Fotografie der Woche Winter fotografieren

Nebliger Winterwald – *fotowissen Bild der Woche

Nebliger Winterwald - Winterwald Foto: Frank Seeber - *fotowissen Bild der Woche

Gestern war ich unterwegs auf unserem Hausberg, dem Domberg. Der ist 675m hoch. Wir haben in der Stadt keinen Schnee, aber dort oben sieht es winterlich aus und der Nebel versetzte das ganze in eine zauberhafte Stimmung.

Inhaltsverzeichnis

Technik Winterwald Foto

Das Bild habe ich mit meiner Fujifilm X100V belichtet. Brennweite 23mm, Blende 2, Belichtungszeit 1/1.000, Filmsimulation ACROS+ Grün-Filter. Das Bild ist so, wie es aus der Kamera gekommen ist, lediglich die Belichtung habe ich ein wenig angehoben.

Winterwald Foto: Frank Seeber

Hilfeaufruf von *fotowissen

*fotowissen leistet journalistische Arbeit und bittet um Ihre Hilfe. Uns fehlen in diesem Jahr noch etwa € 27.000,- um den Server, IT, Redaktion und um die anderen Kosten zu decken. Bitte beschenken Sie uns mit dem Spendenbutton, sonst müssen wir in Zukunft die meisten Artikel kostenpflichtig bereitstellen. Das wäre schade, auch weil das weitere unkreative Aufgaben stellt, die wir zeitlich kaum stemmen wollen. Vielen Dank!

Mit Paypal für *fotowissen schenken. Vielen Dank!

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

Geschrieben von:

Avatar

Foto der Woche (Wahl der Redaktion)

Die *fotowissen Redaktion veröffentlicht die Fotografie der Woche, welche Leser zur Publikation eingesandt haben. Nicht alle eingesandten Fotografien werden veröffentlicht. Wir publizieren grundsätzlich besondere Fotos, die herausstechen.
Die einsendenden Fotografen werden gebeten, die Kommentare unter ihren Fotos zu lesen und zu kommentieren, da sich viele Leser große Mühe mit einer konstruktiven Rezension machen. Das betrifft nicht ausschließlich die eigenen Fotografien, sondern auch die anderer Leser und Autoren bei *fotowissen. Vielen Dank!

12 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Liebe Frank Seeger,

    da auch nach Stunden noch keiner einen Kommentar oder ein Lob für Ihr Bild schrieb, schalte ich mich aus der Redaktion ein und möchte Ihnen ein großes Kompliment für das Bild machen.

    Die frostige Situation ist zum Greifen nah. Sie nehmen uns quasi mit in den Schnee, auf den ich in der Niederrheinischen Triefebene lange warten kann. Der letzte korrekte Schnee war 2010 und ich mag eine geschlossene Schneedecke, mit leichtem Schneefall oder einer trockenen Kälte sehr.

    Sie machen mit Ihrem Foto alles richtig. Es ist weder zu hell, noch zu dunkel. Die Schwarztöne sind realistisch, die Bildaufteilung gelungen. Ich finde es prima, wie Sie mich als Betrachter mit den Spuren im Schnee an die Hand nehmen und zu dem Wanderer mitnehmen. So kann ich mich in ein Bild versetzen! Die greifbare Tiefe im Bild erreichen Sie mit Hilfe des Baums rechts, der im Vordergrund liegt. Weiter so!

    Herzlich,
    Ihr Peter

    • Lieber Herr Roskothen,

      haben Sie vielen Dank für Ihren Kommentar, der, wenn ich ehrlich bin, mich selbst viel besser an das Bild heranführt. Ich bin kein Profi, der profundes Hintergrundwissen der Bildgestaltung hat und daher ist für mich die Rubrik “Bild der Woche” interessant, da ich so durch die Kommentare der anderen Leser und Fotografen solches Gestaltungsfaktoren lernen kann. Vieles entsteht intuitiv, denke ich.
      Meine Bilder entstehen meist aus dem Augenblick heraus- Ganz selten gehe ich los, um irgendetwas bestimmtes zu fotografieren. Ich bin gerne unterwegs und habe die Kamera oft dabei und wenn mir ein besonderer Blick oder ein Detail auffällt, mache ich Bild- oft zum Ärgernis meiner Begleiter, weil die dann wieder mal warten müssen! :-)
      Die Fuji X100V ist für solche Unternehmungen genial und hat mich persönlich wieder zum Fotografieren in s/w gebracht.

  • Hallo Herr Seeber,

    leider komme ich erst jetzt dazu mir Ihr Foto anzusehen, da ich den ganzen Tag unterwegs war.

    Ich finde es prima, dass es in sw aufgenommen wurde, das hebt den Kontrast und macht Bäume und Schnee sichtbarer. Eine schöne Blickführung ist vorhanden und sogar ein Mensch ist zu sehen, der die Tiefe, sowie den Dunst/Nebel des Fotos noch hervorhebt.
    Im Ganzen also eine schöne runde Sache.

    Weiterhin gut Licht

    Detlef Schöler

    • Hallo Herr Schöler,

      vielen Dank für Ihren Kommentar! Jetzt habe ich oben schon nahezu mein ganzes “Pulver” verschossen. Aber eines noch: Der Mensch, der dort zu sehen ist, war am Anfang gar nicht begeistert, bei dem Wetter überhaut mit raus zu kommen- Teenager eben! :-) Aber am Ende hat es wieder Erwarten doch Spass gemacht!
      Auch Ihnen gut Licht, gerade jetzt!

      Frank Seeber

  • Ich habs erst jetzt, kurz vor dem Schlafengehen gesehen. Ein schönes Winterbild mit perfekten Kontrasten und hell – dunkel Verteilung. Die 3 dunklen Bäume geben dem Bild Halt und f¨´uhren durch die Landschaft. Die beiden linken zum Menschen und der Kurve der rechte wieder zurück. Chapeau

    • Guten Morgen,

      danke für Ihren Kommentar. Wie ich schon oben geschrieben habe, sind die s/w- Filmsimulationen von Fujifilm genial- da muss man nichts nachbearbeiten, wenn man mit Blende und ISO arbeitet!

      Frank Seeber

  • Lieber Herr Seeger,
    Da ist ihnen aber wirklich ein schönes Bild gelungen. Neben dem schon geschriebenen fiel mir besonders die ausgewogene Harmonie von “viel” und “weniger” Information auf (Bäume genen Waldweg), der aus dem Yentrum genommene Blickfang der Person und die schöne Rahmung des Ganzen mit dem dünnen auf der Linken und dem verzweigtem Stamm auf der Rechten. Sie führen uns in den Blick hinein, Danke dafür.
    Frank Hirtz

    • oops, ich habe auf meiner amerikanischen Tastatur geschrieben und drum die Tippfehler erst nach dem Absenden gesehen. Sorry. — Frank Hirtz

    • Lieber Herr Hirtz,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Für mich hat der Wald in jeder Jahreszeit große Reize. Leider ist er in letzter Zeit stark mitgenommen und gerade bei uns sind riesige Fläche abgeholzt wurden, da die Trockenheit und der Borkenkäfer die Bäume hat sterben lassen. Hoffentlich überwiegt in den kommenden Jahren nicht nur noch das “weniger” auf den Fotos!
      Und so kann ich mich nur Herrn Roskothen anschließen, der im letzten fotonewsletter so treffend geschrieben hat, dass man zum Fotografieren nicht immer um die halbe Welt reisen muss- denn das Schöne liegt direkt vor der Haustür!

  • Moin Herr Seeber,
    ich mag das Bild sehr. Es strahlt eine Ruhe aus, die wir in den derzeit eher unruhigen Zeiten meist vermissen. Von Fotos im Schnee träume ich hier an der Nordseeküste schon länger und wahrscheinlich eher vergebens. Um so mehr freue ich mich über die Winterstimmung, an der Sie uns teilhaben lassen.
    Vielen Dank
    Michael

    • Guten Morgen Michael,

      vielen Dank für Ihren Kommentar! Da kann ich gleich mal sagen, dass mir Ihr Bild neulich mit den Kindern und dem alten Wagen unter dem alten Baum besonders gefallen hat. Zuerst dachte ich, es wäre eine Repro von einem 100 Jahre altem Bild!
      Schnee! Oh ja- in diesem Jahr bekommen wir hier im Thüringer Wald mehr als genug. Gestern hat es nonstop geschneit und es liegen bestimmt 60cm- Winterdienst im homeoffice inclusive! :-)
      Alles Gute und herzliche Grüße an die Nordsee!
      Frank Seeber