Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Praxisbuch Vogelfotografie – dpunkt-Verlag – Buchrezension

DAs Praxisbuch Vogelfotografie ist aus dem niederländischen übersetzt und im dpunkt-Verlag erschienen. Das Buch ist von Daan Schoonhoven herausgegeben und wurde von 16 versierten Vogelfotografen zusammen gestellt.

Praxisbuch Vogelfotografie – dpunkt-Verlag – Buchrezension

Buchrezension Praxisbuch Vogelfotografie

Was wir vom Titel erwarten ist einfach: Zunächst sind es tolle Fotografien und dann eine Priese von „Wie mache ich solche Fotos selbst?“. Die Publikation geht auf beide Erwartungen erfolgreich ein. Auf 211 Seiten sind jede Menge atemberaubender Vogelfotografien zu sehen und Tipps zu lesen. Was an Bildern zu sehen ist, regt sofort an, es selbst mit der Vogelfotografie zu versuchen. Allerdings steht schon im Vorwort richtig: Es ist nicht einfach Vögel zu fotografieren und erfordert viel Geduld.

Die Bilder im Praxisbuch Vogelfotografie

Wer mal versucht hat einen Eisvogel zu fotografieren, erst auf seinem Ansitz, dann im Flug, der wird zugeben, dass auf Seite 20/21 zwei fantastische Bilder zu fidnen sind. Allerdings werden mehr als zwei wunderschöne Aufnahmen geboten. Ich habe nicht wirklich ein Foto gesehen, welches nicht hervorragend und überraschend wäre. Ich kann die Fotos nicht in Worte fassen, das müssen Sie sich selbst ansehen, indem Sie das Buch kaufen.

Zu den gestochen scharfen Vogelaufnahmen gesellen sich noch überraschend lustige Aufnahmen vom Making-Off. Diese Fotografien zeigen wie sich viele Fotografen um die Gunst der besten Aufnahmen eines besonderen Vogels buhlen und im Liegen oder mit wasserdichter Kleidung im Meer belichten.

Die Belichtungseinstellungen und Technik finden Sie immer neben den Fotos. Das ist vorbildlich und lehrreich zugleich.

Text des Praxisbuch Vogelfotografie

Die Kapitel widmen sich in endlosen Tipps der Technik und Annäherung an den Vogel. Die Publikation beginnt ausführlich mit der Ausrüstung und Technik, führt über das Licht hin zu Verstecken, Tarnung, Lichtschranken und der Verantwortung um die Natur. Wahnsinnig interessant dürften für jeden Vogelkundler und Vogelfotografen auch die in Kapitel 16 und 17 angegebenen Orte für beste Vogelfotografie in Deutschland und den Niederlanden sein.

Das Buch ist flüssig geschrieben und gibt unendlich viele Tipps zur Vogelannäherung, Vogelfotografie und vielem mehr. Es geht soweit, dass wir Tipps erhalten, wie man die große und schwere Ausrüstung im Flugzeug mit nimmt. Besser geht es nicht!

Fazit Praxisbuch Vogelfotografie

Ich kann nichts finden, was ich an dem Buch vermisse. Alles in allem ist das Buch als Hardcover mit so vielen Seiten sogar noch sehr peiswert. Für alle die gerne mal Wildlife, Vögel und Natur fotografieren möchten, sei das Praxisbuch Vogelfotografie sehr empfohlen. Natürlich benötigen Sie Zeit für dieses Genre der Fotografie und dürfen sich nicht enttäuscht zeigen, wenn nur eine von 20 Aufnahmen gut sein sollte. Die Theorie der Vogelbelichtung lernen Sie in diesem wunderschönen Buch.

Das quadratische Format des Buches ist hervorragend geeignet für querformatige Fotos, hochformatige Bilder und sogar für die quadratische Vogelfotografie.

Zu guter Letzt mein Tipp aus der Praxis: Reden Sie mit anderen und erfahrenen Vogelfotografen. Vogelfotografen können ziemliche Nerds sein. Allerdings sind sie sehr offen und viele von diesen Fotografen geben Ihnen gerne tolle Tipps in der Praxis. Nicht selten ergeben sich Freundschaften, die in gemeinsamer Fotografie oder sogar Fotoreise gipfeln.

Praxisbuch Vogelfotografie – dpunkt-Verlag – Buchrezension211 Seiten, Hardcover, dpunkt.Verlag,

Buch bei Amazon ansehen und bestellen >>

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Praxisbuch Vogelfotografie – dpunkt-Verlag – Buchrezension

Peter Roskothen

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fotojournalist sowie Fototrainer und schreibe auf *fotowissen für andere Foto-Amateure und ambitionierte Fotografen. Die digitale Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.


Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.


Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design. Bei Google Plus finden Sie mich unter Google+

Teile diesen Artikel auf

1 Kommentar

  1. Britta Dicken

    Hallo Peter,

    das hört sich doch nach einem Buch an, das den Weg in mein Regal finden sollte 🙂
    Ich kann übrigens bestätigen, Vogelfotografen – wie überhaupt fast alle Fotografen – sind sehr nett und geben ihr „Geheimnisse“ gerne preis. Das hat in der Regel nur wenig mit der Technik zu tun, dafür aber umso mehr mit dem wo und wann. Mein Eisvogel hat mir so einen netten Kontakt beschert und ich würde mir wünschen, das ich dem netten Herrn ein oder zwei meiner Bilder nicht nur auf dem Display hätte zeigen können. Leider vergisst man zu oft die Kontaktdaten auszutauschen 🙁 Daher träume ich immer noch von seinen tollen Bildern, die er mit gezeigt hat.

    LG
    Britta

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.