Vorwort und Editorial *fotowissen-Newsletter - Wertvoll Featured Kameraberatung

Neue Kamera oder neues Objektiv kaufen – Wahrheiten

Neue Kamera oder neues Objektiv kaufen? Foto mit FUJI XF56mm F1.2 R WR.

Sollen Sie eine neue Kamera oder neues Objektiv kaufen? Immer wieder höre ich Fragen, ob es sich lohnt, die Kamera xyz zu kaufen. Hier meine Antwort auf die Frage:

  • Eine Frage vorab
  • Neue Kamera oder neues Objektiv kaufen?
  • Roland Gosebruch: Kameras gestern, heute und morgen
  • Michael Guggolz: Mit Ski durch die Wüste – Fotografischer Reisebericht
  • Detlef Rehn: Samba Fotos – Sambafieber nicht nur in Rio
  • Ingrid Röhrner: ALLES EINS – Ein Motiv, eine Brennweite, eine Blende, eine ISO
  • Fuji XF 56 mm F1.2 R WR im Test Bokehkönig
  • Test Fuji XF 8 mm F3.5 Ultraweitwinkel
  • Makroaufnahmen mit dem Smartphone
  • Fungus zerstört Objektive und Kameras Luftfeuchtigkeit – Die Fungus Kur
  • Dirk TrampedachWem müssen unsere Fotos gefallen? Freude an der eigenen Fotografie
  • Die neue Lust auf Leica
  • Mit Absicht Unscharf fotografieren
  • Test Fotolabore online Entwicklung und Scan
  • Lomografie, was ist das?
  • Nach dem Urlaub Fotos bearbeiten – Tutorial

Eine Frage vorab

In der letzten Woche hatte ich auf Objektiv-Fungus und Kamera-Fungus hingewiesen, der bei den derzeitigen Niederschlägen durch die Luftfeuchtigkeit in unseren Räumen auftreten kann. Drei Tage bei 70 Prozent Luftfeuchtigkeit reichen aus, um Fungus zu produzieren. Wer von Ihnen hat bitte seine Räume mit einem Hygrometer kontrolliert und gehandelt? Ich selbst hatte Tage, an denen ich 70 Prozent oder mehr in gelüfteten Räumen feststellte.

Ich habe von Ihnen wenig Feedback bekommen und bitte Sie um einen kurzen Kommentar unter dem Fungus-Artikel, vielen Dank!

Kommentar zu Fungus zerstört Objektive >>

 

Neue Kamera oder neues Objektiv kaufen

Diese Woche bekam ich die wiederholte Frage nach einer neuen Kamera. Vor allem viele Männer glauben, dass eine neue Kamera sofort bessere Fotos produziert. Das ist falsch, es sei denn, es geht um Quantensprünge in der Funktionalität. Nur mal als Beispiel: Viele hervorragende Wildlifefotografen drücken selten auf den Auslöser, dafür aber im rechten Moment. Was dahintersteckt ist Übung, keine modernste Kamera mit einer Serienbildfunktion von 40 Fotos pro Sekunde.

Macht diese neue Kamera Sinn für mich?

Vergleichen wir das mal mit dem Gitarrenspielen. Wenn ich das Geld hätte, könnte ich heute eine Konzertgitarre von € 7.000,- kaufen und würde darauf als Anfänger keine bessere Musik machen, als auf den Gitarren, die ich nutze. Mit Übung und dem wöchentlichen Besuch meines geschätzten Musiklehrers Martin Pramanik hingegen, wird die Qualität meiner Fingerübungen besser. Wohlgemerkt investieren Musikschüler gerne in ein tägliches Training und einen wöchentlichen Unterricht! Und so sind viele Fotografen immer wieder besser beraten, nicht nach einem neuen Kamerabody zu suchen. Übung und Training (besser 1:1 als in einer Gruppe) sind viel wichtiger.

