*fotowissen-Duell-Shooting Featured

Parkhaus fotografieren – *fotowissen Duell Shooting #6

Etwas über ein Jahr nach dem ersten *fotowissen Duell Shooting, fotografierten Joachim und ich beim sechsten Event gemeinsam im Parkhaus. Vielleicht überlegen Sie, was man in einem Parkhaus fotografieren kann? Wir zogen los, um genau das herauszufinden und versuchten aus dem Thema das Maximum herauszuholen. Uns wurde vor lauter Architektur und Grafik schnell klar, dass Parkhäuser fotografisch anspruchsvoll sind. Der Bericht und die Fotos:

Fotos im Parkhaus

Wenn Sie regelmäßig bei *fotowissen lesen, dann wissen Sie, dass es beim *fotowissen Duell Shooting keinen Sieger und Verlierer gibt. Es gibt weder Punkte, noch Gegeneinander, vielmehr ein freundschaftliches Miteinander und völlig verschiedene Fotografien der Protagonisten. Der Titel Duell-Shooting ist entsprechend provokativ unpassend.

Achim und ich fotografieren gerne zusammen. Wenn ich zusammen sage, dann meine ich, dass wir beide losziehen und die Zeit mit dem Fotografieren desselben Motivs verbringen. Wir sprechen uns nicht ab, wissen nur, wie viele Fotos wir im Artikel zeigen möchten. In diesem Falle ist es die magische Zahl Sieben. Wir zeigen beide sieben unserer Fotos nebeneinander und hoffen, Sie damit zu überraschen und anzuregen.

Die Herausforderung des Parkhauses in Düsseldorf waren die geraden Linien, die Architektur, die Symmetrie in den Dingen. Manchmal war es schwierig, die Senkrechten und Horizontalen perfekt und ohne stürzende Linien einzufangen. Ein Parkhaus mag zunächst wie ein dröges Motiv wirken, bei näherem Hinfotografieren jedoch werden viele Möglichkeiten klar. Achim und mir war bereits im Parkhaus klar, dass die Fotos überwiegend monochrom sein würden. Aber Monochrom war keine Vorgabe für dieses Duell-Shooting.

Die Parkhaus Fotografien im *fotowissen-Duell-Shooting

Joachims Fotos

Fotografieren im Parkhaus - *fotowissen Duell Shooting - Orangenhaut
Orangenhaut
Fotografieren im Parkhaus - *fotowissen Duell Shooting - Red
Red
Fotografieren im Parkhaus - *fotowissen Duell Shooting - Verblendung
Verblendung
Fotografieren im Parkhaus - *fotowissen Duell Shooting - Belichtet
Belichtet
Fotografieren im Parkhaus - *fotowissen Duell Shooting - Vernetzt
Vernetzt
Fotografieren im Parkhaus - *fotowissen Duell Shooting - Burnout
Burnout
Fotografieren im Parkhaus - *fotowissen Duell Shooting - Abgestuft
Abgestuft

Peters Fotos

Fotografieren im Parkhaus - *fotowissen Duell Shooting - Die Leere
Die Leere
Fotografieren im Parkhaus - *fotowissen Duell Shooting - Lichter
Lichter
Fotografieren im Parkhaus - *fotowissen Duell Shooting - Fotografieren im Parkhaus - Keine Durchfahrt
Keine Durchfahrt
Fotografieren im Parkhaus - Richtungsweisend
Richtungsweisend
Fotografieren im Parkhaus - Endlos
Endlos
Fotografieren im Parkhaus - Linien
Linien
Fotografieren im Parkhaus - Gute Fahrt
Gute Fahrt

Joachim fotografierte mit Panasonic und einem 14-42mm Zoomobjektiv. Ich nahm meine geschätzte GFX 50S mit EF-GFX-Adapter und Canon TS-E 24mm. Joachims Stativ war das Rollei Compact Traveler No 1 Carbon Reisestativ, ich nahm das K&F Stativ wegen der enormen Höhe und Stabilität.

Making of Parkhaus Foto

Beim gemeinsamen Bild, welches wir bei jedem Duell anfertigen, hatten Achim und ich in diesem Falle unsere Mühe und Lauferei. Wir fotografierten durch ein Fenster, weil wir auf diese Art als Fotografen mit unserem Parkhaus Motiv und der Spiegelung abgebildet wurden. Die zweite Etage passte perfekt für uns zwei Fotografen. Da Achim groß gewachsen ist, konnte er ein Hinweisschild an der Wand verdecken. Wir benötigten diverse Versuche, weil grundsätzlich eine Lichtlinie durch mein Gesicht lief. Nicht nur bei den diversen Duell-Selphies hatten wir viel Spaß an diesem Tag beim Fotografieren im Parkaus:

Ich danke Dir recht herzlich für den wunderbaren Fototag, Achim! Bitte schreiben Sie Ihren konstruktiven Kommentar unten, vielen Dank.

Parkhaus fotografieren - *fotowissen Duell Shooting #6 - *fotowissen

© Joachim Böttcher und Peter Roskothen – Parkhaus fotografieren – *fotowissen Duell Shooting #6

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

6 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Hallo Peter,

    danke für den tollen Bericht und den schönen Tag im Parkhaus. Ich finde es immer wieder sehr erfrischend solche Aktionen.
    Das Projekt Parkhaus stand ja schon länger auf der List, um so mehr freue ich mich das wir es endlich umsetzen konnten.
    Ich kann es jedem nur empfehlen mal in einer kleinen Gruppe sich ein Thema oder eine Location vorzunehmen. Interressant finde ich immer die unterschiedliche Herrangehensweise und welche Bilder am Ende herrauskommen. Wir wussten auch vorher nicht was uns erwartet und ob wir das Thema Parkhaus umsetzen können. Deswegen “Gewonnen” haben wir in jedem Fall beide, alleine schon weil es riesen Spaß gemacht hat.

    In diesem Sinne

    Gruß

    Achim

  • Hallo Herr Böttcher, hallo Peter,

    das Thema “Parkhaus” habe ich vor einiger Zeit auch schonmal im Visier gehabt, von daher ist es äußerst spannend gewesen, dem Bericht und den Fotos zu folgen. Eins vorneweg: Ich finde die Fotos allesamt gelungen!

    Was total auffällt, ist die konsequente Helligkeit in Peters Fotos, und die konsequent kontrastreichere Belichtung der Fotos von Herrn Böttcher. Und ich vermute zu erkennen, wie die Wahrnehmungen so geartet waren. In Peters Fotos (bis auf “Linien”) spielen die Weiträumigkeit der Architektur, wie auch die Symbolik eine große Rolle. Die dazu gewählte Kühle, die aus Motiv und Belichtung entsteht, finde ich faszinierend. Bei Herrn Böttcher gehts auch um kleinere Details, um Licht/Schatten-Effekte, und im direkten Gegenzug zu Peters Fotos ist nämlich das Foto “Burnout” von Herrn Böttcher räumlich ähnlich aufgebaut, aber in eine völlig andere Bildsprache gesetzt. Ein klasse Beispiel, wie völlig unterschiedlich solche nahezu identischen Motive “gesehen” und belichtet werden.

    Die Location Parkhaus wirft mir noch die Frage auf, warum das komplett leer steht, und wie man dann da rein kommt! Alleine diese Situation ist recht skuril, und gibt den Fotos allesamt einen fast schon surrealen Anstrich.
    Ein paar Dinge sind mir aber auch noch aufgefallen, die ein bisschen in den Bereich der Bildkritik/-besprechung fallen. Das Foto “Red” mag ich sehr. Es nimmt in dieser Dominanz von Betongrau und kaltem Licht eine Stelle ein, die exakt so in Farbe fotografiert werden sollte. Mein einziger Kritikpunkt am Foto ist, dass sich der unterste Teil des Sprenklers im Schatten befindet. Ich finde, das hätte vor den hellen Hintergrund gehört. Beim Foto “Belichtet” erklärt sich mir der Bildausschnitt nicht so recht. Ggf. gibt es einen Grund dafür, warum der Boden im Vordergrund nichtssagend viel Raum bekommen hat, und der Türausschnitt oben abgeschnitten wurde. Vielleicht hätte es dem Foto gut getan, die Kamera zu kippen, und den oberen Türsturz parallel zur oberen Bildkante zu setzen.

    Am Foto “Leere” (wie auch “Lichter”) begeistert mich die perfekte Symmetrie, die sich an der Deckenkonstruktion, der Beleuchtung und des einzelnen Pfeils am Boden findet! Und die großen Punkte am Boden, deutlich außermittig, führen aus der rechten Ecke hinein ins Foto. Ein ganz toller Bildaufbau ist das geworden. Beim Foto “Linien” irritiert mich die rechte untere Ecke. Diese gleißende Helligkeit ist für mein Empfinden etwas kräftig ausgefallen, ich erkenne da kaum mehr was. Wie du das siehst, Peter, fände ich mal interessant, da ich vermute, du hast es bewußt so inszeniert.

    Alles in allem scheint es ein kreativer, ziemlich kurzweiliger Tag dort im Parkhaus gewesen zu sein. Ich freue mich auch total, dass endlich wieder Beiträge von Fotoausflügen zu sehen sind, die lange gar nicht machbar waren. Die Making-Off´s sind übrigens sowohl unterhaltsam, als auch brilliant!

    Euch/Ihnen Beiden danke ich für die 1.Klasse-Fotos, wie auch für die Hintergrundinfos.

    Herzliche Grüße,

    Dirk Trampedach

    • Hallo Herr Trampedach.

      Die Bilder sind bearbeitet was bei “Red” auffällt. Es handelt sich um Colorkey Technik. Da werden bis auf eine einzelne Farbe alle anderen Farben entfernt. Gleiches bei “Belichtet”
      Zu dem unteren Teil bei “red” – liegt dieser genau im grauen Streifen. Somit ist es eh Geschmacksache, wie so oft. Bei “Belichtet” – die obere Ecke der Tür, da muß ich einräumen ist mir diese irgendwie aus dem Bild gerutscht.

      Aber vielen Dank für den sehr ausführlichen Kommentar.

      Freundlichen Gruß

      Joachim Böttcher

    • Lieber Dirk,

      ich habe die Bilder in Helligkeit und Kontrast eingestellt, sonst wählte ich schon beim Fototreffen ACROS-ROT als Filmsimulation. Daher auch die helle rechte untere Ecke in “Linien”, die ich mit Hilfe von Abwedeln oder Maskierung hätte mildern können, wollte ich aber nicht. Sollte alles recht minimalistisch sein.

      Ein leeres Parkhaus findest Du jetzt noch in der Nähe von Theatern oder Oper, denn die sind noch nicht wieder aktiv. Achim hatte dieses Parkhaus rausgesucht und Sonntags ist dort wirklich nur Fotoshooting :-).

      Danke für deine motivierende Worte, Dirk!

      Es macht Spaß mit Euch loszuziehen,
      Herzlich, Peter

  • Guten Abend ihr beiden Fotokünstler.
    Da sage ich einfach: inspirierend, motivierend, also einmal mehr Fotografie pur. Super ! Meine Gratulation für die Idee und deren Realisierung.

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Beiträge letzte 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>