Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Lost Place Brander Wald

Anfang des Jahres habe ich einen kleinen Tagesausflug gemacht. Frei nach dem Motto, nutze den sonnigen Tag und lerne deine Umgebung kennen. Dazu gehörte auch ein Spaziergang durch den Brander Wald. Dabei traf ich auf den Lost Place Brander Wald. Um genau zu sein auf ein paar Relikte aus Stahl die sich geradezu angeboten haben ins recht Licht gerückt zu werden.

Lost Place Brander Wald

Der Brander Wald gehört zu einem ehemaligen Truppenübungsplatz. Heutzutage ist es ein Naturschutzgebiet und für die Öffentlichkeit frei gegeben. Dadurch erklärt sich auch der Fund der dort zurückgelassenen Panzer.

Hartziele

Was bitte sind denn Hartziele? Diese Frage musste ich mir dann bei bei meiner anschließenden Recherche auch stellen. Als Hartziele bezeichnet man Objekte aus Stahl oder Beton (z.B. Panzer/Bunker). Es ist ein militärischer Ausdruck für Bestimmung des Ziels was unter Beschuss genommen werden soll. Die Panzer im Brander Wald wurden als Hartziele bei Truppenübungen genutzt.

Bei den Bildern habe ich mich dann ein wenig mit meinen Objektiven gespielt. Hauptsächlich mit einem Fischaugen Objektiv und einem Ultra-Weitwinkel.
Aber genug der Worte. Ich lasse nun die Bilder sprechen.

Und noch ein wenig mehr in die Details.

Unabhängig von dieser einer Stelle, gibt es im Brander Wald auch sonst noch viel zu sehen. Das Naturschutzgebiet hat viel mehr zu bieten und ist immer ein Ausflug wert.

Naturschutzgebiet Brander Wald

Wikipedia (Hartziele)

© Klaus Dicken, Fotograf und Fotojournalist – Lost Place Brander Wald

Autor: Klaus Dicken

Ich bin Fotograf aus Leidenschaft. Unterstützt werde ich dabei von der Fotoschule Roskothen. Ich entdecke immer wieder neue Möglichkeiten die Fotografie kreativ zu nutzen. Meine Kameras begleiten mich dabei an die unterschiedlichsten Orte. Weitere Bilder finden sich unter www.d-photography.de/

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.