Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Photoshop Lightroom 6 und CC Lernsoftware Rezension

Artikel ursprünglich verfasst am 6. Juni 2015

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Adobe

Im letzten Jahr gehörte ich noch zu der Fraktion, die sich vehement gegen das nachträgliche Bearbeiten von Fotos ausgesprochen hat. Die Argumente lagen zwischen  „Zu viel Arbeit“ und „Ich möchte das Bild im Original belassen und nicht verfälschen“. Zu dieser Zeit habe ich fast ausschließlich in JPG fotografiert und habe der Kamera die Entwicklung der Bilder überlassen.

Inzwischen hat sich das Blatt gewendet. Ich fotografiere nun in RAW und nur noch zum Teil in JPG. Daher wurde es auch notwendig sich ein neues Bildbearbeitungsprogramm zu suchen. In Photoshop Lightroom habe ich dann ein Programm gefunden mit dem ich die Bilder schneller sichten, aussortieren und, nach meinem Vorstellungen, entwickeln kann. Ich habe dabei gelernt das man die Fotos so entwickeln kann das diese der Wirklichkeit des aufgenommen Motivs viel näher kommen. Also Fotos nicht verfälschen sondern näher ans Original bringen.

Bei all dem hatte ich natürlich Hilfe. Ohne Peter wäre diese Entwicklung nicht möglich gewesen. Geduldig hat er jede meiner Fragen beantwortet. Vielen Dank dafür!

Für das Heimstudium habe ich zusätzlich auf das Videotraining von Maike Jarsetz aus dem Rheinwerk Verlag zurückgegriffen.

Photoshop Lightroom 6 und CC – Das Video-Training

Maike Jarsetz versteht es die Vielfalt der neuen Begriffe und die Arbeitsweise des Photoshop Lightroom 6 so zu beschreiben, das auch oder gerade ein Einsteiger sich schnell mit dem Programm anfreunden kann. Stück für Stück wird man an in die einzelnen Funktionen eingeführt. Im Laufe des Trainings wird dann die Arbeitsweise dieses Programms immer klarer und man gewinnt die Informationen für seinen persönlichen Arbeitsablauf.

Das Videotraining ist klar und strukturiert aufgebaut. Man hat die Möglichkeit eigene Lesezeichen zu setzen. Zusätzlich merkt sich das Programm welches Video man bereits gesehen oder zu mindestens angefangen hat, in Form von blau ausgefüllten oder halb ausgefüllten Punkten. Da man das Videotraining parallel zu der eigenen Lightroom Installation aufrufen kann, läßt sich jeder Arbeitsschritt sofort in der Praxis nachvollziehen.

Screenshot 01-Video-Training

Dies gilt für alle, mir bekannten, Videotrainings aus dem Rheinwerk Verlag. Wie zum Beispiel in diesem: Breaking the Rules.

Als kleiner Vorgeschmack hier noch ein Trailer vom Rheinwerk Verlag:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zielgruppe

Jeder der das erste Mal mit Photoshop Lightroom arbeiten möchte oder noch am Anfang mit der Bedienung steht, kann ich dieses Videotraining nur ans Herz legen. Natürlich kann ein solches Videotraining nicht eine entsprechende Schulung ersetzen. Aber man bekommt einen sehr umfassenden Einstieg in die Bedienung und Handhabung, auf die man jederzeit zurückgreifen kann.

Persönliches Fazit

Mein größtes Problem mit Photoshop Lightroom war von Anfang der Begriff des Katalogs. Bisher war ich es gewohnt meine Bilder in einer Ordnerstruktur zu verwalten und einzeln mit einem Bildbearbeitungsprogramm zu öffnen. Nun aber sollte ich Bilder in einen Katalog „importieren“ um überhaupt mit den Bildern arbeiten zu können. Meine dringendste Frage war also: Was passiert mit meinen Bilder und meiner Ordnerstruktur???

Ich habe vorab, zum Thema Katalog,  viele andere Artikel und Bücher gelesen. Darunter befand sich auch ein sehr bekannter US-Amerikanischer Autor. Niemand war in der Lage meine Frage, zu meiner Zufriedenheit, zu beantworten. Nicht so Maike Jarsetz. Aufgrund Ihrer Erklärungen, Hinweise und Übersetzung der internen Adobe Begriffe, fühle ich mich nun in die Lage versetzt mit diesen Katalogen, in Photoshop Lightroom 6, sicher zu arbeiten.

Adobe Photoshop Lightroom 6 und CC Das umfassende Training

Adobe Photoshop Lightroom 6 und CC Das umfassende Training

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Adobe

Autor: Klaus Dicken

Ich bin Fotograf aus Leidenschaft. Unterstützt werde ich dabei von der Fotoschule Roskothen. Ich entdecke immer wieder neue Möglichkeiten die Fotografie kreativ zu nutzen. Meine Kameras begleiten mich dabei an die unterschiedlichsten Orte. Weitere Bilder finden sich unter www.d-photography.de/

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.