FotoNEWS Digitalkameras Nikon

Nikon D3300 Spiegelreflexkamera

Tipp: Die DxO Nik Collection mit 8 Plugins mit 30% Rabatt erwerben:

30% Rabatt auf NIK Collection *fotowissen Testbericht Nik Collection 4 >>

Die Nikon D3300 Spiegelreflexkamera ist ein prima Einstieg in die Fotografie. Was kann die Kamera und für wen ist sie geeignet?

Nikon D3300 mit 18-105mm Kitobjektiv
Nikon D3300 mit 18-105mm Kitobjektiv

Vorgestellt: Nikon D3300 Spiegelreflexkamera Kit

Wer eine neue und gute Nikon Spiegelreflexkamera kaufen möchte, der kann die Nikon D3300 Spiegelreflexkamera ins Auge fassen. Die Kamera ist sehr preiswert und eignet sich gut für den Einstieg. Manch ein Elternteil möchte seinem Sohn oder Tochter eine Spiegelreflex schenken und fragt sich, ob diese Nikon die Richtige ist.

Was erwartet ein Einsteiger von einer guten Spiegelreflex?

Ich würde diese Kriterien erwarten:

  • Gute Handhabung
  • Automatiken, Halbautomatiken und Manuelle Bedienung
  • Sehr gute Bildqualität
  • Sucher (Ausschließliches Fotografieren mit dem Display ist nicht so gut wie das Fotografieren durch den Sucher)
  • Guter Preis

Vorweg: die Kamera erfüllt alle diese Kriterien. Sie ist mit über 24 Megapixeln vielleicht schon zu hochauflösend für den Einstieg, hat aber einen so genannten Guide-Modus (warum muss das Englisch sein?), der Anfängern bei der Fotografie helfen kann. Wer für Familienfotos, Tiere oder Sport viele Bilder in Folge aufnehmen möchte, der wird zunächst mit fünf Bildern pro Sekunde sicher gut belichten. Überdies ist bekannt, dass Nikons Autofokus hervorragend arbeitet und die 11 Autofokus Messfelder genügen am Anfang völlig aus.

Was kann die Nikon D3300 nicht?

Die D3300 hat keinen eingebauten Wi-Fi für die Übernahme der Fotos zum Handy. Zwar lässt sich ein Adapter nachrüsten, der die Bilder über Funk ans Handy vermittelt, aber den wird man in der Regel kaum nachkaufen, denn er sitzt extern und stört im laufenden Betrieb. Wi-Fi ist immer eingebaut am besten zu genießen.

Auch fehlt der SLR (Single Lens Reflex, zu deutsch: Spiegelreflex) ein klappbarer und drehbarer Monitor / Display. Diesen hat der japanische Hersteller der größeren Schwester der jüngsten D5500 gegönnt, um einen Kaufanreiz in die höhere Klasse zu bieten. Bei meinen Fotokursen habe ich festgestellt, wie wichtig ein Klappmonitor für die meisten Fotografen ist, um aus der Froschperspektive fotografieren zu können, denn nur Kinder und Jugendliche wagen sich bei meinen Fotoschulungen liegend auf den Boden. Und auch das ist nur bei gutem Wetter möglich. Trotzdem ist die D3300 eine gute Startkamera, auch ohne diesen Klappmonitor, denn sie ist sehr preiswert.

Nikon D3300 Sensor CMOS
Nikon D3300 Sensor CMOS

Die Spiegelreflexkamera hat einen so genannten Cropsensor im APS-C Format (etwas größer als das, genau 23,5 x 15,6 mm). Das ist kein Vollformat (24x36mm) und damit preiswerter. Auch die Objektive für diesen Sensor sind preiswerter und leichter. Vollformat ist nicht wirklich nötig zum Einstieg in die Fotografie, wenn man gerne preiswert einsteigen möchte. Wer den Unterschied der Sensoren genauer kennen lernen möchte, der findet hier den entsprechenden Artikel.

Kitobjektiv 18-55mm oder lieber 18-105mm? Zwei Kaufversionen

Die zwei Kaufversionen der Digitalkamera unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Objektive von 18-55mm und 18-105mm. Die so genannte Brennweite ist in beiden Objektiven variabel, da es sich um Zoomobjektive handelt. Beim erst genannten ist bei der Normalbrennweite von 55mm Schluss, das letztgenannte reicht vom Weitwinkel über die Normalbrennweite bis in den Telebereich hinein. Ich empfehle das Kit Nikon D3300 18mm-105mm Zoomobjektiv, da sich hiermit die schöneren Portraits und Tieraufnahmen belichten lassen. Der Unterschied ist allerdings auch finanziell spürbar, trotzdem wird die Fotografie mit dem 18-105mm Zoomobjektiv mehr Spaß bereiten.

Zubehör für die D3300

Weitere Objektive können im Laufe der Zeit zugekauft werden. Wichtig ist eine Streiflichtblende für das Zoomobjektiv, eine Speicherkarte, Ersatzakku (es gibt nichts schlimmeres als wenn der Saft in einer schönen Fotosituation ausgeht) und einen kleinen und guten Fotorucksack.

Empfohlene Objektive:

Alternative Kameras ähnlicher Preisklasse und Leistungsklasse

Fazit und Empfehlung

Ich kann die Nikon D3300 aus drei Gründen sehr empfehlen: Bildqualität, Handhabung, Preis. Der Nikon D3300 Preis mit dem vorgestellten Kitobjektiv liegt bei etwa EUR 520,- (Juli 2016). Es ist ein sehr guter Einstieg in die Fotografie und kann überdies mit vielem Zubehör in Form von Objektiven, Blitzgerät, Stativ und Filtern stark ausgebaut werden. Wichtig ist zum Kochtopf auch der Kochkurs in Form eines Fotokurses zu verschenken. Wer das Kochen nicht lernt, der kann mit dem Kochtopf wenig anfangen. Mein Tipp: Der Fotokurs ist wichtiger als eine teurere Kamera.

Kamera bei Amazon kaufen >>

Tipp in eigener Sache: Kochkurs für Nikon Kameras auch als Geschenkgutschein >>

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Nikon D3300 Spiegelreflexkamera

Negative und Dias digitalisieren mit Erstbesteller-Rabatt: Negative digitalisieren und Dias digitalisieren Vollständiger *fotowissen Artikel >>

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

Software Bildbearbeitung Capture One 21

10% Rabatt für Fotowissen-LeserInnen: FOTOWISSEN-C1

Test Bildbearbeitung Capture One 21 >>

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach
Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht