Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Light Festival Amsterdam

Artikel ursprünglich verfasst am 20. Januar 2017

Durch meine Freundin erfuhr ich von dem Light Festival Amsterdam, dass nun zum vierten Mal stattfinden sollte.

Fotos vom Light Festival Amsterdam

Natürlich wollte ich gerne zu dem Event und am Ende waren drei fotobegeisterte Amateure auf dem Weg zu dem ca. 200 km entfernten Lichtspektakel, mit 70 % iger Regenwahrscheinlichkeit.
Dem war auch so…. ein Gutes hatte die Sache: Wir konnten uns nicht darüber beklagen, war ja schließlich voraus zu sehen :-)

Also standen wir nun dort mit Schirm, Charme und Stativ und versuchten unser Glück. (zu zweit, der Dritte im Bunde packte seine Kamera gar nicht erst aus bei dem Wetter) Die Eine hatte 10 und die Andere 15 Foto`s im Kasten. :-)

Ergebnisse seht ihr hier…

Wir waren vor allem aber enttäuscht von den wenigen Lichtinstallationen. Wer lesen kann, und das auch tut, ist da klar im Vorteil :-)

Gibt es doch eine Boat- und eine Walking- Route….

Boat route, vom 01.12.16 bis zum 22.01.17

Walking route vom 15.12.16 bis zum 08.01.17 ;-9

Wir waren am 10.12.16 unterwegs

Das haben wir dann zuhause recherchiert….ja, ohne Worte, aber gut gegessen haben wir;-)

Nach kurzer Überlegung wurde der nächste Termin in`s Auge gefasst, der 29.12.16, alles sollte also „aktiv“ sein.

Wir fuhren los bei strahlendem Winterwetter…

Nach einem guten Drittel der Strecke fiel mir ein/auf, dass ich mein Stativ in meinem Auto hab liegen lassen. Natürlich waren wir nicht mit meinem Auto unterwegs….

Ok, ein Stativ teilen, war die Alternative, es gab ja Gottseidank zwei Stativplatten an Board. Nenenenenene, dann doch lieber zum Media in Amsterdam und ein Neues her…

musste eh sein, da ich kein Reisestativ besaß und mir sowieso ständig mit meinem Knüppel einen apgeschleppt habe.(Ich würde es aber trotzdem niemals hergeben, ist mein erstes:-)), Stativ stand außerdem ganz oben auf meinem Wunschzettel.

Nach halber Strecke ca. gerieten wir in nicht wirklich unerheblichen Nebel!!!!!!!!! In keiner App der Welt vorher zu sehen…bei der Rückfahrt dann schon;-)

Für knapp 90 Euro erstand ich ein ganz manierliches Manfrotto Stativ, was sich bisher bezahlt gemacht hat:-) hatte doch mit einer größeren Ausgabe gerechnet.

Hm, bei -2 Grad und absolut nebeligem Wetter hatten wir einen riesen Spaß, auch wenn die Bilder größtenteils nicht schön sind aber selten, muss ich sagen wir hatten eine tolle Zeit und viel Spaß.

Dazu muss ich noch sagen, dass Amsterdam unbedingt eine Reise wert ist und ich in diesem Jahr bestimmt noch mal dort aufschlagen werde, so Gott will :-)

Das nächste Light Festival möchte ich mir auch auf keinen Fall entgehen lassen.

Bedenkt bei den durchaus mäßigen Foto`s: Erst Regen und dann Nebel….aber Amsterdam

Autor: Susanne B.

Ich knipse schon seit einigen Jahren und das Thema "Fotografie" hat mich immer begeistert. Irgendwann wollte ich mir mehr Wissen über dieses Thema aneignen. Glücklicherweise fand ich im Internet die Foto -Schule Roskothen. Nach anfänglichem Zweifel, bzgl. einer "face to face" Fotoschulung, (wird`s vielleicht zu viel Input? Was, wenn die Chemie so gar nicht stimmt ??? usw... ist beim ersten Telefonat jedoch alles verflogen :-) Es war eine Top-Schulung, wirklich auf mich ausgerichtet und von den nachfolgenden Exkursionen profitiere ich immer wieder :-)

6 Kommentare

  1. Hallo Susanne,

    nana…mal nicht ganz so tief Stapeln :-)
    Ich finde die 6106 / 6153 / 6192 / 6214 wirklich klasse !! Und das eben wegen dem Nebel :-)
    Auch Regen hat so seine schönen Seiten…Reflexionen auf der Straße, Spiegelungen in den Pfützen…
    Das ist auf jeden Fall mal ein Termin den ich mir für nächstes Jahr mal merken werde.

    LG
    Markus

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Dankeschön Markus,

    ja Regen hat auch was, das stimmt wohl. Nebel, Gewitter, Gegenlicht….

    Dabei können sicherlich wunderbare Aufnahmen entstehen, oder besser gerade deswegen : -)

    Ich hab Amsterdam ja auch wieder auf dem Schirm und bin gespannt was ich dann so für Aufnahmen im Gepäck habe.

    Vielleicht können wir beide nach dem nächsten Light Festival unsere Foto`s hier zeigen ;-)

    LG

    Susanne

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Liebe Susanne, ich musste gerade herzlich lachen, als ich deinen Bericht las! Ich bin auch schon mal ohne Speicherkarte losgezogen und einmal ohne Akku, weil ich den ja vorher geladen hatte und er brav in der Ladevorrichtung steckte…. Allerdings gefallen mir deine Fotos ausgesprochen gut, ich kann da Markus nur zustimmen, der Nebel zaubert hier einfach eine tolle Stimmung in deine Aufnahmen. Die Spiegelungen finde ich großartig eingefangen, ebenso in deinem vorherigen Bericht. Liebe Grüße
    Maike

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Liebe Susanne,
    wenigstens hattest Du diesmal die Stativplatte mit dabei :-)
    Ich finde Deine Fotos wirklich schön, trotz, mit oder wegen des Nebels. Alles ganz egal! Auch wenn die Ausbeute vielleicht nicht so hoch gewesen ist, es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Dieses Jahr würde ich das auch gerne in Angriff nehmen! Nur auf Regen würde ich gerne verzichten. Da hatten wir gerade erst genug von!

    LG
    Britta

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Hallo Susanne,

    bei gutem Wetter kann jeder… Dennoch ist es auch gerade bei gutem Wetter mit tollem Licht immer eine Frage der Minuten.
    Gerade im Winter, wenn nur im Nebel ein wenig Licht bleibt, sind hier tolle Aufnahmen möglich. Gut, wenn man Zeit hat und sich auf diesen Termin freut. Und alle mitspielen.
    Schöne Aufnahmen – ein Handy wäre da einfach überfordert :-)
    insbesondere die monochromen Aufnahmen gefallen mir sehr – Hitchcock lässt grüssen.
    Danke

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Hach, ich freu mich….

    Vielen Dank für Eure Kommentare und schön, dass Euch die Foto`s , ja sogar das Geschreibsel scheinbar anspricht (mehr

    oder weniger :–))

    Ich bleib dran…

    LG

    Susanne

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.