Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Fujifilm X-T100 – Preiswerte Einsteigerkamera mit System

Die Digitalkamera Fujifilm X-T100 ist mit unter EUR 700,- eine preiswerte Einsteigerkamera und durch das X-System von Fujifilm jederzeit ausbaubar. Wer eine pfiffige Digitalkamera als Start für sein Hobby Fotografie sucht, ist mit der X-T100 bestens beraten. Hier die Details:

Fujifilm X-T100 in Schwarz

Fujifilm X-T100 in Schwarz

Digitalkamera Fujifilm X-T100 für Einsteiger

Fujiflm bietet für die X-T100 sehr viel Systemzubehör. Die Fotowelt dieser Kameras nennt sich bei Fujifilm das X-System. Darin zur Auswahl enthalten, sind derzeit 26 Objektive, Blitzgeräte und vieles mehr, durch das sich diese Digitalkamera bei Bedarf erweitern lässt. In der ersten Konfiguration ist die X-T100 mit dem Objektiv FUJINON XC15-45mm F3.5-5.6 für unter EUR 700,- zu bekommen. Das macht die Kamera interessant für:

  • Fotografie Einsteiger
  • Familienkamera
  • Zweitkamera
  • Als Videokamera für Vlogger (HD)

Der Vorteil einer spiegellosen Systemkamera wie der X-T100 ist die Austauschbarkeit der Objektive, Blitzgeräte, Makrozwischenringe und vielem mehr. Dabei ist die X-T100 eine ganz kleine und mit etwa 450 Gramm leichte „Überallmitnehmkamera“ (ca. 590 Gramm mit Kitobjektiv XC15-45mm). Sie ist zudem sehr preiswert für Einsteiger der Fotografie und macht tolle Bilder.

X-T100 Kameramodelle in drei Farben: Schwarz, Dunkelsilber und Champagner-Gold

X-T100 Kameramodelle in drei Farben: Schwarz, Dunkelsilber und Champagner-Gold

Video XT100

Die Bedienung

Von der Bedienung her lässt die kleine Große keine Einsteiger-Wünsche offen. Man kann mit der sehr kompakten Digitalkamera in die Fotografie einsteigen und wachsen. Die spiegellose Systemkamera fotografiert mit 24 Megapixeln und verfügt über ein klappbares Display mit Touchscreen. Auf der Oberseite der Kamera finden sich drei Bedienungsräder. Der Autofokus funktioniert tadellos und schnell im Fotomodus wie im Videomodus. Scharfstellen ist ganz einfach auch über den Touchscreen möglich. Einfach dort hin klicken, wo man das Bild scharf stellen möchte.

Fujifilm X-T100 in Dunkelsilber - Ansicht von oben

Digitalkamera Fujifilm X-T100 in Dunkelsilber – Ansicht von oben – Gut zu sehen die drei Wahlräder. Mit dem linken Wahlrad kann man zum Beispiel die Filter oder Filmsimulationen auswählen. Rechts oben das Wahlrad kann man zum Beispiel mit der Belichtungskorrektur (heller / dunkler) oder der Belichtungszeit belegen.

Besonders clever: Die Spiegellose Systemkamera kann direkt am Gehäuse über USB, zum Beispiel mit einer Powerbank, wieder aufgeladen werden, wenn nach etwa 400 Bildern neue Energie benötigt wird. Oder man legt einen mitgenommen Ersatzakku ein, der bei einer spiegellosen Kamera immer ratsam ist.

Mit Hilfe des Smartphone App „FUJIFILM Camera Remote“ kann man die Kamera per Bluetooth® fernsteuern oder auch die Bilder auf das Smartphone herunterladen.

Fujifilm X-T100 mit eingebautem Blitz

Fujifilm X-T100 mit eingebautem Blitz – Fortgeschrittenere Fotografen wählen noch einen Systemblitz für den Blitzschuh. Empfehlung siehe unten.

Filmsimulationen und Kreative Filter

Einer der besonderen Fujifilm Vorzüge sind die verschiedenen Filmsimulationen, die man speziell für Landschaftsaufnahmen, Portraits, Schwarzweiß und andere Aufgaben anwählen kann. Sieht man durch den elektronischen Sucher, so zeigen sich die Filmsimulationen sofort. Man kann dementsprechend auch Schwarzweiß denken und so Motive schnell erkennen, die sich ohne Farbe besonders lohnen.

Die 17 kreativen Filter machen Lifestyle-Bilder mit schrägen Farben, dem Aussehen aus Zeiten des Films und Randabdunklung möglich.

