Featured FotoWissen Hardware Fotografie

MacBook Pro 16 Zoll und 14 Zoll Traum für Fotografen noch Schneller

Apple MacBook Pro M1 für Fotografen
Apple MacBook Pro M1 für Fotografen

Mein Tipp: Ich empfehle diese fingerlosen Handschuhe, die besonders gut für Fotografen sind. Sie kennen vielleicht die Marktbeschicker, die ebenfalls ähnliche fingerlose Handschuhe nutzen. Mit diesen können Sie auch die Fingerkuppen bedecken, wenn die Kamera gerade nicht benutzt wird. Sie wechseln zwischen fingerlosen Handschuhen und Fäustlingen:

Das neue MacBook Pro 16 Zoll und MacBook Pro 14 Zoll für Fotografen ist da. Die neuen M1-Prozessoren heißen M1 Pro und M1 Max. Sie leisten schnellere Performance als die des MacPro. Wir stellen Ihnen die neuen Notebooks vor, die sich vorzüglich für die Bildbearbeitung und Videobearbeitung verwenden lassen:

Die schnellsten MacBook Pros für Fotografen.

MacBook Pro 16 Zoll und 14 Zoll mit M1 Pro und M1 Max ein Traum für Fotografen

Am 18.10.2021 lief der Apple Event mit der Vorstellung. Bereits heute können die Notebooks mit Namen 14″ MacBook Pro und 16″ MacBook Pro (kurz: MBP) bestellt werden. Vieles hat sich geändert, vor allem die Rechengeschwindigkeit und der Stromverbrauch hat sich mit dem neuen M1 Pro und M1 Max Prozessor verbessert. Sie können bei beiden Notebooks zwischen diesen beiden Apple Chips wählen. Leider existieren noch keine Vergleichswerte der Rechenleistung mit Photoshop, Adobe Lightroom Classic oder Capture One, aber mit anderen Programmen stehen Vergleichswerte zur Verfügung:

Rechenleistung MacBook Pro 16 Zoll 2021

10-Core CPU (Prozessor) in M1 Pro und M1 Max bietet das MacBook Pro 16″ 2021:

  • bis zu 3-mal schnellere Leistung bei der Berechnung von Strömungsmechanismen in NASA TetrUSS.
  • bis zu 2,1-mal schnelleres Erstellen von Projekten in Xcode.
  • bis zu 2,1-mal schnellere Leistung beim Veröffentlichen in Vectorworks.

16-Core GPU (Grafikprozessor) im M1 Pro und der 32-Core GPU im M1 Max bietet das 16″ MacBook Pro eine schnellere Grafikleistung mit:

  • bis zu 2,9-mal schnellerer kombinierter Vektor- und Raster-GPU-Leistung in Affinity Photo mit dem M1 Pro und 4,5-mal schnellerer mit dem M1 Max.
  • bis zu 2,5-mal schnellerem Rendern in Maxon Cinema 4D mit Redshift mit dem M1 Pro und 4-mal schnellerem mit dem M1 Max.
  • bis zu 1,7-mal schnellerer 8K-Rendergeschwindigkeit in Final Cut Pro mit dem M1 Pro und 2,9-mal schnellerer mit dem M1 Max.
MacBook Pro 16 Zoll und 14 Zoll mit M1 Pro und M1 Max für Fotografen
Anschlüsse der neuen MacBook Pro 16 Zoll und MacBook Pro 14 Zoll mit M1 Pro und M1 Max für Fotografen. Auch der SD-Kartenslot ist wieder vorhanden.

Rechenleistung MacBook Pro 14 Zoll 2021

Das neue 14 Zoll MacBook Pro 2021 mit M1 Pro und M1 Max Notebook (14.2 Zoll, Bildschirmdiagonale 35,97 cm) ist so viel schneller als die vorherige Generation:

10-Core CPU (Prozessor) in M1 Pro und M1 Max:

  • bis zu 3,7-mal schnelleres Erstellen von Projekten mit Xcode.
  • bis zu 3-mal mehr Amp Designer Plug-Ins in Logic Pro.
  • bis zu 2,8-mal schnellere Leistung bei der numerischen Strömungsberechnung in NASA TetrUSS.

16-Core GPU (Grafikprozessor) im M1 Pro und der 32-Core GPU im M1 Max:

  • bis zu 9,2-mal schnelleren 4K-Rendergeschwindigkeiten in Final Cut Pro mit dem M1 Pro und bis zu 13,4-mal schnelleren mit dem M1 Max.
  • bis zu 5,6-mal schnellerer kombinierter Vektor- und Raster-GPU-Leistung in Affinity Photo mit dem M1 Pro und 8,5-mal schnellerer mit dem M1 Max.
  • bis zu 3,6-mal schnellerem Rendereffekt in Blackmagic DaVinci Resolve Studio mit dem M1 Pro und 5-mal schnellerem mit dem M1 Max.

