Grundlagen Fotografie Featured FotoWissen Digitale Fotografie Kameraberatung Kaufberatung Kamera Spiegelreflex

Vollformat oder Crop-Sensor-Kamera?

Vollformat oder Crop: Die Kamerawahl Vollformat-Sensor oder Crop-Sensor (APS-C / MFT) fällt uns Fotografen nicht immer leicht. Preis und technische Merkmale einer digitalen Kamera sind wichtige Kriterien unserer eigenen Auswahl. So manch ein Fotograf fragt sich, ob er z.B. eine Canon EOS 6D Mark II / Nikon Z6 II (Vollformat) oder lieber eine Canon EOS 90D / Nikon D500 / Fujifilm X-T4 / Sony A6400 (APS-C  / Crop-Sensor) / Panasonic DMC G81 (MFT-Sensor) erwerben möchte. Sieht man vom Preis ab, so sind die Unterschiede, sowie Pro und Contra beider Sensoren im Wesentlichen leicht erklärt:

Alles zum Vollformat versus Crop Sensor.

Vollformat oder Crop Sensor Kamera?

Links: Vollformatkamera – Rechts: Crop-Kamera – Gut zu sehen ist der Größenunterschied der Sensoren. Dieser Artikel “Vollformat versus Crop” wurde ursprünglich im September 2009 erstellt und zuletzt im Mai 2022 für Sie überarbeitet.

Die Unterschiede zwischen den Sensoren – Vollformat versus Crop-Sensor.

Kameras mit Crop-Sensoren sind preiswerter als Kameras mit Vollformat-Sensoren.

Wer Wert auf leichtes Gepäck legt, ist mit APS-C-Kameras oder MFT-Kameras besser bedient.

Crop-Sensor-Kamera im Vergleich zu Vollformat-Sensor-Kamera

Sensorgrößen Vergleich - Vollformat oder Crop-Sensor-Kamera?
APS-C Vollformat Mittelformat

Sensorgrößen Digitalkameras Smartphone, MFT, APS-C, Vollformat, Mittelformat

Vollformatkamera versus Crop-Kamera: Während Crop-Kameras (engl. Beschnitt => kleinerer Sensor) wie eine Canon EOS 80D, 750D, Nikon D500, Fujifilm X-T30/X-T3 keinen Vollformat-Sensor haben, sind Modelle wie Canon EOS R6 / Nikon Z6 / Sony Alpha 7 mit einem Vollformat-Sensor ausgestattet, der eine ähnliche Größe hat, wie der analoge Kleinbildfilm (24*36mm). Der Crop-Sensor einer Canon 80D hingegen besitzt etwa die Maße 15*22mm und ist damit etwa um die Hälfte kleiner. Canon, Nikon, Panasonic oder Sony bieten beides: Vollformatkameras und Kameras mit Crop-Sensoren.

Hinweis: Crop-Objektive können wir nicht ohne weiteres an Vollformat-Kameras nutzen. Diese sind für APS-C Kameras oder MFT-Kameras gedacht.

Vorteil Vollformat-Kamera

Eine Kamera mit Vollformat-Sensor und damit z. B. eine Canon R5, R6, 5D Mark IV, 6D Mark II, 5DsR, Nikon 850D, Z6, Z7, Sony Alpha 7 (R), eignen sich besser für Aufnahmen mit großer Auflösung, für extreme Weitwinkelfotos, Fotos mit geringerer Schärfentiefe und Fotografie bei schlechten Lichtverhältnissen wie: Studiofotos, Landschaftsfotografie, Portraitfotos, Architekturfotos (auch Shiftobjektive), Stills (Produktfotos), Modefotografie und ähnliche.

Sensor Vollformatkamera
Sensor Vollformatkamera

Vorteil Vollformat – Schlechtes Licht

Eine Vollformat-Kamera eignet sich bei gleicher Auflösung (zum Beispiel 24 Megapixel) meist besser als eine Crop-Kamera für Aufnahmen in Reportage-Lowlight-Situationen wie einer Kirche, bei Festen in dunklen Umgebungen oder für Fotos bei Nacht. Der Grund hierfür liegt im Vollformat-Sensor, der meist weniger Rauschen produziert, als ein APS-C-Sensor bei gleicher Anzahl von Megapixeln. Vollformat-Sensoren verfügen bei gleicher Anzahl der Pixel, über mehr Platz für jeden einzelnen Pixel. Die Hersteller digitaler Kameras möchten auf den kleineren Cropsensoren viele Pixel unterbringen (Wettbewerb Megapixel) und damit wird das Rauschverhalten der Cropkameras im Vergleich oft schlechter, sehen wir vielleicht vom Hersteller Fujifilm ab, der andere Sensoren (X-Trans-Sensoren) nutzt.