Technische Daten der Digitalkamera FUJIFILM X-T100

  • 24,2 Megapixel APS-C-Sensor
  • Bluetooth®-Technologie für energiesparende Bildübertragung
  • Elektronischer Sucher (EVF)
  • Kleines und leichtes Gehäuse
  • Bis zu 180 Grad schwenkbarer 7,6 cm (3 Zoll) Touchscreen / Display
  • Automatische Motivszenenerkennung
  • ISO 200–12.800
  • Belichtungskorrektur -5.0EV – +5.0EV
  • High-Speed HD-Aufnahme bis zu 4-fach Zeitlupe
  • 17 kreative Filtereffekte
  • 11 Filmsimulationsmodi
  • Integrierter Aufklapp-Blitz
  • Kamerainterner RAW-Prozessor (RAW und JPG speichern möglich)
  • Q-Taste für häufig genutzte Menü-Einstellungen
  • Blitzschuh für externen Blitz (FUJIFILM TTL)
  • RAW / JPG Aufnahmen
  • Serienbilder zwischen 3-6 Aufnahmen pro Sekunde
  • AEB Bracketing 3/5/7 Bilder
  • Video Full HD 1920 x 1080 59.94p / 50p / 24p / 23.98p mit bis zu 30 Minuten Aufnahme

Kamera und Zubehör

Diese Links führen zu Calumet oder Amazon und sind mit großer Erfahrung für Sie ausgewählt:

Kamera schwarz mit FUJINON Objektiv XC15-45mmF3.5-5.6 OIS PZ >>

Kamera dunkelsilber mit FUJINON Objektiv XC15-45mmF3.5-5.6 OIS PZ >>

Kamera champagner mit FUJINON Objektiv XC15-45mmF3.5-5.6 OIS PZ >>

Amazon: Sehr preiswerter Blitz für die Kamera (oben auf Blitzschuh) >>

Amazon: Passende SD-Speicherkarte >>

Test: Klasse Tasche für die Kamera mit Platz für weitere Objektive / Blitz >>

Meine Meinung zur X-T100

Die kleine Einsteigerkamera erleichtert den Einstieg in die Fotografie. Der elektronische Sucher hat vor einer Spiegelreflexkamera so viele Vorteile, weil der Fotograf schon vor der Aufnahme das Bild sieht, was beim Auslösen aufgenommen wird. So kann gerade der Einsteiger bereits vor der Aufnahme das Bild korrigieren in Sachen Farbe, Helligkeit, Schärfentiefe, Autofokus-Schärfe und vielen Dingen mehr.

Das Fotografieren wird mit der Kamera besonders einfach, auch weil man die Kamera auf Grund der geringen Größe und Leichtigkeit überall mit hinnehmen kann. Wer eine Zweitkamera oder ein Videokamera für seine Youtube-Videos benötigt, der ist ebenso mit dieser Kamera preiswert und gut beraten.

Mit der Fujifilm X-T100 kann man aber auch wirklich wachsen und sie als Profikamera nutzen. Selbst erfahrene Fotografen werden extrem zufrieden sein, denn sogar die Anzeige der Schärfentiefe / Hyperfokalanzeige in Metern oder die AEB (Bracketing) wurde in der Kamera implementiert. Für Video  lässt sich sogar ein externes Mikrofon anschließen!

Tipp: Die Fujifilm XT100 würde ich jederzeit einer Spiegelreflexkamera für Einsteiger vorziehen.

Alternative Kameras

Wenn Sie Ihre Kinder beim Spielen mit schnellerer Bildfolge und besserem Autofokus und Video aufnehmen möchten, dann überlegen Sie die Anschaffung der Fujifilm X-T20. Wir haben einen großen Testbericht für Sie darüber geschrieben.

Kritikpunkte negativ

  • Leider steht der ACROS-Schwarzweiß-Filmmodus nicht zur Verfügung. Da gibt es nur einen Schwarzweiß-Modus, allerdings mit Farbfiltern.
  • Im Kit-Objektiv gibt es beim Zoomen kleine Schritte, an denen die Brennweite leicht einrastet. Das kann einen stören.
  • Keine Serienaufnahmen in hoher Frequenz möglich – Keine Sportkamera
  • Video in 4K mit nur 15 Bildern pro Sekunde
  • Langsamer Autofokus bei Gesichtserkennung
  • Der Autofokus im Verfolgungsmodus kann nicht überzeugen (Firmwareupdate?)

Positives

  • Tolle JPG-Qualität
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Für den Preis hervorragendes Display (klappbar und umklappbar)
  • Exzellenter Sucher
  • Aufladbar über USB
  • Griff im Paket enthalten

Immer auf dem Laufenden bleiben

Wenn Sie den Newsletter abonnieren, werden sie ständig auf dem Laufenden gehalten. Neben dem wöchentlichen Newsletter gibt es zu solchen sehr wichtigen Neuigkeiten auch immer ein Sondernewsletter.

In eigener Sache – Der bessere Fujifilm Fotokurs

Möchten Sie gerne Ihre eigene Fotografie ausbauen, dazulernen und suchen einen besseren Fotokurs für Ihre Fujifilm-Kamera? Ich schule individuell (auf Wunsch auch zu Zweit plus Trainer) Fotografie für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der individuelle Kurs schult Ihre Grundkenntnisse oder baut auf Ihren bestehenden Kenntnissen auf und wird genau auf Sie abgestimmt. Mehr noch: die Schulung macht großen Spaß und neben Theorie unternehmen wir auch eine eigene Fotoexkursion.

Informationen zum Fotokurs Fujiflm >>

Individueller Fujifilm Fotokurs

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Test Fujifilm X-T100 – Preiswerte Einsteigerkamera mit System

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.