Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

*fotowissen-Woche Überblick – 07. Juni 2020

Artikel ursprünglich verfasst am 7. Juni 2020

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Vorwort *fotowissen-Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser, Fotografinnen und Fotografen,

der heutige Newsletter steht fett unter dem Motto:

Getz habbich abba ´n Kaffee auf!

Diese Woche, isset wirklich passiert. Kommt ein Päcksken bei mir an. Der Postbote stellt das ab, weil ich gerade in meinem Ualaup besonders lang inne Poofe drin bin und für Sie Artikel kraakeln tu. Als ich mit Duschen feddig bin, geh ich runter und hol das Kartönnsken rein. Ich weiß wat dat is: Is ´n BC-W235 für NP-W235. Wem das jez nix sacht, der muss nicht pampich sein. Is ein Ladegerät von Fujifilm für die Akkus von die X-T4 Knipse. Is abba egal, dranbleiben:

Neee, der Hersteller hat in dat X-T4-Kartönnsken von 1.799 Ockn keen BC-W235 für dat NP-W235 reingelecht. Hat er wohl vergessen gehabt. Vielleicht ham die dat in Japann ers sehr spät gemerkt und gedacht: Dat merken die nie! Weisse, die hatten das Päcksken fettich gepackt und hatten dat Ladedingens vergessen. Dann dachten die: Hai! So da ne! Wir verkaufen dat für 69 Ockn extra. Alles auf Japanisch natürlich. Domo Arigato Gosaimashta!

Ich mach dat Päcksken auf. Is ungefähr so groß als wie ne Kirsche. Im Pott is dat ein Fußball, ne Pille eben. Also ungefähr so groß als wie dat Runde. Ich mach auf. Zu meinem Schreck is die Hälfte von dat Päcksken leer. Also mit Packdingens voll. Ich denk noch: Wennstens kein Plastik! Ich hol dat schwatte Kistchen da raus. Fujifilm BC-W235 les ick. Ist noch ungefähr so groß als wie vier Zigarettendingens. Weisse ungefähr so wie ´n halbes halbes Pfund Kaffee. Als wie vier Packungen beste Butta. So wie die Schachtel vom iPhone-Dingens. So ipschich (klein).

Ich mach auch dieses Kistken erwartungsvoll auf. Die Hälfte von dem Schachtelken ist mit Anleitungen gefüllt. Die andere Hälfte zeigt endlich das Ladedingens. Natürlich in dat Plastikzeuch. Und jetz halt Dich fest: Dat Dingens ist ungefähr so ipschich als wie en mittlerer Erpel. Oder als wie die Hälfte von nem Glitzischwämmcken. Und ich denk mich trifft der Schlach. Weisse Du denkst Du zahlz 69 Ockn für ein halbes Glitzischwämmcken.  Ich muss mich beömmeln. Wirklich, ich kann nicht mehr.

Aber die Krönung kommt ers noch. Da is ein USB-C-Dingens an die Futt von dat BC-W235. Und kein Kabel weit und breit! Ich guck noch unter die Handbücherken. Weisse, ein Handbuch auf Hebräisch, das andere auf Türkisch, das nächste in Chinesisch und dat unterste in unsere Sprache. Also nich Ruhrpott, aber ähnlich. Und lesen kannse keins davon, außer du has ne Lupe, besser ein Mikrosköpken. Aber kein Kabel in dem Kartönsken. Nix. Für 69 Ockn!

Getz habbich abba ´n Kaffee auf! Da ham mich die Japanesen aber gut verdummdeuvelt, weisse!

NP-W235 und BC-W235 >>


NIK COLLECTION 3 Upgrade

Die Softwareschmiede DXO hat die NIK COLLECTION gerettet. Das ist schon ein bisschen her, da wollte Google die Plugins nicht mehr. Die waren aber verdammt gut. Und DXO hat sich die geschnappt und weiterprogrammiert. Mit dem Upgrade auf Version 3 haben die Plugins Zuwachs bekommen um eine verdammt praktische Software:

NIK COLLECTION 3 Upgrade >>


Farbfotos in Schwarzweiß wandeln

Passend zu dem Upgrade auf Version 3 der NIK COLLECTION habe ich Ihnen einen älteren Artikel aufgehübscht, der sich mit der Wandlung von Farbfotos in Schwarzweiß beschäftigt. Schließlich liegt der NIK COLLECTION auch die Silver Efex Pro Software bei:

Farbfotos in Schwarzweiß wandeln >>


Schwarz-Weiß-Fotografie *fotowissen-*buchrezension

Nochmal zum Thema Schwarzweiß habe ich noch ein Buch gelesen und rezensiert. Ist auch nicht mal eben getan. Der Artikel hat vier Stunden Zeit gekostet, die Lesezeit nicht inklusive:

Schwarz-Weiß-Fotografie >>


Excire Search und Excire Foto

Neu raus ist Excire Foto. Diese Software sollten alle Fotografen haben! Wer sucht nicht mal das verschüttete Foto von Tante Erna oder Omma Bochum? Ich habe wirklich viele Fotos und es gibt nichts praktischeres als diese Software. Es ist eine intelligente Suche, bei der Sie nicht nur Tante Erna und Omma Bochum wiederfinden, sondern auch alle Motorräder, alle Kirchtürme oder Ihre Katzenfotos. Verdammt praktisch!

Excire Foto >>


Der Erfolg von Fujifilm – Meinung

Meine Meinung, warum Fujifilm so erfolgreich ist. Ausgelöst durch eine Diskussion mit dem *fotowissen-Leser DWL, habe ich den Artikel geschrieben und den Videovorschlag von DWL verlinkt. Ein hochspannender ZDF-Krimi über die Fujifilm-Krise und den Wiederaufstieg des Unternehmens:

Der Erfolg von Fujifilm >> 


Funktionserweiterung *fotowissen

Wichtige Funktionsänderung bei *fotowissen: Auf vielfachen Wunsch der Leser haben wir oben und unten im Beitrag einen Link auf die Rubrik gelegt. Wenn Sie dort drauf klicken, erhalten Sie alle Beiträge der gleichen Rubrik. Das kann für Sie sehr interessant sein. Bitte einfach ausprobieren und ich freue mich über jedes Feedback.


Wie Sie sehen, haben Sie viel zu lesen, weil ich Urlaub habe. Ich hoffe Sie haben viel Spaß dabei. Nächste Woche haben Dirk und ich einen neuen Beitrag aus der Rubrik *fotowissen-Duell-Shooting für Sie. Und am Montag veröffentliche ich einen Artikel zum Thema Haiku-Fotografie. Gutes Licht und wunderschöne Fotos für Sie!

Herzlich,
Ihr Peter

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Vorwort *fotowissen-Newsletter

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.