Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Webdesign und Fotografie

Webdesign und Fotografie

Webdesign und Fotografie – Gutes Webdesign hat die Aufgabe die Kommunikationsziele eines Unternehmens in dem Aushängeschild „Homepage“ (auch Internetseite, Webseite, Internetpräsenz oder Internethomepage genannt) umzusetzen. Dabei berücksichtigt gutes Webdesign klare Linien in der Menüstruktur, in der Nutzerführung und im Aufbau der Webseite. Die Fotografie spielt im Webdesign eine wichtige Rolle in Form von Stimmungen, Produktabbildungen, Portraits und mehr, die die Leistungen und/oder Produkte des Unternehmens repräsentieren.

Webdesign und Fotografie ergänzen sich

Eine gute Webseite nutzt oft auch stimmungsgeladene Fotos, um eine Nachricht, eine Information zu unterstützen oder klar zu machen. Dabei wird in einigen Fällen (Stand 2012) auf austauschbare Fotos von Bildagenturen wie Pixelia oder Fotolia zurück gegriffen, die jedoch nicht „unique“/einmalig sind, sondern von vielen Firmen genutzt werden dürfen. In anderen Fällen werden Fotografien genutzt, die von Fotografen angefertigt wurden oder die das Unternehmen selbst erstellt hat.

Informationen, Stimmungen und Corporate Design

Neben dem Transport von Informationen und Stimmungen, ist die Anlehnung an das Corporate Design des Unternehmens wichtig, um sofortige Identifikation mit der Marke und dem Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit zu erreichen. Dabei spielen die Farben, Schriftarten und Fotografien eines Unternehmens die grundlegende Rolle.

Webdesign und Fotografie auf privaten Webseiten

Es gibt auch hervorragendes Webdesign von privaten Internetseiten, wie zum Beispiel Blogs. Oft sind Mediengestalter mit eigenen, privaten Internetseiten im Netz vertreten, die eine hervorragende Struktur, Inhalte und Design haben.

Webdesign und Fotografie für PC, Smartphones und Tablet-Computer

Gutes Webdesign berücksichtigt heute neben PCs und Apple Macs auch Smartphones und Tablet-Computer vieler Anbieter und stellt ein eigenes Design auf den Geräten dar. Es werden Abfragen programmiert, die Webseiten auf einem Smartphone besser und schlanker darstellen, um die Lesbarkeit und Navigation zu verbessern.

Webdesign und Flash

Eine lange Zeit hatte Flash von Adobe (damals Macromedia) Anhänger und viele Webseiten wurden in Flash programmiert. Als Mediendesigner stellen wir fest, daß Flash nicht mehr so häufig genutzt wird, seitdem die Smartphones und Tabelt-Computer von Apple kein Flash unterstützen.

Programmierung Webseiten

Die Programmierung von Webseiten wird heute neben HTML auch oft in PHP und JavaScript umgesetzt.  Neben der Code-intensiven Erstellung von Webseiten wird dabei auch häufig auf CMS oder Shopsysteme zurück gegriffen, die eine Anpassung des Designs zulassen und nicht mehr von Grund auf programmiert werden müssen. Allerdings sind im Webdesign immer gute Kenntnisse von Programmcode und Anforderungen der „Usability“ erforderlich.

Suchmaschinenoptimierung SEO

Wichtiger denn je ist eine Optimierung von Webseiten für die Suchmaschinen wie Google und Bing. Diese Optimierung muss schon bei der Planung, noch vor der Erstellung der Seite berücksichtigt werden, um optimale Auffindbarkeit zu gewähren. Moderne Webseiten verwenden aus diesem Grund meist keine Frametechniken und oft auch kein Flash mehr.

© Peter Roskothen, Fotograf, Journalist und Mediendesigner bei Roskothen Neue Medien • Design zu Webdesign und Fotografie

Peter Roskothen

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fotojournalist sowie Fototrainer und schreibe auf *fotowissen für andere Foto-Amateure und ambitionierte Fotografen. Die digitale Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design. Bei Google Plus finden Sie mich unter Google+

Teile diesen Artikel auf

1 Kommentar

  1. Interessanter Artikel. Was mir fehlt ist eine Erklärung zu Responsive Webdesign, also anpassungsfähigen Webseiten an die verschiedenen Endgeräte. Das ist doch heute unumgänglich, oder?

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.