Featured Fotoblog / Fotogalerie

Photo Adventure 2016

Gestern haben wir die Photo Adventure 2016  im LaPaDu in Duisburg besucht. Neben den hervorragenden Ausstellungen, über die Peter bereits berichtet hat, haben wir uns mit einigen Anbietern von Fotoreisen unterhalten und die Gelgenheit genutzt, um uns ein Objektiv zu leihen und zu testen.

Photo + Adventure 2016

Fotoreiseveranstalter auf der Photo Adventure 2016

Ob nun vom kleinen Anbieter, der neben Tages-Workshops auch individuelle Reisen anbietet, bis hin zu den bekannten Größen war wirklich ein interessanter Querschnitt der Branche vertreten. Man konnte wunderbar in Katalogen stöbern, sich beraten lassen oder einfach alle Fragen loswerden, die einem in Sachen Reisefotografie schon immer auf der Seele gebrannt haben. Mein persönliches Highlight ist bei diesen Gelegenheiten immer das persönliche Gespräch. So erfährt man eine Menge über den jeweiligen Veranstalter und kann gezielt die eigenen Wünsche und Vorstellungen ansprechen. Dabei nimmt man direkt den ein oder anderen Tipp mit und kann sich zu Hause in Ruhe mit dem Programm des Veranstalters auseinander setzen.

Mir persönlich gefällt diese direkte Kommunikation in einem ungezwungenen Rahmen sehr gut und wie bereits im letzten Jahr habe ich die ein oder andere Anregung mitgenommen. Ich hoffe, dass ich demnächst auch die Gelegenheit finde von einem Workshop, oder besser noch, von einer Fotoreise zu berichten.

Buchverlage und Foto-Magazine auf der Photo Adventure 2016

Natürlich kann man sich, neben den Katalogen der Reiseveranstalter, auch noch mit weiterem Lesestoff auf der Photo Adventure 2016 eindecken. Sowohl der Rheinwerk-Verlag als auch der mitp-Verlag (deren hervorragende Bücher wir schon mehrfach rezensiert haben) waren mit einem großen Sortiment vor Ort. Doch auch mir nicht so präsente Verlage wie der dpunkt-Verlag oder der Tecklenborg-Verlag haben wunderschöne und lehrreiche Bücher auf ihrem Stand präsentiert. Wer es nicht ganz so schwer mag konnte sich bei den verschiedenen Fotomagazinen umschauen. Leseproben, Test-Abos und interessante Gespräche natürlich inklusive. Einzig die Tatsache, dass ich die Bücher und Magazine den Rest des Tages ja noch schleppen muss, hat mich davon abgehalten, die Messe-Angebote anzunehmen.

Probieren geht über studieren auf der Photo Adventure 2016

Warum besucht man eine Messe? Natürlich um sich zu informieren, Anregungen zu erhalten und um neue Produkte auszuprobieren. Viele Anbieter vor Ort bieten die unterschiedlichsten Produkte an. Vom Tragegurt über Filter bis hin zu Stativen und natürlich Objektiven und Kameras. Exemplarisch haben wir uns mit zwei Produkten etwas näher auseinander gesetzt.

Ein sehr leichtes und doch stabiles Dreibein-Stativ von Feisol hat uns von seiner Haptik und Verarbeitung überzeugt. Das Beratungsgespräch war hervorragend und hat uns sehr viel Spaß gemacht. Drei verschiedene Personen haben halt doch unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche an ein Stativ. Keine unserer Fragen blieb unbeantwortet. Tatsächlich haben wir mehr über die Produkteigenschaften des Stativs erfahren, als uns eine Produktbeschreibung irgendwo im Internet hätte verraten können. Es sei nur soviel verraten: Zum Säubern kann man die einzelnen Beine komplett auseinander nehmen. Wer schon einmal nach einem Strandbesuch sein Stativ gereinigt hat weiß, das ist sonst gar nicht so einfach.

Direkt nebenan wurden Objektive verliehen, so dass man auch die Gelegenheit hatte, sein Traumobjektiv in aller Ruhe zu testen. Wir haben die Gelegenheit genutzt und haben das Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD Teleobjektiv auf Herz und Nieren an zwei verschiedenen Kameras getestet. Sicherlich gibt es leichtere Objektive auf dem Markt, aber keines mit einer solchen Brennweite. Das Supertele bietet sich für Wildlife-Fotografie geradzu an. Nun denkt ihr sicherlich: Wildlife im LaPaDu? Ja, auch im LaPaDu kann man Wildlife fotografieren!

Diese Bilder sind mit dem oben genannten Tamron 150-600mm aufgenommen, in Kombination mit einer Canon EOS 70D. Das Objektiv bietet sich hervorragend dafür an,  die Dramen der Natur (wie auf den letzten Bildern zu sehen – das Küken hat es schließlich nach mehreren Anläufen geschafft) festzuhalten. An meiner 70D hat es schnell reagiert, der Autofokus saß genau da wo ich ihn haben wollte und wie immer bei Tamron begeisterte der Bildstabilisator. Das Gewicht und die Größe  (woher soll sonst auch die Brennweite hergeholt werden) habe ich bei einigen Bilder mit Auflegen auf einem Geländer wunderbar ausgleichen können. Bei den Einstellungen der Kamera habe ich mich ein wenig verhauen (keine Ahnung was ich vorher fotografiert habe), aber die Abbildungsqualität begeistert mich dennoch.

Auf der Messe gibt es natürlich auch die allseits bekannten Messepreise. So befindet sich das Tamron 150-600mm zu einem erfreulich günstigen Preis in unserem Objektivpark. Danach war dann leider für andere Messeangebote, wie das oben genannte Feisol-Stativ, nichts mehr übrig.

Wer sich über die Messe mit seinen vielen Workshops oder über die Aussteller informieren will, findet auf der Homepage sämtliche Informationen.

Fazit: Die Photo Adventure 2016 bietet für Fotografen so viel, dass man es an einem Tag kaum schaffen kann. Auch dieses Jahr haben wir wieder keinen Workshop mitmachen können und hatten keine Zeit für einen Vortrag. Nächstes Jahr werden wir das hoffentlich nachholen können und vielleicht auch einfach mal beide Tage hinfahren. Die Photo Adventure 2016 hat uns auf ganzer Linie überzeugt! Übrigens: Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt und für den Verdauungsspaziergang bietet sich das LaPaDu geradezu an! Die frisch erworbenen Fototräume kann man dann auch direkt ausprobieren. Viel Spaß!

© Britta Dicken schreibt zum Thema: Photo Adventure 2016

Über den Autor

Britta Dicken

Als leidenschaftliche Amateurfotografin ist seit Sommer 2013 kaum etwas vor meiner DSLR sicher. Ob im Urlaub, auf Veranstaltungen und natürlich auch gerne im heimischen Garten, fast immer ist meine Kamera dabei. Gerne experimentiere ich auch mit speziellen Objektiven und Aufnahmetechniken.
Ich möchte weiterhin meinen Horizont erweitern und freue mich daher über jede Anregung!

Eine Auswahl meiner Bilder ist auch hier zu finden:
www.d-photography.de/

2 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

  • Hey Britta,

    du überzeugst mich wirklich dort im nächsten Jahr mal aufzuschlagen wenn es zeitlich passt :-)

    Super Bericht und tolle Bilder, schön, dass es das Küken doch noch geschafft hat!!! :-)

    Hmmm, mal sehen wie viele Weihnachten ich noch warten muss auf so ein tolles Tele :-)

    LG

    Susanne

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

Capture One Bildbearbeitung

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

Die *fotowissen Autoren

Die *fotowissen Autoren

Neueste Kommentare

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach
Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...