DxO Bildbeareitung Featured FotoWissen

DxO PhotoLab 5 Bildbearbeitungssoftware – Neue Funktionen und Fuji

DxO Photolab 5
DxO Photolab 5

Die DxO PhotoLab 5 Bildbearbeitungssoftware ist umfangreich erweitert worden und kann jetzt auch Fujifilm X-System RAW-Fotos entwickeln. Alle Neuerungen im Überblick:

Neue Funktionen DxO PhotoLab 5 Bildbearbeitungssoftware

Eine Reihe von neuen Funktionen macht die Bildbearbeitungssoftware DxO PhotoLab 5 noch interessanter für Fotografen. Alle neue Funktionen im Überblick:

  • DeepPRIME Rauschminderung schneller.
  • U Point-Technologie: neuer Pointer, neue Kontrolllinien und neue Einstellungen.
  • Fotobibliothek mit Funktionen zur Verwaltung von Metadaten und Schlüsselwörtern.
  • Unterstützung für Fujifilm X-Trans-Sensoren.
  • 26 zusätzliche Kameras (RAW-Unterstützung)

 

DeepPrime Rauschminderung schneller

*fotowissen hatte die Rauschminderung DeepPrime mit DxO PhotoLab 4 bereits als eine Revolution bezeichnet. Kurz darauf wurde die Technologie als einzelne Software als DxO PureRAW veröffentlicht, die der Bildbearbeitung Adobe Lightroom Classic, Capture One oder anderen Programmen mit der Rauschminderung unterstützt.

In der Version 5 der Bildbearbeitungssoftware PhotoLab ist diese Technologie nun laut DxO etwa 4 Mal schneller geworden im Vergleich zur Vorversion.

U Point-Technologie: neuer Pointer, neue Kontrolllinien und neue Einstellungen

DxO arbeitet sowohl bei PhotoLab als auch bei der NIK Collection mit der U Point-Technologie, mit deren Hilfe die Bildbearbeitung in Partien verändert wird. Hinzu kommen bei DxO PhotoLab 5 nunmehr auch Kontrolllinien. Die neuen Kontrolllinien können Bildbearbeiter mit den Verlaufsfiltern von Lightroom. Besonders interessant sind die Kontrolllinien, um den Himmel oder Vordergrund eines Fotos zu bearbeiten. In früheren PhotoLab Versionen war es nur mit mehreren U-Points möglich, einen Himmel zum Beispiel abzudunkeln. Mit der Version 5 werden diese Aufgaben erheblich einfacher.

Photolab 5 Kontrolllinien
PhotoLab 5 Kontrolllinien zur einfachen Bildbearbeitung

Beide Möglichkeiten der partiellen Bildbearbeitung, Linien und Kontrollpunkte, bekommen in PhotoLab 5 Empfindlichkeitseinstellungen, um ihre Genauigkeit zu erhöhen.

Photolab 5 U-Point Empfindlichkeitseinstellungen
PhotoLab 5 U-Point Empfindlichkeitseinstellungen

Fotobibliothek mit Metadaten und Schlüsselwörtern

PhotoLab 5 verarbeitet in seiner Fotobibliothek ab sofort auch IPTC- und EXIF-Daten und ermöglicht die Synchronisierung mit Anwendungen von Drittanbietern (Adobe Lightroom). Auch eine Baumstruktur ist möglich.

Photolab 5 IPTC-Informationen in der Seitenleiste
PhotoLab 5 IPTC-Informationen in der Seitenleiste

Fujifilm X-Trans-Sensoren (Beta)

Endlich rüstet DxO in PhotoLab5 auch für Fujifilm X Transsensoren nach. Aktuelle Kameras, aber auch eine Reihe von älteren Fujifilm Kameras werden jetzt In der Rohrentwicklung unterstützt. Insgesamt sind es 650 verschiedene Kamera und Objektiv Kombinationen, die DxO als RAW entwickelt. Wirklich interessant ist für Fujifilm Besitzer auch, dass DxO ein weitreichendes Know-how hat in dem beseitigen von optischen Fehlern, wie:

Liste der neu hinzugekommenen Kameras in der Version 5:

Canon EOS Ra, DJI Air 2S & Mini 2, Fujifilm X-E2, X- E2S, X-E3, X-E4, X-H1, X-Pro2, X-Pro3, X-S10, X-T1, X-T2, X-T20, X-T3, X-T30, X-T4, X100F, X100T, X100V, X70, Nikon Z fc, Olympus PEN E-P7, Panasonic GH5 II, Pentax K-3 III, Sony ZV-E10

