Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Steampunk 2017 – Bochum im Fieber der Steampunks

Artikel ursprünglich verfasst am 12. Februar 2017

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: *fotowissen On Tour

Der Steampunk 2017 fand in Bochum statt. Wir von *fotowissen waren On Tour und berichten für Sie über die Kostüme und Höhepunkte.

Steampunk Jahrhunderthalle Bochum Draufsicht

Camera
Canon EOS 5D Mark IV
Exposure
1/6s
ISO
800
Camera
Canon EOS 5D Mark IV
Exposure
1/6s
ISO
800

 

 

 

 

Camera

 

Canon EOS 5D Mark IV

 

 

 

Exposure

 

1/6s

 

 

 

ISO

 

800

 

 

 

Steampunk Jahrhunderthalle Bochum Draufsicht

Steampunk Bochum

Steampunker 2017

Steampunker

Selten war ein Steampunk so gut besucht, wie der am 11. Februar 2017 in Bochum. Die meisten Besucher waren gleichzeitig Beteiligte, trugen sie doch die vielfältigsten und zeitverrücktesten Kostüme. Fast alle Besucher waren kostümiert und auf Zeitreise, deshalb gab es tausende interessante Details und Hingucker.

Steampunk was ist das?

Laut Wikipedia ist Steampunk ein Kunstgenre oder Bewegung, die erstmals 1980 auftrat. Der Begriff leitet sich von den englischen Begriffen Steam (zu Deutsch „Dampf“ / „Dampfmaschine“) und Punk (eingedeutscht, Lebenshaltung) ab.

Die Verknüpfung vom Aussehen im Viktorianischen Zeitalter mit zukünftigen Materialien und Technik ist dabei der Hingucker. Sieht man Steampunks zum ersten Mal, so fühlt man sich sofort unbewusst oder bewusst an die Geschichten von Jules Verne und H. G. Wells erinnert. Mit der Kleidung und dem Lebensstil entsteht ein faszinierender Retro-Look.

Schaut man sich die Menschen und die Kultur in der Jahrhunderthalle an, so meine ich deutlich einen eigenen sensiblen Lebensstil der Besucher zu erkennen. Es handelt sich in meinen Augen um ein entschleunigtes Lebensgefühl, gepaart mit Kunst von Kleidung (häufig aus Comics), Musik, Literatur, Design, Fahrzeugen, Utensilien.

Wer mehr lesen möchte, der wird hier fündig >>

Wo kann man Steampunk kaufen?

Steampunk lebt von der Bastelei der Steampunks. Kaufen kann man lediglich einige Kleidung und Accessoires. Auf der Veranstaltung in Bochum selbst gab es zahlreiche Verkaufsstände mit Kleidung und Gewändern, Hüten, Accessoires, Schmuck, Antiquitäten und Elektronikzubehör. Alles andere wird selbst mit viel Liebe zum Detail erstellt und designed.

Steampunk 2017

Susanne, Klaus und Peter besuchten den Steampunk 2017 für *fotowissen On Tour. Wir sammelten Eindrücke in Form von Fotos und einem Video. Diese vielen Fotos und der Video müssen noch gesichtet, bearbeitet und hoch geladen werden, weshalb wir in diesem Bericht zunächst ein ein paar erste Steampunk Bilder liefern. In Kürze stellen wir hier mehr Fotografien und den Video ein.

Mein Journallistenkollege Klaus hatte übrigens selbst ein Steampunk Kostüm an trug auf dem Hut die Brille und an seiner Hüfte die berühmte Steampunk Gun. Eine außergewöhnliche Kanone, die grün leuchtete und sich fabelhaft in die restlichen Gadgets der Steampunks einreihte.

Steampunks sind Detail versessen

Ich, Peter, war zuvor nie auf einer der Veranstaltungen der Steampunks. So war ich überrascht von den Detail versessenen Besuchern und deren Kostümen, Corsagen, Uhren, Brillen, Taschenuhren und Hüten. In den Taschen (Bags) der Steampunks brodelte es meist grün oder blau. Wir sahen blinkende Uhren und andere Accessoires, die mit viel Liebe und Zeit gebastelt wurden.

Nachtrag Fotos vom 12.02.2017

 

Nachtrag Fotos vom  14.02.

Noch mehr Steampunkfotos vom 17.02.2017

Bochumer Jahrhunderthalle

In der Bochumer Jahrhunderthalle drehten zudem viele Fahrgeschäfte wie Autoscooter, Karussells, eine Geisterbahn, Raupe, Riesenrad und andere wunderschöne Fahrgelegenheiten.

Inmitten dieser blinkenden und drehenden Kulissen flanierten die Steampunks und fühlten sich wohl. Ab und an zogen in der riesigen Halle gleichzeitig futuristisch und mittelalterlich zugleich anmutende Fortbewegungsmittel ihre Runden. Diese von Steampunks gesteuerten Fahrgeräte schnaubten und rauchten Ihren Weg langsam durch die Menge. Ein ungeheures und faszinierendes Spektakel!

Video vom Steampunk

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über Kommentare freuen wir uns immer, da solch ein Artikel nicht mal eben zu machen ist. Dieser Artikel hat ohne den Besuch sicher etwa 10 Stunden Arbeit gekostet. Vielleicht ist das einen Kommentar wert? Wenn Sie über alles bei *fotowissen auf dem Laufenden bleiben möchten, dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

Weitere Fotos vom Steampunk 2017 fügen wir hier in Kürze hinzu!

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: *fotowissen On Tour

Autor: *fotowissen On Tour

*fotowissen On Tour ist ein redaktioneller Fotoausflug von Autoren der Webseite rund um die Fotografie. Wir ziehen oft gemeinsam los und berichten von interessanten Fotoevents für die Leser. Hier schreiben und veröffentlichen demnach mehrere Autoren unter einem Namen für Sie.

5 Kommentare

  1. Auf die Schnelle leider ein wenig zu grob recherchiert. Es sind Steampunks und nicht Steampunker. Stempunk hat nichts mit der Punker-Bewegung der 1970er Jahre gemeinsam. Steam steht für das Dampfzeitalter und „Punk“ für Andersartigkeit, für Gegenseitigkeit und ein wenig verrückt.

    Beantworten
    • Haben wir korrigiert. Singular ist Steampunk? Keine weibliche Form?

      Beantworten
      • Sehr geehrter Herr Roskothen,

        haben Sie vielen Dank für Ihre Korrektur und Kentnisnahme. Es ist so, das dieser „Newcomer“ Irrtum immer wieder gerne passiert. Die meisten Steampunks gefällt die Begrifflichkeit „PUNKER“ nicht wirklich – Die Assoziation mit PUNKER ist nicht unbedingt unser Gesinnen. Die meisten sehe sich als Steampunk und uns alle als Steampunks.
        Es ist in der Tat auch so, dass die Nutzung der Endung „S“ das Interesse an unsere Bewegung öffnet. Antwortet man, auf die Frage: „was seid Ihr?“ mit, man sei ein Steampunker, ist die Reaktion oft abweisend, verhaltend oder manchmal sogar verachtent. Gibt man die Antwort „Ein Steampunk“, bzw. „Wir sind Steampunks“, kommt umgehend die Rückfrage: Was ist das?
        Dies ist besonders bei Reservierungen und Anfragen gerne zu beobachten. Versucht man mal einen Tisch für 30 Stempunks oder 30 Steampunker in einem Lokal zu reservieren, wird man schnell feststellen, das für Punker umgehend alles schon belegt ist und bei Punks kommt es zu Rückfrage: Was ist das für eine Gruppe?
        Dies ist nur ein kleines Beispiel um den kleinen Unterschied mit großem gefühlten Unterschied zu verdeutlichen. Es hat mich gefreut, dass meine Anmerkung umgesetzt wurde. Es war im Sinne des STEAMPUNKS.

        Mit ganz herzlichen Grüßen
        Robert Holz

    • Danke, Robert, für deinen Kommentar.

      Die hier eingestellten Bilder sind, wie auch jene aus den letzten Jahren, toll und beeindruckend. Auch ich bedauere allerdings, dass – trotz Teilnahme der Fotografen und des Journalisten an der Veranstaltung und trotz sicher, bzw. hoffentlich, der einen oder anderen persönlichen Interaktion mit anwesenden Steampunks – der Artikel nur wenig aussagend ist. Wir tragen keine Kostüme, schliesslich machen wir nicht Karneval, Fasnacht oder Halloween. Ein Steampunk bezeichnet seine Kleidung als Gewandung oder als Outfit. Warum genau die Veranstaltung als „Steampunk 2017“ bezeichnet wird, ist mir schleierhaft. Oder ist dieser Artikel der Anfang einer bunten und sicher für Aussenstehende spannenden Odysee durch die Steampunk-Szene im Jahr 2017 ? Schade, dass alle Steampunks in dem Artikel über den gleichen Kamm geschoren werden, obwohl jeder Steampunk sein ganz eigenes und individuell zusammengestelltes Outfit hat und längst nicht jeder Waffe oder Goggles (der korrekte Name für die Brille auf dem Hut oder um den Hals) trägt. Dies hängt nämlich stark vom Charakter, den man „darstellt“ ab. Edle viktorianische Ladies und Lords brauchen käumlich eine Waffe, eher einen Sonnenschirm und Spazierstock.

      Es sei mir verziehen, dass ich arg ins Detail ging, um ein wenig Aufklärungsarbeit zu leisten. Denn wie in jeder anderen Szene, sei es Mittelalter, Metal oder Gothic, reagieren auch Steampunks empfindlich auf einseitige Klischees, die man ihnen versucht aufzudrücken.

      Einschlägige Info-Seiten spuckt Google übrigens problemlos aus.

      Grüssle aus den helvetischen Gefilden, in denen Steampunk ebenfalls gelebt wird

      PS: Bitte lest der Artikel erneut gegen, damit die sprachlichen Fehler ausgemerzt werden können. ;-)

      Beantworten
      • Wir haben auch nicht den Anspruch die Steampunk Bewegung in allen ihren Facetten und Begrifflichkeiten in einem solchen Artikel darstellen zu können. Dafür gibt es, wie Sie schon geschrieben haben, einschlägige Infoseiten. Es handelt sich hierbei um einen Eindruck den der Besucher auf einem solchen Event erhält. Schließlich befinden wir uns auf dieser Seite auch nicht im Rauchersalon. ;-)

        Der Artikel soll neugierig machen und diese bunte und spannende Welt zeigen. Daher ist auch der Titel etwas allgemeiner gefasst.

        Zudem liegt unser Fokus dann doch mehr auf den Fotos und dem Fotografieren, wie Sie ja sicherlich auch in den Berichten aus den Vorjahren sehen konnten.

        Eine solche Berichterstattung trägt letztendlich dazu bei den Steampunk bekannter und populärer zu machen. Und die letzten Jahre zeigen ja auch das immer größere Interesse an diesem Genre.

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.