Testbericht Mein Lieblingsobjektiv Featured FotoWissen Fujifilm Objektive

Test Fuji XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro Objektiv

*fotowissen Test Fuji XF 30 mm F2.8 R LM WR Makroobjektiv

*fotowissen Test Fuji XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro Objektiv – Wie gut schneidet das neue XF 30 mm Makro-Objektiv von Fujifilm im Test ab? Ist es die perfekte Normalbrennweite oder wie schlägt es sich im Vergleich zum XF 35 mm F1.4 oder XF 33 mm F1.4 Objektiv? Test, Vergleich, Antworten:

Wie gut ist das Fuji XF 30 mm F2.8 Makro Objektiv?

Test Fuji XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro Objektiv

Foto oben: Focus Stacking beim Test Fuji XF 30 mm Makro Objektiv. 29 Fotos zusammengefügt mit Helicon Focus Pro. 

Test Fujifilm XF 30 mm F2.8 Makro Objektiv

Fujifilm bietet gleich vier Normalobjektive für das X-System (APS-C-Sensoren, X-T5, X-T4, X-T3, X-T2, X-Pro3, X-T30, X-10S, X-H2, X-H1, …) an:

  • XF 35 mm F1.4 R
  • XF 35 mm F2 R WR
  • XF 33 mm F1.4 R LM WR
  • XF 30 mm f/2,8 R LM WR Macro

Alle vier Objektive unterscheiden sich grundlegend voneinander. Das XF 35 mm F1.4 ist das älteste Objektiv in der Liste der Fuji Normalobjektive und sieht gleichzeitig mit dem großen Frontglas und der Streiflichtblende aus Metall am schönsten aus. Allerdings ist es auch ausschließlich für die Kameras mit bis zu 26 Megapixeln empfohlen. Das XF 35 mm F2 hingegen ist auch in der Liste der Objektive zu finden, welche für 40 Megapixelkameras wie die X-H2 oder X-T5 empfohlen werden. Es ist nicht das offenblendigste Fuji Normalobjektiv, aber keinesfalls die schlechteste Wahl, denn es ist das günstigste Objektiv der vier Kandidaten. Ich selbst habe es nicht getestet, liebe ich doch meistens die offeneren Blenden, darf es aber aus Erfahrungen von Lesern empfehlen.

Das neuere XF 33 mm F1.4 ist im Gegensatz zu seinem Vorgänger (XF 35 mm F1.4) staubgeschützt und spritzwassergeschützt. Und es hat im *fotowissen Test hervorragend abgeschnitten.

Fujifilm empfohlene Objektive 40 Megapixel

XF 30 mm Makro Immerdrauf-Objektiv

Erst im November 2022 fügte Fujifilm noch ein Normalobjektiv mit Makrofunktion dem Objektivangebot hinzu. Das XF 30 mm F2.8 LM WR Makro ist wie das XF 33 mm staubgeschützt und spritzwassergeschützt, hat aber eine Makrofunktion, mit der wir bis zu 10 cm nah an unser Motiv herankönnen. In anderen Worten können wir 1:1 Makrofotos belichten, und die Linse gleichzeitig als Normalobjektiv für Portraits, Landschaften und andere Sujets nutzen.

Auch das XF 30 mm Makro können wir für 40 Megapixel-Fujifilm-Kameras, genauso wie für 26- oder 24-Megapixel-Kameras verwenden. Vermutlich fragen Sie sich, wie ich selbst auch, ob die Linse als Immerdrauf-Objektiv taugt. Dazu etwas später eine Antwort. Jetzt zunächst die technischen Daten vom XF 30 mm Makro:

Test Fuji XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro

Technische Daten XF 30 mm F2.8 Makro

Technische Daten Fujifilm XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro Objektiv
Brennweite f = 30 mm (46 mm kleinbildäquivalent)
Blende F2.8 bis F16 (Offenblende = F4 kleinbildäquivalente Schärfentiefe)
Linsen 11 Linsen in 9 Gruppen
inkl. 3 asphärischen Linsen
Blickwinkel 50.7°
Anzahl Blendenlamellen 9
Gewicht (ohne Deckel): ca. 195 g
Größe (Durchmesse x Länge) Ø60 x 69,5 mm
Naheinstellgrenze 10 cm
Filterdurchmesser 59 mm
Spritzwasserschutz / Staubschutz ja
Preis UVP 699,-
Markteinführung November 2022
Objektiv kaufen bei: Foto Koch
Foto-Erhardt
Objektiv bei Calumet >>

Schärfe und Bokeh XF 30 mm Makro

Testfoto Bokeh Fuji XF 30 mm F2.8 R Makro 221124-6015
Testfoto Bokeh Fuji XF 30 mm F2.8 R Makro

Die Schärfe vom XF 30 mm F2.8 Makro bleibt im *fotowissen Test nur knapp hinter der Schärfe des XF 33 mm F1.4 von Fujifilm. Das 30 mm Makro zeichnet in der Mitte bereits bei F2.8 wunderbar scharf, steigert sich über F4 bis zur besten Schärfe bei F5.6. Auch F8 und F11 sind prima zu nutzen, unschärfer wird es bei F16 und F22. Beide Blendenzahlen sollten wir Fotografen vermeiden. Das XF 35 mm F1.4 Objektiv fließt in den Schärfetest nicht ein, da der Test mit einer X-T5 und 40 Megapixeln durchgeführt wurde. Ich kann das XF 35 mm F1.4 an 40 Megapixeln nicht empfehlen.

Vergleich Fujifilm XF 30 mm F2.8 Makro versus XF 33 mm F1.4 R LM WR

Foto oben: Testchart Vergleich Fujifilm XF 30 mm F2.8 Makro versus XF 33 mm F1.4 R LM WR.

Das Lichtkreis-Bokeh ist schön, allerdings ausschließlich in der Mitte halbwegs rund, zum Rand hin katzenaugenartig. Kritische Betrachter werden ein leichtes Zwiebelmuster im Bokeh mit Lichtkreisen erkennen. Es kann bei F2.8 nicht ganz so überzeugen, wie das Bokeh des XF 30 mm F1.4 oder das des XF 35 mm F1.4 (an 24 / 26 Megapixeln).

Bokeh Vergleich Fujifilm XF 30 mm versus XF 33 mm

Testfoto Bokeh Fuji XF 30 mm Makro Objektiv 221120-5580Testfoto Bokeh Fuji XF 33 mm F1.4 Objektiv 221120-5581

Eine chromatische Aberration konnte ich in keinem Foto des Fuji XF 30 mm F2.8 Makro entdecken.

XF 35 mm versus XF 33 mm versus XF 30 mm Objektiv Testbericht

Foto oben: von links nach rechts: XF35mm F1.4 R , XF 33mm F1.4 R LM WR, XF 30mm f/2,8 R LM WR Macro.

Verarbeitung und Autofokus XF30mm Makroobjektiv

Die Verarbeitung ist hervorragend, wenn auch keine Streiflichtblende aus Metall wie beim XF 35 mm F1.4 beiliegt. Das Objektiv ist durch die geringe Größe und das geringe Gewicht ein unauffälliger Begleiter. Der Autofokus ist schnell und überzeugt auf der ganzen Distanz von 10 cm bis Unendlich. Oft ist das Fokussieren ausgerechnet von Makroobjektiven langsam, aber Fujifilm hat es bei diesem Linsensystem geschafft, ein promptes Verschieben der Elemente im Objektiv umzusetzen.

Erfahrungen mit dem XF 30 mm Makro

Seine Vorteile spielt das XF 30 mm Makroobjektiv nicht aus, wenn wir eine Vordergrundunschärfe oder Hintergrundunschärfe, wie die der anderen beiden Normalobjektive mit Anfangsblende F1.4, wünschen. Auch ist es nicht ganz so knackscharf wie das XF 33 mm F1.4. Dafür werden wir beim Spaziergang mit einem der universellsten Objektive überhaupt belohnt. Wir können damit alles fotografieren: Natur, Landschaft, Portrait, Makro. Und genau beim Makro bietet diese Linse Vorteile vor den anderen drei Fujifilm-Normalobjektiven. Plötzlich können wir den Baumstumpf auch ganz anders kennenlernen, als mit Distanz. Wir gehen näher heran und finden die Details und das Leben des Baums im Makromodus.

