Featured Hardware - Computer und Monitore für die Bildbearbeitung

Test Schnelle SD-Kartenlesegeräte USB 3.0 UHS-II für Fotografen

Um eine schnelle SD-Karte möglichst zügig auszulesen, benötigen wir Fotografen schnelle SD-Kartenlesegeräte mit USB 3.0 und UHS-II Fähigkeit. Es ist nicht so einfach solche Geräte auf dem Markt zu finden. Hier die besten Kartenlesegeräte für das schnelle Übertragen von SD-Karten auf den Rechner:

*fotowissen Test USB 3.0 Kartenleser

Test Schnelle SD-Kartenlesegeräte USB 3.0 UHS-II

Schnelle-Speicherkarte? Dann wünschen wir uns meist ein schnelles SD-Kartenlesegerät.

Viel Zeit sparen beim Übertragen der Fotos.

SD-Kartenlesegeräte USB 3.0 UHS-II

Die schnellen SD-Karten mit 300 MB/s können mit bis zu 259 MB/s ausgelesen werden. Fotografen sparen beim schnellen Auslesen mit einem geeigneten USB 3.0 UHS-II SD-Kartenlesegerät bis zu 60% der Zeit im Vergleich mit einem einfach SD-Kartenleser und einer UHS-I SD-Karte. Bringen Sie eine volle SD Karte mit 64 GB nach Hause, dann liegt dieser Zeitvorteil bei 4,5 versus 12 Minuten Lesezeit. Engagierte Fotografen sparen auf diese Art besonders bei mehreren Speicherkarten wertvolle Lebenszeit. Soweit die Theorie.

Beim *fotowissen Test stellte sich leider heraus, dass Fotografen es nicht leicht haben, geeignete schnelle SD-Kartenleser mit der vollen Geschwindigkeit zu finden. In älteren PCs, Macs, Notebooks, MacBook Pro, iMac sind teils zwar Kartenslots für SD-Karten vorhanden, diese arbeiten aber nur mit einfacher Geschwindigkeit (UHS I) und unterstützen nicht die Kontakte in zwei Reihen von UHS-II-Karten.

Aufgepasst beim SD-Kartenleser-Kauf.

SanDisk Extreme Pro 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3

SD-Speicherkarte SCXC UHS-II

SD-Speicherkarte SDXC UHS-II

Sandisk bei Amazon >>

In unserem großen *fotowissen Test der Kartenleser und Multifunktionskartenleser stellte sich heraus, dass viele Angaben zu den Geräten nur in der Theorie stimmen und nur zwei Geräte mit schnellen Übertragungsraten überzeugten. Vier Geräte waren ihr Geld nicht wert, wenn es um die SD-Karten ging. Zwar hatten der Lemorele XQD Kartenleser und der Bawanfa Kartenleser die Möglichkeit auch moderne XQD (Nikon / Sony / Canon) zu lesen, konnten aber im SD-Kartenslot nicht mit hohen Lesegeschwindigkeiten und Schreibgeschwindigkeiten überzeugen.

*fotowissen Testergebnisse im Vergleich

*fotowissen Test USB 3.0 Kartenleser - Test Schnelle SD-Kartenlesegeräte USB 3.0 UHS-II für Fotografen

*fotowissen Test Schnelle SD-Kartenlesegeräte USB 3.0 UHS-II

Test USB 3.0 Kartenleser Lesegeschwindigkeit MB/s Schreibgeschwindigkeit MB/s Bei Amazon ansehen
MacBook Pro 2015 intern 82 87
Bawanfa
XQD / SD
17 72 Bawanfa
Lemorele 43 55 nicht mehr lieferbar
Omars 35 35 nicht mehr lieferbar
Transcend
SD / Micro SD / CF
82 90 Transcend
Mreechan
Multi-HUB
188 259 Mreechan
SanDisk
SD
186 252 Sandisk
Adapter USB 3.0 - USB C
z. B. für Mreechan
Adapter

Fazit Test Schnelle SD-Kartenlesegeräte USB 3.0 UHS-II

Nur zwei Kandidaten erzielten die erwarteten schnellen Lesezeiten mit dem USB 3.0 Anschluss oder mit einem USB-C-Anschluss. Haben Sie übrigens keine Scheu vor einem USB-C-Kartenlesegerät, denn Sie können mit einem kleinen und preiswerten Adapter auf USB-3.0 wandeln (Adapter Link unten).

Nur der Mreechan (USB-C) und der SanDisk (USB-3.0) konnten mit sehr guten Geschwindigkeiten überzeugen. Dabei klemmen SD-Karten im SanDisk-Lesegerät leicht und lassen sich schlecht wieder hervorziehen. Ich empfehle eine kleine Rundfeile, um das Gerät etwas zu weiten. Persönlich würde ich das universelle Mreechan USB C HUB bevorzugen. Damit sind Sie auch zukunftssicher was Ihr nächstes Notebook mit USB-C-Anschlüssen angeht, müssen lediglich den kleinen Adapter dazu kaufen.

Testsieger SD-Kartenlesegerät mit Link zu Amazon

Der USB C Hub bietet 1x SD Steckplatz und 2x USB 3.0 Anschlüsse, mit bis zu 5Gbps Geschwindigkeit. Das Multifunktionskartenlesegerät / Hub kann  Dateien, Videos und andere Daten in Sekundenschnelle übertragen.

Multifunktions Hub mit Kartenleser USB C >>

*fotowissen Test USB 3.0 Kartenleser - Testsieger

*fotowissen Test USB 3.0 Kartenleser Testsieger

Adapter USB-C auf USB-3.0

Dieser Adapter macht aus einem USB-C Stecker einen USB-3.0 Stecker. Damit können Sie USB-C-Kartenlesegeräte auch an USB-Anschlüssen nutzen.  Bekommen Sie später einen moderneren Rechner (z. B. MacBook Pro), dann können Sie das Lesegerät mit USB-C nutzen:

Adapter, um aus USB-C Anschluss eine USB 3.0 zu machen >>

Kimwood USB 3.0 auf USB C Adapter

Kimwood USB 3.0 auf USB C Adapter

SD-Karten im Vergleich

Die technischen Test-Daten von 5 SD-Karten im Vergleich:

Die beste SD-Speicherkarte der Welt SanDisk Extreme Pro 64 GB, 95MB/s SanDisk Extreme Pro 64 GB, 170MB/s SanDisk Extreme 64 GB, 300MB/s Lexar 2000 64GB, 300MB/s Sony SF-G64T*
zur Zeit nicht empfehlenswert, Rückrufaktion
Art SDXC UHS-I SDXC UHS-II SDXC UHS-II SDXC UHS-II SDXC UHS-II
Schutz gegen Staub und Wasser Nein Nein Nein Nein Ja
Klasse IP68
Schreibgeschwindigkeit MB/s 82 83 176 146 215
Lesegeschwindigkeit MB/s 92 92 260 227 260
Preis ca. € 21,- € 95,- € 90,- € 111,-
Bei Amazon
64GB
SanDisk 170MB/s SanDisk 300MB/s Lexar 300MB/s Sony 300MB/s

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – *fotowissen Test Schnelle SD-Kartenlesegeräte USB 3.0 UHS-II

In eigener Sache (Werbung für den individuellen Fotokurs)

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenIndividueller Fotokurs – Schnell und intensive Fotografie erlernen

Möchten Sie gerne Ihre eigene Fotografie ausbauen, dazulernen und suchen einen besseren Fotokurs? Ich schule individuell (auf Wunsch auch zu Zweit plus Trainer) Fotografie für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der individuelle Kurs schult Ihre Grundkenntnisse oder baut auf Ihren bestehenden Kenntnissen auf und wird genau auf Sie abgestimmt. Mehr noch: die Schulung macht großen Spaß und neben Theorie unternehmen wir auch eine eigene Fotoexkursion.

Zum wertvollen individuellen Fotokurs >>

Fotokurs digital Fotografieren lernen

Über den Autor

Peter Roskothen

Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

1 Kommentar

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar

  • Lieber Peter,
    Danke für den aufwendigen Test und die Aufdeckung des Unterschiedes zwischen Werbung und Wirklichkeit!

    Noch zwei Anmerkungen:

    Ich gehöre zwar auch gelegentlich zu den Leuten, die nicht immer geduldig während der Übertragung von Karte auf Rechner sind, und auch mal mit einem schnelleren Adapter aufgerüstet haben, muss aber immer wieder über mich lächeln, wenn ich (während der paar Minuten mehr) mich daran erinnere, daß ich vor 30 Jahren glücklich war, wenn die von mir eingeschickten Kodachrome Diapositive innerhalb einer WOCHE wieder bei mir eintrafen – mangels Digitaltechnik mit Display immer noch nicht wissend, ob sie überhaupt gelungen sind) und dann auch noch eine halbe Stunde verging, bis ich sie ordentlich gerahmt hatte… ;-) … was sind da 6-8 min. an Wartezeit (bis zum Betrachten) für 64 MB, die im Analogzeitalter in etwa SECHZIG Kleinbildfilmen entsprechen?

    12 Minuten Übertragungszeit ist die Zeit, in der man sich einen leckeren Cappuccino zubereiten (oder ein Glas Wein einschütten und einen Schluck nehmen) und in Vorfreude auf die bereits sofort vor Ort orientierend gesichteten Fotos gleich NOCH genauer betrachten und bearbeiten zu können…

    Die Gnade, nicht wie ein Profi im Tagesgeschäft unter Zeitdruck zu stehen, ist etwas Schönes.
    Trotzdem ist es gut, durch Deine Hilfe jetzt wichtige und geldwerte Hinweise auf die ruchtige Investition erlangt zu haben.

    Noch ein Hinweis:
    Wer wie ich noch zufrieden mit einem MacBook älteren Datums (meine Geräte sind aus 2012, und damit die letzten, welche einen perfekt entspiegeltes Display aufweisen, das ist Gold wert) zurechtkommt, hat nicht einmal USB 2 oder 3 !
    Denn Steve Jobs war der EINZIGE, der jahrelang verhinderte, daß apple USB Anschlüsse mit zeitgemäßer Technologie einbaute.
    Nicht verzagen: man benötigt keine vierstellige Summe, um moderne Übertragungszeiten zu erzielen!
    Diese Geräte haben als Rettung einen Thunderbolt- Anschluss, der selbst in seiner Urform bereits einen Datendurchsatz wie USB3 hatte.
    Es gibt seit ca. 5 Jahren einen Adapter USB3 auf Thunderbolt !
    Der kostet neu um die 80€ und gebraucht um die 40€ und macht aus dem Gerät eine flotte Kiste.
    Mit dem Adapter kann man auch alle anderen modernen USB3 Geräte wie Drucker etc mit entsprechend hohem Datendurchsatz anschließen.

    Von OWC gibt/gab es mehrere Generationen einer „Thunderbolt docking station“ mit sehr vielen und allen wichtigen verschiedenen Anschlüssen, auch USB-Ladeanschlüssen mit rascher Ladezeit , die waren zwar zum Zeitpunkt des Markteintritts teuer, aber sind jeweils nach dem Erscheinen einer neuen Thunderbolt-Generation gebraucht sehr günstig zu haben.

    Wer also im Prinzip mit einem älteren MacBook und „nur“ Thunderboltanschluss zufrieden ist, kann sich so eine Dockingstation (gut Postkartengroß, mit eigener Stromversorgung und einem Thunderboltkabel für das MacBook) anschaffen und damit alle möglichen Geräte an die Dockingstation anschließen, im Fall der (hervorragend verarbeiteten OWC Thunderbolt2 docking station sogar mit USB-C Anschlüssen) und für (gebraucht ab 150€) sein „altes“ Macbook zu einem Wunder an Übertragungsgeschwindigkeit machen. Ich habe das Teil seit nunmehr 4 Jahren und bin immer noch begeistert.

    Ein „altes“ MacBookPro kann man billigst auf 16 GB Arbeitsspeicher aufrüsten und mit einer ebenso rasch eingebauten Samsung SSD sogar die Interne Lese-/Schreibegschwindigkeit sofort auf knapp 500 MB/sek erhöhen.

    Dies nur als Ergänzung für diejenigen, die fälschlich meinen, diese „alten“ Kisten seien nicht upgradefähig…

    Allen ein schönes WE

    Gruß
    DWL

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

Capture One Bildbearbeitung

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

Die *fotowissen Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:
Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...