Ein anderes Beispiel: Viele FotografInnen gehen den Weg zurück zur analogen Fotografie. Wir nehmen eine alte Kleinbildkamera für 35 mm Fotografie oder eine Mittelformatkamera wie eine Rolleicord, Pentax 67 für 120er Rollfilm. Das ist kein Upgrade wie von einer Nikon Z6 auf eine Z6 Mark II, von einer Canon R6 auf eine R6 Mark II, von einer Sony Alpha RIV auf eine Alpha RV. Es ist ein absolutes Downgrade auf eine Kamera mit wenigen Automatiken, zu der man noch einen externen Belichtungsmesser mitnehmen muss. Oftmals sind diese Kameras noch im Bestand oder können für wenige hundert Euro bei eBay erworben werden. Glauben Sie mir, mit diesen alten Kameras können Sie bessere Fotos schießen, als mit einer hypermodernen, die mit allem möglichen Schnickschnack ausgestattet ist. Bessere Fotos hängen oft mit der Konzentration auf das Motiv, die Belichtung, den Bildausschnitt zusammen. Mit dem analogen Film überlegen Sie dreimal, bevor Sie auf den Auslöser drücken.

Für den Fall, dass Sie die Preise einmal interessieren, hier ein paar Beispiele für alte analoge Kameras:

Gebrauchte analoge Pentax K2 DMD bei eBay >>

Gebrauchte Rolleicord 6×6 bei eBay >>

Gebrauchte Pentax 67 bei eBay >>

Hinweise zum sicheren Kauf bei eBay
  • Bitte denken Sie daran, dass der Kauf im Ausland oft Steuern verursacht, die Sie zusätzlich zahlen müssen.
  • Lassen Sie sich niemals auf eine Nachricht ein, dass eine andere Zahlungsart bevorzugt wird.
  • Zahlen Sie sicher mit eBay Käuferschutz (PayPal).
  • Vermeiden Sie Überweisungen (nicht sicher).
  • Nutzen Sie ein absolut sicheres Passwort, welches Sie nicht herumliegen lassen.
  • Schauen Sie sich die eBay Sicherheitsvorkehrungen an.
  • Ich achte auf die Bewertung des Verkäufers > 99 %.

Zenit der Kamera-Technik erreicht

Ich bin überzeugt, dass die Kamera-Hersteller derzeit vor allem noch neue Kameragehäuse produzieren, um Geld zu verdienen, nicht um uns besseres Material zur Verfügung zu stellen. Die Unterschiede zwischen einer Sony A6600 und A6700 sind so marginal, so langweilig, dass sich ein Wechsel nur dann lohnt, wenn man eine alte Kamera-Version besitzt und die neue Kamera wirklich ersehnte Funktionen liefert (etwa ein Wechsel von A6000 auf A6700).

Der Zenit der Kameratechnik ist längst erreicht.

Alle jetzt erscheinenden Kameras haben den Zenit erreicht. Es kommt jetzt wenig Aufregendes in dem Bereich. Neue Kameras führen nicht automatisch zu besseren Fotos. So ist ein Wechsel vom Kamera xyz auf xyz Mark II nicht unbedingt sinnvoll, sondern meist herausgeschmissenes Geld. Die bewusste Modellpflege der Kamerahersteller, sei es von einer Leica M10 Monochrom auf Leica M11 Monochrom, von Canon EOS R6 auf R6 Mark II oder von einer Fuji X-S10 auf X-S20 bringt den meisten FotografInnen keinen Benefit. Oder höchstens einen kleinen Unterschied (Tieraugenerkennung ist für die Tierfotografie oder Wildlifefotografie natürlich interessant).

Sie können weitaus besser Ihr Geld in Fotokursen plus zusätzlichen Optiken, beispielsweise in hervorragenden Festbrennweiten investieren. Mit dem alten Kamerabody und einem 85 mm F1.8 oder einem 50 mm F1.4, Fuji XF 56 mm F1.2 (Titelfoto) werden Sie kreativ und die Optik beschert Ihnen meistens größere persönliche Fortschritte, als ein neuer Kamerabody. Auch das aber besser in Kombination mit einem Training.

Influencer und andere gierige Menschen

Jeden Tag finden wir auf YouTube wieder neue Videos von Influencern, die uns glauben machen wollen, die Sony A6700 sei die eierlegende Wollmilchsau und der Wechsel von einer A6000 auf die A6700 sei sinnvoll. Jeden Tag finden wir willige Opfer der Industrie, vor allem auch die Hochglanzmagazine, die eine Fuji X-S20 über den Klee loben. Keine Frage, das sind ausgezeichnete Kameras, aber das waren die Vorgängermodelle auch.

