Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Final Cut Pro X – Video und Buch – *rezension

Bei Final Cut Pro X – Das umfassende Training handelt es sich um ein Videotraining. Hingegen ist Final Cut Pro X – das umfassende Handbuch ein Buch zur Video-Schnittsoftware für den Apple Mac. Beide Titel sind im Rheinwerk Verlag erschienen. Ein Training oder Buch sind tatsächlich nötig, wenn man die Software einigermaßen verstehen und bedienen können möchte. Wir haben uns beide Titel genau für Sie als Videografen angesehen und erklären Ihnen, was die beiden können:

Final Cut Pro X Video und Buch Rheinwerk Verlag

Final Cut Pro X Video und Buch Rheinwerk Verlag

Rezension Final Cut Pro X – Video und Buch aus dem Rheinwerk Verlag

Wer mit seiner Digitalkamera öfter Videos aufnimmt, der wird sich irgendwann nach einer brauchbaren Videoschnitt-Software umsehen. Wer professionelle kleine Videos schneiden möchte, der sehnt sich nach einer übersichtlichen Videoschnittsoftware, welche einfach zu bedienen ist und Videos und Tonspuren obendrein noch gut verwaltet.

Auf dem Software-Markt sind für Videografen beispielsweise iMovie für MAC, Magix für Windows, Premiere-Elements oder Premiere Pro für beide Rechner-Plattformen. Premiere Software scheidet vielleicht für viele Nutzer bereits aus, da der Hersteller Adobe nur das Mietmodell der Creative Cloud anbietet. Wer möchte schon bis an sein Lebensende Miete zahlen, wenn man nicht mal weiß, ob man es sich als Rentner noch leisten kann? Schließlich hat man dann mal Zeit für Videoschnitt und kann vielleicht die alten Daten mit Adobe nicht mehr öffnen, weil man die Miete nicht aufbringen kann.

Videoschnittsoftware Final Cut Pro X

Eine der leistungsfähigsten Video-Schnittsoftware-Alternativen ist Final Cut Pro X aus dem Hause Apple. Diese Software kann man kaufen, also genauer gesagt für einen Festbeitrag lizenzieren und darf damit sicher sein, auch als Rentner immer wieder an seine alten Videoschnittdaten zu kommen.

Da die Videosoftware Final Cut Pro X eine sehr mächtige Software ist und zudem eine vielfältig unterteilte Oberfläche bietet, kann man sie kaum auf Bildschirmen unter 24 Zoll bedienen. Die Notebook-Nutzung der Videoschnittsoftware ist sicher nur bedingt anzuraten, besser sind in jedem Falle zwei Monitore. Entsprechend rate ich auch dazu, das besprochene Videotraining auf entsprechend großen Monitoren anzusehen. Wir besprechen in dieser Rezension beide: das Final Cut Pro X  Video und Buch aus dem Rheinwerk Verlag:

Video Training von Trainer Gabriel Pielke

Final Cut Pro X - Das umfassende Training - Video Rheinwerk VerlagDas Video Training „Final Cut Pro X“ von Gabriel Pielke wird in gewohnt aufgeräumter und bedienungsfreundlicher Rheinwerk-Software präsentiert. Egal ob als DVD oder Online-Download wird viel Trainings-Material mitgeliefert. Das Trainings-Material kann man parallel mit seiner Video-Software einsetzen, muss es aber nicht nutzen, wenn man es nicht möchte.

Im Video Training schauen Sie insgesamt 11 Stunden lang Schulungen in verschiedenen Kapiteln. Das Training ist in saubere Lernschritte unterteilt und leicht bedienbar. Der Zuschauer und Lernende kann selbst Lesezeichen setzen, eine Suchfunktion bemühen und das Bild in der Größe wunderbar an den eigenen Bildschirm anpassen. Kurzum: das Video-Training lässt sich kinderleicht bedienen.

Die Stimme des Trainers

Einer der wichtigsten Punkte eines Video-Trainings ist in jedem Falle die Stimme des Trainers. Ein Video-Training ist nur dann gut, wenn die Stimme zu ertragen ist. In diesem Falle ist das nach meinem eigenen Geschmack gut gelungen, denn Gabriel Pielke spricht sehr deutlich und verständlich. Offenbar liest er das Gesprochene von einem Script ab. Das hat den Vorteil von sehr sauberer Sprache und Fehlerfreiheit. Leider ist seine Stimme ein bisschen monoton, wenn auch deutlich und gut zu verstehen. So ist ein langes Zuhören etwas ermüdend. Wer solch einen Text aber einmal selbst vorzutragen versucht hat, der weiß wie schwierig solch ein Vortrag ist.

Suchfunktion Video-Training

Abgesehen davon ist das Training didaktisch sauber aufgebaut und man findet sogar die gesuchten Themen ganz einfach. Im Beispielscreenshot unten habe ich nach Blendeneffekten gesucht und musste nur Blende eingeben, um diverse Vorschläge zu erhalten.

Final Cut Pro X - Das umfassende Training - Video Rheinwerk Verlag - Suchfunktion

Schwieriger wird es mit einem Suchwort wie „Zwei Tonspuren“ oder „Zwei Kameras“. Da findet die Video-Software nichts und man sollte meinen, das Buch aus dem Rheinwerk Verlag sei im Vorteil, aber zumindest im Druck ist das weit gefehlt.

So ist das Video nur bedingt als Nachschlagewerk zu verstehen, aber wer das Internet bedient findet schnell einen Begriff „Multicam-Clip“ oder „Multicam-Schnitt“ und der wird in beiden Werken wieder gut gefunden.

Tipp: Die Überlagerung und das automatische Ausrichten von zwei Tonspuren ist eine der genialsten Funktion von Final Cut Pro X. Die Software legt dabei zwei verschiedene Tonspuren exakt zeitgleich übereinander, so dass man aus den beiden eine aussuchen und zwischen den Kameras hin- und her-schalten kann. Das ist immer dann interessant, wenn Sie mit einem Smartphone oder einer Kamera filmen, die keine so gute Tonspur hat, Sie aber noch ein separates Richtmikrofon oder Ansteckmikrofon nutzen und Ihnen dann zwei Tonspuren zur Verfügung stehen.

Fazit Video Training

Mit dem Software-Training ist Final Cut Pro X von Apple ganz einfach zu erlernen. Die Suchfunktion ist ebenso praktisch, wie die restliche Bedienung des Video-Trainings. Ich kann diese Lösung  allen Einsteigern und Amateuren empfehlen.

Das umfassende Handbuch von Torben Runge, Andreas Zerr, Manuel Skroblin

Final Cut Pro X - Das umfassende Handbuch - Rheinwerk VerlagDas Handbuch zur Apple-Videosoftware ist schwer wie Gold und dick wie eine Bibel. Es ist sowohl Nachschlagewerk als auch zum Erlernen der Software zu gebrauchen. Auch beim Buch steht, wie schon beim oben rezensierten Video, ein Download von Daten zum Erlernen der Videoschnittsoftware parat.

Wer im Buch nachschlagen möchte, der ist gut beraten das Buch und die E-Book Version des Titels zu erwerben. Da die Kombination von Druckwerk und E-Book nur EUR 5,- Aufpreis kostet, ist es eine gute Idee beides parallel zu erwerben. Später können Sie nämlich im E-Book wirklich nach jedem Begriff suchen, während im Printmedium nur das Register zur Suche zur Verfügung steht.

Drei Autoren bedeutet auch geballtes Wissen. So ist der Vergleich des Druckwerkes mit der Bibel nicht ganz von der Hand zu weisen. Immerhin findet man im Buch wirklich alles rund um die Apple-Software für den Videoschnitt. Gut gemacht sind auch die vielen Tipps und Hinweise in der Seitenleiste. Überdies ist die Publikation auf Grund eines sehr flüssigen und witzigen Schreibstils mit viel Spaß zu lesen.

Auf 639 Seiten, die von einem schützenden Hardcover umgeben sind, finden sich überdies viele Infokästen, Tastenkürzel-Verzeichnisse und Bildbeispiele, die oft ein wenig zu klein geraten sind. Natürlich sind alle wichtigen Funktionen von Final Cut Pro X beschrieben und werden im Detail erklärt. Wer also die Software bis ins Kleinste kennen lernen möchte ist mit dem Buch sehr gut beraten.

Natürlich können Sie auch überlegen das Final Cut Pro Bundle aus Buch und Video-Training aus dem Rheinwerk-Verlag zu beschaffen. Jedoch bietet der Verlag für diesen Fall leider keinen Bundelpreis an – ein kleines Manko wie ich meine.

Fazit Das umfassende Handbuch

Das Buch ist nochmal einen Schlag drauf, vergleicht man es vom Inhaltsumfang mit dem Video-Training. Während die Filmversion das Lernen sehr einfach macht, ist das Buch auch als umfassendes Nachschlagewerk für alle Funktionen von FCPX zu nutzen. Es ist das Nachschlagewerk für Final Cut Pro X. Leider sind die Grafiken für meinen Geschmack zu klein geraten.

Vergleich Video und Buch

Für Einsteiger besser geeignet scheint mir das Video-Tutorial gegenüber dem Buch. Hier ist selbst ein Überspringen der Kapitel ohne weiteres mal möglich, wenn man sich gerade für ein Thema interessiert, welches etwas später im Video besprochen wird.

Das Druckwerk „Das umfassende Handbuch“ ist hingegen für fortgeschrittene Nutzer der Videosoftware gut geeignet, um Themen nachzuschlagen. Ich bin nicht sicher, ob man als Einsteiger damit die Videoschnittsoftware von Apple erlernen möchte. Als Nachschlagewerk und zum Erlernen bestimmter Funktionen ist es allerdings hervorragend geeignet.

Video Training Final Cut Pro X – Das umfassende Training >>

Buch Final Cut Pro X – Das umfassende Handbuch >>

Videoschnittsoftware Final Cut Pro von Apple Videoschnittsoftware Apple Final Cut Pro X >>

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Final Cut Pro X – Video und Buch – *rezension

Peter Roskothen

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fotojournalist sowie Fototrainer und schreibe auf *fotowissen für andere Foto-Amateure und ambitionierte Fotografen. Die digitale Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design. Bei Google Plus finden Sie mich unter Google+

Teile diesen Artikel auf

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.