Bildbearbeitung und Software Featured Luminar

Luminar Neo

Das neue Luminar Neo

Tipp: Die DxO Nik Collection mit 8 Plugins mit 30% Rabatt erwerben:

30% Rabatt auf NIK Collection *fotowissen Testbericht Nik Collection 4 >>

Das neue Luminar Neo: Die neue Software von Skylum wird “Luminar Neo” heißen. *fotowissen informiert Sie bereits jetzt über die wichtigsten Eckdaten und gibt Ihnen die Möglichkeit die Bildbearbeitung-Software frühzeitig mit Rabatt zu bestellen:

Das neue Luminar Neo

Das neue Luminar NeoZunächst die gute Nachricht: Luminar AI bleibt weiterhin bestehen. Inzwischen wissen viele Bildbearbeiter die mit Luminar arbeiten, dass neue Versionen entwickelt werden, die schneller und meist umfangreicher sind. Nach Luminar 4 kam Luminar AI, jetzt folgt Luminar Neo. Die Besonderheiten der neuen Software für die einfache Bildbearbeitung sind laut dem Hersteller Skylum:

Das ist neu in Luminar Neo

  • Hohe Leistung:
    Skylum hat eine neue Luminar-Engine (Berechnungen innerhalb der Software) entwickelt. Wir Fotografen sollen in Zukunft verschiedene Werkzeuge auf ein Bild anwenden können, ohne dass es zu einem signifikanten Leistungsverlust kommt. Luminar Neo arbeitet beim Importieren, Betrachten und Exportieren von Bildern schneller als frühere Versionen von Luminar und benötigt insgesamt weniger Speicher.
  • Innovative Technologien:
    Luminar Neo analysiert jedes Bild, um die Tiefe einer Szene und des Motivs zu erkennen, was eine präzise Steuerung von Belichtung und Farbton ermöglicht.
  • Unreinheiten und ablenkende Elemente können entfernt werden. Das neue Luminar Neo erkennt und entfernt automatisch Artefakte, die durch einen verschmutzten Kamerasensor oder ein verschmutztes Objektiv entstehen. Neue Werkzeuge machen das Entfernen unerwünschter Hintergrundelemente so einfach wie nie zuvor.
  • Leistungsstarke Hintergrund Ersetzung. Fotografen können den Hintergrund von Porträtfotos ersetzen.
    Luminar Neo ersetzt den Hintergrund in PortraitfotosLuminar Neo ersetzt den Hintergrund in Portraitfotos
  • Mobile Bildverwaltung mit Rundumblick. Mit einer neuen mobilen App können wir Bilder, die wir mit einem mobilen Gerät aufgenommen haben, ganz einfach zu unserem Luminar-Katalog hinzufügen. Nach der Bearbeitung in Luminar Neo können die Ergebnisse an das Mobilgerät zurückgeschickt werden, um sie einfach mit anderen zu teilen oder unterwegs zu betrachten.
  • Präzise Kontrolle mit flexibler Bearbeitung: Intelligente, KI-basierte Maskierung isoliert problemlos Elemente in einzelnen Bildern.
  • Ebenentechnik: Wir fügen Bilder als Ebenen hinzu, um völlig neue Kunstwerke zu schaffen.
    Luminar Neo arbeitet mit Ebenen für Collagen
  • Auch das neue Luminar Neo verwendet kreative, KI-gesteuerte Überblendungsmodi, um saubere, präzise, zusammengesetzte Bilder zu erhalten.
  • Verbesserte Benutzerfreundlichkeit: Benutzer können ihre Fotos sowie Voreinstellungen zur einfachen Wiederverwendung speichern.
  • Alle Bearbeitungsschritte bleiben bearbeitbar, um die vollständige Kontrolle über das endgültige Bild zu behalten. (Non-Destruktive Bildbearbeitung)
  • Dank der minimalistischen Benutzeroberfläche ist der gesamte Prozess angenehm und einfach.
Vor der einfache Bearbeitung mit NeoNach der Bearbeitung mit Neo

Preisgestaltung Frühbucher-Vorbestellung

Luminar Neo wird in diesem Winter veröffentlicht. Ein genaues Datum steht noch fest. Für Fans der Luminar-Software gibt es bereits einen ermäßigten Preis. Die Vorbestellung läuft unter dem Begriff “Early-Bird” (dt. der frühe Vogel fängt den Wurm). Die Early-Bird-Phase ist zeitlich begrenzt (09.09-19.09.2021) und gilt für eine begrenzte Anzahl von Lizenzen (30.000). 30 Tage Rückerstattungsrecht gültig ab dem Versand, machen das Bestellen einfach.

Frühbucher-Vorbestellung beginnt: 9. September (14:00 Uhr MEZ)
Frühbucher-Vorbestellung endet: 19. September (14:00 Uhr MEZ)

Neue Benutzer:

1-Platz-Lizenz für Luminar Neo: 54 €
2-Plätze-Lizenz für Luminar Neo: 59 €

1-Platz-Lizenz für Luminar AI + Neo: 83 €
2-Plätze-Lizenz für Luminar AI + Neo: 98 €

Luminar neu erwerben >>

Bestehende Luminar & Aurora HDR Nutzer:

1-Platz-Lizenz für Luminar Neo: 34 €
2-Plätze-Lizenz für Luminar Neo: 49 €

1-Platz-Lizenz für Luminar AI + Neo: 63 €
2-Plätze-Lizenz für Luminar AI + Neo: 88 €

Luminar erwerben >>

Luminar Neo Affiliate-Link für bestehende Nutzer:

Luminar erwerben >>

Meinung zu Luminar Neo

Der Anbieter Skylum überrascht uns Fotografen immer wieder mit neuer, leicht bedienbarer Software. Wir könnten trefflich darüber streiten, ob wir Versions-Upgrades bevorzugen würden, aber Skylum entwickelt offenbar die Software lieber neu, was die Geschwindigkeit verbessern soll. Damit wird Luminar AI in Zukunft weiter nutzbar sein, wer aber die neuen Funktionen von Neo nutzen möchte, der wird die Software erwerben wollen.

Nun gibt es Besitzer von älteren Versionen Luminar 3, Luminar 4, Luminar AI (letztere können wir noch nicht als alt bezeichnen), die sich lieber Verbesserungen ihrer Software wünschen, als immer neue Programme. Allerdings könnte der Hersteller diesen Kritikern entgegnen, dass neue Luminar-Versionen preiswerter sind, als die Upgrades anderer Unternehmen (Adobe Lightroom, PhaseOne Capture One, DxO Photo Lab, On1, …). Und niemand zwingt uns Fotografen, ein Upgrade oder eine neue Software zu kaufen. Wäre da nicht eine gewissen Luminar-Fehleranfälligkeit unter Windows.

So sind wir gespannt, ob Luminar Neo fehlerfrei (oder weitgehend fehlerfrei) auf Mac und Windows läuft. Immerhin ist die Software einfach in der Bedienung und bietet einen riesigen Funktionsumfang. Auch diesen Funktionsumfang gilt es abzuwarten und zu testen. Revolutionär ist das Ersetzen des Himmels, mit Neo auch des Hintergrunds von Portraits. Für mich sind auch die Sonnenstrahlen ein Highlight.

Für wen ist Luminar?

Doch für wen eignet sich Luminar überhaupt als Bildbearbeitung-Software? Kann es Lightroom oder Capture One, DxO PhotoLab oder On1 Photo Raw ersetzen? Nein, denn es fehlt eine Fotoverwaltung und einige Funktionen wie die Filmsimulationen für Fujifilm Kameras, die andere Software auch nachträglich ins RAW rechnet. Aber wer eine schnelle und einfache Bedienung sucht, für den ist Luminar revolutionär und preiswert.

*fotowissen wird Luminar Neo testen, sobald wir eine erste Version erhalten. Wenn Sie den Newsletter abonnieren, werden sie ständig auf dem Laufenden gehalten. Neben dem wöchentlichen Newsletter gibt es zu wichtigen Meldungen auch einen Sondernewsletter (selten).

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Luminar Neo

Negative und Dias digitalisieren mit Erstbesteller-Rabatt: Negative digitalisieren und Dias digitalisieren Vollständiger *fotowissen Artikel >>

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

2 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

  • Keine Fotoverwaltung ist ein Rückschritt.
    Die aufgeführten “neuen” Funktionen sind nun nicht wirklich so genial, dass man diese Software unbedingt haben muss.
    Skylum entwickelt sich langsam in Richtung der Update-Strategie von DxO, die sich schon fast jedes Update bezahlen lassen.
    Damit kann man nur noch Affinity als ernsthaften Adobe Konkurrenten ansehen.

  • Hm, ich habe vom Team Skylum am 09.09.2021 eine Mail erhalten, in der es heißt, dass ich die Neo-Version kostenfrei erhalte. Aber gut, ich habe Luminar AI auch erst Anfang August 2021 erworben.

    Schaun ma ma ;-)

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

Software Bildbearbeitung Capture One 21

10% Rabatt für Fotowissen-LeserInnen: FOTOWISSEN-C1

Test Bildbearbeitung Capture One 21 >>

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach
Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht