Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Nikon Rückruf für Z6 / Z7

Artikel ursprünglich verfasst am 17. Mai 2019

Nikon Rückruf für Z6 / Z7 - Nikon recallNikon ruft in den USA und in Deutschland, also auch weltweit die Z6 und Z7 Kameras mit bestimmten Seriennummern zurück. Offenbar gibt es ein Problem mit der VR (Vibration Control – dt. Bildstabilisierung).

Nikon ruft Z6 / Z7 zurück

Auf der Servicewebseite des Kameraherstellers Nikon werden Abfragemöglichkeiten der Z7 und Z6 Seriennummern bereitgestellt, die kostenlos durch Nikon repariert werden. Offensichtlich gibt es Probleme mit dem VR dieser beiden spiegellosen Systemkameras, die in 2018 vorgestellt wurden.

Nikon USA Webseite Rückruf >>

Nikon Deutschland ruft auch Z6 & Z7 zurück

Große Rückrufaktion auch in Deutschland. Auch hier wird der Hardwarefehler kostenlos behoben. Man stellt nach Prüfung seiner Seriennummer einfach einen kostenlosen Rücksendeantrag. Dann wird die Kamera repariert und kommt gratis wieder zu Ihnen nach Hause.

Nikon Deutschland Rückruf Z6 / Z7 >>

Unsere Bitte von *fotowissen an Sie

Wenn Sie mögen, tragen Sie doch bitte unten einen Kommentar ein, ob Ihre Kamera betroffen ist. Uns interessiert wie viele Kameras Nikon reparieren wird. Vielen Dank!

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

3 Kommentare

  1. Schade für Nikon, das kratzt am Image! Ich bin sowieso der Meinung, dass Nikon zu spät und dann noch halbherzig ins spiegellose Vollformat eingestiegen ist. Die Z6 und Z7 sind gute Kameras, aber Augen-AF kommt erst jetzt, dazu ein exotisches Speicherkartenformat. Das native Objektivprogramm hätte zum Systemstart zumindest die meistgebrauchten Objektive umfassen müssen: 28-120 und 80- 200 Zoom sowie 35, 50 und85 Festbrennweite.

    Auf diesen Kommentar antworten
    • Abwarten. Ich habe gehört, dass Nikon nicht alle betroffenen Kameras gleichzeitig zurückrufen kann und daher werden nach und nach wohl alle Nikon Z7 und Z6 zurückgerufen werden. So ähnlich ist das auch seinerzeit mit der Nikon D610 gelaufen, wo nach und nach immer mehr Seriennummern betroffen waren. Es handelt sich bei den Problemen mit den Z6/Z7 wohl um drei unterschiedliche Problem. Problem Nummer 1: IBIS selbst funktioniert nicht richtig. Problem Nummer 2: Das Zusammenspiel zwischen IBIS und VR funktioniert nicht. Problem Nummer 3: IBIS und VR produzieren Interferenzen. Aber das ist alles bisher noch nicht von Nikon bestätigt.

      Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.