Ziehen wir mit einer leichten X-T3, X-T4 oder X-T5 los, dann wird es schnell zu unserem Lieblingsobjektiv, ähnlich dem legendären XF 35 mm F1.4, welches aber nicht im Makrobereich glänzte. Der prompte Spaziergang in die Natur bekommt eine neue Seite, denn wir schnappen uns die kleine und leichte Kombi mit 26 oder 40 Megapixeln und können damit so ziemlich alles fotografieren, was uns vor die Linse kommt.

Nachteile? Für Fujifilm-Kameras ohne IBIS fehlt ein OIS im Objektiv. Der Preis von EUR 699,- ist sicher kein Schnappi, aber auch nicht übertrieben für solch ein Wunderwerk der gelungenen Linsenanordnung. Ich bezeichne das Makroobjektiv als relativ preiswert und sogar als günstig.

Vorteile und Nachteile XF30mm F2.8 Makro

Vorteile und Nachteile Fuji XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro Test
Vorteile XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro Test Nachteile XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro Test
+ Verarbeitung - Fehlende Stabilisierung IS
+ Staubschutz / Spritzwasserschutz - Größer als XF 35 mm
+ Bildqualität und Bokeh - Offenblende F2.8
+ Schneller Autofokus
+ Geräuschloser Autofokus
+ Geringe Größe
+ günstiger Preis für Makro Objektiv

Alternativen zum Fuji XF 30 mm

Für Fujifilm Makrofans bis 26 Megapixel gibt es mindestens drei Alternativen:

  • XF60mm 2.4 R Makro (1:2)
  • XF80mm F2.8 R LM OIS WR Macro (1:1)
  • Zeiss Touit Makro Planar 50 mm F2.8 (1:1)

Bei 40 Megapixeln der Kamera (X-H2, X-T5) fällt das XF 60 mm aus. Das Zeiss Touit 50 mm zeichnet in der Mitte und in den Rändern sogar etwas schärfer als das XF 30 mm F2/8. Für Fans der Normalbrennweite wäre ein XF 33 mm F1.4 die beste Alternative. Wer hier noch einen Makrozwischenring für das Fujifilm X-System kauft, hat eine schlagkräftige Alternative zum XF 30 mm, muss aber für Makrofotos immer wieder den Makrozwischenring einsetzen oder herausnehmen.

Vergleich Fujifilm XF 30 mm F2.8 Makro versus Zeiss Touit Makro Planar 50 mm F2.8

Foto oben: Vergleich Fujifilm XF 30 mm F2.8 Makro versus Zeiss Touit Makro Planar 50 mm F2.8.

Testbericht Fuji XF 30 mm F2.8 R LM WR Macro Objektiv

Fotos mit XF 30 mm Makro

Fazit

Auch wenn der *fotowissen Test Fuji XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro Objektiv zeigt, dass die Schärfe nicht an das XF 33 mm F1.4, das XF 80 mm Makro, das 50 mm Zeiss Touit heranreicht, ist es dennoch ein Objektiv mit hohem Potenzial. Im Gegensatz zum Zeiss ist es kein leichtes Teleobjektiv, sondern eine Normalbrennweite, mit der wir Fotografen fast alle Sujets (außer Wildlife) belichten können.

Wer eine 40 Megapixel Fujifilm Kamera sein Eigen nennt, der hat mit dem XF 30 mm ein Immerdrauf Objektiv mit Makrofunktion. Die Linse ist nicht billig, aber vergleichsweise günstig, wenn wir eine Normalbrennweite mit Makrofunktion einsetzen. Die solide Verarbeitung, die Möglichkeit, mit F2.8 noch in gewissen Grenzen freizustellen, die Makrofunktion von 1:1 ergeben eine *fotowissen Kaufempfehlung.

Meinung Fuji XF 30 mm F2.8 Makroobjektiv

Für mich selbst hatte das Objektiv von der ersten Minute einen Suchtcharakter. Ich liebe Festbrennweiten und ich liebe die Makrofotografie. Besonders Normalbrennweiten stehen bei mir hoch in Kurs, weil ich damit fast alles fotografieren kann. Ich kann mir die Linse vorstellen als Immerdrauf bei einer 26- oder 24-Megapixel-Fuji-Kamera genauso wie bei einer der 40-Megapixel-X-Trans-Kameras. Mit der Fuji X-T4 und X-T5 werde ich in Zukunft ungerne ohne das Objektiv herausgehen.

Mein Lieblingsobjektiv bis heute war das Fuji XF 35 mm F1.4, welches mich begeistert. Die Linse ist schicker anzusehen, mit seinen rötlich reflektierenden Linsen und der Metallstreiflichtblende, die immer den Gummideckel verliert. Aber wenn ich keinen riesigen Wert auf das Freistellpotential einer F1.4 lege, dann wird mich ab sofort das XF 30 mm F2.8 Makroobjektiv begleiten. So sehe ich Motive in einiger Distanz, aber auch ganz nah auf verschiedene Weise.

Dieser Testbericht war ca. 30 Stunden Arbeit. Es wäre nett, wenn Sie die Links nutzen, damit ich auch in Zukunft so aufwändige Testberichte für Sie bereitstellen kann. Auch für einen Blick auf den individuellen Fotokurs unten bin ich dankbar.

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Test Fuji XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro Objektiv


In eigener Sache (Werbung für die besten Fotokurse, seit es Handbücher gibt):

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenIndividueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung

Möchten Sie tiefer in die Bildbearbeitung einsteigen, an einer guten Software arbeiten, das Ziehen der Regler verstehen und selbst Bilder mit WOW-Effekt aus Ihren Fotografien erzeugen? Dann sind Sie richtig beim individuellen Fotokurs Bildbearbeitung, der genau auf Ihrem Wissen aufbaut und Ihnen garantiert große Augen Ihrer Verwandten und Freunde beschert: Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung >>

Individueller Online Fotokurs Fotoschule Roskothen
Individueller Online Fotokurs Bildbearbeitung Fotoschule Roskothen

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Möchten Sie noch schönere Fotos belichten und damit Ihre Lieben überraschen? Möchten Sie wissen, wie Ihre Kamera im Detail funktioniert? Oder sind Sie schon länger dabei, benötigen aber noch mal einen richtigen Schub nach vorn, was die Kunst des Sehens, die Bildgestaltung und die Kunst des Fotografierens angeht? Dann ist der individuelle Fotokurs der beste für Sie, denn hier können Sie alle Ihre Fragen stellen, wir gehen genau auf Ihre Kamera ein und bauen einfach schnell Ihr Wissen aus: Individueller Online-Fotokurs Fotografie >> Individueller Online-Fotokurs Fotografie

 

Test Fuji XF 30 mm F2.8 R LM WR Makro Objektiv - *fotowissen

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

3 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Grüß Gott aus Oberfranken,

    herzlichen Dank für den aufschlussreichen Test. Ich spiele mit dem Gedanken, mir das Objektiv zuzulegen, da ich den Mix sehr spannend finde.

    Einzig die Lichtstärke (oder besser Lichtschwäche) der Linse hat mich bisher noch davon abgehalten. Da ich bereits das genannte XF35 besitze und auf keinen Fall verkaufen werde, wäre dieser Nachteil nicht ganz so entscheidend.

    Herzliche Grüße!

  • Was wäre für die Makrofotografie zu empfehlen, das XF80 (ziemlicher Klopper) oder das neue XF30, abgesehen von der notwendigen Entfernung zum Objekt?

    • Das hängt von den Ansprüchen und Anwendungen ab, Herr Kohlschütter. Letztlich kann auch das Zeiss 50 mm in Frage kommen. Darüber könnte ich jetzt Romane schreiben, lasse es aber aus Zeitgründen.

      Beste Qualität, schwer XF 80
      Hervorragende Qualität, leicht, universell, XF 30 und Zeiss Touit.

      Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen?

      Herzlichen Gruß, Peter R.

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Beiträge letzte 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>