Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Fotos wiederfinden – Fotosuche Fotoverwaltung Excire Foto

Artikel ursprünglich verfasst am 4. Juni 2020

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Bildbearbeitung und Software

Die intelligente Fotosuche und Fotoverwaltung Excire Foto und Excire Search ist für alle Fotografen interessant. Die Software findet in Null Komma Nichts unsere Bilder wieder. Sie ist für alle Fotografen und Bildbearbeiter geeignet, die gerne schnell ihre Fotos wiederfinden möchten und nicht mehr wissen, in welchem Ordner sie abgespeichert sind:

Excire Fotos – Die beste Software für Ihre Fotosammlung

Intelligente Suche nach Motiven, Gesichtern, Farben

In Sekunden Fotos wiederfinden

Excire Foto Fotosuche und Fotoverwaltung

Excire Foto Fotosuche und Fotoverwaltung

Excire Search und Excire Foto – Fotosuche Fotoverwaltung

Bislang war ausschließlich das Plugin Excire Search für Adobe Lightroom Classic verfügbar. Nutzer fragten den Hersteller, ob die Software nicht auch als Standalone Programm programmierbar wäre. Das ließ sich die Softwareschmiede nicht zweimal sagen und gab gestern die Vollversion heraus: Excire Foto. Die Fotosuche Fotoverwaltung Excire Foto ist ein neues eigenständiges Programm für die Fotosuche, Fotoverwaltung und Verschlagwortung (Metadaten).

Test Excire Foto – Fotosuche Fotoverwaltung

Ich habe das Programm für alle *fotowissen-Leser getestet. Mit Excire Foto können wir eine riesige Menge an Fotos wiederfinden und verschlagworten. De fakto benötigen wir keine Bildbearbeitungssoftware, um Excire Foto als Fotoverwaltung und Fotosuche zu nutzen. Es handelt sich um ein eigenständiges Programm. Möglich ist auch die Bewertung der Fotos nach 0 bis 5 Sternen oder nach Farben (Rot – Gelb – …). Sie können Fotos auch wie in Lightroom und anderen Programmen ablehnen oder akzeptieren, was das Wegwerfen von schlechten Fotos ermöglicht.

Suche mit künstlicher Intelligenz

Excire Foto, Fotosuche und Fotoverwaltung baut auf eine künstliche Intelligenz (deutsch KI, englisch AI), welche nach der Installation des Programms Ihre Ordner durchsucht und verschlagwortet. Der Vorgang kann je nach Größe Ihrer Fotosammlung ein bisschen dauern.

Anschließend suchen wir in dem Programm nach Begriffen wie Baum, Kirche, Blume, Feld und sogar nach Namen und bekommen in Sekunden alle unsere Fotos angezeigt. Mehr noch: Wir suchen ein Beispielfoto aus und Excire Foto findet alle ähnlichen Bilder. Das ist besonders praktisch, wenn man alle Bilder zu einer Serie oder aus einer bestimmten Szene wiederfinden möchte.

Foto-Suchkombinationen

Die Foto-Suchkombinationen von Begriffen wie „Blume“ und Farbe „Blau“ ist ebenfalls möglich. Damit finden wir in Sekunden alle blauen Blumen oder Blumen mit blauem Bildanteil in unseren Fotoordnern. Wir können die gefundenen Bilder sogar in eine Sammlung übergeben, die mit allen „Blumen UND Blau“ ständig zur Verfügung steht. Zusätzlich zu der programminternen Zuweisung von Motiven und Farben, können wir Fotografen auch eigene Schlagworte zu den Bildern hinzufügen. Diese Schlagworte sind später alle in Lightroom oder Capture One sichtbar, wenn wir die Metadaten der Bilder (neu) einlesen.

Software testen oder lizenzieren >>

Preis Excire Foto

Mit einem Einführungspreis von € 49,- und einem Standardpreis von € 69,- für Excire Foto und mit € 99,- für Excire Search, sind beide Programme extrem preiswert. Die Software ist leistungsstark und bietet viele Vorteile vor andere Fotoverwaltungen. Als Ergänzung zu Lightroom Classic empfehle ich Excire Search.

Fazit Test Excire Foto

Wer ausschließlich mit Adobe Lightroom Classic arbeitet, der ist mit dem Plugin Excire Search besser bedient als mit Excire Foto. Suchen wir mit Hilfe des Plugin Excire Search in Lightroom Classic, können wir das gefundene Foto sofort bearbeiten und exportieren. Oder wir fügen es in Lightroom einer Sammlung hinzu, die wir jederzeit wiederfinden.

Wer keine Fotoverwaltung nutzt oder das Abomodell von Adobe Lightroom Classic meidet, für den ist Excire Foto eine tolle Lösung. Es handelt sich um eine mächtige eigenständige Fotoverwaltung, mit der wir Fotos finden, die wir sogar weiter exportieren können. Die Übergabe gefundener Bilder an eine externe Bildbearbeitungssoftware wie Capture One, Affinity Photo, ON1, DXO PhotoLab und weitere, funktioniert noch nicht (ob das überhaupt geplant ist?). Aber einmal gefunden, kennen wir den Ordner und können dort das Bild mit einer beliebigen Software öffnen und weiterbearbeiten. Mehr noch: Wir haben die Bilder bereits mit Hilfe von Excire Foto in den Metadaten verschlagwortet und finden diese Schlagworte auch in Capture One oder anderen Bildbearbeitungsprogrammen wieder. Das ist extrem praktisch für die Suche der Fotos in unserem Bildbearbeitung-Programm.

Die Software Excire Search ist eine mächtige Suchfunktion auf Basis künstlicher Intelligenz, welche alle wichtigen Begriffe und Motive findet. Auch einmal ein rotes Motorrad oder ein bestimmtes Gesicht. Die Suche und das Auffinden von ähnlichen Bildern ist extrem wertvoll. Schließlich können wir die Zeit für die Suche in unserer Fotosammlung sparen und zum Fotografieren nutzen. Kaufempfehlung!

Gold Award *fotowissen

Software testen oder lizenzieren >>

 

 

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Bildbearbeitung und Software

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

1 Kommentar

  1. Das klingt nach einer spannenden und lohnenden Sache, insbesondere für Leute wie mich, die ohne die üblichen Bearbeitungsprogramme unterwegs sind. Vielen Dank für den Hinweis!

    Sonnige Grüße,

    Dirk

    Beantworten

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.