Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos

Der Landschaftspark Nord in Duisburg lädt dazu ein, schwarzweiß zu fotografieren. Natürlich gibt es auch hier Motive, die in Farbe besser wirken, aber insgesamt ist Schwarzweiß die beste Wahl, sieht man von den abendlichen Lichtinszenierungen ab. So gingen wir los und hatten nur Monochrom im Kopf und im Sucher:

Schwarzweiß Fotos im Landschaftspark Nord

Geraldine hatte sich von vorn herein auf Schwarzweiß Quadratisch mit der Panasonic FZ 1000 eingestellt. Damit schaut sie durch den Sucher ebenfalls ohne Farben und im Quadrat. Das bedeutet in der Fotografie, man wählt den Ausschnitt und die Art zu gestalten, wie es auch im fertigen Foto dargestellt werden soll.

Ich hatte mich auf das Format 4:3 mit der GFX 50S in Schwarzweiß Acros mit Rotfilter eingestellt. Auch hier kann ich in der Mittelformatkamera bereits schwarzweiß denken und fühlen. Allerdings habe ich alle gezeigten Fotos aus dem RAW entwickelt, da es insgesamt mehr Möglichkeiten bot. Geraldines Fotos sind ausschließlich in Lightroom bearbeitet. Peters Fotos sind mal in Lightroom, mal aus dem RAW Farbbild in Silver-Efex Pro entwickelt.

Monochrome Industriefotos

Monochrome oder Schwarzweiße Fotos benötigen Licht. Denn wo Licht ist, da ist auch Schatten und beides bringt uns in der Schwarzweiß Fotografie Kontraste, die imposant wirken. Industrielandschaften und manche Stadtfotos, auch Strassenfotografie ist oft bereits beim Hinsehen fast farblos. Da hilft es, den Sucher einer spiegellosen Kamera auf Farblos zu stellen.

Man kann sich schon während der Fotografie sehr helfen, zum Beispiel mit einem Polarisationsfilter, den wir in diesem Falle aber beide nicht nutzten. Ich persönlich hatte keinen Polfilter mit genügendem Durchmesser für die riesigen Objektive der Mittelformatkamera. Jetzt habe ich einen Polfilter bestellt, aber der kam bei diesem Bildern noch nicht zum Einsatz.

Polfilter in der Digitalfotografie? Benötige ich den Filter?

Die kurze Antwort lautet: Aber ja!

Die ausführliche lautet: Sie können die Änderungen eines Polfilters während der Aufnahme nicht nachträglich simulieren. Das bedeutet, Sie können die Filterwirkung in Spiegellungen oder bei blauem Himmel nicht in Lightroom nachträglich hinzufügen. Die Wirkung des Polfilters in der Fotografie ist dramatisch. Blauer Himmel wird teils sehr dunkel, man kann Spiegellungen in Glas oder Wasser vermeiden oder auch verstärken.

Geraldines Fotos Landschaftspark Nord Schwarzweiß mit der Panasonic FZ 1000

Vergittert - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Vergittert

Weiß auf Grau - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Weiß auf Grau

Störpunkt - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Störpunkt

Stahlfächer - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Stahlfächer

Galerie - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Galerie

Durchblicke - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Durchblicke

Alles Grau - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Alles Grau

Bunker - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Bunker

Durchblick - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Durchblick

Flügel - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Flügel

Kontraste - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Kontraste

Verfall - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Verfall

Drück Mich! - Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos - Geraldine Roskothen

Drück Mich!

Peters Fotos mit der Fujifilm GFX 50S

Schaltkasten - LaPaDu Schwarzweiß - Peter Roskothen

Schaltkasten

Kontakt - LaPaDu Schwarzweiß - Peter Roskothen

Kontakt

Fast ein Elfmeter - LaPaDu Schwarzweiß - Peter Roskothen

Fast ein Elfmeter

Laufsteeg - LaPaDu Schwarzweiß - Peter Roskothen

Laufsteeg

Schräg und Gerade - LaPaDu Schwarzweiß - Peter Roskothen

Schräg und Gerade

Geheimnisvoll - LaPaDu Schwarzweiß - Peter Roskothen

Geheimnisvoll

Linien - LaPaDu Schwarzweiß - Peter Roskothen

Linien

Verdreht - LaPaDu Schwarzweiß - Peter Roskothen

Verdreht

Punkt - LaPaDu Schwarzweiß - Peter Roskothen

Punkt

In eigener Sache: Fotokurs im Lansdschaftspark Nord

Sie gehen mit mir im Landschaftspark Nord in Duisburg fotografieren. Ich zeige Ihnen Blickpunkte, Verstecktes, Perspektiven, Ideen, Kontraste und Linien. Was auch immer Sie lernen möchten, egal mit welcher Kamera: Sie bekommen einen Individualkurs, in dem Sie intensiv dazu lernen. Die Kontraste der Industrielandschaft mit der Natur, Technik und Natürliches, Schwarz und Weiß, Hell und Dunkel, Rund und Eckig, all das lohnt einen Fotokurs.

Telefon Peter Roskothen: +49 (0)2158 40 40 62

Geraldines Ausrüstung (mit Links zum Ansehen oder Kaufen):

Peters Ausrüstung:

© Geraldine und Peter Roskothen – Landschaftspark Nord Schwarzweiß Fotos

5 Kommentare

  1. Hallo,
    Für diesen Landschaftspark braucht man echt keine Reklame zu machen. Da treten sich die Fotografen, selbst früh am Morgen, schon die Füsse platt. Leider Dank fehlender Alternativen. (Wird alles sofort abgerissen oder Betreten verboten.)
    Liebe Grüsse
    Wolf

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Wunderschöne Motive, ja Schwarzweiß bringt schon einiges, was sich in Farbe nicht so darstellen ließe, zum Beispiel den Blick aufs Wesentliche. Bei Farbe würden die Braunverläufe der verrosteten Teile mehr stören als wirklich nützen. Leider ist heute vieles auf Farbe ausgelegt …
    Interessant Geraldines Aufnahmen mit der Panasonic Lumix. Im Gegensatz zur HX90 von Sony scheint diese Kamera ja wirklich ihr Geld Wert zu sein https://www.fotowissen.eu/sony-kameras-eine-alternative-oder-nur-prozessorgesteuert/
    Weiter so …

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Hallo ihr Beiden!

    Vielen Dank für die tollen Fotos hier aus einer meiner Lieblingslocations die ich ja fast nur beleuchtet kenne.
    Jetzt bin ich mir sicher, dass ich das Gelände auch am hellichten Tage mal entsprechend inspizieren sollte. Eure Bilder geben da genug Anreiz.

    Gruß
    André

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Liebe Geraldine,

    ich bin immer wieder hin und weg von Deinen Bildern und finde, Du solltest sie viel häufiger zeigen! Ich bin immer wieder fasziniert, was Du siehst und wie Du das Gesehene umsetzt. Toll!

    Das LaPaDu ist übrigens immer einen Ausflug wert, egal zu welcher Tageszeit. Doch zum Glück ist genügend Platz für alle Fotografen, Besucher, Spaziergänger etc. Das macht wahrscheinlich auch einen Teil des Charmes dieses Geländes aus.

    LG
    Britta

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.