Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Langzeitbelichtung in Venedig – *on tour

Artikel ursprünglich verfasst am 17. April 2016

Jetzt haben wir schon so viel über Venedig geschrieben und so viele Bilder gezeigt, aber einen letzten Artikel, den muss ich noch schreiben :-) Langzeitbelichtung in Venedig ist nicht umsonst der Titel dieses Artikels, denn meiner Meinung nach gibt es kaum eine Stadt (zumindest keine die ich kenne), die sich so gut für alle Art von Langzeitbelichtung eignet. Die Lagune, die auf dem Wasser tanzenden Gondeln, und vieles mehr geben ein ganz besonderes Bild ab. Daher möchte ich Euch heute meine letzten Venedig-Bilder (bis zum nächsten Besuch dieser traumhaften Stadt) zeigen.

Langzeitbelichtung in Venedig – Am Morgen

Eigentlich wollte ich den Sonnenaufgang an der Lagune fotografieren, doch das Wetter bzw. die Wolken haben mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es war kalt, ungemütlich und den Regen konnte man schon fast in der Luft sehen. Dennoch gefallen mir die Bilder. Man muss halt aus jeder Situation das Beste machen :-)

Deutlich schönere Bilder habe ich bei unserem ersten Besuch in Venedig aufgenommen. Den passenden Artikel dazu findet ihr hier.

Langzeitbelichtung in Venedig – Am Abend

Bereits bei unserem letzten Besuch wollte ich die Insel San Giorgio Maggiore besuchen und den Blick über die Lagune von Venedig schweifen lassen. Diesmal hat es geklappt und wir wurden mit einem schönen Sonnenuntergang belohnt.

Übrigens habe ich bei diesen Langzeitbelichtungen erstmals die Xume Adapters ausprobiert. So machen Langzeitbelichtungen richtig Spaß! Wer wissen möchte, was die Xume Adapters machen, der kann gerne hier nachlesen.

Doch auch an anderen Abenden hat uns der Himmel ein tolles Schauspiel geboten. In Ermangelung von Stativ und Filtern mussten diesmal Brückengeländer u.ä. als Stativ-Ersatz herhalten.

Ein wahres Highlight ist jedoch die Nacht in Venedig. Wenn sich die Gassen langsam leeren und rund um den Markusplatz alles erleuchtet wird.

Langzeitbelichtung in Venedig – In der Nacht

Muss ich dazu noch mehr sagen? Ja, die Santa Maria della Salute ist eines meiner Lieblingsmotive und bietet sich gerade für Langzeitbelichtungen an. Auch die Aussicht von der Ponte dell’Accademia, die sich über den Canal Grande spannt, verzaubert mich jedes Mal auf’s neue. Meine ersten Versuche aus unserem vergangenen Venedig-Besuch, teilweise vom exakt gleichen Standpunkt, könnte Ihr Euch hier anschauen.

Also, vergeßt bei einem Venedig-Besuch bitte nicht das Stativ und nehmt auch ein paar ND-Filter mit. Es lohnt sich! Versprochen!

 

Wie immer würde ich mich über Kommentare, Anregungen und/oder Kritik sehr freuen. Danke!

© Britta Dicken schreibt zum Thema: Langzeitbelichtung in Venedig – *on tour

Autor: Britta Dicken

Als leidenschaftliche Amateurfotografin ist seit Sommer 2013 kaum etwas vor meiner DSLR sicher. Ob im Urlaub, auf Veranstaltungen und natürlich auch gerne im heimischen Garten, fast immer ist meine Kamera dabei. Gerne experimentiere ich auch mit speziellen Objektiven und Aufnahmetechniken. Ich möchte weiterhin meinen Horizont erweitern und freue mich daher über jede Anregung! Eine Auswahl meiner Bilder ist auch hier zu finden: www.d-photography.de/

2 Kommentare

  1. Hallo Britta,

    die Bilder wirken wirklich ganz anders.

    Ich denke ich bin von hier aus schon überwältigt von den vielen Motiven!!!!!!

    Ganz tolle Bilder hast du gemacht, ich wäre nur total überfordert, welches ich mir denn

    an die Wand hänge :-)

    Lieben Gruß

    SusanneB

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.