Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Panoramafotografie Thomas Bredenfeld – *buchrezension

Artikel ursprünglich verfasst am 1. September 2016

Die Panoramafotografie ist eine interessante Nische der Fotografie. Aber diese aneinander gestrickten Aufnahmen sind nicht trivial und es gibt unendliche fotografische Möglichkeiten. Das Buch von Thomas Bredenfeld beschäftigt sich mit allen Bereichen von Panoramen:

Digitale Fotopraxis Panoramafotografie von Thomas Bredenfeld im Rheinwerk Verlag

Digitale Fotopraxis Panoramafotografie Titel

Buch bei Amazon

Wer gerne Panoramafotos schießt, der möchte sicher auch einmal andere Möglichkeiten, genaue Anleitungen und neue Software kennen lernen. Das Buch Panoramafotografie im Rheinwerk Verlag liegt in der dritten Auflage (2016) vor und hat nicht nur 400 Seiten, sondern informiert umfassend über das interessante Thema Panoramen. Ich denke es ist das detaillierteste Buch zu diesem Thema. Was genau bietet es uns Lesern und Fotografen?

Kurz gesagt wird im Werk alles erklärt, was es zu guten Panoramen braucht: Theorie, Aufnahmen, Hardware, Techniken und Stitching mit Software. Genauer gesagt hat die Publikation eine ungeheure Tiefe, die man dem fotografischen Spezialthema nicht zutrauen würde. Der Verfasser geht wirklich auf alle Bereiche und Details ein und belegt jedes Kapitel mit wundervollen Fotos. Das sehr aufwändige, wertvolle Hardcover Buch hat sogar vier Doppelseiten, auf denen man aufgeklappt eindrucksvolle Panoramen des Fotografen findet.

Panoramafotografie Bildprojektion

Panoramafotografie Bildprojektion

Teil I Einführung

Selbstverständlich fixt uns der Autor in den ersten Seiten gleich an und schreibt leicht verständlich wie im gesamten Buch Allgmeines zu Panormabildern und deren Geschichte. Hier wie auf dem Cover finden wir eine Abbildung „Little Planet“, die uns fasziniert.

Panoramafotografie Perspektiven

Panoramafotografie Perspektiven

Teil II Aufnahme

Gleich anschließend das Kapitel Kameratechnik. Dann die sehr verschiedenen Bildprojektionen, bevor es schon auf Seite 43 in Medias Res geht und wir tiefer in die Theorie der Aufnahme eingeführt werden. Dabei werden auf Seite 60/61 sehr anschaulich die Panoramatypen in einer Tabelle aufgeführt.

Das nächst Kapitel 6 geht genau ein auf die Hardware von Smartphone bis zur SLR mit speziellen Weitwinkelobjektiven und Fisheye, Stativen, Panoramaköpfen bis hin zu Robotern für die Drehung. Anschließend in Kapitel 7 finden wir die Techniken, Tipps und Tricks bis hin zu hilfreichen Apps.

Panoramafotografie Sensorgroesse

Panoramafotografie Sensorgroesse

Teil III Produktion

Sehr wichtig ist auch Teil III des Titels, der sich mit der Bearbeitung einzelner Panormaaufnahmen beschäftigt. Dabei wird unterschieden zwischen Vorbearbeitung (Preproduction) mit Strukturierung, Verschlagwortung und Korrekturen, sowie dem eigentlichen Zusammenfügen (Stitching). Wir Leser erhalten auch hier wertvolle Tipps zur Nutzung verschiedener führender Software und zu deren genauen Bedienung. Gerade die hervorragenden Erläuterungen zur Bedienung, machen den Einstieg in die Panoramafotografie sehr viel schneller möglich.

Toll, dass der Schreiber des Werkes uns neben der nur rudimentären Adobe Software eine Freeware und verschiedene andere kostenpflichtige Software an die Hand gibt. Nicht genug damit, Bredenfeld zeigt sogar wie man die verschiedenen Bildprojektionen entwickelt, die Bilder gerade rückt, entzerrt und bei Problemen nachbearbeitet.

Panoramafotografie Vorbearbeitung-fotos

Panoramafotografie Vorbearbeitung

Teil IV Ausgabe

Zu guter Letzt noch lernen wir den Weg der Panormabilder ins Netz kennen. Erläutert werden auch virtuelle Touren und die Ausbelichtungen für die Wand, sowie die Ausstellung.

Panoramafotografie Arbeitsbeispiele

Panoramafotografie Arbeitsbeispiele

Teil V HDR-Panoramen

Wegen der vielen Motive, die eine Erweiterung des Tonwertumfangs verlangen, geht der Verfasser noch auf die Möglichkeiten der HDR-Fotografie für die Panormen ein. Es wird genau erklärt, wie man vorgehen kann, welche Hardware und Software wir kaufen können und wie sie arbeitet.

Ausgezeichnetes Buch - Gold Award fotowissen.eu

Ausgezeichnetes Buch – Gold Award fotowissen.eu
Panoramafotografie Ausruestung

Panoramafotografie Ausruestung

Fazit

Das Buch Digitale Fotopraxis Panoramafotografie ist außerordentlich umfassend. Ich las das Werk viele Tage lang, habe alle Seiten durch gelesen und kräftig gelernt zum Thema Panormafotografie. Das Thema ist viel umfassender als man es sich vor dem Kauf des Buches vorstellen kann. Wer tiefer in die Panoramafotografie eintauchen möchte, dem ist das Hardcover-Buch mit 400 Seiten sehr empfohlen. Was zunächst mit EUR 49,90 teuer aussieht ist beim Studieren sehr preiswert und jeden Cent wert.

Ich kenne kaum ein Buch welches so umfassend zu einem einzigen Thema der Fotografie informiert, so gut recherchiert und bebildert ist. Der Autor und Fotograf beschreibt die teils sehr komplexen Techniken der Panoramafotografie verständlich und umfassend. Von diesem Buch profitieren Einsteiger wie Amateure und Profis. Dem Autor und Verlag ein großes Kompliment zu dieser Publikation!

Digitale Fotopraxis Panoramafotografie Titel

Buch bei Amazon

Buch bei Amazon kaufen >>

 

Tipp: Thomas Bredenfeld ist extrem versiert in der Panoramafotografie. Sicher ist er der Papst des Themas, denn solch ein ausführliches Werk habe ich selten gelesen. Im Franzis Verlag gibt es ebenfalls ein Buch zum Thema: Profibuch Panorama-Fotografie von Klaus Kindermann und Reinhard Wagner. Letzteres jedoch ist von 2011 und beschäftigt sich auf etwa 300 Seiten nicht ganz so intensiv mit dem Thema. In diesem Buch vom Franzis Verlag steht etwas zur Verwendung von Pol-Filtern, was ich im Werk vom Rheinwerk-Verlag vermisse. Das dürfte aber der einzige Kritikpunkt an dem Buch Panoramafotografie sein.

*fotowissen, Nodalpunktadapter, Stativ

Nodalpunktadapter

Tipp #2 in eigener Sache: Wer gerne Panoramen fotografieren möchte und noch keinen professionellen Panormakopf für den Nodalpunkt besitzt, der kann bei mir im Fotokurs gerne einen solchen Kopf mit Stativ ausprobieren.

In eigener Sache:

Individueller Fotokurs – Schnell und intensive Fotografie erlernen

Möchten Sie gerne Ihre eigene Fotografie ausbauen, dazulernen und suchen einen besseren Fotokurs? Ich schule individuell (auf Wunsch auch zu Zweit plus Trainer) Fotografie für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der individuelle Kurs schult Ihre Grundkenntnisse oder baut auf Ihren bestehenden Kenntnissen auf und wird genau auf Sie abgestimmt. Mehr noch: die Schulung macht großen Spaß und neben Theorie unternehmen wir auch eine eigene Fotoexkursion.

Zum wertvollen individuellen Fotokurs >>

Fotokurs digital Fotografieren lernen

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Digitale Fotopraxis Panoramafotografie von Thomas Bredenfeld – *buchrezension

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.