Bild der Woche

Ammersee Impression – *fotowissen Bild der Woche

Ammersee Impression – Foto: Udo Meller - *fotowissen Bild der Woche

Ammersee Impression

Die Stelle, von der aus fotografiert wurde ist zwar altbekannt, bietet dennoch immer wieder ein schönes Motiv zu allen Tages- und Jahreszeiten.

Foto: Udo Meller

Geschrieben von:

Avatar von Bild der Woche (Wahl der Redaktion)

Bild der Woche (Wahl der Redaktion)

Die *fotowissen Redaktion veröffentlicht das Bild der Woche, welches Leser zur Publikation eingesandt haben. Nicht alle eingesandten Fotos werden veröffentlicht. Wir publizieren grundsätzlich besondere Fotos, die herausstechen. Die einsendenden Fotografen werden gebeten, die Kommentare unter ihren Fotos zu lesen und zu kommentieren, da sich viele Leser große Mühe mit einer konstruktiven Rezension machen.

10 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

  • Die Lichstimmung ist sehr schön eingefangen. Vielleicht könnte man das Bild noch etwas verbessern, indem man das obere Viertel wegschneidet. Dann wird aus dem quadratischen Format ein klassisches Querformat, der Horizont geht nicht mehr durch die Bildmitte und die störenden Zweige sind weg.
    Viele Grüße
    Wolfgang Kiesewetter

  • Hallo Herr Udo und Wolfgang, das Foto ist sehr ansprechend und bringt diese spezielle Stimmung gut rüber. Das mit dem verkürzen des Himmels, könnte man machen, aber gerade das quadratische Format bringt Ruhe in das Bild. Die Zweige links oben stören nicht, gehören einfach dazu. Ich selber schneide manchmal welche aus dem Foto, finde aber, diese “Sucht” nach aufgeräumten Fotos schon etwas seltsam ist. Natur ist per se unaufgeräumt und in den meisten Fällen stört das nicht, zumindestens mich nicht! So wünsche ich ihnen noch einen schönen Sonntag und immer gut Licht vor der Linse, ciao Gisela Gebhardt

    • Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich habe tatsächlich überlegt die Zweige zu entfernen, doch irgendwie hat mich da so ein Romantiker-Impuls gepackt (vielleicht Caspar D. Friedrich) und ich habe sie als natürliches Rahmenmerkmal gelassen…

  • Hallo Herr Meller,

    ein echter Klassiker, wie ich finde!
    Sie mögen recht haben, es ist eine altbekannte Situation, aber das Licht ist schon sehr besonders, und die Spiegelung ist fantastisch gut. Die schöne Beschreibung, “mit Licht malen”, kommt hier bestens rüber.
    Mir selbst gefallen die Äste am oberen Bildrand auch nicht so sehr, daher schließe ich mich dem Vorschlag von Herrn Kiesewetter an. Der Effekt läßt sich diesmal hier auch prima simulieren. Scrollen sie das Foto einfach mal nach oben, bis die Äste hinter dem roten Banner von *fotowissen verschwunden sind, so dass nur noch links die tieferen Zweige zu sehen sind. Ich finde, das hat was.

    Im Übrigen ist Fotografie nicht nur ein Abbilden all dessen, was der Sucher gerade einfängt. Statt einer Sucht des Aufräumens zeigt sich doch viel eher die große Vielfalt des Gestaltens. Denn gerade beim Bildaufbau erweist sich die Kunst des bewußten Weglassens von wenig hilfreichen Bildanteilen als tolles Werkzeug.

    Herzlichen Dank für dieses spitzen Foto, und die Möglichkeit der Besprechung!

    Freundliche Grüße, Dirk Trampedach

  • Hallo Herr Meller,
    neben der der Lichtstimmung gefällt mir besonders die Linienführung im Bild. Die Richtung des Stegs mit dem Bootsschuppen von links nach rechst und im Hintergrund parallel die Zuspitzung des Lichtbands am Himmel und die Spieglung im Wasser ebenfalls von links nach rechts.
    In dem quadratischen Format teilt der Horizont den Hintergrund Himmel und die Spiegelung sehr gut. Vielleicht wäre das Ende der Stegspiegelung auch auf diese horizontale Reflektionslinie gestoßen, wenn die Kamera noch etwas tiefer gehalten/gestanden hätte, kam mir noch beim Betrachten des Bildes.
    Weiterhin gute Gelingen. Viele Grüße aus dem Harz
    Matthias Schüler

  • Lieber Herr Meller,
    mir gefällt Ihr Bild sehr gut! Die Farben, das wellige Wasser, die ruhige Stimmung, all das lädt zu einem Verweilen in Ihrem Bild ein. Ich habe lange überlegt, ob ich das Foto anders zuschneiden oder ob ich die Äste entfernen würde. Aber ich schließe mich der Meinung von Frau Gebhardt an: Gerade das “Unaufgeräumte” der Natur gefällt mir und die quadratische Form beruhigt das Auge.
    Herzlichen Dank für Ihr Bild!
    Herzliche Grüße,
    Ingrid Röhrner

  • Guten Tag Herr Meller,
    Ich habe mir das Bild länger angeschaut, mit abgeschnittenen zweigen und damit einem Teil des Himmels und ohne. Mir gefällt das Foto so wie es ist besser. Und ich stelle mir vor, wie wohl die Stimmung dort was zur Zeit der Aufnahme. Zeit haben, die Ruhe, die spezielle Farbgebung….
    Gruss aus der Schweiz
    Heinz Bernhard Senger