Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Sony RX100 VII

Artikel ursprünglich verfasst am 2. August 2019

Schon die siebte Auflage der erfolgreichen und vermutlich besten Kompaktkamera der Welt: Die neue und kleine Sony RX 100 VII. Und nicht nur die Geschwindigkeit der digitalen Familienkamera hat sich verbessert:

Schnelle Sony RX100 VII

Sony RX100 VII - Kompaktkamera mit Sucher

Die neue kleine Sony RX100 VII ist die perfekte Familienkamera

Die wirklichen Neuerungen der Sony RX100 VII liegen im Inneren des kleinen Kameragehäuses. Es sind ein schnellerer Prozessor, der die Kamera unterstützt, sowie dem Autofokussystem aus der größeren Schwester, der Sony Alpha 9 (A9). Damit ist jetzt auch diese Kompaktkamera mit elektronischem und ausklappbarem Sucher in der Lage, Gesichter und Augen zu fokussieren (Augenautofokus).

Der Autofokus der RX100 VII macht die Kamera zur perfekten Familienkamera

Wer Sonys A9 einmal getestet hat, der weiß, wie schnell der AF wirklich ist. Jetzt gibt es demnach eine Kompaktkamera, die ebenso schnell arbeitet, wie eine Profikamera. Der neue 1.0 Zoll Sensor bietet nach wie vor mit 20 Megapixeln, die für eine kompakte sicher genug Auflösung bietet. Die Brennweite des Zoomobjektivs von Zeiss liegt bei 9,0–72 mm, welche 24-200mm bei einer Kleinbildkamera entsprächen. Die offenste Blende reicht von F2.8 bis F4.5.

AF-Leistung der RX100 VII

Die RX100 VII ist mit 357 Phasen-AF Punkten und 425 Kontrast-AF Punkten ausgestattet. Sony wirbt mit einem extrem schnellen Autofokus im Objektiv. Die AF-/AE-Tracking-Leistung bei Serienbildaufnahmen ermöglicht bis zu 60 AF-/AE-Berechnungen pro Sekunde und erfasst bewegte Motive mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde. Im Serienbildmodus wird der Sucher nicht mehr unterbrochen. Außerdem trackt der Autofokus den Augenautofokus bei Menschen und bestimmten Tieren.

Sony RX100 VII Rückseite mit Display

Videoleistungen der RX 100 VII

Bekannt ist die RX 100 Serie vor allem auch für den Videomodus. Die Kamera lässt sich leicht mit einem Gimball stabilisieren und eignet sich damit auch sehr für Video. 4K-Video, Echtzeit-Tracking und Echtzeit-Augen-AF bei Videoaufnahmen, Intervallaufnahmen und sogar Super Slow Motion-Aufnahmen mit bis zu 1000 Bildern pro Sekunde sind möglich.

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

RX100 VII von Sony: UVP 1.299 € – Kamera bei Amazon >>

Kameratasche LCJ-RXK von Sony: 85 € – Kameratasche bei Amazon >>

Ersatzakku NP-BX1Akku bei Amazon >>

Verfügbarkeit: ab August 2019

Meinung zur kleinen Sony RX100 VII

Es ist verblüffend und gleichzeitig überraschend, dass Sony weiterhin Kompaktkameras anbietet, in Zeiten, in denen das Smartphone der Kompakten Kameraklasse den Schneid abzukaufen scheint. Aber die neue und kleine Sony RX100 VII hat einen ausklappbaren Sucher und ist damit viel besser in der Lage, den Fotografen bei der Bildgestaltung zu unterstützen. Die Geschwindigkeit der Digitalkamera ist überraschend, schaut man sich mal die Kameras der Mitbewerber an. Dazu gesellt sich einer der besten Autofokus-Systeme der Welt.

Warum also sollte man diese Kompaktkamera kaufen? Wenn Gewicht und Größe der Kamera eine Rolle spielen, dann ist diese Kleine ganz weit vorne. Die Qualität der Aufnahmen aller RX 100 Modelle ist hervorragend. Einzig das Objektiv der RX100 V und der vorherigen Kameras war besser, da es die kleinbildäquivalente 24-70mm Brennweite und bei F1.8 bis F2.8 die bessere Offenblende bot. Damit war ein Freistellen zwar immer noch nicht so einfach, wie mit einem größeren Sensor von einer APS-C Kamera oder Vollformatkamera, aber durchaus schon möglich. Warum Sony also diese Kamera nicht mit zwei verschiedenen Objektiven anbietet, bleibt Herstellergeheimnis.

Der kleine Akku der RX100 Serie ist immer noch nicht besonders leistungsstark und man muss mindestens einen, besser zwei Ersatzakkus auf Fotosafari nehmen. Kritik erntet auch das immer noch nicht im Hochformat klappbare Display der RX 100 VII und der fehlende eingebaute ND-Filter!

Die größte Überraschung der RX100 VII mag der Mikrofoneingang sein, den man der Neuen spendierte. Lange durften Videographen auf die Möglichkeit des angeschlossenen Mikrofons warten. Die kleine Kompakte scheint perfekt zu sein als Familienkamera für Reisen, Reportagen, Potraits und sogar Sport oder Action. Würde ich die Kamera kaufen? Sofort, wenn es dieses Model mit dem anderen Objektiv (24-70mm KB-äquivalent – F1.8-F2.8) gäbe oder wenn ich oft filmte. Derzeit jedoch würde ich die sehr viel preiswertere RX 100 V kaufen, obwohl der Autofokus zum Kauf der neuen RX100 VII reizt.

Kompaktkamera bei Amazon >>

Sony RX1oo V bei Amazon >>

Ersatzakku bei Amazon >>

In eigener Sache: Individueller Sony Fotokurs

Sony Fotokurs >>

Individueller Sony Fotokurs mit Personal Fototrainer Peter Roskothen

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Neue kleine Sony RX100 VII – Familienkamera

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

1 Kommentar

  1. Sehr guter, objektiver Test. Bin der gleichen Meineung. Die Brennweite de RX100 V finde ich auch besser. Aber das Augen-Trakking der RX100 Vll fasziniert mich auch. Bis jetzt Besitze ich keine RX100. Ich bleibe vorerst bei meiner Fuji X-T2

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.