Sie können viel Geld sparen, wenn Sie nicht auf Influencer-Mist hereinfallen und sich bei *fotowissen ehrlich informieren. Und ich halte den Erwerb eines Makroobjektivs, alternativ von Makro-Zwischenringen oder einer offenblendigen Festbrennweite in der Regel für viel sinnvoller, um wieder ein neues wunderbares Genre zu Ihren Fotothemen hinzuzufügen.

Makrofotografie

Erst gestern war ich mit einem Fotografen im Grefrather Park und habe ihm die Motive gezeigt, die ich entdecke. Darunter waren viele Makromotive, die für uns Menschen erst gar nicht sichtbar sind und sich erst mit der Makrofotografie eröffnen. Da der Teilnehmer kein eigenes Makroobjektiv besaß, lieh ich ihm mein heißgeliebtes XF 30 mm F2.8 Makroobjektiv. Bei solchen Trainings gehe ich auch gerne mal auf die Schwarzweißfotografie ein, zeige neue Perspektiven, Ideen für die eigene Fotografie, die auch nach einem Fotokurs sofort motivieren. Klar können das auch ganz andere Fotothemen sein, je nach Geschmack und Interesse. Und immer wieder weise ich auf den Ausdruck der Fotografien hin.


*fotowissen Test Canon Selphy CP 1500

Tipp: Dieser kleine Drucker macht riesige Freude für die Fotos auf hervorragender Qualität im Postkartenformat:

Kaufen bei Foto-Koch >>

*fotowissen Testbericht >>


Titelfoto
Das Titelfoto habe ich bei einem Fotokurs im Park mit dem Fuji XF 56 mm F1.2 R WR fotografiert. Das Foto ist ein Beispiel für eine sinnvolle Erweiterung der Fotoausrüstung mithilfe einer offenblendigen Festbrennweite für ein wunderschönes Bokeh (hier Vordergrundunschärfe und Hintergrundunschärfe). Für das Titelfoto ist die Kamera vollkommen nebensächlich. Die Aufnahme hätte ich genauso gut mit einer X-T20, X-T2 oder anderen Fujifilm X-System-Kameras schießen können.

Neue Kamera oder neues Objektiv kaufen?

Fazit neue Kamera oder neues Objektiv

Eine neue Kamera kann im Einzelfalle Sinn machen (etwa wenn Sie die neuen Funktionen oder einen zweiten Kamerabody benötigen), meist ist aber Übung oder Training viel wertvoller. Und Motivation ebenfalls. Motivation zur Fotografie ist übrigens ein Motto von *fotowissen, welches wir immer wieder in unseren Beiträgen aufgreifen. Viele dieser motivierenden Beiträge finden Sie unten kostenlos und wertvoll, neu für Sie bereitgestellt:

 

Kameras, Ski, Samba und Kornfeld

Was haben Kameras, Ski, Samba und Kornfeld gemeinsam? Alle vier Artikel stammen von *fotowissen Autoren, die sich die Mühe gegeben haben, besondere Fotos und Beiträge zu publizieren, aus denen Sie viele Ideen schöpfen können. Bitte schreiben Sie den vier AutorInnen Roland Gosebruch, Michael Guggolz, Detlef Rehn und Ingrid Röhrner für die investierte Mühe und die Zeit einen dankenden Kommentar unter die Artikel:

 

Roland Gosebruch: Kameras gestern, heute und morgen

Roland Gosebruch hat die Kameras der Vergangenheit, von heute und morgen betrachtet und erzählt so interessant und lebendig, dass es ein Vergnügen ist, ihm zu folgen. Mit dabei sind wertvolle Informationen über vergangene Kameras:

Kameras gestern, heute und morgen >>

 

Michael Guggolz: Mit Ski durch die Wüste – Fotografischer Reisebericht

Der Tropfenguru Michael Guggolz ist mit Freunden in der Wüste Namib Ski gefahren. Die Anstrengung hat er in einem atemberaubenden Bericht mit wunderbaren Fotos festgehalten.

Mit Ski durch die Wüste – Fotografischer Reisebericht >>

 

Detlef Rehn: Samba Fotos – Sambafieber nicht nur in Rio

Unser *fotowissen-Autor in Japan hat seine Fotos mit einem wunderbaren Bericht zum Samba-Umzug in Tokio veröffentlicht. Für Einsteiger und Fortgeschrittene sind Informationen dabei, wie Sie eine solche oder ähnliche Veranstaltung fotografieren.

Samba Fotos – Sambafieber nicht nur in Rio >>

 

Ingrid Röhrner: Alles Eins

Ingrid hat Ihnen bereits im August 2022 einen wundervollen Beitrag bereitgestellt, der mit einer Brennweite, einer Blende und einer ISO fotografiert wurde. Ingrid suchte sich ein Kornfeld für diese Aufgabe. Auch für uns Fotografen ist diese Fotoidee eine hervorragende Anregung:

ALLES EINS – Ein Motiv, eine Brennweite, eine Blende, eine ISO >>

 

Test Fuji XF 56 mm F1.2 R WR Festbrennweite

Das legendäre XF 56 mm Mark I wurde ersetzt durch das Mark II, welches auch wettergeschützt ist. Hat dieses Objektiv den *fotowissen Test bestanden?

Fuji XF 56 mm F1.2 R WR im Test Bokehkönig >>

In einer der letzten Wochen war es dieses Fuji 8 mm Objektiv im Test:

Test Fuji XF 8 mm F3.5 Ultraweitwinkel >>

 

Makroaufnahmen mit dem Smartphone

Diese Makroaufnahmen können Sie mit jedem Smartphone, egal welche Marke belichten. Sie benötigen aber das kleine und preiswerte Makroobjektiv für Ihr Smartphone. Dann können Sie kleine Dinge entdecken, die Sie so noch nie gesehen haben. Oder den bunten Strauß Blumen fotografieren. Motto: Nah ran ans Motiv:

Gartenfotografie mit iPhone Makrofotos >>

Wer alternativ mal mit seiner Bridgekamera oder Systemkamera mal Makrofotos schießen möchte:

Makro Zwischenringe >>

 

Fungus zerstört Objektive und Kameras Luftfeuchtigkeit – Die Fungus Kur

Fotografie kann richtig teuer werden. Vielleicht haben Sie bemerkt, dass der ständige Regen eine unglaublich feuchte Luft verursacht. Die haben Sie zwangsläufig auch schnell in Ihren Räumen und im Keller. Dabei werden Objektive oft vollständig unbrauchbar durch den Pilz, den Objektiv-Fungus. Was Sie tun können und wie Sie vorgehen, um Ihre wertvolle Fotoausrüstung zu beschützen:

Fungus zerstört Objektive und Kameras Luftfeuchtigkeit >>

 

Dirk Trampedach: Wem müssen unsere Fotos gefallen? Freude an der eigenen Fotografie

Dirk stellt eine philosophische Frage. Wem müssen unsere Fotos gefallen, ist die Frage, die sich vielleicht viele schon einmal gestellt haben oder zumindest im Hinterkopf haben. Reicht es, wenn die Fotos mir selbst gefallen? Oder müssen wir die Fotos ausstellen und weiterleiten, damit sie anderen gefallen?

Wem müssen unsere Fotos gefallen? Freude an der eigenen Fotografie >>

 


Tipp: Bitte kalibrieren Sie unbedingt Ihren Monitor. Zur Bildbearbeitung sollten Sie akkurate Farben und Helligkeiten sehen dürfen. Mein Tipp (Testbericht):
Calibrite Display Pro HL: Professionelles Display-Farbkalibrierungs-Gerät für anspruchsvolle Kreative bei Amazon
  • Der neue Standard für Display-Kalibrierungsgeräte, die bis zu 3.000 Nits messen können

 

Die neue Lust auf Leica

Vielleicht fragen Sie sich, warum Leica seit Jahrzehnten auf Erfolgskurs ist. Schließlich sind Kameras und Objektive nicht günstig. Dennoch macht sich bei vielen, meine Wenigkeit inklusive, eine neue Lust auf Leica breit. Eine Analyse:

Die neue Lust auf Leica >>

 

Mit Absicht Unscharf fotografieren, unscharfe Fotos

Natürlich waren auch unscharfe Fotos unter den Ergebnissen der drei Tage. Die meisten dieser unscharfen Fotografien waren aber kein Ausschuss. Oftmals sind auch nicht ganz so scharfe Fotos oder solche mit bewusster Unschärfe eine Bereicherung. Dieser Beitrag widmet sich der Kunst der Unschärfe:

Mit Absicht Unscharf fotografieren – Traumhafte Fotos >>

 

Test Fotolabore online Entwicklung und Scan

Wer seine analogen Filme entwickeln lassen möchte, der ist auf eine Fotolabor angewiesen. Doch nur wenige Fotolabore machen die Arbeit gut und auch für Lomografie-Fans wertvoll. Hier ein Überblick der Fotolabore:

Test Fotolabore online Entwicklung und Scan >>

 

Lomografie, was ist das?

Was ist Lomografie eigentlich genau? Und was macht die Lomografie Bewegung? Hier ein Bericht:

Lomografie was ist das? >>

 

Nach dem Urlaub Fotos bearbeiten – Tutorial

Wer jetzt gerade aus dem Urlaub zurückkommt, der hat vielleicht hunderte digitale Fotos im Gepäck. Aber wie geht man vor, wenn man bei der Archivierung und bei der Bildbearbeitung Zeit sparen möchte? Tutorial:

Nach dem Urlaub Fotos bearbeiten – Tutorial >>

 

Urlaubspause: Jung gebliebene Artikel

Falls Sie eine Urlaubs-Pause eingelegt hatten, durchstöbern Sie hier die Artikel der letzten 30 Tage:

*fotowissen Artikel der letzten 30 Tage >>

 

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Neue Kamera oder neues Objektiv kaufen


In eigener Sache (Werbung für die besten Fotokurse, seit es Handbücher gibt):

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenIndividueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung

Möchten Sie tiefer in die Bildbearbeitung einsteigen, an einer guten Software arbeiten, das Ziehen der Regler verstehen und selbst Bilder mit WOW-Effekt aus Ihren Fotografien erzeugen? Dann sind Sie richtig beim individuellen Fotokurs Bildbearbeitung, der genau auf Ihrem Wissen aufbaut und Ihnen garantiert große Augen Ihrer Verwandten und Freunde beschert:

Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung >>

Individueller Online Fotokurs Fotoschule Roskothen
Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung Fotoschule Roskothen

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Möchten Sie noch schönere Fotos belichten und damit Ihre Lieben überraschen? Möchten Sie wissen, wie Ihre Kamera im Detail funktioniert? Oder sind Sie schon länger dabei, benötigen aber noch mal einen richtigen Schub nach vorn, was die Kunst des Sehens, die Bildgestaltung und die Kunst des Fotografierens angeht? Dann ist der individuelle Fotokurs der beste für Sie, denn hier können Sie alle Ihre Fragen stellen, wir gehen genau auf Ihre Kamera ein und bauen einfach schnell Ihr Wissen aus:

Individueller Online-Fotokurs Fotografie >>

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Neue Kamera oder neues Objektiv kaufen - Wahrheiten - *fotowissen

Hilfeaufruf von *fotowissen

*fotowissen leistet journalistische Arbeit und bittet um Ihre Hilfe. Uns fehlen in diesem Jahr noch etwa € 27.000,- um den Server, IT, Redaktion und um die anderen Kosten zu decken. Bitte beschenken Sie uns mit dem Spendenbutton, sonst müssen wir in Zukunft die meisten Artikel kostenpflichtig bereitstellen. Das wäre schade, auch weil das weitere unkreative Aufgaben stellt, die wir zeitlich kaum stemmen wollen. Vielen Dank!

Mit Paypal für *fotowissen schenken. Vielen Dank!

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

FeaturedKameraberatungVorwort und Editorial *fotowissen-Newsletter - Wertvoll

Geschrieben von:

Spiegelreflexkamera Für Einsteiger – Empfehlung

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

6 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Im genannten Beispiel zu “pro oder contra” neue Kamera wage ich sogar zu behaupten, dass eine (“nur” eine, aber für mich wichtige) Funktion fehlt, und zwar die Möglichkeit, Apps zu installieren (ich nutze gerne die App silky water zur komfortablen Langzeitbelichtung). Nachdem Olympus bzw. OMDS das (halbwegs) in der M5 und M1 implementiert hat, war das für mich der letzte Anstoß, von Sony Abstand zu nehmen (full frame hat mich noch nie wirklich gereizt). Generell mag ich es nicht, wenn Nachfolger weniger Funktionen als Vorgänger haben – man muss sie ja nicht nutzen, aber als Kunde hätte ich doch zumindest gerne die Möglichkeit.

  • Momentan bin ich im Kampf mit mir selbst. Ich besitze eine Sony Alpha 6000 seit einigen Jahren. Würde behaupten, ich beherrsche das Gerät recht gut und hab die Grundlagen der Fotografie ganz gut drauf (OK, Bildkomposition sollte ich mir weiter genauer anschauen). Mich reizt seit einer Weile der Umstieg auf Vollformat. Einfach weil mir der Look der Bilder so gut gefällt. Jetzt plagt mich mein Gewissen, lieber neues Objektiv für die alte 6000 oder doch mehr Geld in die Hand nehmen und in etwas moderneres stecken? Ich bin selbst immer wieder überrascht was für gute Fotos ich mit der kleinen Kamera machen kann. Dann taucht die Frage auf: Was wäre noch möglich?
    Hachja, es ist ein Kampf.
    Aber ein schöner Artikel!

    • Ja, das ist nicht einfach, aber Sie werden das richtig entscheiden, Martin,

      ich wünsche Ihnen viel Erfolg und egal mit welcher Kameraausrüstung, viel Freude!

      Herzlich,
      Peter R.

  • Letzten Endes stellt sich für mich die Frage nicht ob ich eine neue Kamera brauche. Wenn man, wie ich, vom Makrofieber gepackt wird, merkt man schnell wo die Grenzen liegen. Ich fotografiere schon seit 5 Jahren mit der Nikon D5600. Ich brauche keine neue Kamera. Ich habe in den letzten 5 Jahren noch nie meine Kamera fallen gelassen. Als Makrofotograf reichen mir schon 5 Bilder/sec. vollkommen aus, was heute jede Spiegelreflexkamera packt. Bei meinen Motiven kommt es nicht darauf an, dass ich die Einstellungen besonders schnell mache. Daher vermisse ich kein vorderes Einstellrad. Meine Einstellungen mache ich oft mit dem Bildschirm zur Schärfekontrolle, deshalb ist ein großer Sucher nicht relevant. Die Bildqualität von größeren Sensoren ist nach meinen eigenen Tests nicht so viel besser, dass ich das Drei- bis Vierfache dafür bezahlen will. Mit der Bildqualität meiner D5600 bin ich absolut zufrieden. Ich mache keine Drucke die größer als 90 x 60 sind. Daher reichen mir die 24 MP vollkommen aus. Ich ersetze die Kamera erst wenn sie kaputt geht und sich eine Reparatur nicht mehr lohnt.

    • Hallo Joachim,

      Ihre Einstellung ist ökologisch vorbildlich, ich kann Sie gut verstehen! Danke für Ihren geschätzten Kommentar.

      Herzlich,
      Peter R.

  • Lieber Peter,

    wieder ein Thema zum Nachdenken am Sonntagmorgen – aber das Wetter hilft…
    Natürlich hast Du recht mit Deinen Feststellungen. In einer Art ‘Beißreflex’ zu verfallen wenn eine neue Kamera auf den Markt kommt die ja sooo viel besser sein soll als das Model mit dem man (oder frau) gerade unterwegs ist.
    Mir hilft da immer sehr dass ich mich erst einmal hinsetze und die Fakten zusammenschreibe. So muss ich für mich selbst erst einmal die Argumente ‘sortieren’ und bewerten.
    Nachdem das Thema dann für eine Zeit beiseitegelegt ist relativiert sich der ‘Beißreflex’ oft von selbst – vorausgesetzt es gelingt den kleinen ‘Selbstbetrug’ etwas unbedingt zu wollen und deshalb die Argumente entsprechend gewichtet…
    Dieses Vorgehen hat meine X-T3 vor dem Austausch gegen eine X-T5 bewahrt und rückblickend bin ich froh darüber.
    Sollte sich Fuji allerdings Deine berechtigte Kritik zu Herzen nehmen werde ich auch hier neu überlegen müssen – hoffentlich ohne Beißreflex..

    Gruß
    Herbert

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Suche nach Kategorien

Beiträge letzte 30 Tage

Paypal Schenkung für *fotowissen

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Bericht hierzu >>

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Diese Links sind entweder mit einem Einkaufswagen-Symbol oder mit einem *-Symbol gekennzeichnet. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äußern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr …

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>