Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Lightroom 5 für digitale Fotografie – Buchrezension

Lightroom 5 für digitale Fotografie ist der Titel des neue Buches von Scott Kelby für begeisterte Fotoamateure, Fotoanfänger und Fotografen, die mehr aus ihren Fotos herausholen möchten. Wir rezensieren das Buch:

Scott Kelby ist einer der besten und fleißigsten Trainer für Lightroom und Photoshop. Seine englischen Podcasts und Bücher sind seit jeher sehr geschätzt und so waren die Erwartungen hoch, als er das neue Buch „Lightroom 5 für digitale Fotografie“ herausbrachte. Das Buch lohnt sich sehr!

Scott Kelby ist Autor, Fotograf und nutzt Lightroom

Lightroom 5 für digitale Fotografie Scott KelbyVom Gewicht und Umfang her erinnert das Buch „Lightroom 5 für digitale Fotografie“ an eine Bibel. Aber es liest sich viel besser und flüssiger. Eingeteilt in 15 Kapitel hatte ich nicht viel Neues erwartet. Selber nutze ich LR (Kurzform) seit Erscheinen in allen Versionen. LR 3 hatte ich persönlich immer wieder vorgezogen vor der Version 4, denn es lief wesentlich schneller und ich hatte kaum eine Funktion der Version 4 vermißt. Als LR in der Version 5 herauskam, war ich deshalb begeistert, dass diese Version wieder flüssiger lief und keinen 12 Core Rechner benötigt, damit man vernünftig damit arbeiten kann. Und trotzdem bin ich gleich im ersten Kapitel von Scott Kelbys Buch schon über Dinge gestolpert, die ich selbst nie gefunden hätte (Layoutüberlagerungen).

Das besondere an dem Buch ist die Nutzerfreundlichkeit für Anfänger und Profis: alle können darin etwas Neues, Wissenswertes finden und immer wieder sind zwischendurch die „Lightroom-Killertips“ eingefügt, die alles noch viel einfacher machen oder Tricks verraten, auf die man mit Ausprobieren nie gekommen wäre. Angereichert von super schönen Fotografien ist Scott Kelby hier auch deshalb ein Meisterwerk gelungen, weil es ganz trockene Materie ist eine Software zu erklären. Manchmal fragt man sich verblüfft: Wie macht der Mann das bloß, so interessant und informativ über so trockene Dinge zu schreiben?

Killertips Lightroom

Die Antwort: er macht das sehr persönlich, erklärt immer wieder, wie er es macht, warum er z. B. Ordner in Lightroom kaum anrührt. Dann gibt er sofort Beispiele die für uns Fotografen nützlich sein können und meistens auch sind. Nehmen wir als Beipiel für die schöne Art dieses Buches die Seiten 190/191 „So entstehen ausdrucksvolle Schwarzweißbilder“. Mir gefällt schon, daß „Schwarzweiß“ so altmodisch geschrieben ist, das kommt dem Thema so entgegen. Scott erläutert auf sehr ausführliche Weise, wie er dieses Foto wandeln würde, gibt Tips und zeigt, wie man zum besten Ergebnis gelangt. Dann endlich sagt er: „Das Folgende sage ich Ihnen bewußt erst jetzt, weil ich Ihnen diese Schwarzweißtechnik nahebringen wollte: LR erledigt das ganze Schwarzweißverfahren auch mite einer eingebauten Vorgabe. … Unter s/w Vorgaben LR klicken Sie auf sw – Aussehen 5. Tja, so gehts auch.“. Dieser Witz setzt sich im Buch fort und macht Spaß.

Lightroom 5 Schwarzweiß wandeln Seite 191 192

Fazit Lightroom 5 für digitale Fotografie:

Ich kann in dem Buch nichts finden, was fehlt. Als Profi-Fotograf, der jeden Tag mit Lightroom arbeitet, war ich überrascht so viel Unbekanntes zu erfahren, über eine Software die ich zu kennen glaubte. Die wunderbare charmante Art mit der Scott Kelby schreibt, macht es uns leicht die Software zu entdecken und zu erlernen. Ich liebe dieses Buch nicht weil es so dick ist, sondern weil es so viele gute Tipps hat und eine wunderbare Ergänzung zur Software darstellt. Ich empfehle bei meinen Fotoschulungen immer wieder LR für meine Teilnehmer und nenne jetzt das Buch von Scott Kelby als Kaufempfehlung für diejenigen, die die LR Software schätzen lernen.

Lightroom 5 für digitale Fotografie

Nachtrag 29.08.2015:

Buch Lightroom 6 von Scott Kelby

Das neue Buch zu Lightroom 6 ist im Juli 2015 erschienen. Es ist umfangreicher, um die neuen Funktionen der Adobe LR 6 Version erweitert und immer noch so hervorragend wie eh und je. Bestellen und ansehen können Sie es hier:

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Mediengestalter, Fotojournalist und schreibt zum Thema Lightroom 5 für digitale Fotografie

Vorteile

Charmant und witzig geschrieben
Viele Tipps und Unbekanntes selbst für Profis
Klasse Ergänzung zur Software

  • Bewertung der Redaktion

  • bewertet 5 Sterne

    • Thema
      Redakteur: 100%
    • Fotografien
      Redakteur: 100%
    • Lesespaß
      Redakteur: 100%

    Zusammenfassung: Ich kann in dem Buch nichts finden, was fehlt

    Autor: Peter Roskothen

    Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

    Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

    Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

    Ihre Meinung interessiert uns

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.