Fotoblog / Fotogalerie Architekturfotografie Industriefotografie Foto Location Tipp für Fotografen Themen Fotografie

Mit der Festbrennweite im LaPaDu

Festbrennweite LaPaDu

Mit der Festbrennweite im LaPaDu … zwei Worte die auf den ersten Blick nicht so ganz zusammenpassen. Lohnt sich das überhaupt? Das LaPaDu ist für seine Industriearchitektur bekannt. Mit dem Weitwinkel kann man die hohen Schornsteine hervorragend in Szene setzen, mit dem Makro auf Erkundungstour gehen und so ganz neue Einblicke gewinnen oder einfach mal so durch den Landschaftspark streifen – natürlich mit einer Kamera in der Hand :-).

Mit dem 50mm Normalobjektiv unterwegs

Doch nach meinem x-ten Besuch habe ich diesmal ein Experiment gewagt und bin mit einer Festbrennweite unterwegs gewesen. Ein Experiment? Ja, für mich schon! Ich habe sonst die immer größt mögliche Anzahl an Brennweiten im Rucksack, ob ich sie nun wirklich brauche oder nur für das gute Gefühl (man könnte sie ja brauchen oder was verpassen) mitschleppe. Mein Experiment mit der Festbrennweite im LaPaDu zu fotografieren hatte einen ganz einfachen Hintergrund. Wir haben die Photo + Adventure besucht und es war einfach viel zu warm für den großen und schweren Fotorucksack. Also bin ich mit meiner Kamera und dem Canon EF 50mm f1,4 USM losgezogen (Normalbrennweite). Für jemanden, der bisher noch nie mit einer Festbrennweite (das Marko mal ausgenommen) gearbeitet hat, eine sehr interessante Erfahrung. Wie häufig habe ich blind ans Objektiv gegriffen, nur um mich wieder daran zu erinnern, dass ich die Brennweite nicht verstellen kann.

Die Festbrennweite hat mich dazu gezwungen, mich ganz anderes mit dem Bildausschnitt auseinander zu setzen. Ich habe mich viel mehr bewegt, als ich es sonst getan hätte. Ich habe viel mehr Zeit für eine einzelne Aufnahme benötigt, als ich es mit einem Zoomobjektiv benötigt hätte. Die Reglementierung der Brennweite sorgt tatsächlich für ein ganz neues “Foto-Gefühl”… wenn ich es mal so lapidar nennen darf.

Neben dieser interessanten Erfahrung weiß ich zudem nicht, ob ich mit meinen Bilder so zufrieden bin. Daher würde ich mich über eine Rückmeldung zu meinem experimentellen Fotoerlebnis sehr freuen.

Mit der Festbrennweite im LaPaDu – Die Rückeroberung durch die Natur

Der Kontrast der verfallenen Industrie zur Natur – die in meinen Augen eindeutig immer stärker ist – ist schon immer eines meiner Lieblingsmtive im LaPaDu gewesen und bei jedem meiner Besuche im LaPaDu ein zentrales Thema gewesen.

Doch auch die Schornsteine, Maueröffnungen und die vielen Nieten im rostigen Metall sind einen zweiten Blick und auch ein Foto wert.

Mit der Festbrennweite im LaPaDu – Die Industrie

Eine – für mich – riesige Umstellung war auch die Naheinstellgrenze des Objektivs. Wenn man schon kein Weitwinkel zur Hand hat – habe ich wohl instinktiv gedacht – geht man halt einfach was näher ran. Pustekuchen! Bei einer Naheinstellgrenze von sage und schreibe 45cm ist die Nähe zum abzulichtenden Objekt sehr relativ. Daher hieß es für mich immer wieder … und noch ein Stückchen zurück.

Mit der Festbrennweite im LaPaDu – Am Wasser

Es mag sich komisch anhören, aber ausgerechnet mit meiner Wasserserie bin ich sehr zufrieden. Die Spiegelungen, ob nun in der Pfütze oder in den Wasserbecken, hat es mir besonders angetan. Hier hatte ich auch erstmalig keine Probleme den – in meinem Augen – richtigen Bildausschnitt zu wählen. Ganz plötzlich ist die Festbrennweite eher von Vorteil und kein Hemmschuh mehr.

Eines kann ich auf jeden Fall sagen: Nur mit einer Festbrennweite auf Fotojagd zu gehen ist eine besondere Herausforderung. Ein Experiment, von dem ich nur in Teilen zufrieden bin, aber das ich sicherlich wiederholen werden. Denn mal ganz ehrlich, einen großen Vorteil hat die Festbrennweite, sie sorgt dafür, das man sich mit seiner Art der Fotografie nochmals ganz anders auseinandersetzt und viel mehr überlegt.

Wer übrigens wissen möchte, wie meine Bilder aus dem LaPaDu sonst aussehen, der mag vielleicht mal einen Blick in meine alten Beiträge werfen:

Makrofotografie im LaPaDu

Ein fotografischer Nachmittag im LaPaDu

Ein fotografischer Nachmittag im LaPaDu – Alternativ in s/w

Luftpiratin und Gentleman (Steampunk-Fotoshooting im LaPaDu)

 

Wie immer würde ich mich über Kommentare, Anregungen und/oder Kritik sehr freuen. Danke!

© Britta Dicken schreibt zum Thema: Mit der Festbrennweite im LaPaDu

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

Geschrieben von:

Avatar von Britta Dicken

Britta Dicken

Als leidenschaftliche Amateurfotografin ist seit Sommer 2013 kaum etwas vor meiner DSLR sicher. Ob im Urlaub, auf Veranstaltungen und natürlich auch gerne im heimischen Garten, fast immer ist meine Kamera dabei. Gerne experimentiere ich auch mit speziellen Objektiven und Aufnahmetechniken.
Ich möchte weiterhin meinen Horizont erweitern und freue mich daher über jede Anregung!

Eine Auswahl meiner Bilder ist auch hier zu finden:
www.d-photography.de/

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Beiträge letzte 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>