Objektiv Test Aktuell FotoWissen Fujifilm Testbericht

Fuji XF 56 mm F1.2 R WR im Test Bokehkönig

Fuji Fujinon XF 56 mm F1.2 R WR im Test

Das Fuji XF 56 mm F1.2 R WR Objektiv im Test: Beim ausführlichen Test zeigt sich, ob die offenblendige Festbrennweite ihr Geld wert ist und ob die Linse Freude bereitet. Großer *fotowissen Testbericht des spannenden Fujinon XF 56mm F1.2 R WR:

Wie gut ist das XF 56 mm F1.2 R WR tatsächlich?

Ist das XF 56 mm ein Bokehkönig?

Test Fuji XF 56 mm F1.2 R WR Festbrennweite

Beim Test ist nicht die erste Version des legendären Fujinon XF 56 mm F1.2 R (Mark I) gemeint, welches von Fujifilm nicht mehr produziert wird. Das ältere XF 56 mm wurde von mir bereits getestet und für gut befunden. Es ist preiswert gebraucht zu bekommen.

Fujifilm hat ein zweites XF 56mm F1.2 herausgebracht, ein 56mm F1.2 Mark II sozusagen. Viele der alten Objektive werden gerade von Fujifilm einer Revision und Neuauflage unterworfen, um den höher auflösenden X-Trans-Sensoren gerecht zu werden. Ich habe auch diese spannende Festbrennweite für uns Fuji-Fotografen getestet.

Fuji Fujinon XF 56 mm F1.2 R WR im Test
Fuji Fujinon XF 56 mm F1.2 R WR im Test

Gemeinhin gilt eine 56 mm Brennweite an den Fujifilm APS-C-Kameras als Portraitobjektiv oder Modeobjektiv. Aber natürlich kann man damit mehr Fotothemen aufnehmen als ausschließlich Portraits. Es eignet sich genauso gut für Fotografen, die Stillleben, Naturfotos und ein wunderschönes Bokeh schätzen. Auch für Straßenfotografen ist die etwa 85 mm kleinbildäquivalente Optik für etwas längere Distanzen exzellent. Im Grund kann man mit dem 56 mm Objektiv vieles fotografieren, was mir selbst erst klar wurde, als ich in Lightroom die Fotos zählte, die ich mit dem 56 mm Mark I belichtete. Es waren derer fast 16.00o Aufnahmen. Also kein überflüssiges Objektiv, sondern ein sehr beliebtes und häufig genutztes.

Wie vermutlich bekannt, sind nicht alle älteren XF-Objektive an den neuen 40-Megapixel-Kameras gleichermaßen gut nutzbar, denn die älteren Fujinon-Objektive waren ursprünglich für 26-Megapixel-Kameras gerechnet. Noch dazu hat der japanische Hersteller dem 56 mm Mark II auch eine Tauglichkeit in feuchter und staubiger Umgebung hinzugefügt (WR = spritzwassergeschützt und staubgeschützt). Das ist insbesondere für Naturfotografen und Straßenfotografen interessant, die oft diese Brennweite für Ihre Aufnahmen schätzen. Aber natürlich geht es bei der Weiterentwicklung vor allem darum, die bestmögliche Bildqualität zu erreichen an den hochauflösenden Kameras X-H2 oder X-T5, sowie den Folgekameras der Zukunft.

Hat auch das Fuji XF 56 mm F1.2 R WR das Zeug zum legendären Fujifilm-Objektiv?

Empfohlene Fujifilm Objektive für die 40-Megapixel-Kameras der X-Trans-Serie:
Die besten Fujifilm Objektive für 40 Megapixel Kameras X-System
*fotowissen Testbericht bei Foto Koch bei Foto-Erhardt bei Calumet
Festbrennweiten:
XF 8 mm F3.5 R WR (¹) *fotowissen Test XF 8 mm XF 8 mm XF 8 mm
XF 16 mm F2,8 R WR XF 16 F2,8 XF 16 F2,8 XF 16 F2,8
XF 18 mm F1.4 R LM WR (¹) *fotowissen Test XF 18 XF 18 XF 18
XF 23 mm F2 WR XF 23 F2 XF 23 F2 XF 23 F2
XF 23 mm F1.4 R LM WR Mark II (¹) *fotowissen Test XF 23 mm XF 23 mm XF 23 mm
XF 27 mm F2.8 R WR XF 27 XF 27 XF 27
XF 30 mm f/2,8 R LM WR Macro (¹) *fotowissen Test XF 30 XF 30 XF 30
XF 33 mm F1.4 R LM WR (¹) *fotowissen Test XF 33 mm F1.4 XF 33 mm F1.4 XF 33 mm F1.4
XF 35 mm F2 R WR (¹) XF 35 mm F2 XF 35 mm F2 XF 35 mm F2
XF 50 mm F1.0 R WR (¹) *fotowissen Test XF 50 F1 XF 50 F1 XF 50 F1
XF 50 mm F2 R WR XF 50 F2 XF 50 F2 XF 50 F2
XF 56 mm F1.2 R WR (¹) *fotowissen Test XF 56 XF 56 XF 56
XF 80 mm F2.8 R OIS LM WR Macro (¹) *fotowissen Test XF 80 mm XF 80 mm XF 80 mm
XF 90 mm F2 R LM WR XF 90 mm XF 90 mm XF 90 mm
XF 200 mm F2 R OIS LM WR XF 200 mm XF 200 mm XF 200 mm
Zoomobjektive bei Foto Koch bei Foto-Erhardt bei Calumet
XF 8-16 mm F2.8 R LM WR (¹) *fotowissen Test XF 8-16 mm XF 8-16 mm XF 8-16 mm
XF 16-55 mm F2.8 R LM WR XF 16-55 XF 16-55 XF 16-55
XF 18-120 mm F4 LM PZ WR XF 18-120 XF 18-120 XF 18-120
XF 50-140 mm F2.8 R OIS LM WR (¹) *fotowissen Test XF 50-140 XF 50-140 XF 50-140
XF 70-300 mm F4-5.6 R OIS LM WR (¹) *fotowissen Test XF 70-300 XF 70-300 XF 70-300
XF 100-400 mm F4.5-5.6 R OIS LM WR (¹) *fotowissen Test XF 100-400 XF 100-400 XF 100-400
XF 150-600 mm F5.6-8 R OIS LM WR (¹) *fotowissen Test XF 150-600 XF 150-600 XF 150-600
¹ Die besten Fujifilm Objektive für Sie getestet
Fujifilm Objektiv-Legende

Legende der Fujinon Abkürzungen

XF = Diese Objektivreihe ist überwiegend aus Metall gefertigt und hat größere Blendenöffnungen.

R – Diese Fujinon Objektive besitzen einen Blendenring. Dieser Blendenring fehlt zum Beispiel an dem flachen XF27mm F2.8 (35mm KB-äquivalent). Beim Pancake wird die Blende über das vordere Einstellrad der Kamera vorgenommen.

WR = Weather Resistant, dt. Wetterresistent / staubgeschützt und spritzwassergeschützt.

LM = Linear Motor für den Autofokus. Schnell und leise. Hierauf sollte man beim Objektivkauf achten.

OIS = Optical Image Stabilization ist das Fujifilm Bildstabilisierungs-System zum Ausgleichen von Zittern und Bewegungen. Das System sitzt wie bei anderen Herstellern auch im Objektiv. Mit diesen Objektiven können Sie aus der Hand längere Belichtungszeiten fotografieren, als ohne OIS-Stabi.

Test Fuji XF 56 mm F1.2 R WR
Test Fuji XF 56 mm F1.2 R WR

Qualität Fuji XF 56 mm F1.2 R WR im Test

Fujifilm hat das XF 56 mm F1.2 R WR nicht billig gefertigt. Es ist hervorragend qualitativ verarbeitet und weder für Blendenflecke sonderlich empfänglich noch für chromatische Aberration. Zudem ist es bereits bei Offenblende für Portraits brauchbar scharf, läuft bei F2.8 zur Höchstform auf und bleibt bis einschließlich F11 wertvoll in der Leistung.

Der Autofokus der Festbrennweite ist schneller geworden, als beim Mark I, allerdings noch keine Rakete und auch nicht flüsterleise. Damit steht für Profis immer noch ein Fragezeichen an dem Linsensystem, wenn man damit Reportage fotografiert, wie etwa Hochzeitsfotos. Vor allem der Wechsel von nah auf fern lässt uns warten. Ich würde aber bemerken, dass das Mark II zuverlässiger scharf stellt, als die erste Version.

Auch die Naheinstellgrenze von 50 cm ist 20 cm besser als beim Vorgängermodell, was uns bei einigen Motiven helfen kann. Ich selbst hätte mir noch einen besseren Abbildungsmaßstab gewünscht, aber wünschen kann man sich vieles. Immerhin können wir dicht genug an Gesichter heran, um auch Ausschnitte wie in den Bildbeispielen abzulichten. Wer Makros mit dem Objektiv aufnehmen möchte, der kann einen Makrozwischenring von 11 mm oder 16 mm zu Hilfe nehmen. Das gewährleistet die kleinsten Schärfentiefen oder gar bewusst unscharfe Fotos, die ich selbst liebe.

Fujifilm Makro Zwischenringe kaufen Foto Koch Foto-Erhardt Calumet
MCEX-11 MCEX-11 bei Foto Koch MCEX-11 bei Foto Erhardt MCEX-11 bei Calumet
MCEX-16 MCEX-16 bei Foto Koch MCEX-16 bei Foto Erhardt MCEX-16 bei Calumet

Bokeh und Licht vom XF 56 mm F1.2 R WR

Die extreme Lichtstärke der 56 mm Festbrennweite ist eine ihrer Stärken. Mit F1.2 können wir auch bei schlechtem Licht in aufkommender Dunkelheit oder Innenräumen noch prima fotografieren. Wer bei Konzerten oder in Kirchen fotografieren möchte, ohne ein Dreibeinstativ zu nutzen, der kommt mit solch einer Linse auf seine Kosten.

Fuji Fujinon XF 56 mm F1.2 R WR im Test
Fuji Fujinon XF 56 mm F1.2 R WR im Test

Die Lichtkreise des Bokehs sind bei F1.2 in der Mitte rund und werden gegen den Rand hin katzenaugenförmig. Die Lichtkreise zeichnen aber beim weiteren Schließen der Blende auch gegen Rand hin immer runder.  Das kreisrunde, zauberhafte Bokeh ist den 11 Blendenlamellen geschuldet, die aufwändig wertvoller Weise verbaut wurden. Es sind 4 Blendenlamellen mehr als beim Vorgänger. Die größten Lichtkreise zeichnet das Objektiv natürlich bei F1.2 und kurzer Aufnahmedistanz. Sie werden dann so groß, dass man sie kaum noch als Lichtkreise wahrnimmt. Ich habe Ihnen eine Testreihe bei nächster Aufnahmedistanz zu einer Sterndolde erstellt, damit Sie sich selbst ein Bild machen können:

Diese XF 56 mm Blendenreihe geht von F1.2 bis F8 und zeigt die Lichtkreise im Bokeh:

Weitere Testfotos XF 56 mm F1.2 R WR (Mark II)

Anhand vieler dieser Testaufnahmen bemerken Sie, wie sich selbst in einem Blumenmeer noch eine einzelne Pflanze freistellen lässt und wie angenehm die Unschärfe im Foto sein kann. Einige dieser Testaufnahmen und weitere mit der Festbrennweite finden Sie auch in diesem Artikel:

Mit Absicht Unscharf fotografieren – Traumhafte Fotos >>

Low Light Aufnahmen mit dem XF 56mm F1.2 R WR

Auch die Testaufnahmen bei Dunkelheit zeigen, wie stark das Objektive noch in Kombination mit der X-T5 arbeitet. Meine liebste Software zum Entrauschen ist dabei immer wieder Topaz DeNoise AI, mit der auch diese Fotografie entrauscht wurde:

Fuji XF 56 mm F1.2 R WR im Test Bokehkönig - *fotowissenFuji XF 56 mm F1.2 R WR im Test Bokehkönig - *fotowissen

Vergleich XF 50 mm F1.0 versus XF 56 mm F1.2

Diese vier Fuji-Festbrennweiten können wir vor einem Kauf vergleichen, denn alle haben 50mm oder 56 mm Brennweite. Zwei der Objektive, das XF56mmF1.2 und das XF50mmF1.0 gelten als King of Bokeh Objektive:

  • Fuji XF 50 mm F1.0 R WR
  • XF 50 mm F2.0
  • XF 56 mm F1.2 R WR
  • Zeiss Touit 50 mm F2.8 Makro

Wenn Sie sich bei den fallenden Preisen für das XF 50 mm f/1.0 R WR fragen (gebraucht ab etwa € 880,- bei mpb.com), ob Sie das eine oder andere Objektiv vorziehen wollen, dann lassen Sie sich kurz vor Augen führen, dass der Autofokus des XF 50 mm F1.0 langsam ist und das Objektiv fast das doppelte Gewicht in Ihren Händen, Fotorucksack oder Fototasche ausmacht.

Vergleich Fuji XF50mm F1.0 R WR, XF50mm F2.0, XF56mm F1.2 R WR, Zeiss Touit 50 mm F2.8 Makro
Fuji XF 50 mm F1.0 R WR Fuji XF 50 mm F2 R WR Fuji XF 56 mm F1.2 R WR Zeiss
Touit 50 mm F2.8 Makroobjektiv
Objektivkonstruktion 12 Elemente in 9 Gruppen
(inkl. 1 asphärische Linseund 2 ED-Linsen)
9 Elemente in 7 Gruppen
(inkl. ED und asphärische Linsen)
13 Elemente in 8 Gruppen
(inkl. 2 asphärische Linsen und 1 ED-Element)"
14 Elemente in 11 Gruppen
(inkl. ED und asphärische Linsen)
Brennweite 50 mm 50 mm 56 mm 50 mm
Kleinbildäquivalente Brennweite 76 mm 76 mm 85 mm 76 mm
Offenste Blende F/1.0 F/2.0 F/1.2 F/2.8
Kleinbildäquivalente Blende ca. F/1.5 F/3.0 F/1.8 F/4.0
Kleinste Blendenöffnung F/16 F/16 F/16 F/22
Naheinstellgrenze 70cm 39cm 50 cm 15cm
Abbildungsmaßstab 0,14x
1 : 7,14
Durchmesser x Länge ø87mm x 103,5mm ø60mm x 59mm ø 79,4 mm x 76 mm ø75mm x 91mm
Gewicht 845 g 200 g 445 g 290 g
Filterdurchmesser ø 77 mm ø 46 mm ø 67 mm ø 52 mm
Staubschutz / Spritzwasserschutz Ja Ja Ja Nein
Markteinführung Sept. 2020 Februar 2017 September 2022 April 2014
Preis UVP EUR 1.599,- 499,- 1.199,- 999,- €
Kaufen bei Foto Koch Objektiv kaufen Objektiv kaufen Objektiv kaufen Objektiv kaufen
Kaufen bei Foto-Erhardt Objektiv kaufen Objektiv kaufen Objektiv kaufen Objektiv kaufen
Kaufen bei Calumet Bei Calumet bestellen Bei Calumet bestellen Objektiv kaufen Bei Calumet bestellen
*fotowissen Test XF 50 mm F1.0 im Test >> XF 56 mm F1.2 R WR im Test >> Zeiss Touit 50 mm Makro im Test >>

Fazit Fuji XF 56 mm F1.2 R WR Testresultat

Das Fuji XF 56 mm F1.2 R WR ist ein überragendes Objektiv für Freisteller, Bokeh und viele möglichen Genre, die ein leichtes Teleobjektiv mit kleinbildäquivalenter Brennweite von 85 mm vertragen. Natürlich ist es für Portraits bestens geeignet, auch wenn wir dafür größere Blendenzahlen als F1.2 verwenden sollten. Portraits, Halbkörperportraits oder Ganzkörperportraits bei Modeaufnahmen sind das Gebiet, in dem die Linse glänzt. Eine ganz andere, ebenso glänzende Verwendung kann das Objektiv in der Natur, bei Stillleben und fast jedem anderen Fotothema finden.

Wer eine geringere Naheinstellgrenze wünscht, der kombiniert das XF 56 mit den Makrozwischenringen von Fujifilm.

*fotowissen Kaufempfehlung.

Ausgezeichnet - Gold Award fotowissen.eu

Ausgezeichnet- Gold Award fotowissen.eu

Das Fuji XF 56 mm F1.2 R WR im Test, Bokehkönig mit überragenden Fotoqualitäten. Eine Festbrennweite der Spitzenklasse.

Objektiv bei Foto Koch >>

Objektiv bei Foto-Erhardt >>

Objektiv bei Calumet >>

Meinung zum Fujinon XF 56 mm F1.2 R WR

Das XF 56 mm F1.2 ist noch leicht, staubgeschützt und spritzwassergeschützt, hat einen ausreichend schnellen und relativ leisen Autofokus. Das zauberhafte Bokeh ist einer der Gründe, diese Festbrennweite zu erwerben. Daneben macht die Linse einfach riesige Freude. Ich habe selten so viele Aufnahmen mit einem Objektiv belichtet, wie mit diesem.

Wenn ich nur eine Fuji Kamera wie die X-T5 hätte und die Wahl für zwei Objektive hätte, dann wäre es das

  • Fuji XF 56 mm F1.2 R WR
  • Fuji XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro

Ich selbst nutze das leichte Tele auch für meine Naturfotografie, wie Sie in den Bildbeispielen erkennen. Zusammen mit dem XF 33 und dem XF 30 mm ist es ständig an der X-T5 im Einsatz. Dort warte ich noch auf eine neuere 16 mm Festbrennweite und spiele mit dem Gedanken das Tamron 11-20 mm für Fuji zu erwerben.

Für die X-T4 oder andere Fujifilm-Kameras der X-Serie wäre es vermutlich die gleiche Objektiv-Wahl. Ich habe das XF 35 mm F1.4 als mein Lieblingsobjektiv an der X-T2, X-T3, X-T4 und anderen 24-26 Megapixel-Kameras bezeichnet. Inzwischen ist mir das XF 30 mm Makro noch lieber geworden. Zwar stellt es nicht so schön frei, kann das Bokeh nicht liefern, ist aber in Kombination mit dem XF 56 F1.2 R WR meine Wahl. Das 56 mm ist das perfekte Objektiv für Freisteller und Bokeh plus dem 30 mm als Normalobjektiv mit Makrofunktion.

Objektiv bei Foto Koch >>

Objektiv bei Foto-Erhardt >>

Objektiv bei Calumet >>

Dieser Testbericht war ca. 40 Stunden Arbeit. Es wäre nett, wenn Sie die Links nutzen, damit ich auch in Zukunft so aufwändige Testberichte für Sie bereitstellen kann. Auch für einen Blick auf den individuellen Fotokurs unten bin ich dankbar.

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Fuji XF 56 mm F1.2 R WR im Test Bokehkönig XF56mm


In eigener Sache (Werbung für den besten individuellen Fujifilm Fotokurs, seit es Handbücher gibt)

Der individuelle Fujifilm Fotokurs

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenMöchten Sie gerne Ihre eigene Fotografie ausbauen, dazulernen und suchen einen besseren Fujifilm Fotokurs? Ich schule individuell (auf Wunsch auch zu zweit plus Trainer) Fotografie für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der individuelle Kurs schult Ihre Grundkenntnisse oder baut auf Ihren bestehenden Kenntnissen auf und wird genau auf Sie abgestimmt. Mehr noch: die Schulung macht großen Spaß!

Fotokurs Fujifilm >>

Individueller Fujifilm Fotokurs

 

Fuji XF 56 mm F1.2 R WR im Test Bokehkönig - *fotowissen

Hilfeaufruf von *fotowissen

*fotowissen leistet journalistische Arbeit und bittet um Ihre Hilfe. Uns fehlen in diesem Jahr noch etwa € 28.000,- um den Server, IT, Redaktion und um die anderen Kosten zu decken. Bitte beschenken Sie uns mit dem Spendenbutton, sonst müssen wir in Zukunft die meisten Artikel kostenpflichtig bereitstellen. Das wäre schade, auch weil das weitere unkreative Aufgaben stellt, die wir zeitlich kaum stemmen wollen. Vielen Dank!

Mit Paypal für *fotowissen schenken. Vielen Dank!

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

AktuellFotoWissenFujifilmObjektiv TestTestbericht

Geschrieben von:

Spiegelreflexkamera Für Einsteiger – Empfehlung

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

2 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Lieber Peter,

    vielen Dank für den tollen Bericht. Ich selbst habe noch den Vorgänger (allerdings in der APD-Version) und obwohl ich sie nicht oft nutze, ist sie meine Lieblingslinse. Die Fotografien haben einen besonderen Touch. Der Übergang von knackscharf zum Bokeh ist genial.

    Dankbar bin ich insbesondere für deine Hinweise zum Vergleich mit dem 50mm f1.0, da ich mit dieser einmal liebäugelte. … nach deinen Hinweisen zum Gewicht und der Größe nicht mehr.

    Wer nicht auf die neue Generation von Fuji aufspringt, dem kann ich die Vorgänger empfehlen.

    Liebe Grüße,
    Bernhard

  • Nach einem Test habe ich das 56/1.2 WR wieder zurückgeschickt, da es mir für diesen Preis viel zu laut ist und der AF zu langsam. Enttäuschend. AF Motoren aus dem Museum. Ich bleibe vorerst beim 50/1.0 und Viltrox 75/1.2, beide ebenfalls keine Rennwagen und trotz der Schärfedefizite beim 50/1.0, wobei Größe und Gewicht für mich an der XH2/s jeweils irrelevant sind, was sich natürlich an der XT5 wegen der deutlich schlechteren Ergonomie anders darstellen kann.

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Suche nach Kategorien

Beiträge letzte 30 Tage

Paypal Schenkung für *fotowissen

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Bericht hierzu >>

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Diese Links sind entweder mit einem Einkaufswagen-Symbol oder mit einem *-Symbol gekennzeichnet. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äußern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr …

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>