Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Mystische Blüten

Artikel ursprünglich verfasst am 23. Juni 2019

Mystische Blüten © Inka Domnick

Mystische Blüten © Inka Domnick

Mein Ziel war es Macroaufnahme also Blüten aus dem Nichts aufzunehmen. Also keine Stengel etc.

Foto: Inka Domnick

Autor: Bild der Woche (Wahl der Redaktion)

4 Kommentare

  1. Hallo Inka
    Spannende Aufgabenstellung, wirkt für mich aber etwas sehr Ton in Ton. Und den Beschnitt kann ich mir auch etwas anders vorstellen: Rechtes Drittel wegschneiden, Blüte rückt gegen den rechten Rand, zudem leichter Beschnitt oben, um das Format einigermassen zu erhalten.
    Wie hast du die Aufgabe „aus dem Nichts“ exakt gelöst? Interessant wäre es, hier ein paar Techniken zusammenzutragen, wie man dies mit der Kamera hinkriegt (und nicht in Photoshop).
    Meine Ideen:
    1) Weit offene Blende, von oben , Hintergrund muss gleichförmig sein
    2) Dunkle Umgebung, offene Blende, Licht auf Blüte lenken (Reflektor, Lampe)
    3) Umgebung mit Wedel in gleicher Farbe abwedeln (wie früher im Labor)
    Schön gemacht ..!
    Lieben Grusd
    Mandi

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Hallo Inka,

    Eine wirklichgelungene mystische Aufnahme, die ich so nur von Unterwasserfotos im heimischen See bei wenig Licht und getrübtem Wasser kenne.

    Mich ebenfalls interessieren, wie die Aufnahme entstanden ist.

    Auch ich hatte spontan die Idee, das Bild rechts abzuschneiden und auf das Format 1:1 zu ändern.

    Regina

    Auf diesen Kommentar antworten
    • Hallo Regina , erst jetzt habe ich bemerkt, dass es Kommentare zu dem Bild gibt. Ich war sehr überrascht als es veröffentlicht wurde. Dieses Foto ist ohne jeden Schnick Schnack , morgens um 10.00 aufgenommen worden. Ich habe ein schöes Fuji Macro und habe diese Blüten einfach von oben fotografiert. Ein bisschen bearbeitet und fertig. Da ich Anfängerin bin, danke ich für den Hinweis zum Bildausschnitt, da ist was dran. Dabke

      Auf diesen Kommentar antworten
  3. Eine fantastische Aufnahme, in die man eintauchen kann. Das Bokeh der Blume in Hintergrund unten ist der Clou. Dann ist da noch der Farbverlauf von links nach rechts im Bild. Alles in allem extrem schön und gelungen, sehr gut gesehen und festgehalten, Kompliment. Quadratisch würde das Ganze an Spannung verlieren.

    Herzlich, Peter Roskothen

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.