Das Rauschen der Sensoren ist bei ISO 100 oder ISO 200 noch nicht sichtbar (Lowlight-Situationen mit Stativ), jedoch benötigt man für Reportage-Lowlight-Situationen schnellere Belichtungszeiten und nutzt daher öfter ISO 1600, 3200, 6400 oder 12800. Bei dieser Sensorempfindlichkeit wird ein Rauschen im Foto sichtbarer und meist haben Crop-Sensoren Nachteile im Vergleich zum größeren Sensor.

Ein gutes Beispiel für hervorragende Restlicht-Aufnahmen ist die Sony Alpha 7S (Mark I / II / III), welche “nur” 12 Megapixel auf dem Vollformat-Sensor bietet. Die Kamera lässt sich mit extrem hohen ISO und niedrigem Rauschverhalten nutzen.

Sony Alpha 7S E-Mount Vollformat Digitalkamera ILCE-7S (12,2 Megapixel, 7,6cm (3 Zoll) LCD Display, Full HD, Unkomprimierter Output via HDMI (4K/Full HD) nur Gehäuse) schwarz bei Amazon
  • NEU Hohe Empfindlichkeit: ISO100- 409600, obere/untere Grenzen erweiterbar , ISO200 - 409600 äquivalent (Video)
  • Intelligent-AF ( 25 Felder Kontrast AF) / präzise manuelle Fokushilfe (Peaking) / Flex. Spot AF-Punkt in 3 Größen / Peaking Funktion erleichtert man. Fokussieren / Eye-AF
  • 4K Aufnahmen: (3840 x 2160, Long GoP, Linear PCM): 30p (25p ) / 24p - Unkomprimierte Ausgabe über HDMI (4:2:2)

Vorteil Crop-Kamera

Vergleichen wir Crop-Sensor versus Vollformat-Sensor, so stellen wir schnell fest, dass Kameras mit Crop-Sensoren auf Grund des kleineren Sensors etwas günstiger sind als Vollformat-Kameras. Hinzu kommt, dass oft preiswertere und nicht so schwere Objektive benötigt werden, da der Sensor nicht den großen Bildkreis nutzt (größerer Durchmesser der Objektive erhöht das Gewicht).

Vergleicht man eine Crop-Kamera versus Vollformat-Kamera, welche beide eine Auflösung von 24 Megapixeln besitzen, so erhält man bei einer Kamera mit Crop-Sensor meist ein stärkeres digitales Rauschen bei höherer Licht-Empfindlichkeit (höheren ISO-Werten). Moderne Vollformat-Kameras mit rund 24 Megapixeln von Canon, Nikon, Sony und andere Herstellern haben mit ISO Bereichen z.B. von ISO 1.600 keine Probleme (das Fujifilm X-System als APS-C-System auch nicht).

Crop-Kameras bieten sich wegen des kleineren Ausschnitts (Crop-Faktor) als preiswerte Wildlifekameras / Sportkameras / Actionkameras an.

Vollformatkameras ermöglichen einfacher die extremere Weitwinkelfotografie

Für den Bereich der Architekturfotografie oder der Städtefotografie sind häufig extreme Weitwinkelobjektive nötig. Denken Sie an eine Reise nach New York. Der Blickwinkel durch ein 8mm-Vollformat-Objektiv ist wesentlich größer als der durch ein 8mm-Crop-Objektiv.

Wer genügend Geld zur Verfügung stellt oder Profi ist, der wird sich von drei Systemen (Crop, Vollformat, Mittelformat) einen Kamerabody leisten, um in allen Bereichen gut gerüstet zu sein. Selbstverständlich sind mit allen Kameratypen (Crop / Vollformat) auch Fotos in der gegenseitigen Domaine möglich. Das Mittelformat ist nicht für Sport, Action und Wildlife gebaut.

