Fotografie der Woche

Fokus Seelenfrieden – *fotowissen Bild der Woche

Fokus Seelenfrieden - Foto: Iwan Studer - *fotowissen Bild der Woche

Inhaltsverzeichnis

Fokus Seelenfrieden

Mein Lieblingsbild der Woche wurde am Uferweg der Reuss in der Schweiz aufgenommen. Der Fokus beginnt beim gefallenen Baum mit all seinem Charakter, und entschwindet dann über die Ruhe des Wassers zu unentdeckten Welten.

Man könnte das Bild auch “auf zu neuen Ufern” benennen. Es bildet im Vordergrund das Vergängliche, den Tod ab, welcher jedoch ein wichtiger Teil des Eindrucks ausmacht. Allerdings bleibt man hier nicht stehen. Der Tod ist nicht das Ende, sondern gibt die Möglichkeit sich für neue Welten zu öffnen und dahin zu gelangen.

Die Schwarz-Weiss-Aufnahme reduziert das Bild auf die inneren Aspekte, welche durch Farben abgelenkt worden wären.

Aufgenommen wurde die Fotografie mit der Fujifilm X-T3 und dem Samyang 12mm f/2 mit ND-Filter

Foto: Iwan Studer – farbenblind.art

Hilfeaufruf von *fotowissen

*fotowissen leistet journalistische Arbeit und bittet um Ihre Hilfe. Uns fehlen in diesem Jahr noch etwa € 27.000,- um den Server, IT, Redaktion und um die anderen Kosten zu decken. Bitte beschenken Sie uns mit dem Spendenbutton, sonst müssen wir in Zukunft die meisten Artikel kostenpflichtig bereitstellen. Das wäre schade, auch weil das weitere unkreative Aufgaben stellt, die wir zeitlich kaum stemmen wollen. Vielen Dank!

Mit Paypal für *fotowissen schenken. Vielen Dank!

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

Geschrieben von:

Avatar

Foto der Woche (Wahl der Redaktion)

Die *fotowissen Redaktion veröffentlicht die Fotografie der Woche, welche Leser zur Publikation eingesandt haben. Nicht alle eingesandten Fotografien werden veröffentlicht. Wir publizieren grundsätzlich besondere Fotos, die herausstechen.
Die einsendenden Fotografen werden gebeten, die Kommentare unter ihren Fotos zu lesen und zu kommentieren, da sich viele Leser große Mühe mit einer konstruktiven Rezension machen. Das betrifft nicht ausschließlich die eigenen Fotografien, sondern auch die anderer Leser und Autoren bei *fotowissen. Vielen Dank!

3 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Hallo Herr Studer,

    dankeschön für das stimmungsvolle Foto! Ich mag die Wirkung sehr, die mittels ND Filtern entsteht. ” 2 Punkte möchte ich gerne ansprechen, die ich, wenn es meine Fotografie wäre, geändert hätte. Einmal ist das der kleine Ast rechts oben im Bild. Ich finde, der ist, völlig ohne das Foto zu schmälern, durch Beschnitt zu entfernen. Und dann ist da die Ausleuchtung. Für meinen Geschmack ist das Foto einen Tick zu dunkel geraten. Diesen Eindruck verstärken vor allem die großen Dunkelteile links, die kaum bis keine Aussage mehr haben, und nur wenig Kontrast zum Restbild darstellen, da dieses ebenfalls eher düster wirkt. Man müsste das mal ausprobieren, aber ich könnte mir gut vorstellen, das das ansonsten klasse Foto durch eine leichte Lichtkorrektur noch deutlich hinzugewinnen mag.

    Freundliche Grüße, Dirk Trampedach

    • Guten Tag Herr Trampedach

      Vielen Dank, dass Sie sich mit meinem Bild auseinandergesetzt haben. mit dem Ast gebe ich Ihnen sofort recht. Er kann ohne Probleme weg. Bei der Aufnahme hoffte ich eigentlich auf mehr Blick auf die Äste, da sie einen schönen Rahmen gestaltet hätten. Wahrscheinlich hing ich noch an dieser Wunschvorstellung. Der grosse, dunkle Bereich ist dem Upload geschuldet. Ich habe ihn bewusst dunkel gelassen, da das Thema des unbekannten doch markant vorkommen soll. Allerdings habe ich im Original hier definitiv noch Struktur und Information drin belassen. Geschmacklich habe ich mich bewusst für diese Lichtstimmung entschieden. Das ist natürlich aber auch Geschmacksache.

      Besten Dank und einen schönen Sonntag
      Iwan Studer

  • Guten Tag Herr Studer,

    vielen Dank für das Zeigen dieses Bildes. Ich bin selber auch gerne in Landschaften unterwegs, habe mich bisher aber nicht getraut, Landschaftsbilder in schwarz-weiß zu veröffentlichen. Dass das durchaus sehenswert sein kann, zeigt Ihr Foto. Ich finde, dass sich das Motiv ganz hervorragend für eine schwarz-weiß Umsetzung eignet. Ich mag auch sehr, wie kontrastreich Sie das Foto gestaltet haben.
    Wenn ich in dieses Bild einsteige sehe ich eine gute Bildkomposition mit einem schönen gewählten Vordergrund. Woran mein Blick immer wieder hängen bleibt ist dieser kleine Ast, der aus der ruhigen Oberfläche des Wassers ragt. Wahrscheinlich hätte ich diesen deswegen wegretuschiert.
    Ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich Ihnen noch einen Tipp abseits des eigentlich Motivs geben darf. Im Bereich des Astes oben rechts gibt es relativ gut sichtbare Sensorflecken. Ich vermute, dass sie das Bild mit einer Blende jenseits von f/8 oder f/11 belichtetet haben. Dadurch werden diese natürlich ziemlich gut sichtbar. Vielleicht schaffen sie ja auch schon durch Auspusten mit einem Blasebalg, diese zu beseitigen.

    Ich wünsche Ihnen weiterhin einen guten Blick für ansprechender schwarz-weiß Motive in der Landschaft.

    Freundliche Grüße
    Falk Winkler