Leica

Leica M11-P mit C2PA Signatur

Die Leica M11-P ist die weltweit erste Kamera mit C2PA Signatur als Echtheitszertifikat für Fotografien. Mit der C2PA-Signatur kann die Fotografin, kann der Fotograf den Nachweis über die Echtheit der Fotografien erbringen. Die Leica M11-P mit C2PA Signatur ist damit die erste Kamera, die diesen Nachweis der Content Authenticity Initiative nutzt.

Die erste Kamera mit C2PA Signatur.

Leica M11-P mit C2PA Signatur und 60 Megapixeln

Das Leica-M-System

Die Leica-M-Kameras stehen für die berühmtesten Fotografen, die mit M-Kameras von Leica fotografierten und noch fotografieren. Das Leica-“M” steht dabei für den Messsucher, durch den wir Fotografen bereits seit 1954 schauen dürfen, wenn wir genug Geld auf den Tisch legen können. Berühmt sind aber nicht nur die Leica-M-Kameras, sondern auch die hochpreisigen M-Objektive, die auf die Gehäuse geschraubt werden. Denn kein Kamerasystem taugt ohne hervorragende Optiken.

Leica M11-P

In der Leica M11-P schlägt ein neuer Chip, der dem digitalen Foto verschiedene Daten verschlüsselt zu einem Nachweis der Echtheit hinzufügt. Dass ausgerechnet Leica so innovativ vorausgeht, ist sicher kein Zufall, schließlich schlägt sich das deutsche Unternehmen hervorragend gegen die scheinbar übermächtigen japanischen Kamerahersteller, Sony, Canon, Nikon, Fujifilm, Panasonic und andere. Sie wissen schon, die Gallier und die Römer, da war das unbeugsame gallische Dorf. Leica erinnert in seinem stetigen weltweiten Erfolg genau an die Asterix und Obelix Geschichten.

Die Leica M11-P ist seit Oktober 2023 auf dem Markt und die erste Kamera mit der C2PA-Signatur, mit deren Hilfe Fotografen nachweisen können, dass die Aufnahme echt ist. Die C2PA Signatur wird in Kürze von vielen Kameraherstellern verwendet werden, aber Leica war das erste Unternehmen, welches seinen Kunden mit neuen Kameras diese Option in die Hände gibt. Eine Echtheit der Bilder kann jederzeit mit einem frei verfügbaren CAI-Tool oder unter https://contentcredentials.org/verify überprüft werden.

Technische Daten Leica M11-P

Die 60-Megapixel-Kamera ist eine Farbkamera, mit einer maximalen Auflösung von 9528 x 6328 Pixeln. Der Kleinbild-Sensor (auch Vollformatsensor genannt) arbeitet mit einer ISO von 64 bis 50000. Die Kamera speichert die Fotos als RAW (DNG) mit einer Tiefe von 14 Bit pro Kanal, oder als JPG. Der “M”-Messsucher ist ein optischer Sucher mit Parallaxenausgleich, der sich auch dadurch auszeichnet, dass Fotografen um den weißen Rahmen, der den Fotoausschnitt der fertigen Fotografie begrenzt, die Umgebung sehen können. Das ist nicht nur bei Straßenfotografen und Reportagen beliebt, liefert aber kein exaktes Abbild der fertigen Aufnahme.

Leica M11-P mit Summicron M28 F1:2
Leica M11-P mit Summicron M28 F1:2.

Die schnellsten Verschlusszeiten mit dem mechanischen Verschluss sind bei 1/4.000 Sekunde erreicht. Wer schneller belichten möchte, der findet mit dem elektronischen Verschluss bis zu 1/16.000 Sekunde schnelle Belichtungszeiten.

Einen Autofokus suchen wir vergeblich an der Kamera. Man könnte das Leica-M auch mit “Manuell” verwechseln. Sicherlich kann man mit der Leica M11-P auch entschleunigt fotografieren, auch wenn statt eines Films eine UHS-II SD-Karte eingelegt werden muss.

Technische Daten Leica M11-P
Kameratyp Spiegellose digitale Vollformatkamera mit Messsucher für Leica-M-Wechselobjektiven
Gehäusefarbe Schwarz oder Silber
Material Schwarz: Ganzmetall-Gehäuse aus Magnesium und Aluminium, Kunstleder-Bezug
Silbern: Ganzmetall-Gehäuse aus Magnesium und Messing, Kunstleder-Bezug
Sensor 24 x 36mm
BSI CMOS
60 Mio. Pixel effektiv
Bildstabilisierung -
Bittiefe 14 Bit
Aufnahmeformat DNG / JPG
Video -
Ton-Aufnahmeformat -
Mikrofon -
Speicherkarten UHS II SD-Karte
Eingebauter Speicher 256 GB
ISO 64-50.000
Autofokus -
Belichtungsarten Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik und manuelle Einstellung
Belichtungsmessung Matrix, Mittenbetont, Spot
Belichtungskorrektur in 1?3 Stufen
+- 3 EV
Belichtungsreihen Belichtungsreihenfunktion mit maximal 5 Aufnahmen, Schrittweite von 1/3 bis 3 EV
Verschluss Mechanisch, Elektronisch
Verschlusszeiten Mechanisch 60s bis 1/4.000s
Elektronisch 60s bis 1/16.000 s
Blitzsynchron 1/180 s oder HSS
Serienaufnahmen 4,5 Bilder / s bei 60 Megapxieln
Bildpuffer DNG 15 Fotos
JPG 100 Fotos
Sucher Messsucher mit Parallaxenausgleich,
optional: Leica Visoflex 2 Sucher (als Zubehör erhältlich)
Akkukapazität ca. 700 Aufnahmen
Maße (B x H x T) 139 x 39 x 80 mm
Gewicht Schwarz: ca. 530g/455g (mit/ohne Akku)
Silbern: ca. 640g/565g (mit/ohne Akku)
LIeferumfang Leica M11-P, Trageriemen, Batterie, Ladegerät & Kabel (EU, US), Leica FOTOS Kabel, Kurzanleitung
Markteinführung Oktober 2023
Preis UVP 8.950,-
Straßenpreis Januar 2024 8.950,-
Kaufen bei Foto-Koch Schwarze M11-P Bei Foto Koch >>
Kaufen bei Foto-Koch Silberne M11-P Bei Foto Koch >>

Preis Leica M11-P

Kommen wir zu einem spannenden Punkt, der nur wohlhabenden Fotografen gefallen dürfte, dem Preis der Leica M11-P. Das Gehäuse kostet UVP € 8.950,-. Das Objektiv auf den Produktfotos ist ein Summicron-M 1:2/28 ASPH und schlägt mit nochmal UVP € 4.950,- in den gut gefüllten Zielgruppen-Kontor. Die Gesamtsumme für die wunderschöne Kamera mit dem abgebildeten Objektiv liegt somit bei € 13.900,-.

Leica M11-P Rueckseite
Leica M11-P Rueckseite.

Analyse Leica M11-P

Die digitale Messsucherkamera glänzt mit 60-Megapixel-Auflösung, die als erste digitale Kamera von einem Echtheitszertifikat ergänzt werden. Die C2PA-Signatur dient vor allem der Presse und auch Agenturen als Nachweis, dass das Foto nicht KI-gerendert oder unerlaubt verändert wurde. Damit ist Leica der Pionier für das Verfahren, welchem sich mittlerweile bis auf Fujifilm alle Hersteller anschlossen (Stand Januar 2024).

Leica M11P C2PA Signatur Content Credentials
Leica M11P C2PA Signatur Content Credentials.

Die Kamera ist keine Überfliegerin in Hinblick auf die Technik und will es auch gar nicht sein. Leica-M-Kameras sind schon immer eine eigene Gattung gewesen, die vor allem Puristen anspricht. Schon der Messsucher macht klar, dass wir uns mit der Kamera entschleunigen können. Und für alle anderen hat Leica auch spiegellose Systemkameras mit elektronischem Sucher im Programm. Für viele Fotografen bleibt es leider aufgrund der Leica-Preise eine Traumkamera.

Meinung zur Leica M11-P

Sicherlich ist die Leica M11-P eine tolle Kamera, um sich zu entspannen und um fantastische Fotos zu schießen. Aber das macht keine Kamera der Welt von allein und so ist immer die Fotografin, der Fotograf für die Güte der Fotografien verantwortlich. Immerhin kann man mit der M11-P und der C2PA-Signatur genau nachweisen, dass das Foto echt ist.