Wer Fotos im Internet veröffentlicht und nicht in Postergröße benötigt, der kann sogar mit älteren 12 Megapixel-Kameras mit Cropsensor noch Nachts Aufnahmen belichten. Wer mit einer 5D Mark IV oder EOS R5 (Vollformatkamera, keine Sportkamera oder Actionkamera) beim Autorennen fotografiert, sein Handwerk versteht und im richtigen Moment abdrückt, wird Fotos erhalten, die eine Ausschnittvergrößerung zulassen.

Actionfotografie, Fotokurs, Motocross, Sportfotografie - Vollformat oder Crop?

Weitwinkelaufnahme mit Crop-Sensor. Egal ob Crop-Kamera oder Vollformat-Kamera, bei Sportaufnahmen ist auch die Serienbildgeschwindigkeit und der Autofokus entscheidend.

Für die Bildqualität sind hochwertige Objektive und das Können des Fotografen wichtig.

Pro und Contra Vollformat versus Crop

Pro und Contra bei gleicher Auflösung
(z.B. 24 MP)
Vollformat-Kamera Crop-Kamera
Rauschverhalten in der Regel weniger Rauschen in der Regel höheres Rauschen
Dynamikumfang meist etwas höher meist etwas niedriger
Mögliche Schärfentiefe
(durch größere Offenblende)
kleiner größer
Objektive schwerer leichter (Crop-Objektive passen nicht an Vollformatkameras)
Body schwerer leichter
Preis Body und Objektive etwas höher etwas niedriger
Architekturfotografie besser geeignet dank vorhandener Shift-Objektive für anspruchsvolle gerade Linien inzwischen viele kleine Brennweiten vorhanden (8mm,...), aber keine Shift-Objektive - daher oft stürzende Linien
Wildlife / Sport / Action
(Bildausschnitt bei gleicher Brennweite z. B. 400mm)
kleiner, sieht weiter weg aus (Nachteil) größer, sieht näher dran aus (Vorteil)
Straßenfotografie relativ auffällig unauffälliger

Kameras mit großen Auflösungen – Vollformat und Mittelformat?

Große Auflösungen von 50-100 Megapixeln bietet das Vollformat (Canon, Nikon, Sony, Leica, Panasonic) oder das Mittelformat zum Beispiel von Fujifilm (GFX 50S, GFX 50R, GFX 100).

Inzwischen ist eine Mittelformatkamera von Fujifilm nur noch so teuer, groß und schwer wie eine professionelle Spiegelreflexkamera ähnliche Auflösung. Ein entscheidender Grund für eine Vollformat-Kamera oder Mittelformat-Kamera kann ein Tilt- / Shift-Objektiv sein, wenn man darauf zum Beispiel in der Architekturfotografie oder Produktfotografie angewiesen ist. Bislang sind diese Tilt- / Shift-Objektive überwiegend von Canon und Nikon verfügbar.

Tilt-Shift-Canon TS-E 50mm f/2.8L Macro

Test Fujifilm GFX 100- Rücken mit programmierbaren Tasten

Mittelformat-Kamera mit 100 Megapixeln – Testbericht

Vergleich Mittelformat, Vollformat und APS-C Sensorgrößen

Foto oben – Von links nach rechts: Vergleich Mittelformat, Vollformat und APS-C Sensorgrößen.

Fragen und Antworten Vollformat oder Crop FAQ

Frage: Was ist der Crop Faktor?

Hierzu finden Sie einen ausführlichen und wertvollen Artikel bei *fotowissen:

Cropfaktor – Was ist das?

Frage: Lohnt sich Vollformat?

Falls das aus den oben gegebenen Antworten noch nicht hervorgegangen sein sollte: Natürlich lohnt sich Vollformat. Natürlich lohnt sich auch APS-C (oder MFC oder Mittelformat). Sie können mit keinem der Sensorformate etwas falsch machen. In einem persönlichen Kommentar unten, habe ich meine eigene Entscheidung notiert, damit Sie eine Idee bekommen, warum ich mich wofür entschieden habe.

Frage: Soll ich Vollformat oder APS-C für Portraits nutzen?

Antwort: Während das Vollformat längere Brennweiten nutzt (85mm für Portrait sind im APS-C 56mm) kann es beispielsweise mit einer Blende F2.8, den Hintergrund und Vordergrund einfacher in ein ansprechendes Bokeh verwandeln. Nun sind aber auch 56mm APS-C Objektive mit F1.2 zu erhalten, die ein wunderschönes Bokeh erzeugen. Wichtig in der Portraitfotografie ist, dass wir FotografInnen in der Regel sowieso nicht mit Blenden von F1.0, F1.2, F1.4 arbeiten, weil unser Gegenüber etwa einen Meter bis zwei Meter von uns entfernt ist und wir dann eine zu niedrige Schärfentiefe erhalten. Wir blenden ab auf F2.8 oder F4 oder F5.6, je nach unserem Geschmack. Entsprechend ist das Portrait für den Crop-Sensor eine leichte Aufgabe.

Frage: Was würden Sie in 2022 kaufen? Crop oder Vollformat?

Uns erreicht häufig die Frage: Soll ich auf Vollformat umsteigen? Das ist abhängig von den eigenen Fotothemen. Würde ich vorwiegend Tiere und Wildlife fotografieren, wäre es Canon-Vollformat, Nikon-Vollformat oder Sony-Vollformat (Autofokus und lange Brennweiten). Suche ich eine leichte und preiswerte Kamera mit hervorragenden Optiken für Urlaub, Reisen, Reportage, Straßenfotografie, Makro, so wäre es Fujifilm X-System (APS-C). Wäre es vorwiegend hochauflösende Fotografie der Entschleunigung und Achtsamkeit, würde ich Fujifilm GFX Mittelformat erwerben.

Frage: Welche Sensorgröße ist besser?

Antwort: Immer der größte mögliche Sensor (Abmessungen) aus technischer Sicht, was die Bildqualität angeht. Dort steht mehr Platz pro Pixel zur Verfügung. Technisch ist ein Mittelformatsensor mit 50 Megapixel dem einer Vollformatkamera oder APS-C Kamera mit gleicher Auflösung immer überlegen. So gesehen ist eine Kamera mit hoher Megapixel-Auflösung immer besser eine Mittelformatkamera (oder mindestens Vollformatkamera). Wenn Sie Poster hängen, oder Ausstellungen mit großen Rahmungen geben möchten, dann besser Mittelformat oder Vollformat mit hoher Auflösung.

Sind Ihnen Rahmen bis 90cm groß genug, dann sind 24 oder 26 Megapixel ausreichend und dann reden wir nicht mehr über Mittelformat und können uns auch über APS-C oder MFC unterhalten.

Frage: Wie geht die APS-C Vollformat Umrechnung Sony?

Antwort: Faktor 1.5x, ein 33mm Objektiv im APS-C ist ein 50mm kleinbildäquivalentes Objektiv.

Frage: Was sind die Cropfaktor Umrechnungen verschiedener Kameramarken?

Antwort: Der Crop Faktor der Sensoren beträgt:

  • Vollformat 1x (Referenzgröße)
  • Canon EF APS-C  –  Crop Faktor 1,6x
  • andere Hersteller APS-C  –  Crop Faktor 1,5x
  • Micro-Four-Thirds-Kameras (Olympus, Panasonic) –  Crop Faktor 2x
  • Fujifilm GFX Mittelformat – 0,79x

Mein persönlicher Kommentar – Vollformat versus Crop

Auch beim Thema Vollformat oder Crop, reden viele Fotografen heute öfter über die Kameratechnik, als über Fotografien und Fotoinhalte. Deshalb ist es mir allemal lieber, wenn wir alle mit Spaß fotografieren, als wenn wir monatelang den Einkauf der perfekten Kamera überlegen. Die perfekte Kamera für mich persönlich ist eine, die gut in der Hand liegt, einen Sucher bietet, und scharfe Fotos belichtet. Wenn ich obendrein viel wandere oder sogar klettere, dann ist die Kamera mit Crop-Sensor wegen des geringen Gewichts klar im Vorteil. Und ich gebe es gerne zu: Meine Kamera soll hübsch aussehen, dann fotografiere ich damit lieber.

Persönlicher Nachtrag 2020 – Crop versus Vollformat

Früher fotografierte ich mit Crop-Kameras der Marke Canon und bin dann auf Vollformat-Kameras der Marke Canon umgestiegen. Damit fotografierte ich Reportagen, Firmenfotos, Landschaftsfotografie und Hochzeitsfotografie.

Inzwischen fotografiere ich persönlich mit Crop-Kameras der Marke Fujifilm (X-100S, X-T2, X-T3, X-T4) meine Aufträge. In anderen Worten habe ich einen Umstieg von Canon Vollformat-Sensor auf Fujifilm Crop-Sensor (APS-C-Sensor) vollzogen. Für die APS-C Kamera spricht das Gewicht, da Reportagen nach einer leichten Ausrüstung verlangen.

Habe ich Aufträge im Bereich Produktfotografie, Architekturfotografie oder Imagefotos, greife ich auf eine GFX 50S (Mittelformat-Kamera) zurück.

Warum der Umstieg zurück zum Crop-Format?

Ich habe 2016 festgestellt, dass Fujifilm-Kameras (X-System) eine hohe Dynamik, Schärfe, Farbgebung und Handlichkeit besitzen. Dazu kommen extrem hochwertige Objektive. Fujifilm ist meiner Meinung nach einer der besten Objektivhersteller der Welt. Ich hatte zunächst eine Fujifilm X-T2 mit einer Canon 5D Mark IV verglichen und festgestellt, dass die Bildqualität erstaunlich ähnlich ist. Auch beim Rauschverhalten steht die Fujifilm der Canon Vollformatkamera in meinen Augen nicht nach. Viele der ursprünglichen Pro- und Contra-Argumente werden durch den Fujifilm-X-Trans-Sensor tatsächlich aufgehoben.

Einige Crop-Kameras können inzwischen ebenso hochwertige Bilder erstellen, wie Vollformat-Kameras.

Ich habe mich für Fujifilm Kameras entschieden, als ich immer wieder zu viel Gewicht mit mir herumschleppte. Inzwischen sehe ich gerade für Fotoamateure aber auch für Profis mit Fujifilm-Kameras keinen Grund mehr, Vollformat kaufen zu müssen. Immer mehr Menschen kaufen Panasonic (MFT-Sensor), Sony- oder Fujifilm-APS-C-Kameras, weil sie leichtes Gepäck schätzen.

Vollformat versus APS-C – Vollformatkameras sind schwerer, da der Objektivdurchmesser größer ist und großes Glas schwerer ist.

Persönlicher Nachtrag 2021

Canon Vollformat

In 2021 habe ich eine Canon R5 mit RF 800mm F11 für die Wildlifefotografie erworben. Ich habe die Vollformat R5 auch gekauft um auf *fotowissen immer wieder etwas zu Canon zu schreiben. Canon, Nikon und Sony haben zu diesem Zeitpunkt die längeren Telebrennweiten für Wildlife und einen überlegenen Autofokus mit Tiererkennung für bestimmte Tiere und deren Augen. Fujifilm kann auch im Frühjahr 2022 noch nicht mit diesen Marken mithalten, wenn es um Wildlife geht. Vermutlich werden Sie auch für Sportfotos die Canon, Nikon oder Sony vorziehen wollen. Für Landschaftsfotos, Portraits von Menschen, Städtereisen, Urlaub, Wanderungen, Strandfotos, Makroaufnahmen und viele Aufgaben mehr, sind auch MFC-Kameras oder APS-C Kameras hervorragend und vor allem in der Regel leichter.

Ich besitze die Möglichkeit, mir je nach Aufgabe eine andere Kamera in den Fotorucksack zu stecken. In meinem Falle:

  • Wildlife: Canon (hervorragendes AF-System, leichte Telebrennweite RF 800mm).
  • Leichtes Gepäck bei Wanderungen: Fujifilm X-System.
  • Hochauflösende Fotos: Fujifilm GFX-System.

Meine liebste Kamera

“Meine liebste Kamera” hört sich irgendwie komisch an. Warum nicht meine beste Kamera? Weil die Frage eine Herangehensweise der technischen Seite sein würde. Ich aber möchte die Kamera meines Herzens beschreiben, die interessanterweise weder Vollformat oder Crop, sondern Mittelformat bietet:

Meine liebste Kamera ist eine Mischung aus Handhabung, Bildqualität und den eigenen Fotothemen. Interessanter Weise ist es auf verschiedensten Gründen die Mittelformatkamera GFX 50S (erste Generation). Würde ich heute unabhängig vom Geldbeutel kaufen, wäre es eine GFX 50S (inkl. schwenkbarem Sucher) mit zwei Canon Objektiven (und Konverter), dem TS-E 90mm und TS-E 24mm. Damit würde ich mich entschleunigen.

Mein Fotoequipment

Mein Fujifilm APS-C-Fotoequipment Link zu Foto-Erhardt Link Calumetphoto / Amazon Testbericht
APS-C Fujifilm X-System Fujifilm X100S mit Zubehör
Fujifilm X100V (Nachfolger)
Fujifilm X100S mit Zubehör
Fujifilm X100V (Nachfolger)
Test Fujifilm X100S
Fuji X-T4 Silber Fuji X-T4 Testbericht X-T4
Objektive Fujifilm X-System XF16mm F/1.4 XF16mm F/1.4 Test XF16mm
XF35mm F/1.4 XF35mm F/1.4 Test XF35mm
XF56mm F/1.2 XF56mm F/1.2 Test XF56mm
XF 80mm F/2.8 Makro XF 80mm F/2.8 Makro Test XF 80mm
XF18-55mm F/2.8-4 XF18-55mm F/2.8-4 Test XF18-55mm
XF10-24mm F/4 XF10-24mm F/4 Test XF10-24mm
XF55-200mm F/3.5-4.8 XF55-200mm F/3.5-4.8 Bericht
XF100-400mm F4.5-5.6 R LM OIS WR mit 1.4x Telekonverter XF100-400mm F4.5-5.6 R LM OIS WR mit 1.4x Telekonverter Bericht
Makro-Zwischenring MCEX-11 Makro-Zwischenring MCEX-11 Bericht
Makro-Zwischenring MCEX-16 Makro-Zwischenring MCEX-16 Bericht
Fremdobjektiv für X-System Zeiss Touit 50mm F2.8 Makro Zeiss Touit 50mm F2.8 Makro Test Zeiss Touit 50mm Makro
Drucker Postkarten Canon CP 1300 Canon CP 1300
Kameratasche Bequeme Kameratasche Kameratasche
Fotorucksack Fotorucksack Fotorucksack
Mein Fujifilm-GFX-Fotoequipment Link Calumetphoto / Amazon / Foto-Erhardt Testbericht
Fujifilm GFX-System Kamera Fujifilm GFX 50S Testbericht GFX 50S
Objektive Fujifilm GFX-System (Fujinon) GF23mm F/4

Test GF23mm
GF45mm F/2.8 Test GF45mm
GF32-64mm F/4 Test GF32-64mm
GF120mm F 4 R LM OIS WR Macro Test GF120mm
Canon TS-E 24mm F3.5 >> Bericht
Nachfolger meines TS-E 90mm Mark I:
Canon TS-E 90 mm /2,8L Macro Tilt Shift >>
Bericht zum Vorgängerobjektiv
Techart EF-GFX Adapter
(GFX 50S/50R/100/100S)
Test-Bericht
Fuji Makro Zwischenring MCEX-18 G WR
Fuji Makro Zwischenring MCEX-45 G WR
SIRUI T-2204X mit Kopf K-20X Reisedreibeinstativ >> Bericht

 

Tipp: Ein weiterführender Beitrag zum Thema Bildrauschen / hohe ISO >>

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf und Trainer von Fotokursen und schreibt zum Thema Vollformat oder Crop


In eigener Sache (Werbung für den individuellen Fotokurs):
Fotograf und Fototrainer Peter Roskothen

Der individuelle Fotokurs (1+1)

Egal, ob Sie eine Bridgekamera, Mittelformat-Kamera, Vollformat-Kamera oder eine Kamera mit Crop-Sensor besitzen: Wenn Sie die Fotografie fasziniert und Sie dazu lernen möchten dann finden Sie hier

Ihren exklusiven Fotokurs >>

Fotokurs

Vollformat oder Crop-Sensor-Kamera? - *fotowissen

Für die Sicherung der Fotos sind eine oder zwei externe Festplatten ideal. Hier das Angebot von Amazon:

Angebot Externe Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0 

Eine acht Terabyte große externe Festplatte von Western Digital ist in den meisten Fällen vollkommen ausreichend, für ein Backup. Im Unterschied dazu können Sie selbstverständlich auch Fotos auslagern, sollten dann aber noch eine zweite Festplatte hinzu kaufen, auf der Sie ihren Rechner und die externe Festplatte sichern. Wie auch immer Sie es anstellen, diese Festplatte ist genau die, mit der ich auch arbeite:

  • Hersteller - Western Digital
  • Produktabmessungen - 13.93 x 4.9 x 17.06 cm; 960 Gramm
  • Farbe - Schwarz
  • Größe Festplatte - 8 TB
  • Anschluss - USB 3.0 / Kabel und Netzteil im Lieferumfang

Festplatte bei Amazon >>

Angebot Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0 

Angebot Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

2 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht