Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Titel eines Bildes

Nahe unserer neuen Wohnung existiert ein kleines, von den Menschen beeinflusstes Waldstück, in dem wir gern spazieren gehen, wir nennen es „Unser Wäldchen“. Darin gibt es Wege, stehen Bänke, hängen an den Bäumen Nistkästen und zwischen ihnen wachsen auch Gartenblumen. Bei unserem ersten Spaziergang durchs Wäldchen entstand dieses Foto.

Titel eines Bildes

Das Bild gefällt uns auch durch seine Drittelung: Im rechten Drittel läuft die Frau am Rollator, das mittlere gehört dem Weg mit dem Laub und den Bäumen und das linke wird von der untergehenden Sonne dominiert.

Wir schauen uns das Foto immer wieder an und erinnerten uns so an die ersten Tage und Wochen nach dem Umzug. Doch eines Tages sahen wir mehr als nur eine Spaziergängerin durch einen Wald:
– Das Laub der Bäume und das auf dem Weg sagen klar und deutlich, es ist Herbst – vielleicht ein Herbst, der beginnt.
– Die Sonne steht tief, sie geht unter – das ist gewissermaßen der Herbst des Tages.
– Und die Frau mit dem Rollator ist auch nicht mehr die Jüngste, sie hat den Herbst eines Menschenlebens erreicht.

Und schon fanden wir einen Bildtitel: Dreimal Herbst.

Brauchen Fotos einen Titel?

Es gibt … zig Fotos, die keinen Titel benötigen, weil die Betrachter sofort alles, was das Bild mitteilen will, erkennen. Es gibt aber auch genauso viele Fotos, die einen Bildtitel dringend benötigen, weil zum Beispiel der Ort, an dem sie aufgenommen wurden, oder weil die Kenntnis des fotografierten Objekts wichtig für das Bildverständnis aber nicht erkenntlich sind. Und schließlich kann der Autor durch einen Bildtitel die Betrachter regelrecht zwingen noch einmal und zwar gründlicher das Foto zu betrachten. Ich denke, wir sollten die zuletzt genannte Möglichkeit öfter nutzen.

Autor: Günter Hauschild

Günter Hauschild ist Hobbyfotograf. Seine Begeisterung für die Digitalfotografie verbindet er mit seinem Interesse für die Natur und seinen didaktisch - methodischen Fähigkeiten. Sein "Fotokurs für junge Fotografen" (http://www.vierfarben.de) wendet sich an den Fotografen-Nachwuchs, seine "Naturfotografie - Fotografisch durch die Jahreszeiten" (http://www.it-fachportal.de) an die biologische Interessierten Hobbyfotografen. Hier auf "Fotowissen" schreibt er vorrangig Beiträge zur Naturfotografie.

3 Kommentare

  1. Hallo Günter, ein schöner Beitrag und ein schönes Bild! Ob Bilder einen Titel benötigen oder nicht ist die eine Frage. Für eine Ausstellung ist ein Titel definitiv ein Muss. Allerdings zeichnet sich ein gutes Foto dadurch aus, dass es sich bei Titeln lässt. Immer dann wenn Du einen Titel vergeben kannst, ist es auch ein gutes Foto, denn dann hat es eine Aussage, eine Bedeutung.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Hallo Günther!
    Ich kann dir voll und ganz zustimmen, denn ich glaube, dass wir zumindest beim Vorgang des Fotografierens selbst einen Titel im Kopf haben sollten. Dadurch werden wir uns über die angestrebte Bildaussage klarer und können diese auch besser vermitteln. Zu dem von dir gewählten Foto fallen mir verschiedene Titel ein, und jedes Mal verändert sich die Aussage grundlegend. Das finde ich spannend und sollte jeden der fotografiert animieren, die Bildaussage zu überdenken, bevor man auslöst. Vielen Dank für die von dir angeregte Diskussion,

    Maike

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Lieber Günther,

    vielen Dank für Deine Erläuterungen, die mich wirklich dazu gebracht haben das Bild mehrfach zu betrachten. „Dreimal Herbst“ ist ganz sicherlich der richtige Titel für dieses Bild und regt noch viel mehr zum Nachdenken an, als wenn man das Bild ohne den Titel betrachtet hätte.
    Die Kombination von Titel und Bild bilden eine perfekte Symbiose, denn das eine würde nicht ohne das andere funktionieren. Das finde ich bemerkenswert, denn meist konsumieren wir Bilder und denken gar nicht groß darüber nach. Das wäre in Fall Deines Bildes eine echte Verschwendung gewesen. Danke, das Du mich dazu gebracht hast, auch einmal über Titel von Bildern nachzudenken. Viele Bilder brauchen sicherlich keinen Titel, sind sie doch einfach zu profan. Aber ein guter Titel, wie in Deinem Fall, kann ein Bild aufwerten und erklären.

    LG
    Britta

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.