Architekturfotografie Landschaftsfotografie Naturfotografie Fotoblog / Fotogalerie

Kells Priory

Kells Priory - Alte Gemäuer, viele Schafe, grüne Wiesen, blauer Himmel und Wolken, das möchte ich euch heute zeigen. Wo gibt es diese traumhafte Kombination? In Irland, um genauer zu sein, in Kells, einem kleinen Dorf in County Kilkenny. Dort versteckt sich Kells Priory, ein fast schon verzauberter Ort.

Alte Gemäuer, viele Schafe, grüne Wiesen, blauer Himmel und Wolken, das möchte ich euch heute zeigen. Wo gibt es diese traumhafte Kombination? In Irland, um genauer zu sein in Kells, einem kleinen Dorf in County Kilkenny. Dort versteckt sich Kells Priory, ein fast schon verzauberter Ort.

Kells Priory wurde von Geoffrey Fitz Robert im Jahre 1193 gegründet und durchlebte in den folgenden Jahrhunderten recht turbulente Zeiten. Mehrmals angegriffen und zerstört, wurde das Kloster im März 1540 aufgelöst. Seitdem schläft Kelly Priory einen Dornröschen-Schlaf und scheint nahezu unentdeckt zu sein. Man erkennt, dass das OPW (Office of Public Works, ähnlich der deutschen Denkmalschutzbehörde) Erhaltungsmaßnahmen durchführt, doch anscheinend liegt Kells zu weit ab der üblichen Touristenrouten. Uns kam das sehr entgegen, denn so waren wir alleine, außer ein paar hundert Schafen, und konnten das Gelände ganz in Ruhe erkunden.

Kells Priory

Erst nach und nach erschließt sich uns die Größe der Areals. Das ist auch gut so, denn die Schafe mögen uns nicht besonders und flüchten vor uns. Neben den Schafen fasziniert mich der Himmel und die Wolken. Diese scheinen von innen heraus zu leuchten. Sie bieten einen wunderschönen Kontrast zu dem strahlend blauen Himmel, so dass ich den Blick kaum abwenden kann und nicht weiß, was ich als nächstes fotografieren soll. Die Entscheidung wird mir abgenommen, als wir den Außenbereich der Priory verlassen und durch ein Tor in das eigentliche Klosterareal gelangen.

Die Wolken werden dichter, aber das ist in Irland ein gern gesehenes Phänomen. Dies verstärkt aber eher die Kontraste und lässt, je nachdem ob die Sonne sich hinter den Wolken versteckt oder offen am Himmel steht, die Steine der Gebäude aufleuchten oder gibt ihnen ein fast bedrohliches Aussehen. Ich kann mich nicht entscheiden, welche von beiden Varianten mir besser gefällt.

Ein Nachteil der sich hinter den Wolken versteckenden Sonne ist, dass es teilweise wirklich düster wird. Daher habe ich in die fotografische Trickkiste gegriffen und einige HDR´s gemacht. Überall dort, wo die exif-Daten also fehlen, handelt es sich um ein HDR. Schwierig wurde es allerdings, als wir das andere Ende des Klosters erreicht haben und so zum Kings River, einem kleinen Fluss, gelangen. Es weht ein laues Lüftchen und machen mir damit die HDR´s (mit meiner Kamera) unmöglich. Alles weht sanft hin und her, das Fluss plätschert leise vor sich hin und nur das Summen der kleinen Mücken stört.

Da die Wolken immer dunkler und bedrohlicher werden und der Untergrund immer rutschiger und matschiger, kehren wir um und treten den Rückweg an. Unser Rückweg ist allerdings recht spannend, denn die Schafe wollen dorthin, wo wir herkommen und wir wollen dorthin, wo die Schafe herkommen. Das ist insofern schwierig, als das die Schafe den größt möglichen Abstand zu uns halten, dies allerdings an dem einzigen Nadelöhr auf dem Gelände, dem Tor zum Kloster. Es ist erstaunlich, wie schnell die Schafe werden und um diese Bewegung einzufangen, spiele ich so lange mit den Einstellungen, bis mir verwischte Schafe gelingen. Zeit habe ich genug dafür, denn es kommen immer wieder welche. Mag vielleicht aber auch daran liegen, dass mein Mann auf der anderen Seite des Tores steht und auf mich wartet :-)

Wer in der Gegend einmal unterwegs ist, sollte Kells Priory nicht verpassen. Ich finde, selbst die Bilder mit bedecktem Himmel sind gut geworden. Die Priory ist mehr als sehenswert und die Schafe sind sozusagen das i-Tüpfelchen. Mit einem letzten Blick zurück verabschiede ich mich von Kells Priory.

Kells Priory

Übrigens hat Kells noch mehr zu bieten. Am Ortseingang steht die Kells Mill, die nur eine der vielen zum Kloster gehörenden Mühlen war. Davon werde ich später berichten :-)

 

Wie immer würde ich mich über Kommentare, Anregungen und/oder Kritik sehr freuen. Danke!

© Britta Dicken schreibt zum Thema: Kells Priory

Für die Sicherung der Fotos sind eine oder zwei externe Festplatten ideal. Hier das Angebot von Amazon:

Angebot Externe Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0 

Eine acht Terabyte große externe Festplatte von Western Digital ist in den meisten Fällen vollkommen ausreichend, für ein Backup. Im Unterschied dazu können Sie selbstverständlich auch Fotos auslagern, sollten dann aber noch eine zweite Festplatte hinzu kaufen, auf der Sie ihren Rechner und die externe Festplatte sichern. Wie auch immer Sie es anstellen, diese Festplatte ist genau die, mit der ich auch arbeite:

  • Hersteller - Western Digital
  • Produktabmessungen - 13.93 x 4.9 x 17.06 cm; 960 Gramm
  • Farbe - Schwarz
  • Größe Festplatte - 8 TB
  • Anschluss - USB 3.0 / Kabel und Netzteil im Lieferumfang

Festplatte bei Amazon >>

Angebot Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0 

Angebot Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0

Geschrieben von:

Avatar von Britta Dicken

Britta Dicken

Als leidenschaftliche Amateurfotografin ist seit Sommer 2013 kaum etwas vor meiner DSLR sicher. Ob im Urlaub, auf Veranstaltungen und natürlich auch gerne im heimischen Garten, fast immer ist meine Kamera dabei. Gerne experimentiere ich auch mit speziellen Objektiven und Aufnahmetechniken.
Ich möchte weiterhin meinen Horizont erweitern und freue mich daher über jede Anregung!

Eine Auswahl meiner Bilder ist auch hier zu finden:
www.d-photography.de/

2 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht