Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Fuji X-T2 mit dem Samyang 12mm Weitwinkelobjektiv

Wer sich der Landschafts- und oder Architekturfotografie widmet, kommt an einem Weitwinkelobjektiv irgendwann nicht mehr vorbei. Fuji bietet passend zur Kamera das Fujinon XF10 bis 24 mm an. Allerdings schlägt dieses mit fast 1000 € zu buche. Das Samyang bietet hier für Benutzer von MFT- bzw. APS-C Kameras eine echte (auch preisliche) Alternative.

Samyang 12mm Fujifilm X-Mount

Samyang 12/2,0 Objektiv APS-C für Fujifilm X

Mit seiner 12 mm Festbrennweite ist es für APS-C Kameras ein ideales Weitwinkelobjektiv. Das Objektiv wird komplett manuell bedient. Wichtig für den Benutzer ist vorher eine Einstellung in der Kamera vorzunehmen. Der Menüpunkt „Auslösen ohne Objektiv“ muss auf an stehen, denn ansonsten löst die Kamera nicht aus. Es gibt also keine Kommunikation zwischen Kamera und Objektiv.

Das Samyang 12mm muss manuell fokussiert werden und auch die Blende wird direkt am Objektiv eingestellt. Mich hat das bisher überhaupt nicht gestört, zumal das Fokus Peaking mit der Fuji sehr gut funktioniert.  Das Objekt fühlt sich sehr wertig an. Es sind Metall und Kunststoffteile verbaut. Mit einer Lichtstärke von 1:2,0 hat das Samyang 12mm genug Reserven um auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gute Fotos schießen zu können.

Objektiv bei Amazon ansehen oder kaufen >>

Offenblende und Naheinstellgrenze Samyang 12mm

Für knackscharfe Fotos sollte aber wenn möglich nicht so offenblendig fotografiert werden. Die Naheinstellungsgrenze liegt bei 20 cm. Neben dem Fuji X wird das Samyang auch für den Canon M, Micro Four Thirds, Samsung MX und Sony E Anschluss hergestellt. Wen also die manuelle Bedienung nicht abschreckt, bekommt für ca. 350 € ein tolles Weitwinkelobjektiv. Hier noch einige Bilder mit der Fuji X-T2 und dem Samyang.

Objektiv bei Amazon ansehen oder kaufen >>

Tipp von Peter Roskothen zum Samyang 12mm

Samyang 12mm Fujifilm X-MountEinen Autofokus benötigen wir in der Regel bei solchen enormen Weitwinkelobjektiven nicht. Die Hyperfokaldistanz von 1 Meter mit dem Samyang 12mm auf der Fujfilm bei F/8 reicht von 50cm bis Unendlich. Also auf den Deckel des Objektives einen kleinen Kreppstreifen beschriften mit „F/8 – 1 Meter“, dann wissen wir in der Landschaftsfotografie, Architekturfotografie und Reisefotografie sofort, dass unser Bild von 50cm bis Unendlich scharf ist. Man könnte sogar die Blende und die Entfernung sicherheitshalber mit Krepp abkleben. :-)

© Thomas Mayer – Fuji X-T2 mit dem Samyang 12mm Weitwinkelobjektiv

Autor: Thomas Mayer

Eine perfekte Ausrüstung kann die persönliche Kreativität nicht ersetzen. So versuche ich mit kleinem Equipment ausdrucksstarke Fotos zu realisieren. Dabei bin ich auf keinen Bereich in der Fotografie fixiert, denn ich liebe die fotografische Herausforderung. Den Bereich der Bildbearbeitung betreibe ich "Learning by Doing". Umso mehr freue ich mich über jede geglückte Bearbeitung. Ich mache aus ihr keine Philosophie sondern betrachte sie als Teil der Möglichkeiten. Fotografie ist meine Leidenschaft und dies soll in meinen Bildern sichtbar werden.

1 Kommentar

  1. Hallo Thomas,
    ich kann deinen Beitrag nur bestätigen. Das 12mm Samyang benutze ich an meiner Sony A6000 besonders bei Architekturaufnahmen und wenn ich die Weite einer Landschaft darstellen will. Besonders auf Reisen ist das geringe Gewicht und die kleine Abmessung des Objektivs angenehm. Nur bei Gegenlicht bekommt man keine schönen Sonnensterne hin, da braucht man schon etwas höherwertiges.
    Gruß Peter

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.