Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Wilden Wicken – Negativraum

Artikel ursprünglich verfasst am 7. Juni 2020

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Bild der Woche

negativraum

Hallo Peter!

Dein Artikel zum negativen Raum hat mich zur Motivsuche inspiriert. Fündig wurde ich bei Nachbar’s wilden Wicken. Diese bilden wunderschön filigrane und winzige Fangarme, mit denen sie zusätzlichen Halt suchen. Trotz Blende f22 ist der Schärfebereich mit dem 105mm Makro-Objektiv fast noch zu gering. Da die Wicken im schatten stehen, musste ich die ISO auf 800 ziehen, um ausreichend belichten zu können. Fotografiert mit der Nikon D610.

Foto: Maike Lehmann

Der Artikel zum Negativraum >>

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Bild der Woche

Autor: Bild der Woche (Wahl der Redaktion)

2 Kommentare

  1. Hallo Maike,
    ein tolles Foto, welches von der Unschärfe und dem Leerraum lebt. Auch die fehlende Farbe legt unseren Fokus auf das Wesentliche: Kontrast und Geometrie. Klasse.
    Herzlich, Peter

    Beantworten
    • Hallo Peter,

      herzlichen Dank für deinen Kommentar zur Aufnahme. Wie so oft im Makrobereich ahnt man kaum, wie winzig dieses Detail wirklich ist,
      Viele Grüße,
      Maike

      Beantworten

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.