Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Tiere in Venedig – *On Tour

Artikel ursprünglich verfasst am 18. Februar 2016

Heute möchte ich die Tiere in Venedig präsentieren. Normalerweise sind diese nicht mein Lieblingsmotive. Aber hier haben sich die Akteure vor der Kamera sehr kooperativ verhalten. So ergaben sich ein paar Schnappschüsse, die ich der Leserschaft nicht vorenthalten mag.

Tiere in Venedig

Venedig ist bevölkert von Tauben, Möwen und Spatzen. Man sieht sie fast überall. Vor allem auf den vielen Plätzen der Stadt. Da sie glauben die Herren in dieser Stadt zu sein, zeigen sie auch keine Scheu vor der Kamera. Und selbst ein Seidenreiher hat uns die Ehre gegeben. Es kursieren auf jeden Fall Gerüchte, das er an diesem Platz fest verwurzelt war. ;-)

Der Rialto Markt lag in unmittelbarer Nähe unseres Hotels. Dieser wird um 9 Uhr eröffnet. Also haben wir uns direkt nach dem Frühstück auf den Weg gemacht um das Angebot in Augenschein zu nehmen. Hier bekommt der Begriff „frischer Fisch“ eine ganz neue Bedeutung. Aber seht selbst:

Bei so einem Anblick bleibt der Kundschaft nicht aus. Der ein oder andere bekommt auch direkt Appetit auf die Auslage. So wie der nun folgende Genießer. Um Missverständnisse zu vermeiden. Es handelt sich dabei nicht um den Markuslöwen, dieser folgt im Anschluss.

Tiere in Venedig

 

Die Reihe wird abgeschlossen mit dem berühmten Markuslöwen. Das Wahrzeichen von Venedig. Dieser darf natürlich nicht fehlen in der Bilderreihe „Tiere in Venedig“.

 

Autor: Klaus Dicken

Ich bin Fotograf aus Leidenschaft. Unterstützt werde ich dabei von der Fotoschule Roskothen. Ich entdecke immer wieder neue Möglichkeiten die Fotografie kreativ zu nutzen. Meine Kameras begleiten mich dabei an die unterschiedlichsten Orte. Weitere Bilder finden sich unter www.d-photography.de/

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.