Beide Prozessoren M1 Pro und M1 Max sind mit einer 16-Core Neural Engine ausgestattet.

Energieeffizienz

Durch den neuen stromsparenden Chip ist die Laufzeit des 14 Zoll MacBook Pro für Fotografen auf 17 Stunden gewachsen (gemessen bei Videowiedergabe). Das 16 Zoll MacBook Pro für Fotografen leistet 21 Stunden Laufzeit. Wir können entsprechend mit einer doppelten Laufzeit bei Fotobearbeitung rechnen, im Vergleich zu den Vorgänger-Notebooks.

Hinzu kommt die Tatsache, dass das neue MacBook Pro im Strombetrieb, wie im Akkubetrieb die gleiche Leistung bereitstellt.

Tastatur und Trackpad

Die neue Tastatur nennt sich Magic Keyboard und ist in eine schwarze Vertiefung eingelassen. Die Zeichen auf den Tasten sind beleuchtet. Ein Touch-ID entsperrt das Notebook und macht den Einkauf Online einfach. Weggefallen ist die Touch Bar, die viele Nutzer als lästig empfanden. Ergänzt wird die Bedienung über das vertraute Trackpad.

MacBook Pro 16 Zoll Keyboard
MacBook Pro 16 Zoll Keyboard.

Notebook-Display

Beim neuen Display oder Bildschirm, spricht Apple wieder in den höchsten Tönen von sich. Es ist ein Liquid Retina XDR Display, welches noch einmal vergrößert wurde. Sprich das Display reicht jetzt weiter an den Rahmen heran. Dabei erreicht das 16 Zoll Modell 7,7 Millionen Pixel (Displaydiagonale 41,05 cm*) und das 14 Zoll Modell 5,9 Millionen Pixel (Displaydiagonale 35,97 cm*) auf der Bildschirmfläche. Interessant ist vor allem eine dauerhafte Helligkeit von bist zu 1000 Nits, und ein von Apple angegebener Kontrast von 1.000.000 : 1. Damit lassen sich für Fotografen besonders interessante Bilder mit großen Schwarzanteilen und großen Weißanteilen besonders gut betrachten. Für eingeweihte: Die Bildwiederholrate beträgt bis zu 120 Hz.

*Die Displays des 14″ und 16″ MacBook Pro haben oben gerundete Ecken. Als Standard-Rechteck gemessen haben die Displays eine Diagonale von 14,2″ (35,97 cm) und 16,2″ (41,05 cm). Der tatsächlich sichtbare Displaybereich ist kleiner.

Anschlüsse

Endlich ist wieder ein SD-Karten-Slot für uns Fotografen nutzbar. Außerdem verfügen beide Modelle über drei Thunderbolt 4-Ports , einen HDMI Anschluss für die Verbindung zu externen Monitoren und Fernsehern, sowie ein Kopfhöreranschluss. Der Stromstecker ist wieder magnetisch und nennt sich MagSafe 3. Apple stellt eine neue schnellere Funktion für den Mac vor, die das System in Uhr 30 Minuten um bis zu 50 % auflädt.

Apple MacBook Pro M1 - MagSafe Stromanschluss
Apple MacBook Pro M1 – MagSafe Stromanschluss

Am MacBook Pro mit dem M1 Pro Prozessor können bis zu zwei pro Display XDR angeschlossen werden. Am Notebook mit dem M1 Max Prozessor, können drei pro Display XDR und ein 4K Fernseher gleichzeitig angeschlossen werden. Das MacBook Pro kommt mit WLAN sechs und Bluetooth 5.0.

Apple MacBook Pro Anschlüsse
Apple MacBook Pro Anschlüsse mit SD-Kartenslot
Macbook Pro 2021 Anschlüsse
Macbook Pro 2021 Anschlüsse

 1080p Kamera

Das neue MacBook Pro hat eine neue Kamera, die vor allem für Videokonferenzen via Teams, Zoom oder Skype interessant ist. 1080p bedeutet eine doppelt so große Auflösung für die Übertragung. Diese Änderung war lange erwartet und gewünscht und erfüllt endlich den Standard, denn auch Fotografen skypen mit den Kunden.

Lautsprecher

Offenbar wollte Apple aus dem neuen MacBook Pro eine transportable Diskothek machen. Daher verbaute der kalifornische Hersteller Mikrofone in Studioqualität und ein Soundsystem mit 6 Lautsprechern, welche 3D Audio unterstützen.

