Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Vaporium Ruhr – noch mehr Dampf

Steampunker on Tour

Nachdem wir beim letzten mal in der Jahrhunderthalle in Bochum waren (siehe Artikel: unter Dampf) haben wir sofort nach weiteren Steampunk Events Ausschau gehalten.

Diesmal habe ich allerdings ein Solo Abenteuer bestritten. Die Foto Maniacs sind diesmal separat an unterschiedlichen Tagen unterwegs oder sind diesmal verhindert. So ziehe ich alleine nach Bochum auf das Gelände der Zeche Hannover …

… zur  Vaporium Ruhr.

Diesmal dampft es an allen Ecken 😉 Dampfschwaden ziehen über das Gelände von den vielen Dampfmaschinen. Aber diese stehen nicht einfach nur dekorativ, wie in einem Museum, herum. Sie fahren den ganzen Tag über das Gelände und dampfen was das Zeug hält. Es gibt die unterschiedlichsten Größen zu bestaunen, von ganz klein bis ganz groß. Insgesamt sind es ca. 50 Stück an der Zahl. Am Nachmittag gab es dann auch noch eine große Parade mit Erklärungen zu den einzelnen Maschinen.

Es gibt es auch immer wieder kleine Details zu bestaunen. Die hier gezeigten Bilder stellen nur eine kleine Auswahl dar. Alles andere würden den Rahmen sprengen.

Abgerundet wird die Vaporium Ruhr mit der Anwesenheit der Steampunker. Dies ist einfach die perfekte Kulisse für diese spezielle Kultur, der immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Nicht zu Letzt von uns Fotografen :-).  Leider sieht man aber auch immer wieder Menschen mit Kameras die einfach drauf halten, ohne sich davon zu vergewissern ob die oder derjenige gerade fotografiert werden möchte. Selbst bei den wohlverdienten Pausen, z.B. bei der Nahrungsaufnahme, sind Steampunker nicht sicher. Ich würde mir da ein wenig Respekt und Rücksichtnahme wünschen, schließlich fällt das auf alle anderen Fotografen zurück.

Mein Dank geht die Organisatoren der diesjährigen Vaporium Ruhr. Es war ein wundervolles Event.
Und natürlich ein herzliches Dankeschön an alle Steampunker die so bereitwillig still gehalten haben.

Und damit verabschiede ich mich, von der Vaporium Ruhr, bis zum nächsten Steampunk Event.

Klaus Dicken

Autor: Klaus Dicken

Ich bin Fotograf aus Leidenschaft. Unterstützt werde ich dabei von der Fotoschule Roskothen. Ich entdecke immer wieder neue Möglichkeiten die Fotografie kreativ zu nutzen. Meine Kameras begleiten mich dabei an die unterschiedlichsten Orte. Weitere Bilder finden sich unter www.d-photography.de/

Teile diesen Artikel auf

1 Kommentar

  1. Maike Lehmann

    Hallo Klaus! Das ist wirklich eine beeindruckende Szene in die du da abgetaucht bist! Besonders gefallen mir die Portraits (1920, 1919 und 1839), vielleicht aber auch nur, weil mir der technische Sachverstand und die Affinität zu den Dampfmaschinen fehlt. Aber die Girls sind einfach klasse! LG Maike

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.