Schade, dass auch diese Kamera so hochpreisig ist. Der Preis der Leica-Kameras und Objektive ist der Grund, warum wir bei *fotowissen so selten über Leica berichten. Meine Frau sagte immer: Schau Dir erst die Autos der Chefs an, bevor Du Dich bei einem Unternehmen als Angestellter bewirbst. Vielleicht bin ich deshalb selbstständig geworden? Bei Leica reicht mir ein Blick auf die Lage der Leica Stores. Mir ist nicht klar, warum ich als Kunde die Monatsmiete der Geschäfte mitbezahlen soll. Immer noch und immer wieder richtet sich Leica an Wohlhabende.

Bei allem Positiven an Leica, bleibt es wohl bei der immer gleichen Zielgruppe. Alternativen zu Leica stellen alle Kameras dieser Welt dar. Entschleunigen können wir prima mit einer Rolleicord, die wir gebraucht für etwa € 300,- erhalten. Da bleibt noch genügend Geld für Filme übrig. Als Nachweis haben wir dann das Negativ!

Rolleicord bei eBay >> 

Rolleiflex bei eBay >>

Zusammenfassung Leica M11-P mit C2PA Signatur

Die Leica M11-P ist die weltweit erste Kamera mit C2PA-Signatur als Echtheitszertifikat für Fotografien, was Fotografen ermöglicht, die Authentizität ihrer Bilder nachzuweisen. Diese innovative Funktion markiert einen Meilenstein in der Content Authenticity Initiative und unterstreicht Leicas Vorreiterrolle in der Branche.

Die Leica M-Serie steht für Spitzenqualität und Tradition, und die M11-P setzt diese Tradition fort. Mit einem neuen Chip verschlüsselt die Kamera Daten, die die Echtheit der Aufnahmen gewährleisten. Dieser Schritt zeigt Leicas Engagement für Innovation und Qualität. Die Leica M11-P ist seit Oktober 2023 auf dem Markt und wird als erste Kamera mit der C2PA-Signatur angeboten. Fotografen können die Echtheit ihrer Bilder jederzeit überprüfen, was besonders für die Presse und Agenturen von Bedeutung ist.

Technisch bietet die Kamera einen 60-Megapixel-Sensor, einen ISO-Bereich von 64 bis 50.000 und einen optischen Sucher mit Parallaxenausgleich. Die Leica M11-P ist jedoch kein Schnäppchen, mit einem Gehäusepreis von 8.950 € und einem Objektivpreis Summicron 28mm F2 von 4.950 €. Trotz des hohen Preises bleibt Leica eine Traumkamera für viele Fotografen, während Alternativen auf dem Markt weiterhin vorhanden sind. Die Leica M11-P ist zweifellos eine herausragende Kamera, jedoch bleibt ihr hoher Preis eine Hürde für viele potenzielle Käufer.

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Leica M11-P mit C2PA Signatur

Alle Fotos: Leica


In eigener Sache (Werbung für die besten Fotokurse, seit es Handbücher gibt):

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenIndividueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung

Möchten Sie tiefer in die Bildbearbeitung einsteigen, an einer guten Software arbeiten, das Ziehen der Regler verstehen und selbst Bilder mit WOW-Effekt aus Ihren Fotografien erzeugen? Dann sind Sie richtig beim individuellen Fotokurs Bildbearbeitung, der genau auf Ihrem Wissen aufbaut und Ihnen garantiert große Augen Ihrer Verwandten und Freunde beschert:

Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung >>

Individueller Online Fotokurs Fotoschule Roskothen
Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung Fotoschule Roskothen

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Möchten Sie noch schönere Fotos belichten und damit Ihre Lieben überraschen? Möchten Sie wissen, wie Ihre Kamera im Detail funktioniert? Oder sind Sie schon länger dabei, benötigen aber noch mal einen richtigen Schub nach vorn, was die Kunst des Sehens, die Bildgestaltung und die Kunst des Fotografierens angeht? Dann ist der individuelle Fotokurs der beste für Sie, denn hier können Sie alle Ihre Fragen stellen, wir gehen genau auf Ihre Kamera ein und bauen einfach schnell Ihr Wissen aus:

Individueller Online-Fotokurs Fotografie >>

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Leica M11-P mit C2PA Signatur - *fotowissen
Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

Leica

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

6 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Lieber Peter,
    ich kann dir nur empfehlen, komm zu den 2. Leica Store Nürnberg Erlebnistagen und lass den Funken, der dir jetzt noch fehlt überspringen. Es sind bei weitem nicht nur Ärzte und Notare, die mit Leica fotografieren sondern auch Menschen wie du und ich – und ich bin auch nur ein einfacher Angestellter. Lass dir mal von meinen Gästen im https://leica-podcast.de erzählen, warum Menschen eine Leica mögen, warum sie von anderen Herstellern zu Leica gewechselt sind. Ich gebe dir Recht, die Funktionen waren es sicher nicht (auch nicht der Autofokus). Aber es ist leider ein Gefühl, das in der Fotografie auch nicht unwichtig ist, wir reden nicht vom Profi im Fussballstadion etc, der muss abliefern und für schnelle Workflows (WLAN im Stadionnetzwerk, etc) ist die Leica M nicht gemacht, aber nicht nur einer dieser Profis fotografiert zusätzlich mit einer Leica M – dann, wenn es ums Fotografieren geht, dann wenn er sein Werkzeug weglegt und zu Pinsel und Leinwand greift um den Genuss zu erleben, den das komponieren eines Fotos bereiten kann…
    Na ja, meine Homepage Heist https://www.leica-enthusiast.de und mein Podcast ist der wöchentliche Leica Enthusiast Podcast – spart euch daher die Kommentare :-)
    Noch einen schönen Abend ;-)

  • Hallo lieber Peter,

    schön, dass du diese ausführlicheren Zusammenhänge zur Leica M11 zu Verfügung stellst. Ich denke, Leica ist einfach eine Marke, die Begehrlichkeiten und Träume weckt, von denen dennoch die meisten Leute wissen, dass sie nicht in Erfüllung gehen werden.

    Seltsamerweise tauchen aber gerade im Reigen der Streetfotografinnen und -fotografen mehr und mehr Personen auf, die tatsächlich mit Leica arbeiten, gerne dabei mit der (fast) unkenntlich gemachten Monochrom. Ich kann nicht beurteilen, ob das jeweils alles wohlhabende Leute sind, die dem Klischee-Klientel Leicas entsprechen, oder ob im Rahmen von Finanzierungsmöglichkeiten die Verlockungen groß genug sind, es genau so zu tun.

    Im Grunde wäre das sogar sinnvoll. Statt sich Endlosschleifen von Leasing-Abhängigkeiten beim Neuwagenkauf auszusetzen, könnte man ja wirklich den älteren Gebrauchten noch ne Weile fahren, und einen Bruchteil dessen für die Finanzierung einer Traumkamera verwenden. Finde ich ein paar Gedanken wert…

    Herzliche Grüße, Dirk Trampedach

  • Mein Lieber,

    eine M ist an sich nicht entschleunigt. Es mag Menschen geben, die mit dieser Kamera vor dem Motiv meditieren. Sie wurde aber entwickelt als sehr kompakte Kamera, mit der unauffällig und schnell auf eine Situation reagiert werden kann. Wer die M (als analoge Kamera) beherrscht, braucht keinen Motor.
    Status oder Werkzeug? Das ist bei der M schon immer die Frage gewesen.

    Ein lieber Gruß

  • Hallo Hr. Roskothen,
    Danke für den interessanten Bericht.

    Anfang Dezember war ich bei meinem Fachhändler in Graz, um mir neben meiner Leica M4-P auch eine digitale Leica M zu kaufen.

    Ich habe 2 Leica M Kameras getestet – die Leica M10 Monochrome und die Leica M11.

    Die erste Runde über den Grazer Markt habe ich mit der Leica M10 Monochrome gemacht.
    Obwohl ich viel Schwarzweiss fotografiere, brauche ich aber ab und zu farbige Aufnahmen für meine abstrakten Farbaufnahmen.
    Daher kam die Leica M10M leider nicht in Frage.

    Die zweite Marktrunde habe ich dann mit der Leica M11 gemacht.
    Hier ist der BSI CMOS Sensor mit Triple Resolution Technology – wählbar zwischen 60, 36 oder 18 Megapixeln Auflösung für DNG und JPG – sehr interessant, wobei die 60 Megapixel wahrscheinlich eine exakte Belichtung und Fokussierung brauchen.

    Die reflektierenden Verschluss-Lamellen der Leica M10-M hat die Leica M11 nicht mehr, die Belichtung wird bei offenem Verschluß über den Sensor gemessen. Dadurch erschien mir der Verschluss langsamer als bei der Leica M10 Monochrome zu sein.

    Allerdings musste ich innerhalb meiner Teststunde den Akku 3x herausnehmen, um die Kamera wieder zum Leben zu erwecken.
    Der Funke ist bei mir nicht übergesprungen, sondern ich habe die Nikon Zf mit heim genommen.

    Liebe Grüße aus Kärnten

    • Lieber Herr Dahmen,

      Das ist ein interessanter Bericht, den Sie schreiben. Die Nikon Zf ist eine wunderschöne Kamera und Nikon schafft es wieder und wieder, uns zu verblüffen. Erst die Z9, die Z8, die Z fc, die Zf, was mag da noch kommen? Ich würde meine erste Nikon Kamera kaufen, wenn eine mit monochromem Sensor herauskäme. Die Zf würde mir ebenfalls gefallen, allerdings kann ich auch nicht jedes System besitzen. Die Fujifilm hatte es Ihnen nicht angetan, vermutlich weil Sie Vollformat suchten?. Ich kann Sie gut verstehen, vielen Dank für den Bericht!

      Herzlich,
      Ihr Peter R.

      • Lieber Herr Roskothen,

        Es gibt viele persönliche Gründe für eine Kamera Entscheidung.
        Da ich eine analoge Nikon F100 mit 2 AF Objektiven für SW Fotografie habe, kann ich diese Objektive mit dem Nikon FTZ Adapter verwenden.

        Ich vermute weitere Nikon DLSR Objektive werden durch den Umstieg auf das spiegellose System in Zukunft auf dem Gebrauchtmarkt landen und man kann sich zum Beispiel
        ein Nikon AF-S 105mm 1,4 günstig kaufen.

        Freunde von mir haben das Nikon Z System, sodass ich auch Zugriff auf Nikon Z AF Objektive habe und wir uns über das System bei einen Kaffee / Getränk austauschen können.
        Bildbeispiele werden natürlich auch gezeigt.

        Zusätzlich ist das Nikon Z Bajonett recht flexibel, um andere Objektiv Hersteller zu adaptieren.

        Leica M Objektive verwende ich mit einen Leica M – Nikon Z Close Fokus Adapter, um eine geringere Naheinstellung bei dem M Objektiven zu erhalten.
        Es gibt sogar einen Adapter, der eine AF Funktion mit den Leica M Objektiven ermöglicht, allerdings habe ich diesen Adapter noch nicht getestet / gekauft.

        Sony FE Objektive lassen sich mit einem 2mm dünnen AF Adapter verwenden, da habe ich das Sigma 65mm mit Blende 2.0 im Einsatz.

        An der Nikon Zf mag ich den Schalter, um schnell zwischen Farbe und SW Mode umschalten zu können. Der Sucher / Monitor wird dann auch auf SW umgeschaltet, dies macht die SW Einschätzung einfacher sowie die Beurteilung der SW Filter, die in der Kamera hinterlegt sind.

        Eine reine monochrome Kamera würde ich zur Zeit nur kaufen, wenn ich eine zweite Kamera für Farbaufnahmen schon besitze und diese dann auch zusätzlich mitnehme.
        Besonders wenn die Freundin von einem Motiv eine Farbaufnahme haben möchte, weil das Handy nicht ausreicht?

        Da ich Vollformat gewohnt bin, möchte ich nicht auf ein APS-C System umsteigen.
        Für Reisen werde ich die Nikon Zf mit 2 Optiken mitnehmen und bei Bedarf den Kamera internen Cropfaktor verwenden.

        Es ist richtig, man kann nicht alle Systeme besitzen, daher ist ein online Forum wie fotowissen zum Austausch sehr sinnvoll und willkommen.

        Der Leica Messsucher feiert 2024 sein 70 Jahre Jubiläum – vielleicht kommt ja heuer etwas neues von Leica für die nächsten 70 Jahre.

        Lg aus Kärnten

        DI Michael Dahmen
        Fotograf + Fotoingenieur
        Prinzipal Fotolithografie
        Projektmanager IPMA-C
        derphotoing@startmail.com

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Suche nach Kategorien

Beiträge letzte 30 Tage

Paypal Schenkung für *fotowissen

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Bericht hierzu >>

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Diese Links sind entweder mit einem Einkaufswagen-Symbol oder mit einem *-Symbol gekennzeichnet. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äußern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr …

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>