Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Canon – Kameras, Objektive und Zubehör

Canon Kameras und ObjektiveCanon (Inc.) ist eine japanische Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in Tokio. Das weltweit operierende Unternehmen wurde 1937 als Präzisionsunternehmen für die optische Industrie gegründet. Im November 2009 übernahm der Hersteller den Druckerhersteller Océ. Immer noch ist Canon der größte Kamerahersteller der Welt.

Unternehmenssparten

Die Aktiengesellschaft ist in vielen Sparten tätig. Der Verbraucher kennt das Unternehmen als Kamerahersteller, Objektivhersteller und Hersteller für fotografisches Zubehör. Jedoch ist Canon noch in vielen anderen Sparten tätig. Darunter Teleskoptechnologie, Medizinische 3D-Darstellungen, 3D-Erkennung für Roboter, DNA-Test Hardware, Drucker, Großformatdrucker, 3-D Drucker, Kommerzielle Fotodrucker, Kopierstraßen und vielem mehr.
Die Kamerabranche mit Objektiven, Kompaktkameras, Camcordern, Videokameras für Kinoformate, Scanner und vielem mehr ist nur eines der Standbeine, die man in Deutschland und Europa besser kennt. Der Bereich macht 2015 etwa 33% der Umsätze des Unternehmens aus. Der Bürobereich (Office) hingegen lag mit 56% der Umsätze vorne. Der umsatzstärkste Markt für Canon Inc. insgesamt liegt in Amerika (30%), gefolgt von Europa (28%), Asien plus (23%) und Japan (19%).

Kamerageschichte

Die über lange Jahrzehnte erfolgverwöhnte Firma stellte in der Vergangenheit sehr gute und innovative analoge Kameras her. 1984 begann das Unternehmen seine digitale Kamerageschichte. Die erste digitale Spiegelreflexkamera baute Canon im August 2000 mit der EOS D30, welche 3,1 Megapixel bot. Die erste digitale Vollformat-Spiegelreflex folgte erst Ende 2002 mit der EOS 1Ds und immerhin 11 Megapixeln.

DSLR – Digitale Spiegelreflexkamera

Die Modellbezeichnungen der bekannten digitalen Spiegereflexkameras seid einstellig bis vierstellig. Die vierstelligen und dreistelligen Modelle (EOS 1300D, EOS 750D) zielen auf Einsteiger und Amateure. Zweistellige Modellbezeichungen (EOS 80D) bieten Funktionen für fortgeschrittenere Fotoamateure und Semi-Profis. Die einstelligen Produktbezeichnungen (1Dx, 1Dx Mark II, 5D, 7D,…) werden von engagierten Fotoamateuren und Profifotografen genutzt. Je kleiner die Zahlenfolgen, desto besser ausgerüstet und verarbeitet sind die DSLRs. Die Profimodelle erhalten speziellen Wetterschutz und Magnesiumgehäuse für sehr lange Lebensdauer. Die Funktionstüchtigkeit und Zuverlässigkeit der Kameras von Canon ist sehr bekannt.

Die derzeit erfolgreichsten Kameramodelle (DSLR – digitale Spiegelreflexkamera) von Canon sind die EOS D80 und das Profimodell EOS 1D X Mark II.

DSLM – Digitale Systemkamera mit Wechseloptik ohne Spiegelmechanik

Mit den modernen spiegellosen Kamerasystemen mit Wechseloptik (DSLM) wie der EOS M5 zielt Canon auf junge Menschen, vor allem auf Frauen. Fans der japanischen Marke warten seit Jahren auf hervorragende spiegellose Systeme für die existierenden Objektivserien. Zur Photokina 2016 wurde die EOS M5 vorgestellt, die zum ersten Mal die langjährigen Erwartungen vieler Markenkenner erfüllt. Im Herzen der M5 arbeitet ein APS-C Sensor (1,6x). Fans warten seit langem auf spiegellose Vollformatkameras (1x) mit elektronischem Sucher (DSLM – digitale Systemkamera ohne Spiegel), die das Unternehmen dem Markt trotz wachsender Konkurrenz bislang nicht anbietet.

Kompaktkameras

Der Verkauf preiswerter Kompaktkameras ist im zweiten Quartal 2016 wegen der Beliebtheit der Smartphones stark zurück gegangen. Das japanische Unternehmen konzentriert sich seither in diesem Bereich erfolgreich auf die kompakten Premiummodelle. Jedoch hat das Erdbeben in Kumamoto im April 2016 auch Canon bei der Sensorproduktion erheblich zugesetzt.

Jüngste Entwicklung in Sachen Kameras

Der Kamerahersteller baut jährlich nach eigenen Angaben etwa 5,5 Millionen Spiegelreflexkameras. In 2016 wollte man versuchen die Profitabilität dieser Kameras zu erhöhen. Der Konsument merkt dies im Amateursegment und Profisegment der Kameras in diesem Jahr in Europa an steigenden Preisen, die bei der Presse und beim Verbraucher zu vielen negativen Bemerkungen führt.


Canon EF-S 17-55mm 2,8 IS USM – Mein *Lieblingsobjektiv
6.Okt

Canon EF-S 17-55mm 2,8 IS USM – Mein *Lieblingsobjektiv

Mein erstes Objektiv EF-S 17-55mm Ich habe mit dem Canon EF-S 17-55mm 2,8 IS USM  alles, wirklich alles fotografiert Das Canon EF-S 17-55mm ist teuer, es ist schwer, aber es kann auch viel...

Mehr
Canon Tilt- / Shift-Objektive (TS-E)
23.Jun

Canon Tilt- / Shift-Objektive (TS-E)

Die Nikon oder Canon Tilt- / Shift-Objektive (TS-E Objektive) können ein guter Grund sein, auch heute noch Nikon oder Canon Spiegelreflexkameras zu kaufen. Stürzende Linien waren gestern....

Mehr
Offenblende Vergleich Spiegelreflex versus Spiegellose Systemkamera DSLM
18.Jun

Offenblende Vergleich Spiegelreflex versus Spiegellose Systemkamera DSLM

Gerade habe ich Ganzkörper Portraits bei Offenblende F/1.2 und F/1.8 fotografiert. Dabei habe ich eine digitale Spieglreflex versus digitale spiegellose Systemkamera DSLM getestet. Das...

Mehr
Canon TS-E 90mm f/2.8 – Test und Praxisbericht
21.Apr

Canon TS-E 90mm f/2.8 – Test und Praxisbericht

Das Canon TS-E 90mm f/2.8 Objektiv ist ein sogenanntes Tilt- / Shift-Objektiv. Es hat keinen roten Ring, obwohl es in meinen Augen einen zeigen dürfte. Der rote Ring zeichnet bei Canon...

Mehr
Neue Kamera? Welche? Welches System? Unter 1000 €? *Meinung
21.Nov

Neue Kamera? Welche? Welches System? Unter 1000 €? *Meinung

Zeitgleich mit Peters Artikel https://www.fotowissen.eu/kameras-weihnachten-2018/ wurde dieser von mir fertig, allerdings haben wir andere Ansätze zum gleichen Thema. Neue Kamera? Welche?...

Mehr
Photokina 2018 Einsichten und Tipps für Besucher – Teil 2
27.Sep

Photokina 2018 Einsichten und Tipps für Besucher – Teil 2

Gehen Sie noch zur Photokina 2018 oder waren bereits dort? Schon im ersten Teil über die Photokina 2018 habe ich einige der wichtigsten Neuerungen zusammengefasst. Als Besucher der Photokina...

Mehr