Fujifilm Vergleich Lightroom Classic versus DxO PhotoLab 5

Die Fotografie mit ISO 12.800 wurde in Lightroom Classic und in DxO PhotoLab 5 DeepPrime bei Luminanz 55 entrauscht. In DxO PhotoLab wurde außerdem mit Hilfe von Filmpack 6 der Fuji Provia 100F eingestellt:

Entwickelt mit Lightroom Classic V11.0.1Entwickelt mit DxO PhotoLab 5 DeepPrime (Luminanz 55)
Ausschnitt entwickelt mit Lightroom Classic V11.0.1Ausschnitt entwickelt mit DxO PhotoLab 5 DeepPrime

Video Vergleich Adobe Lightroom Classic versus DxO PhotoLab 5

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Preise & Verfügbarkeit DxO PhotoLab5

Die Preise der DxO Softwareprodukte:

  • DxO PhotoLab 5 – Bildbearbeitung mit Deep Prime Entrauschen – € 219,-.
  • Die DxO PhotoLab 5-Lizenz erfordert kein Abonnement und erlaubt die Installation der Software auf zwei Arbeitsplätzen (DxO PhotoLab 5 ESSENTIAL Edition) oder drei Arbeitsplätzen (DxO PhotoLab 5 ELITE Edition). Besitzer von DxO PhotoLab 3 oder DxO PhotoLab 4 können ein Upgrade auf DxO PhotoLab 5 erwerben, indem sie sich in ihrem Kundenkonto anmelden. Besitzer einer Vorgängerversion von DxO PhotoLab 3 haben keinen Anspruch auf ein Upgrade und können eine neue Lizenz erwerben. Eine Testversion von DxO PhotoLab 5, die einen Monat lang gültig ist, steht auf der DxO-Website zum Download bereit.
  • DxO FilmPack 6 – Analoge Filme simulieren – € 139,-.
  • DxO Viewpoint 3 – Korrektur der Perspektive – € 79,-
  • DxO PhotoLab 5 mit Viewpoint 3 und Filmpack 6 – € 288,99
  • DxO PureRAW 2 – Entrauschen mit Deep Prime – € 129,-.
  • Nik Collection 4 – 7 Software Programme als Plugin für andere Bildbearbeitungssoftware – € 149,-.
  • DxO PhotoLab 5 ESSENTIAL Edition – € 139,-.
  • DxO PhotoLab 5 ELITE Edition – € 219,-.
Online-Shop von DxO

Meinung zu DxO PhotoLab 5 Test

Schon DxO PhotoLab 4 war eine hervorragende Software, die mit der neuen Version noch einmal verbessert wurde. Die Öffnung des französischen Unternehmens für die Fujifilm X Trans-Sensoren (Fuji X-System), ist positiv. Die Entwicklung der Fujifilm X Trans-RAW-Fotos ist der richtige Schritt für das Unternehmen, welches seine Software zur einmal Lizenz anbietet. Das ist der wesentliche Unterschied zum Beispiel zu Adobe, die ausschließlich ein Mietkonzept Für Adobe Lightroom Classic und Photoshop anbieten. Vielen Bildbearbeitern ist es lieber, eine einmalige Lizenz zu erwerben und diese lebenslang in der Tasche zu haben.

Noch hat DxO keine Filmsimulationen von Fujifilm für die RAW-Fotos verfügbar, wenn wir nicht das Filmpack 6 zusätzlich oder im Bundle erwerben. Als Anwender ändere ich des Öfteren die Filmsimulationen in Adobe Lightroom oder in Capture One. Das ist auf diese Art und Weise im RAW-Foto bei DxO PhotoLab5 noch nicht vorgesehen. Viele Filmsimulation können aber mit der Software Filmpack 6 über das fertige Bild gelegt werden. Dabei sind dann mehr Filmsimulationen möglich als in einer Fujifilm Kamera, denn auch Agfa, Kodak und andere Filme sind auf diese Art verfügbar. Ich mag die Filmsimulationen.

Test DxO Filmpack 6 >>

Ich arbeite inzwischen fast ausschließlich mit PhotoLab Bildbearbeitung. Die Software Capture One, die ich vorher intensiv nutzte, hat inzwischen hohes Verbesserungspotential und bedeutet eine höhere Einarbeitungszeit.

PhotoLab5 ist eine echte Alternative zu Adobe Lightroom oder Capture One, die ich von Herzen empfehlen kann. Für engagierte Fotografen empfehle ich unbedingt das komplette Paket aus:

  • DxO PhotoLab 5 Elite Edition (Bildbearbeitungssoftware)
  • DxO Filmpack 6 Elite Edition (Analoge Filmanmutungen)
  • DxO Viewpoint 3 (Perspektivkorrektur)

DxO Bundle

DxO Bundle: DxO PhotoLab 5 Elite – DxO FilmPack 6 Elite – DxO ViewPoint 3

Bundle erwerben (Link unten rechts auf Webseite) >>

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – DxO PhotoLab 5 Bildbearbeitungssoftware – Neue Funktionen und Fuji


In eigener Sache, Werbung für den besseren DxO Fotokurs:

Individueller DxO Online Kurs

Ich helfe Ihnen mit DxO PhotoLab, DxO Filmpack, DxO ViewPoint oder der Nik Collection. Sie lernen ganz in Ruhe und einfach an Ihrem Rechner, mit Ihren Fotos die bessere Bildbearbeitung mit der DxO Software:

DxO PhotoLab 5 Bildbearbeitungssoftware - Neue Funktionen und Fuji - *fotowissen
Individueller DxO Online Kurs >>
Individueller DxO Online Fotokurs
Individueller DxO Online Fotokurs

Für die Sicherung der Fotos sind eine oder zwei externe Festplatten ideal. Hier das Angebot von Amazon:

Angebot Externe Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0 

Eine acht Terabyte große externe Festplatte von Western Digital ist in den meisten Fällen vollkommen ausreichend, für ein Backup. Im Unterschied dazu können Sie selbstverständlich auch Fotos auslagern, sollten dann aber noch eine zweite Festplatte hinzu kaufen, auf der Sie ihren Rechner und die externe Festplatte sichern. Wie auch immer Sie es anstellen, diese Festplatte ist genau die, mit der ich auch arbeite:

  • Hersteller - Western Digital
  • Produktabmessungen - 13.93 x 4.9 x 17.06 cm; 960 Gramm
  • Farbe - Schwarz
  • Größe Festplatte - 8 TB
  • Anschluss - USB 3.0 / Kabel und Netzteil im Lieferumfang

Festplatte bei Amazon >>

Angebot Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0 

Angebot Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

7 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Moin Peter,
    danke für Deine Artikel zu DxO PhotoLab5. 2012 nutzte ich die Fuji X100 und kaufte mir die damals recht neue DxO OpticsPro 8. Schon damals gefiel mir die leichte, effektive Bearbeitungsmöglichkeit dieser Software, und das zu dem Preis. Die Ernüchterung kam dann, als ich mir die X-Pro1 und die X-t1 zulegte. DxO unterstützte den X-Trans Sensor nicht. Seit dem nutzte ich LR und PS.
    Um so freudiger habe ich jetzt durch deinen Artikel erfahren, dass DxO jetzt den X-Trans Sensor untertützt. Ich habe mir die 30 Tage Testversion herunter geladen, ebenso die optischen Module und lote gerade die Möglichkeiten aus. Bis jetzt bin ich schon so überzeugt, dass ich mich von Adobe verabschieden werde und in Zukunft meine Fotos mit DxO entwickeln werde.
    Nochmals danke für Dein tolles Engagement.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Michael

  • Hallo Peter,

    die mir wichtigste Änderung/Erweiterung der PhotoLab 5-Software ist, dass endlich auch X-Trans-Sensoren unterstützt werden. Zusammen mit den Filmpacks kann ich dann auf Capture One in Zukunft verzichten. Einzig die Hauttonangleichung, die in CO genial ist, wird mir fehlen, ist aber womöglich durch die U-Point-Technologie ersetzbar. Für umfangreichere Hautretuschen, werde ich auf PS wohl auch in absehbarer Zukunft nicht verzichten können, was mich zu dem Adobe-Photo-Abo “zwingt”.

    Wiederum relativiert sich das Argument, es sei ja nur ein Abo, womit einem die Software nicht gehöre, so man selbiges storniert. Das ist unbestreitbar richtig, aber die Kosten für die jährlichen Upgrades – viele tun es – sind höher. Gut, niemand ist zu Upgrades gezwungen und das diesjährige interessiert mich ganz persönlich überhaupt rein gar nicht, dennoch sollte man stets berücksichtigen, dass das pöse Adobe-Photoabo stets neben LRc/LR – die brandneue Maskierung ist nicht zu unterschätzen – noch den mächtigsten Photoeditor, PS, und die Bridge beinhaltet. Letztere soll im Falle einer Abo-Stornierung sogar behalten werden können.

    Für meine zukünftigen Ausflüge in die IR-Fotografie, werde ich wohl auf darktable setzen, da man dort die Entwicklungsmodule in eine bestimmte Reihenfolge setzen kann. Das habe ich dank Dir über den Sven Lamprecht von IRre-Cam gelernt. Für diesen Tipp kann ich Dir gar nicht genug danken. Nach einigem hin und her, hat mich dieser nun “zu dessen Nachteil” von meinem Vorhaben, meine GFX-50S auf eine Vollspektrum-Kamera umbauen zu lassen, geheilt. Absorbtions- vs. Interferenz- als UV/IR-Sperrfilter – es gibt keinen überzeugenden Gewinner, ganz im Gegentum.

    In diesem Zusammenhang möchte ich anregen, mit ihm ein IR-Special über deine Website zu veröffentlichen oder gar eine kleine Reihe? Bis zum Frühling ist ja noch einige Zeit. ;-)

    Aber gut, hier geht es um PhotoLab. Die Version “5” werde ich mir zulegen, wenngleich ich auf eine GFX 50S als Hauptkamera umgestiegen bin, so habe ich doch etliche Aufnahmen von meiner X-T2, die spezifisch umgebaut nach wie vor genutzt wird und in Zukunft werden sich weitere aus einer X100V dazu gesellen. Die wesentliche Hürde von CO auf PhotoLab umzusatteln ist endlich gefallen!

    Einstweilen wünsche ich weiterhin stets Gut Licht und vor allem Gesundheit, ohne die alles Nichts ist.
    Mark

  • Vielen Dank für den Test zu PhotoLab 5.
    Ich suche auch nach einer Alternative zum Abo-Modell von Adobe. Da ich Lightroom aber schon seit der ersten Version nutze, wäre es natürlich mühselig und sehr zeitaufwendig alle Fotos wieder neu mit Stichworten zu versehen. Gibt es eine Möglichkeit, die Lightroom Stichwörter nach PhotoLab zu importieren? So dass diese den Fotos auch korrekt zugeordnet werden (evtl. über der Erstellung von xml-Dateien in LR)?
    Sehe ich das richtig, dass PhotoLab kein Kartenmodul hat für die Anzeige der Örtlichkeit mit Gas-Daten?

    Gruß
    Uwe

    • Hall Uwe,

      die Verschlagwortung von LR wird übernommen. Ich rate Ihnen dazu, die Software auszuprobieren. Als Alternative auch On1 probieren.

      Herzlich,
      Peter R.

  • Servus Peter!
    Ich fotografiere fast ausschließlich S/W und seit deinem ausführlichen Test der Fujifilm X-T4 eben mit dieser (danke nochmal für deine profunden und ehrlichen Tests über all die Jahre!).
    Früher nutzte ich LightZone. Ein Programm, das auf dem Zonensystem (z.B. von Anselm Adams) aufbaut.
    Mich hatte das Programm damals sehr begeistert. Seit Jahren wird es nicht mehr weiter gepflegt und so landete ich nach LR bei CO1.
    Nach diesem ausführlichen Überblick über Bildbearbeitungssoftware mit RAW-Konverter frage ich mich, welches Programm denn für S/W-Fotografen aus deiner Sicht das empfehlenswerteste Bildbearbeitungsprogramm (mit RAW-Konverter für Fuji?) wäre, sein könnte?
    PS.: Ich nutze eigentlich nie Filmsimulationen/Styles, die ja in CO1 immer beim Programm-Start angeboten werden. Irgendwie finde ich in meinem Arbeitsablauf keinen Platz dafür…
    herzlich grüßend, Nikolaus

    • Hallo Nikolaus,

      Da kann ich sofort antworten. Egal ob aus LR oder C1 heraus, ist die Nik Collection mit SilverEfex Pro (auch von DxO) die beste Lösung für Dich. Ich habe selbst mit LightZone gearbeitet und gerade deshalb empfehle ich Dir Nik. Bitte geh bei einer Lizenzierung über den Link.

      Probiere es bitte aus und gib mir ein Feedback, danke!

      Herzlich, Peter R.

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht