FotoWissen Bildbearbeitung und Software Videopodcast

Foto Metadaten auslesen – Video Anleitung

Mein Tipp: Ich empfehle diese fingerlosen Handschuhe, die besonders gut für Fotografen sind. Sie kennen vielleicht die Marktbeschicker, die ebenfalls ähnliche fingerlose Handschuhe nutzen. Mit diesen können Sie auch die Fingerkuppen bedecken, wenn die Kamera gerade nicht benutzt wird. Sie wechseln zwischen fingerlosen Handschuhen und Fäustlingen:

Was sind Metadaten beim Foto (EXIF / IPTC)? Viele Fotoamateure und Fotografen interessieren sich außerdem dafür, die Foto Metadaten in Webseiten auszulesen. Fotografen möchten wissen, mit welcher Kamera, welchem Objektiv, welcher Brennweite, Blende, Belichtungszeit und ISO ein Foto erstellt wurde. In vielen Fotos auf Webseiten kann man die Foto Metadaten auslesen, nur wie? Eine Videoanleitung und Erklärungen:

Was sind Metadaten beim Foto eigentlich?

Wozu sind Metadaten in Fotos gut?

Einfach Foto Metadaten auslesen (Anleitung).

Was sind Metadaten?

Viele Fotografen fragen: Was sind Metadaten beim Foto? Metadaten (auch Metainformationen genannt) sind wichtige Daten zu einem Dokument. Diese Zusatzdaten sind bei einem Buch beispielsweise der Autor, der Verlag oder die ISBN. Foto Metainformationen sind zum Beispiel:

  • Das Kameramodel
  • Blende
  • Belichtungszeit
  • ISO
  • Brennweite
  • Autofokus
  • Erstellungsdatum
  • GPS-Daten zum Standort
  • und viele mehr
Foto Metadaten auslesen - Beispiel Lightroom
Foto Metainformationen auslesen – Beispiel Lightroom.

Früher, zu analogen Zeiten, machte man sich als Fotograf pro Foto handschriftliche Notizen, welche Einstellungen sie / er für die Belichtung und Brennweite vornahm. Nur so konnten die Fotografen exakt nachschauen, warum das Foto beispielsweise eine bestimmt Unschärfe oder Schärfe zeigt. In alten Fotobüchern aus analogen Fotozeiten, finden sich neben den Fotos diese Daten. Meist erhalten wir Auskunft über die Brennweite, Blende, Zeit und DIN / ASA (heute ISO).

Die meisten dieser Belichtungsdaten sind heutzutage von Haus aus in unseren digitalen Fotos enthalten, egal ob sie mit einem Smartphone oder mit einer Sucherkamera belichtet wurden. Metainformationen werden von der digitalen Kamera im so genannten EXIF-Format in die Fotos eingefügt. So ist es im Gegensatz zur analogen Zeit möglich, die Einstellungen der Kamera pro Fotografie aus den Metainformationen auszulesen.

Heute sind die wertvollen Belichtungsinformationen in den Metadaten enthalten.

Metadaten aus Fotos auslesen – Windows und Mac

Sie können beispielsweise auf dem Display der Kamera die eigenen Fotos Metadaten auslesen. Das Display zeigt Blendenzahl, Verschlusszeit, ISO und mehr. Alternativ nutzen Sie am PC / MAC eine Software wie Adobe Lightroom, Capture One, ON1 Photo RAW, DxO Photo Lab oder die, mit der Digitalkamera gelieferte, Software des Kameraherstellers.

Metainformationen sind in den EXIF-Informationen enthalten, die am Anfang der Datei (JPG, RAW,…) gespeichert werden. So kann jede fähige Bildbearbeitungssoftware diese Daten auslesen und anzeigen.

Einfach Foto Metadaten auslesen in Windows

In Windows kann man die Metadaten über die Eigenschaften der Datei abrufen (Rechtsklick)
In Windows kann man die Metadaten über die Eigenschaften der Datei abrufen (Rechtsklick)

Wenn Sie keine Software zum Auslesen der Metainformationen besitzen, dann gibt es für Windows Nutzer viele Möglichkeiten. Die einfachste Lösung: Sie schauen sich zu dem Foto auf Ihrem Rechner mit rechtem Mausklick auf die Datei – Eigenschaften an und gehen dort auf den Reiter Details (siehe rechte Abbildung). Nun finden Sie die Exif-Daten der Kamera mit allen Einträgen.

Oder Sie nutzen eine Software wie XnView MP, die überdies eine hervorragende Bildverwaltungssoftware ist. XnView MP ist gratis für die private Nutzung:

XnView MP für Windows und Mac >>

Möchten Sie die Metainformationen verändern, ergänzen oder bearbeiten, erreichen Sie das mit einer Software wie XnView MP, Adobe Lightroom, Capture One, On1 Photo RAW, DxO Photo Lab (es gibt noch viel mehr Bildbearbeitungssoftware, die das auch leistet). In Lightroom bekommen Sie außerdem in einer Geographie-Karte angezeigt, wo das Foto entstand, vorausgesetzt Ihre Kamera hat GPS (wie zum Beispiel ein iPhone oder andere Smartphones).

Metadaten löschen Windows

Metadaten löschen mit dem Exif Tag Remover Windows
Metadaten löschen mit dem Exif Tag Remover Windows

Wenn Sie Metadaten löschen möchten, nutzen Sie zum Beispiel Lightroom. Um aber alle Metainformationen restlos aus mehreren Fotos in einem Rutsch zu entfernen, bevor Sie im Internet landen, ist auf Windows eine Software namens Exif Tag Remover hilfreich:

Exif Tag Remover >>

Image Metadata Stripper für Windows >>

Einfach Foto Metadaten auslesen auf Mac Apple

Die einfachste Lösung für Mac Nutzer Metainformationen anzusehen ist ebenfalls das Fenster Eigenschaften. Klicken Sie auf den Dateinamen mit der rechten Maustaste und wählen Information. Sie erhalten auch hier EXIF-Daten der Kamera.

Videoanleitung Metadaten Win / MAC

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Google Chrome Exif Viewer Pro >>

Alternative XnView MP

XnView MP Exifdaten und Bildverwaltung Software
XnView MP Exifdaten und Bildverwaltung Software

Wie Windows-Nutzer können auch Fotografen mit Mac XnView MP nutzen, um die Metadaten auszulesen, zu ergänzen oder eine sehr gute Bildverwaltung als Alternative zu Lightroom zu erhalten.

XnView MP für Windows und Mac >>

Am Mac Metainformationen verändern

Wer mehr wissen, oder gar Metainformationen auf dem Mac bearbeiten möchte, der findet als Apple Mac Nutzer den Exif Editor im App-Store. Der Exif-Editor ist nicht nur in der Lage die Belichtungsdaten auszulesen, sondern auch zu ergänzen oder zu verändern. Tatsächlich kostet diese Software ein bisschen Geld, ist also nicht kostenlos:

Exif Editor für Mac >>

Am Apple Mac Foto Metadaten löschen

Foto Metadaten löschen auf Mac mit Image MetaData Stripper
Foto Metadaten löschen auf Mac mit Image MetaData Stripper

Um in vielen Fotos auf einmal restlos alle Metainformationen zu löschen, gibt es unter Mac OSX die Software Image MetaData Stripper. Der Image MetaData Stripper kann Backups der Fotos erhalten oder gleich allen Fotos die Metadaten löschen und wieder speichern.

Image MetaData Stripper >>

Anleitung um Foto Metadaten in Webseiten auslesen zu können

Möchten Sie jedoch fremde Foto Metainformationen aus Webseiten auslesen und analysieren, so können Sie entweder den Umweg gehen und das Foto lokal zwischenspeichern, um es gleich anschließend in Exifer oder einer anderen Software (wie Lightroom) anzeigen zu lassen.

Foto Metadaten online auslesen

Oder Sie laden sich in Firefox ein kleines Add-On und können sehr praktisch beim Überfahren des Fotos die Metainformationen anzeigen lassen. Selbstverständlich ist das sehr informativ und lehrreich für Fotoamateure und Fotografen. Dieses Video zeigt wie es funktioniert:

Video Firefox Add-On für Metadaten in Fotos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterschied EXIF Data und IPTC Data

Der Unterschied zwischen den beiden Metainformationen EXIF Data und IPTC Data ist relativ einfach erklärt. Während EXIF Daten von der Kamera hinzugefügt werden und nur bestimmte Daten beinhalten, werden mit den IPTC Daten (International Press Telecommunications Council) unter anderem Angaben zum Copyright ergänzt. Möchten Sie als Fotoamateur oder Fotograf Ihren Bildern Ihr Copyright und Informationen zum Ort der Aufnahme, Schlüsselwörter oder das Fotogenre hinzufügen, so füllen Sie die IPTC-Daten aus.

Bildverwaltungsprogramme wie Adobe Photoshop, Adobe Lightroom und viele andere können diese beiden Metainformationen (EXIF und IPTC) auslesen und auch teilweise editieren. In Lightroom kann man schon beim Import der Fotos zum Katalog die IPTC-Daten wie das Copyright automatisch hinzufügen. In Lightroom müssen Sie die geänderten IPTC-Metadaten entweder manuell oder automatisch in der JPG-Datei, TIF-Bilddatei oder in der XMP-Datei abspeichern, bevor diese dort ausgelesen werden können. Bei RAW-Fotos wird die zusätzliche XMP-Datei abgespeichert, die solche Inhalte wie die IPTC-Daten (und andere) enthält.

Foto Metadaten wiederherstellen

Sollten Sie die Foto Metadaten wie oben beschrieben mit Hilfe einer Software entfernt haben, so werden Sie die Foto Metainformationen nicht wiederherstellen können. Die sicherste Art der Wiederherstellung von EXIF-Daten und anderen Informationen ist es, das Bild aus einem Backup wiederherzustellen. Das Originalfoto beispielsweise enthält noch alle Informationen der Digitalkamera.

Es ist ohnehin ratsam mit einer Bildbearbeitungssoftware nie das Originalfoto zu bearbeiten oder zu verändern, sondern ein Foto für den entsprechenden Verwendungszweck zu exportieren. Beim Exportieren in Lightroom können wir Bildbearbeiter einstellen, welche Metainfos mit exportiert werden sollen. Das Originalfoto hingegen bietet noch alle Daten.

Tipp: versuchen Sie doch die Speicherkarte noch einmal auszulesen. Eventuell ist das Foto noch drauf. Die Speicherkartenanbieter bieten Wiederherstellungssoftware für die Speicherkarte.

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Einfach Foto Metadaten auslesen – Video Anleitung – Was sind Metadaten beim Foto?

Der Artikel “Foto Metadaten auslesen – Video Anleitung” wurde ursprünglich im April 2017 publiziert und im Oktober 2021 für Sie überarbeitet.


In eigener Sache (Werbung für die besten Fotokurse seit es Handbücher gibt):

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenIndividueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung

Möchten Sie tiefer in die Bildbearbeitung einsteigen, an einer guten Software arbeiten, das Ziehen der Regler verstehen und selbst Bilder mit WOW-Effekt aus Ihren Fotografien erzeugen? Dann sind Sie richtig beim individuellen Fotokurs Bildbearbeitung, der genau auf Ihrem Wissen aufbaut und Ihnen garantiert große Augen Ihrer Verwandten und Freunde beschert:

Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung >>

Individueller Online Fotokurs Fotoschule Roskothen
Individueller Online Fotokurs Bildbearbeitung Fotoschule Roskothen

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Möchten Sie noch schönere Fotos belichten und damit Ihre Lieben überraschen? Möchten Sie wissen, wie Ihre Kamera im Detail funktioniert? Oder sind Sie schon länger dabei, benötigen aber noch mal einen richtigen Schub nach vorne, was die Kunst des Sehens, die Bildgestaltung und die Kunst des Fotografierens angeht? Dann ist der individuelle Fotokurs der beste für Sie, denn hier können Sie alle Ihre Fragen stellen, wir gehen genau auf Ihre Kamera ein und bauen einfach schnell Ihr Wissen aus:

Individueller Online-Fotokurs Fotografie >>

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

2 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

    • Kann ich auch sehr empfehlen, Herr Velten. Photo Mechanics ist aber auch auch nicht billig und lohnt meist erst, wenn wir schnell auf Bilder zugreifen möchten.

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

Software Bildbearbeitung Capture One 21

10% Rabatt für Fotowissen-LeserInnen: FOTOWISSEN-C1

Test Bildbearbeitung Capture One 21 >>

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach
Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht