Featured FotoWissen

Manchmal ist Fotografie wie ein Rausch

Manchmal ist Fotografie wie ein Rausch – Ich streife durch die Gassen eines kleinen Städtchens an der Mosel. Ich bin auf Motivsuche. Alte Holztüren, verwitterte Holztüren und jegliches Gebälk, Risse in Mauern, rostige Metallteile ziehen mich an; sie sind das „Rohmaterial“ einer graphisch-ästhetischen Gestaltung.

Manchmal ist Fotografie wie ein Rausch - 20211229-0012
Manchmal ist Fotografie wie ein Rausch – 20211229-0012

Denn das ist das Grundelement meiner Fotografie: ein Detail, beispielsweise einen kleinen Ausschnitt einer alten verwitterten Holztüre so zu präsentieren, daß es meiner Vorstellung von Ästhetik im graphischen Sinne entspricht. Auch bei Naturaufnahmen von Gräsern, Blättern im Entstehen, herbstlichen Blättern, blühenden Blumen, welkenden Blumen sollen Form und Farbe eine ästhetische Einheit bilden. Dabei spielt auch der Reiz, unscheinbare Details aus dem Verborgenen sichtbar werden zu lassen, eine große Rolle. Der Drang zur Gestaltung, das Schöpferische, Kreative ist mir nahezu ein Lebens-Elixier.

Manchmal ist Fotografie wie ein Rausch - 20211216-0011
Manchmal ist Fotografie wie ein Rausch – 20211216-0011

RostArt Fotografie

Zu meinen bevorzugten Motiven zählen Elemente, die mit Rost überzogen sind. Rost hat ein künstlerisches Eigenleben. RostArt nenne ich diese fragilen Muster, wunderschön in Farbe und Gestalt.

Manchmal ist Fotografie wie ein Rausch - 20210605-0003
Manchmal ist Fotografie wie ein Rausch – 20210605-0003

Nachdem ich eventuell kleine Korrekturen mit Photoshop ausgeführt und das Foto ausgedruckt habe, ist es eine tief empfundene Befriedigung und manchmal wie ein Rausch das perfekt gestaltete Bild in Händen zu halten.

Meine Ausrüstung

Panasonic Lumix DC-GX9

Objektive

Lumix G Vario 4-5, 6/45-200 mm

Lumix G Vario 3,5-5,6/ 12-32 mm Asph.

© Text und Fotos Karlheinz Hauck – Manchmal ist Fotografie wie ein Rausch – Portfolio 

Angebot Apple MacBook Pro 13,3 2020

Dieses Apple MacBook 13,7 Zoll bei Cyberport möchte ich Ihnen für die Bildbearbeitung Ihrer Fotografien empfehlen:

  • Display: 13,3 Zoll (33,78 cm) Retina Display mit 2.560 x 1.600 Pixeln
  • Prozessor: Octa-Core Apple M1 Prozessor
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Speicher: 1 TB SSD, Tastatur: mit Touchbar und Touch ID
  • Grafik: Apple M1 - 8 Core
Apple Macbook Pro 13.3 Zoll 2020 Apple Macbook Pro 13.3 Zoll 2020

MacBook 13,3 2020

Geschrieben von:

Avatar von Karlheinz Hauck

Karlheinz Hauck

10 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

  • Lieber Herr Hauck,
    mir gefällt Ihre Fotografie ausgesprochen gut – und wie passend zum Thema Achtsamkeit. Wenn ich durch einen Moselort streifen würde, wäre ich zunächst mit der Szenerie beschäftigt. Es würde mir schwerfallen, den Blick vom großen Ganzen zu lösen. Ich lerne von Ihnen: Nimmt man sich die Zeit, nach den kleinen Besonderheiten und Details zu suchen, finden sich ganz neue Ansichten und Erzählungen. Oft allerdings finde ich herausgehobene Details, trotz ihrer Ästhetik, unbefriedigend, weil ich mich unwillkürlich frage, wie wohl die ganze Tür, zum Beispiel, ausgesehen hätte.
    Bei Ihnen entdecke ich aber, dass man mit Muße und mikroskopischem Blick etwas ganz Neues schaffen kann, das man nicht mehr mit dem ursprünglichen Gegenstand verbindet. Neben den Rostfotos finden sich in Ihrem Portfolio viele Beispiele, die mich beim Durchschauen gebannt haben. Wie zum Beispiel „Schatten einer Plastikflasche“, „Baustellenmarkierung“ oder „Container“. Gerade diese Motive sprechen mich persönlich besonders an, weil sie in ihrer Reduktion und Abstraktion faszinieren.
    Vielen Dank für diese Inspiration! Freundlich grüßt Sie Kira Crome

    • Danke Frau Crome, Ihr Kommentar macht mich stolz!
      Wenn Sie noch mehr Fotos sehen möchten, schauen Sie mal bei der Fotocommunity unter
      mail.an.zauber rein.
      Danke nochmal und liebe Grüße von Karlheinz Hauck.

    • Hallo Kira, da bin ich ganz auf ihrer Seite, was es mit Motiven und dem Fotografieren auf sich hat. Ich mache auch gerne Fotos von alten Türen und Fenstern und dann als zweiten Blick picke ich mir interessante Details heraus. Die Fotos von Hr. Hauck sind ja schön, aber für mich persönlich liebe es mehr, daß man das Motiv erkennt, da geht es mir wie mit der modernen Kunst/Malerei. Wenn es um Harmonie der Farben geht, dann schon aber, wenn man rätseln muß was der Künstler da zeigen oder ausdrücken will, habe ich meine Probleme.
      Viele Grüße aus dem Landkreis München von Gisela Gebhardt

      • …aber gerade das Rätseln kann doch auch den Reiz an einer Fotografie oder einem Gemälde ausmachen, finden Sie nicht?! Wenn man gleich auf den ersten Blick erkennt, was es ist, ist die Chance groß, mit dem Betrachten gleich weiter zum nächsten Objekt zu eilen- finde ich!
        Herzliche Grüße
        F.Seeber

  • Sehr geehrter Herr Hauck,

    Ihre Bilder gefallen mir ausgesprochen gut. Gerade das Detail ist es, was einen zum Stehenbleiben bewegt, um darüber nachzudenken, was es ist und wie vielleicht der Rest aussieht. Aber ich habe noch nie solche Rostfarben gesehen- in PS nachgefärbt? Meine Lieblingsbilder sind Nr. 2 und 6. Die farbigen Bilder kamen heute ganz recht bei dem Dauergrau der letzten Wochen hier! Danke fürs Zeigen!
    Herzliche Grüße
    F. Seeber

    • Danke für das Lob, Herr Seeber.
      Ich habe in Photoshop nix nachgefärbt, nur die Schärfe ist ein wenig nachjustiert.
      Herzliche Grüße auch von mir.

      • Guten Morgen, Herr Hauck,
        dann ist es bestimmt die weingeschwängerte Luft in den Moselstädtchen, die diese herrlichen Rostfarben hervorbringt! :-)
        Herzliche Grüße
        Frank Seeber

  • Hallo Herr Hauck,

    ihre Fotostrecke hat mich ziemlich schnell ihre Handschrift, ihren Stil erkennen lassen. Vor allem dieses “Malen mit Licht” hat hier nochmal eine wortwörtliche Bedeutung bekommen. Einige Fotografien sehen tatsächlich aus, wie gemalt. Der Hinweis, farblich nichts nachträglich verändert zu haben, ist von hoher Bedeutung, denn ich dachte das zunächst auch. Tolle Fotos, herzlichen Glückwunsch!

    LG, Dirk Trampedach

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach
Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht