Philosophische Fotografie Featured

Das schönste Foto der Welt, Gesucht Gefunden

Mutter Ulla und Peter beim Fotolehrgang
Mutter Ulla und Peter beim Fotolehrgang mit analogem Fotoapparat.

Welches ist das schönste Foto der Welt? Gesucht und Gefunden: Das Schöne ist Ansichtssache, es liegt im Auge des Betrachters. Und noch wichtiger: Es ist das Foto, welches uns im Herzen am nächsten ist. Gehen wir dem schönsten Foto der Welt einmal gemeinsam auf den Grund:

Das schönste Foto der Welt wird gesucht

Was auch immer wir gerade fotografieren, es könnte das schönste Foto der Welt sein. Was braucht es für ein schönes Foto oder ein schönstes Foto?

Zunächst benötigen wir Emotionen, um ein schönstes Foto der Welt erkennen oder belichten können. Es ist wichtig, etwas zu fotografieren, was uns selbst ergreift und was andere ergreifen kann. Was auch immer wir fotografieren, es kommt hinzu, dass wir mit uns im Reinen sein müssen. Wir dürfen nicht gerade ein Tief haben, traurig sein oder unzufrieden. Nein, wir müssen in unserem kleinen Rahmen lächelnd durch das Leben laufen. Dann wird das Foto, welches wir gerade aufnehmen, auch ein Foto sein, welches andere ein wenig bewegt.

Individuelle Ansichten

Auto Oldtimer fotografierenAußerdem ist das schönste Foto für mich nicht das schönste Foto der Welt für Sie. Beispiel: Ich könnte ein großer Fan von Oldtimern sein und diese alten Kisten fotografieren. Wenn ich Ihnen mein schönstes Foto zeigen würde, würde es Sie berühren? Vielleicht nicht, denn die meisten Menschen sehen durchaus unterschiedlich und schätzen auch nicht unbedingt alte Autos.

Ich könnte ein Gesicht fotografieren, von dem ich denke: Wunderschön. Das ist es vielleicht für Sie nicht. Und nicht jeder hält das Bild einer blühenden Magnolie für schön. Oder das Abbild eines Krokodils, welches auf seine Art eine wunderbare Kreatur ist, vor dem viele Betrachter aber Angst haben. Schöne Menschen müssen gar nicht schön sein, das liegt ebenfalls im Auge des Betrachters. Ich empfinde viele Models nicht als hübsch, oft weil sie abgemagert sind, oder keinen Charakter zeigen.

Andere halten das Foto vom neugeborenen Kind schön, welches aber nicht im Auge jedes Betrachters unbedingt attraktiv sein muss.

Für den einen ist das schönste Foto ein Straßenfoto mit Humor, für den anderen ein Aktfoto eines schönen Körpers. Es kann sein, dass Sie in einem Naturfoto, einem Landschaftsfoto das schönste Foto der Welt entdecken. Oder dass Sie die Makrowelt schätzen und ausgerechnet ein Tierfoto lieben, welches dem nächsten Menschen gar nicht nahe geht.

Zeitgeist Fotografie

Schaltanlage auf Zeche Zollverein. Das schönste Foto der Welt?Auch der Zeitgeist spielt sicher eine Rolle bei unserem eigenen schönsten Foto der Welt. Schließlich empfinden viele ein altes Foto in schwarz-weiß nicht mehr als schön, andere aber als besonders ansprechend. Es ist möglich, dass das Foto eines alten Gebäudes nicht mehr attraktiv ist, obwohl es in der Vergangenheit als ansprechend angesehen wurde. Oder wir verstehen im Sommer ein Winterfoto nicht als attraktiv.

Abstimmung zum Foto

Sie merken schon, dass es das schönste Foto der Welt nicht gibt. Oder nur für Sie und mich, also nicht unbedingt ist das schönste Foto der Welt auch für alle das Beste. Nun könnten wir ja wie eine Zeitung abstimmen und einfach aus 10 Fotos eines heraussuchen lassen, für das sich die Mehrheit der Betrachter entscheidet. Dummerweise wird das auch nicht unbedingt unseren eigenen Geschmack treffen. Stellt sich die Frage: Gibt es das schönste Foto der Welt überhaupt?

Personen auf Fotografien

Mutter Ulla und Peter beim Fotolehrgang
Mutter Ulla und Peter beim Fotolehrgang mit analogem Fotoapparat.

Für mich ist eines der schönsten Fotos überhaupt, ein Foto, welches mein Vater belichtete. Die Fotografie zeigt meine Mama, wie sie mit mir eine Kamera in der Hand hält, als ich noch ein kleiner Junge war. Für mich drückt das Foto so ziemlich alles aus:

  • Liebe
  • Fotografieren
  • Kommunikation
  • Freude

Was macht das Foto so besonders? Meine Beziehung zu meinen Eltern, die Beziehung meiner Eltern zu mir, die Liebe, die Freude, die wir alle in diesem Moment hatten.

Es ist kein Foto, welches ich selbst erstellt hätte. Muss es überhaupt ein eigenes Foto sein, oder darf ich als begeisterter Fotograf auch ein Foto von einer anderen Fotografin, von einem anderen Fotografen lieben?

Es wäre komisch, wenn ich nicht ein Foto von Linda McCartney, von Vivian Maier, Ansel Adams oder einer der Autoren oder Lesern von *fotowissen schätzen würde. Ich kann mich für so viele Fotografien begeistern. Worauf also kommt es wirklich an?

Das schönste Foto der Welt liegt im Herzen

Gerade las ich auf alleaugenblicke.de von Werner Pechmann den Beitrag „Auf dem Hochsitz“ den Kommentar von Karin:

Ich denke, wir als Fotografen haben zumeist zuerst das Schöne im Auge, oder finden es, wo andere es nicht sehen. Nicht immer, aber doch öfters.

Quelle >>

Meditation FotografieLiegt das Schöne also einfach so herum und wir müssen es entdecken und ablichten? Vermutlich ist das so. Vermutlich liegt das Motiv auch in unserem Herzen und wir müssen loslassen, im Jetzt sein, mit uns im Reinen, in uns hineinsehen. Dann wird es ein Foto von irgendwas, was uns ergreift. Das kann das Foto vom Partner sein, der gerade herzlich lacht, von Fremden, von einer Blüte, einem Garten, einem Tier oder einer urkomischen Situation.

Wohl auch deshalb gehe ich gerne in die Natur hinaus und entspanne mich beim Fotografieren. Und finde dann mein eigenes kleines schönstes Foto der Welt.

Fotografie als Meditation fürs Ich >>

Ich empfinde Fotos schön, die zu uns aus dem Herzen sprechen. Das können auch Fotografien sein, die eine Geschichte erzählen. Für mich sind das unglaublich viele schönste Fotos der Welt. Es ist nicht das eine, sondern ein bunter Haufen von eingefrorenen Momenten und Ansichten. Wie ist das für Sie (Kommentar)?

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Das schönste Foto der Welt gesucht und gefunden


In eigener Sache (Werbung für die besten Fotokurse, seit es Handbücher gibt):

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenIndividueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung

Möchten Sie tiefer in die Bildbearbeitung einsteigen, an einer guten Software arbeiten, das Ziehen der Regler verstehen und selbst Bilder mit WOW-Effekt aus Ihren Fotografien erzeugen? Dann sind Sie richtig beim individuellen Fotokurs Bildbearbeitung, der genau auf Ihrem Wissen aufbaut und Ihnen garantiert große Augen Ihrer Verwandten und Freunde beschert:

Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung >>

Individueller Online Fotokurs Fotoschule Roskothen
Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung Fotoschule Roskothen

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Möchten Sie noch schönere Fotos belichten und damit Ihre Lieben überraschen? Möchten Sie wissen, wie Ihre Kamera im Detail funktioniert? Oder sind Sie schon länger dabei, benötigen aber noch mal einen richtigen Schub nach vorn, was die Kunst des Sehens, die Bildgestaltung und die Kunst des Fotografierens angeht? Dann ist der individuelle Fotokurs der beste für Sie, denn hier können Sie alle Ihre Fragen stellen, wir gehen genau auf Ihre Kamera ein und bauen einfach schnell Ihr Wissen aus:

Individueller Online-Fotokurs Fotografie >>

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Diese Begriffe fassen die Hauptthemen und Konzepte des Artikels “Das schönste Foto der Welt, Gesucht Gefunden” zusammen, einschließlich der subjektiven Natur der Schönheit in der Fotografie, der emotionalen Aspekte, die ein Foto bedeutsam machen können, sowie spezifischer Fotografiepraktiken und Fotografietechniken: Schönstes Foto der Welt, Fotografie Emotionen, Individuelle Fotografieansichten, Zeitgeist Fotografie, Geschichten erzählende Fotografien, Liebe und Fotografie, Linda McCartney, Vivian Maier, Ansel Adams, Fotografie und Herz, Persönliche Fotografiegeschichten, Fotografie und Freude, Schönheit in Fotografie.

Das schönste Foto der Welt, Gesucht Gefunden - *fotowissen

Hilfeaufruf von *fotowissen

*fotowissen leistet journalistische Arbeit und bittet um Ihre Hilfe. Uns fehlen in diesem Jahr noch etwa € 28.000,- um den Server, IT, Redaktion und um die anderen Kosten zu decken. Bitte beschenken Sie uns mit dem Spendenbutton, sonst müssen wir in Zukunft die meisten Artikel kostenpflichtig bereitstellen. Das wäre schade, auch weil das weitere unkreative Aufgaben stellt, die wir zeitlich kaum stemmen wollen. Vielen Dank!

Mit Paypal für *fotowissen schenken. Vielen Dank!

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

FeaturedPhilosophische Fotografie

Geschrieben von:

Spiegelreflexkamera Für Einsteiger – Empfehlung

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

5 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Hallo Peter
    Danke für den interessanten Artikel, auch ich finde es wichtig über so Dinge wie das schönste Bild nachzudenken um konstruktiv und geerdet zu bleiben und sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen. Auch glaube ich nach solchen Gedankenspielen wieder direkt Lust zu bekommen ein bestes Bild zu belichten, also nochmals vielen Dank!

    • Hallo Micha,

      so sollte es sein. Ich möchte alle LeserInnen von *fotowissen vor allem informieren und motivieren. Ich freue mich über Ihre Lust am Fotografieren sehr.

      Herzlich, Ihr Peter R.

  • Lieber Peter,
    neulich habe ich das Schwarz Weiß Foto einer behinderten Frau gesehen. Ihr Gesicht hat mir etwas vermittelt , was ich als „einig mit der Situation“ verstanden habe. Das Bild gab mir ein Gefühl der Ausgeglichenheit und Abgeklärtheit mit. Für mich war das Foto schön.
    Vielleicht hängt es vom persönlich emotionalen Zustand und eigenen Erfahrungen ab, wie man ein Foto empfindet. Wir sehen täglich schwer auszuhaltende Bilder, die fotografisch perfekt sein können. Aber kann ein solches Foto auch schön sein? Ja, wenn es Einblick zulässt, uns trotzdem eine positive Botschaft vermittelt. Natürlich fällt es uns leichter, Bilder mit eindeutig positiver Aussage als schön zu empfinden, als Bilder destruktiven Inhalts. Wenn uns Fotos zu Herzen gehen, zu denken geben, haben sie Sinn. Und vielleicht sind sie dann auch schön.
    Herzlichen Gruß,
    Michael

  • Lieber Peter,

    die Frage danach, (ab) wann ein Foto als ein schönes Foto angesehen werden wird, habe ich mir vor ein paar Wochen in Serie gestellt. Und zwar geschah das beim Besuchen einer Fotoausstellung. In einer Galerie hatten mehrere Fotografen und Fotografinnen ihre themenübergreifenden Werke ausgestellt. Es fanden sich Landschaftsaufnahmen, Portraits, Serienarbeiten, und der Mix aus monochrom und farbig war auch gegeben. Ich habe die Wände Bild für Bild abgeschritten, sehr intensiv geschaut, und höchstens 1-2% der Exponate war so, dass ich den Begriff „schön“ benutzt hätte.

    Was mir aufgefallen ist, war der m.E. hohe technische Aufwand, der in vielen Fotos zutage kam. Wer weiß, was es braucht, um bestimmte Motive und Bildwirkungen derart herauszuarbeiten, kann den Aufwand durchaus ermessen. Doch die Wirkung der Motive bildete das nicht ab, und die Fotos strahlten auch nicht. Ich sah sehr viele, aufwändig erstellte Fotos ohne Aura. Fotos, die mich kaum verweilen ließen. Die Motive waren oftmals sogar richtig klasse, die Fotografien aber nicht schön. Jedenfalls nicht im Sinne dessen, was mich sowas über Fotos sagen lässt.

    Für mich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Schönheit des Fotos und Schönheit des Motivs weit auseinanderliegen können. Und ich denke, dass ich ein Foto dann als schön bezeichne, wenn es gelungen ist, Ästhetik und Emotionen so einzufangen, dass man diese beim Betrachten spürt. Bestenfalls liegen sie auf einem Level, der der eigenen Wahrnehmung nahekommt. Optimalerweise steht alles das im Einklang mit fotografisch-technischer Kompetenz an sich. Ein schönes Foto wird mich von seinem Stil her, vor allem aber, emotional an sich binden.

    Übrigens liegt darin begründet, dass ich nicht an Foto-Wettbewerben teilnehme. Der Ansatz, das “schönste” Foto bestimmter Kategorien auszuwählen, ist eher geschmacklichen Dingen unterworfen, als meßbaren Parameter. Das zu erkennen, geht auch ohne konkurierende Abläufe. So zumindest meine Meinung dazu.

    Beste Grüße, Dirk Trampedach

  • Sehr geehrter Herr Roskothen,

    wie immer: vielen Dank für Ihren Artikel. Schön, dass Sie ihn noch einmal eingestellt haben! Denn mir gefällt Ihr Foto mit Ihnen und Ihrer Mutter sehr, da es eine starke Ausstrahlung von Vertrautheit und Liebe hat!
    Für mich gehören zur Schönheit einer Fotografie auch die Erinnerungen an den Moment, in dem die Aufnahme entstanden ist, dazu. Und wenn ich Fotobücher anschaue, dann werden solche Erinnerungen wieder lebendig! Das ist für mich sehr wertvoll. Klappt natürlich nur bei eigenen Fotografien.
    Bei anderen Bildern versuche ich oft herauszufinden, warum mir ein Bild gefällt oder nicht! Und das hängt tatsächlich von der momentanen Stimmung und sicherlich auch von der Erwartungshaltung ab. Das “schönste Foto der Welt” kann es daher nie für alle, sondern nur für jeden selbst geben.
    Herzliche Grüße
    F.Seeber

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Suche nach Kategorien

Beiträge letzte 30 Tage

Paypal Schenkung für *fotowissen

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Bericht hierzu >>

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Diese Links sind entweder mit einem Einkaufswagen-Symbol oder mit einem *-Symbol gekennzeichnet. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äußern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr …

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>