Design MacBook Pro

Runde Ecken fallen auf. Ob wir das schön finden ist wie immer Geschmacksache. Das Aluminiumgehäuse ist zu 100% wiederverwertet. Die Kühlung soll laut Apple noch einmal 50 Prozent mehr Luft bewegen, als bei der Vorgängerversion. Laut Apple springen die Lüfter bei den meisten täglichen Aufgaben nicht einmal an.

Beide MacBook Pro 2021 können Sie in zwei Farben erwerben: Silber oder Space Grau. Das Space Grau ist etwas dunkler als das Silber von Apple.

Apple MacBook Pro Silber und Space Grau Vergleich
Apple MacBook Pro Silber (links) und Space Grau (rechts) Vergleich

Meinung zum MacBook Pro 2021

Bereits vor den ersten vergleichenden Tests des neuen 16 Zoll MacBook Pro 2021 und das neue 14 Zoll MacBook Pro 2021, ist abzusehen, dass beide Notebooks für Fotografen noch schneller sind, als die MacPro Rechner von 2019. Der M1 Chip (M1 Pro / M1 Max) ist energiesparend und rasant schneller als die letzten Intel-Chips. Das wird die Käufer der MacPro ärgern, die in der Regel zwischen € 10.000 und € 20.000 für ihren Apple-Top-Rechner ausgaben. Kaufen wir Fotografen also das neue MacBook Pro?

Mit einem externen Monitor (ich empfehle diesen großen Monitor mit dem korrekten Anschluss für Ihr Notebook) wird Ihr neues MacBook Pro in der Lage sein, auch externe Festplatten oder ein NAS zu verwalten. Ich empfehle für alle Fotografen über 40 Jahren einen 2K-Monitor, weil die Auflösung von 4K wirklich zu kleine Schriften bietet. Wer die Auflösung am MacBook Pro und am externen 4K-Monitor skaliert, weil ihm die Schriften und Bedienelemente zu klein werden, der erhält ein unschärferes Bild, aber die Auflösungswettrennen lässt sich offenbar nicht stoppen.

Vorteil Notebook für FotografInnen

Ein Notebook wie das MacBook Pro 2021 mit der enormen Rechenleistung und dem geringen Stromverbrauch ist klar im Vorteil, weil wir Fotografen es neben dem Büro, auch unterwegs, im Bett, im bequemen Sessel oder im Fotostudio einsetzen können. Wir installieren überdies unsere Software mit allen Vorgaben und Exporteinstellungen nur ein einziges Mal und können auf Reisen, im Büro, beim Fototermin und im Fotostudio mit einem vertrauten Gerät arbeiten.

Ich empfehle Apple Rechner für Fotografen, schon wegen der einfachen Backups mit TimeMachine (kostenlose Software im Betriebssystem MacOS vorhanden), die im Stundentakt geänderte Daten auf eine externe Festplatte speichern und restaurieren kann.

Ein unschätzbarer Vorteil für Fotografen ist das einfache Backup mit TimeMachine.

Wir Fotografen warten seit dem letzten 16 Zoll MacBook Pro mit Intel Prozessor auf die neuen Geräte mit dem M1-Chip. Jetzt ist er da und ich sehe eine erhöhte Nachfrage voraus. Bei der jetzigen Verknappung von Chips und den erheblichen Lieferengpässen, bestellen wir lieber früher als später unseren Traum-Mac für die Bildbearbeitung.

Technische Daten MacBook Pro 16 Zoll und 14 Zoll 2021

MacBook Pro 2021 16 Zoll M1 Pro 16 Zoll M1 Max 14 Zoll M1 Pro 14 Zoll M1 Max
Bildschirmdiagonale 41,05 cm 41,05 cm 35,97 cm 35,97 cm
CPU 10-Kern CPU 10-Kern CPU 8-Kern CPU 10-Kern CPU
GPU (Grafik) 16-Kern GPU 32-Kern GPU 14-Kern GPU 16-Kern GPU
SSD (Festplatte) 512 GB - 8 TB 1 TB - 8 TB ab 512 GB ab 1 TB
RAM ab 16 GB ab 32 GB ab 16 GB ab 16 GB
Gewicht ca. 2.150 g 2.150 g 1.610 g 1.610 g
Farbe Silber / Space Grau Silber / Space Grau Silber / Space Grau Silber / Space Grau
Markteinführung 10/2021 10/2021 10/2021 10/2021
Preis ab € 2.749,- 3.849,- 2.249,- 2.749,-
Kaufen bei Gravis 16 Zoll M1 Pro 1TB SSD 16 Zoll M1 Max 1TB SSD 14 Zoll M1 Pro 512 GB SSD
Kaufen bei Cyberport 16 Zoll M1 Pro 16 Zoll M1 Max 14 Zoll M1 Pro 14 Zoll M1 Max

Vorteile und Nachteile MacBook Pro M1 / M1 Pro / M1 Max

Vorteile MacBook Pro M1 Nachteile MacBook Pro M1
+ Stromsparender M1 Prozessor
+ Lange Laufzeit
- Hoher Anschaffungs-Preis
(nicht zu teuer, preiswert, vergleichbare WIN-Notebooks haben auch hohe Preise)
+ Geschwindigkeit - Monitor spiegelt
(großer Nachteil für die Arbeit)
+ Design und Funktionalität - Noch zu wenig Anschlussmöglichkeiten
- Fehlendes Hub im Lieferumfang
+ Backup und Wiederherstellung
+ Einfache Bedienung
+ Kompatibilität mit anderen Apple Produkten

Topmodell MacBook Pro 16 Zoll 2021

Das Topmodell MacBook Pro 16” mit 10-Core CPU, 32-Core GPU, 64GB RAM – 8 TB SSD kostet etwa € 6.839,-. Mit der riesigen Festplatte, dem schnellen Prozessor und dem RAM ist es bestens gerüstet für Videobearbeitung. Fotografen müssen so viel Geld nicht ausgeben, um eines der besten Notebooks zu erhaschen. Was wir aber mindestens wünschen ist der M1 / M1 Pro Prozessor, 16 GB RAM (besser 32 GB) und mindestens eine 2 TB Festplatte im MBP.

Traum-MacBook Pro 16 Zoll M1 Max, 4 TB SSD, Space Grau bei Cyberport >>

Das neue MacBook Pro 2021 ist ein Traum für Fotografen.

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – MacBook Pro 16 Zoll und 14 Zoll für Fotografen noch Schneller

Alle Fotos von Apple.

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

2 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

  • Nein, nein, nein …. Ich will kein MacBook pro M1 …. Oooommmm….

    Ich gebe jetzt erst einmal zu, dass ich bisher mit Lenovo arbeite. Gleichwohl steht bei mir ein Mac mit M1 auf der Liste. Betrachte ich aber den Nutzen des kleinen Macbook air M1 für etwa 1.200,- mit dem des von mir konfligiertem Pro für 3400,-, muss ich mich fragen, was sinnhafter ist. Ein MacBook Pro M1 wird meine Fotografien nicht besser machen und meine fotografische Kreativität nicht fördern. Für 3.400,- bekäme ich aber ein MacBook air eine noch nicht auf dem Markt befindliche Fuji XH2(?) und einen Fotokurs….

  • Der Vorteil der M1-basierten Apple-Geräte liegt klar in der Energie-Effizienz bei gleichzeitiger Leistungsfähigkeit. Darüber hinaus muss man aber seine eigenen Anforderungen sehr ehrlich prüfen – denn das Ökosystem macOS wird seit Jahren immer weiter verengt und für Drittanbieter unzugänglicher. Die Hardware ist zwar kompakt – aber dafür auch nicht zu warten: Defekte führen zum Tausch und den dazugehörigen Ausfallzeiten. Dessen muss man sich im Vorfeld bewusst sein. Die Geräte von Apple sind bei Weitem nicht mehr so haltbar und störungsfrei wie gemeinhin „gefühlt“ wird. Gerade bei der Arbeit mit vielen Dateien on the road sollte man aktuelle, wenn auch weniger schicke, Windows-basierte Geräte nicht außer Acht lassen. Viele praktische Apple-Dienste sind immer enger mit der iCloud verdongelt – auch das muss man wissen und damit umgehen können.

    Ich nutze Macs seit 1988 und administriere die Geräte seit vielen Jahren für und mit meinen Kollegen. Mein nächster Rechner – und das sage ich als erfahrener Admin in der Druckvorstufe und als Hobbyfotograf – wird ein Windows-basiertes Convertible sein. Ich habe die Faxen (und die Preisgestaltung) von Apple dicke.

    Your mileage may vary. Wer mit macOS supercool ist und Form über Funktion stellen kann, der soll das machen. Für den Einsatz auf Reisen und unter weniger idealen Bedingungen würde ich abraten.

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

Software Bildbearbeitung Capture One 21

10% Rabatt für Fotowissen-LeserInnen: FOTOWISSEN-C1

Test Bildbearbeitung Capture One 21 >>

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Neueste Kommentare

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach
Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht