Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Laowa 17mm f/4 Zero-D GFX – GFX Kameras

Artikel ursprünglich verfasst am 6. August 2019

Ein neues 17mm Objektive für die GFX Kameras wird von Laowa vertrieben. Die Informationen:

Laowa 17mm f/4 Zero-D für GFX Kameras

Laowa 17mm f/4 Zero-D GFX

Laowa 17mm f/4 Zero-D für GFX 50S, GFX 50R und GFX 100

Das Laowa 17mm f/4 Zero-D GFX ist ins Kleinbild umgerechnet (kleinbildäquivalent) ein 13,5 mm Super-Weitwinkelobjektiv. Es passt auf alle Mittelformatkameras von Fujifilm: GFX 50S, GFX 50 R und GFX 100. Mit der Brennweite von 17 mm ist es prädestiniert für Landschaftsaufnahmen und Architekturfotografie. Laut Hersteller ist das Linsensystem nahezu verzeichnungsfrei. Damit eignet es sich besonders für Architekturfotografen, die großen Wert auf gerade Linien legen. Ein weiteres Highlight dieses Objektivs ist die Naheinstellgrenze von 20 cm.

Die Blende wird von nur fünf Blendenlamellen gesteuert. Bilder mit dieser Blende können bei Gegenlicht . Im Gegensatz zu anderen super Weitwinkelobjektiven kann dieses Laowa 17mm Filter mit einem Durchmesser von 86 mm aufnehmen. Als Zubehör existiert auch ein magnetischer Filterhalter für 100 mm Breite Einschubfilter.

Technische Daten Laowa 17mm f/4

AnschlussFujifilm GFX
Brennweite17 mm
(13,5 mm Kleinbildäquivalent)
Größte BlendenöffnungF4
Kleinste BlendenöffnungF32
Blickwinkel113°
Linsen21 Elemente in 14 Gruppen
Blendenlamellen5
Naheinstelltgrenze20 cm
Maximale Vergrößerung0,27x
Filterdurchmesser85 mm /
100 mm Magnethalter System
Gewicht829 g

Preis und Verfügbarkeit des Objektivs

Mit etwa 1.200,- € wird das Objektiv für Mittelformat-Verhältnisse relativ preiswert ab August 2019 zu erwerben sein.

Weitere Fotos und ein Vergleich zum Canon 17mm TS-E >>

Meinung zum Laowa 17 mm f/4

Fujifilm baut hervorragende Objektive. Ob Laowa an die Qualität der Fujifilm Linsen herankommt kann nur ein Test zeigen. Fest steht, dass die sogenannte FF Roadmap für die GFX Serie kein solches Super-Weitwinkelobjektiv vorsieht. Ebenfalls sind keine Tilt- / Shift-Objektive auf der Agenda. Wollen wir Fotografen also nicht noch mindestens zwei Jahre warten, so ist das 17 mm des chinesischen Herstellers die einzige Alternative zum Canon TS-E 17 mm mit Adapter.

Einer der großen Nachteile von fremd Objektiven ist in jedem Fall die fehlende Bildkorrektur in der Kamera. Wir müssen hier also mithilfe einer Bildbearbeitungssoftware wie Capture One nachträglich eine eventuelle Vignettierung oder Verzeichnung herausrechnen. Ansonsten könnte der riesige Blickwinkel dieses Linsensystems fantastische fotografische Ansichten unterstützen. Der manuelle Fotokurs im Vergleich zum Autofokus ist kein Nachteil bei einem Super-Weitwinkelobjektiv. Vermutlich wird man mit der Blende f/8 oder f/11 eine hohe Schärfentiefe erreichen. Ich finde es überdies hervorragend, dass die Schärfentiefen in Abhängigkeit von der Blendeneinstellung auf dem Objektiv abgebildet sind.

Alternative 17mm Objektive für GFX

Möchte man als Fotograf demnach das Laowa 17mm oder das Canon TS-E 17 mm kaufen? Nach meiner Erfahrung in den GFX-Fotokursen legen die GFX Besitzer den allergrößten Wert auf die beste Bildqualität. Hier wird man vermutlich um das Canon-Objektiv nicht herumkommen zumal es zusätzlich die Tilt Shift Funktion bietet. Allerdings muss man inklusive Adapter auch mehr Geld für das Canon TS-E 17 mm auf den Tisch legen. Ich persönlich mag die Canon Objektive sehr und finde den Blickwinkel eines 17 mm Objektivs auf der GFX sehr reizvoll. Wer Architektur fotografieren möchte, der wird ohnehin um das Objektiv von Canon nicht herumkommen.

Canon TS-E 17mm f/4 bei Calumet kaufen >>

Techart Adapter bei Allmedia Dinslaken erwerben >>

Beispielfotos Laowa 17mm

Alle Fotos © Bryan Minear

In eigener Sache – Der bessere Fotokurs Fujifilm GFX

Möchten Sie ihre Kamera besser kennen lernen und auf Ihre Bedürfnisse programmieren? Der individuelle Fotokurs für Sie und Ihre Mittelformat-Fujifilm-Kameras wird genau auf Ihr Vorwissen zugeschnitten. Ich schule individuell (auf Wunsch auch zu Zweit plus Trainer) Fotografie für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der individuelle Kurs schult Ihre Grundkenntnisse oder baut auf Ihren bestehenden Kenntnissen auf und wird genau auf Ihre Wünsche abgestimmt. Mehr noch: die Schulung macht großen Spaß:

Fotokurs Fujifilm Mittelformat >>

Fotokurs Fujifilm GFX 50R GFX 50S GFX 100

Fotokurs Fujifilm GFX 50R GFX 50S GFX 100

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.