Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Wie gut ist der Kamera Reparatur-Service? Ein Erfahrungsbericht

Wir alle fragen uns vielleicht schon insgeheim beim Kamerakauf: Wie gut ist der Kamera Reparatur-Service? Wie gut ist der Nikon, Fujfilm oder Canon Reparaturservice? Inzwischen durfte ich neben dem Canon-Service auch den Fujifilm Reparatur-Service testen, da meine X-T2-Systemkamera defekt war. Ein Erfahrungsbericht:

Fujifilm Reparatur - Kamera kommt in diesem Paket zurück - Wie gut ist der Kamera Reparatur-Service?

Fujifilm Reparatur – Kamera kommt in diesem Paket zurück

Wie gut ist der Kamera Reparatur-Service?

Vielleicht kennen Sie auch das Gefühl, wenn Ihre Kamera defekt ist. Es ist kein schönes Gefühl zu wissen, dass man im Moment nicht mehr mit dieser Kamera fotografieren kann. Für Fotoamateure, die nur eine einzige Kamera besitzen, ist der Defekt noch schlimmer, als für den Profi, der im besten Falle Ersatzkameras bereithält. Auf einer Hochzeitsreportage vor etlichen Jahren fiel mir eine Canon EOS Spiegelreflex aus. Die Kamera war im Dauerauslösezustand und nur das Entnehmen der Batterie konnte sie hindern, weiter zu fotografieren. Später stellte sich heraus, dass der Verschluss ersetzt werden musste. Als Profi hatte ich, wie immer zwei Kameras dabei und konnte die defekte Kamera unbesorgt wegpacken. Tags drauf brachte ich die EOS-Spiegelreflex zum Canon Dienst in Willich. Dort lernte ich zum ersten Mal, was ein guter Reparaturservice bedeutet, denn hier sind alle Wehwehchen diverser Kameras preiswert, schnell und erfolgreich behandelt worden.

Als Profi weiß ich nach einigen weiteren Reparaturen meiner Spiegelreflexkameras durch Canon, dass der Canon Service hervorragend arbeitet. Damit wäre die Frage schon beantwortet, wie gut der Canon Reparaturdienst tatsächlich ist. Auf diesen Service lasse ich nichts kommen. Ich habe die Arbeiten sowohl als Amateur, wie auch als CPS-Mitglied (Canon Professional Service für Profis) getestet. Nach meiner Erfahrung unterscheidet sich dieser Reparaturservice ausschließlich in der Bearbeitungszeit; vom Marktführer anerkannte Berufsfotografen bekommen ihre Kamera schneller zurück.

Wie gut ist der Fujifilm Reparatur-Service?

Wer aufmerksam bei fotowissen.eu liest, der weiß, dass ich seit Dezember 2016 auch im Besitz einer Fujifilm X-T2 bin. Diese Kamera hatte im September einen Schmutzfleck auf dem Sensor. Nachdem dieser professionell gesäubert wurde, tauchte er wieder auf. Bei näherem Hinsehen mit einer Sensor-Lupe stellte ich fest, dass beim mechanischen Verschluss etwas defekt zu sein schien. Es sah für mich so aus, als ob ein Stück des Verschlusses beschädigt war und dort die Ursache für den Tropfen auf dem Sensor lag.

Fujifilm X-T2 Defekt, Garantiefall für den Fujifilm Reparatur-S

Da die Kamera noch Garantie hatte, nahm ich Kontakt mit dem Fujifilm Reparaturservice auf, in dem ich ein Foto per E-Mail versandte. Die sehr freundliche Dame im Reparaturservice empfahl mir die Einsendung der Kamera in einer sehr prompten eMail. Auch eine Rückfrage über den Verbleib der Kamera einige Tage später, wurde sehr freundlich beantwortet. Dabei stellte sich heraus, dass die Reparaturzeit wenige Tage in meinen Urlaub hineinreichte. Sofort bot man mir für geringes Geld eine Leihkamera an.

Angebot Leihkamera

So kam ich doch noch in den Genuss einer Fujifilm X-Pro2 und konnte im Urlaub mit Fujifilm weiter fotografieren. Sogar ein Rücksendeetikett war dieser Leihkamera beigelegt! Nach meinem Urlaub kam pünktlich die reparierte X-T2 zu mir ins Haus. Man hatte den Sensor ausgetauscht, vermutlich mit der kompletten Einheit des mechanischen Verschlusses. Ich sandte die Leihkamera sofort zurück und mir wurde sogar der Eingang bestätigt.

Die Reparatur war sehr zügig und extrem freundlich abgewickelt worden. Ich habe die Kamera bereits seit Wochen wieder im Einsatz und sie funktioniert tadellos. D. h. auch die Fujifilm Reparatur war professionell. Dass der Service per Telefon und eMail darüber hinaus noch Zeit hatte sich mit meinen Fragen und Urlaubsplänen auseinanderzusetzen und dabei so freundlich und herzlich war, ist eine besondere Auszeichnung für das Unternehmen.

Ich persönlich denke, dass eine Kamera immer nur so gut sein kann, wie der Service des Herstellers. Natürlich kommt nicht jeder in den Genuss, einen Reparaturservice in Anspruch zu nehmen. Aber wenn es denn sein muss, sind sie nach meinen Erfahrungen bei Canon und Fujifilm bestens aufgehoben.

Canon Service >>

Fujifilm Service >>

Ich hoffe, dass Ihnen meine Erfahrungen zum Canon- und Fujifilm Reparatur-Service für Ihre Entscheidungen weiterhelfen werden. Leider wird dieser sehr wichtige Service-Test, von vielen anderen Magazinen total vernachlässigt. Was nutzt mir der Funktionstest einer Kamera, wenn der Service des Herstellers nicht entsprechend mithält? Meine Erfahrungen werde ich auch in Zukunft gerne offenlegen, damit ihre Kaufentscheidung vereinfacht wird. Über ihre Kommentare unter dem Artikel freue ich mich wie immer sehr.

In eigener Sache: individueller Fotokurs

von meinem Fachwissen als Journalist für Fotografie und meinem beruflichen Fotografieren können Sie profitieren, wenn sie einen individuellen Fotokurs bei mir buchen. Individueller Fotokurs bedeutet dabei, dass sie sowohl Einsteiger in die Fotografie sein können, wie auch fortgeschrittener Fotoamateur.

Da sie von mir persönlich unterrichtet werden, kann ich mich genau auf ihr Vorwissen einstellen. Sie lernen in einem Intensivkurs von mir die Theorie und gehen anschließend mit mir auf Fotoexkursion. Dabei bekommen Sie Profi Tipps für alle möglichen Foto Genre wie Portraitfotografie, Landschaftsfotografie, Naturfotografie, Makrofotografie, Sportfotografie, Familienfotografie, Tierfotografie, Wildlifefotografie oder andere.

Weitere Informationen zum individuellen Fotokurs lesen Sie hier >>

Die besten Fotokurse der Fotoschule Roskothen

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Wie gut ist der Kamera Reparatur-Service? Ein Erfahrungsbericht

Peter Roskothen

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fotojournalist sowie Fototrainer und schreibe auf *fotowissen für andere Foto-Amateure und ambitionierte Fotografen. Die digitale Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.


Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.


Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design. Bei Google Plus finden Sie mich unter Google+

Teile diesen Artikel auf

2 Kommentare

  1. Hallo Peter,
    hier meine Erfahrung mit dem Service von Fuji und Leica. Ich hatte mal meine X10 im Service, nach 6 Tagen war die Kamera zurück. Nun ist meine x T1 im Service. Ein Einstellrad rastete nicht mehr in zwei Stellungen ein. Nach Rücksprache mit Fuji – wie immer sehr freundlich- fehlt leider ein Ersatzteil, daher ist die T1 noch nicht bei Ihnen eingetroffen. Eine ehrliche Antwort und kein Ausreden!
    Dagegen ist der Service von Leica ein Grauen. Ich bin mit meiner alten M6 vom Baum gefallen. Die Rückspulkurbel war verzogen und ich wollte das Ersatzteil haben. Dies wurde mir verweigert. Da nur Fachleute eine M6 reparieren können! Nach Androhung mit meinen Rechtsanwälten wurde das Teil dann doch geliefert. Für die Reparatur habe ich genau 10 Min. gebraucht. Beim Noctilux war die Frontlinse locker. Rep.-Dauer 10 Wochen!

    Gruß
    Ingo

    Ps. Auch ich habe mich länger mit den Herrn von Fuji über Kameras und Urlaub unterhalten. Ich meine das gehört auch zu einen vollumfänglichen Service. Man fühlt sich gut aufgehoben.

    Auf diesen Kommentar antworten
    • Peter Roskothen

      Danke Ingo! Dass Du das bestätigst zeigt, wie gut der Fujfilm Service ist. Ich finde den Service eben extrem wichtig. Das gehört zum Kamerasystem dazu. Wieder ein guter Grund Fujifilm mehr zu kaufen.

      Das mit Leica tut mir leid. Schon die überzogenen Preise schrecken ab. Da müsste wenigstens der Service stimmen. Wenn der dann auch nicht gut ist, dann ist Leica in Not.

      Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.