Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Spiegelungen als fotografische Perspektive

Artikel ursprünglich verfasst am 18. August 2019

Im Urlaub habe ich zunächst unbewusst, später aber auch gezielter, nach Spiegelungen Ausschau gehalten. Da ist zunächst der Klassiker, ein Fenster:

 

 

Ein weiterer Klassiker sind Pfützen. Allerdings fordern sie auch ungemein die Kreativität des Betrachters, denn es erschließt sich nicht immer auf den ersten Blick, dass es sich hier um ein Spiegelbild handelt:

 

 

Immer wieder spannend finde ich das Fotografieren von Spiegeln. Hier muss man aufpassen, dass man kein ungewolltes Selfie schießt. Durch die Wahl der Perspektive lässt sich aber die gewünschte Spiegelung auswählen:

 

 

Im Heimatland der Vespa bieten sich natürlich auch Rückspiegel an. Hier musste ich oft manuell fokussieren, da der Autofokus doch verwirrt war! Leider sind diese kleinen Rückspiegel aber oft verschrammt oder etwas blind, so dass die Spiegelung nicht immer 100%ig klar ist. Aber auch das hat seinen eigenen Charme:

 

 

 

Und zu guter letzt noch Spiegel, die das Abbiegen sichern:

 

 

Ich persönlich hatte viel Spaß, nach Spiegelungen Ausschau zu halten und finde, daraus können spannende Serien entstehen.

Viel Spaß bei eurer Suche!

 

 

Autor: Maike Lehmann

Ich fotografiere mit einer Nikon D610 und versuche mich in die digitale Fotografie und die verschiedenen Genres einzuarbeiten. Ich bin fasziniert von der Makrofotografie, versuche aber auch bewusst Abstecher in verschiedene andere Bereiche zu unternehmen. Früher habe ich gern gemalt und gezeichnet, es scheint als würden sich meine Vorlieben für Aquarelle und den Impressionismus auch in den Fotografien wiederfinden können. Ich bin auf der Suche nach meinem eigenen Stil und finde diesen Weg sehr spannend. Schaut gern bei Instagram vorbei: mai_leh Ich freue ich über eure Kommentare!

3 Kommentare

  1. Hallo Maike, auch ich finde Spiegelungen faszinierend! Mir fallen sie schon seit Langem immer wieder auf, genauso wie Türen oder Sitzgelegenheiten. Genau wie du finde ich die Spiegelungen (meist) in SW besser. Irgendwie sehen sie dann „glaubhafter “ aus…

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.