FotoWissen Grundlagen Fotografie Monitorkalibrierung Testbericht

Kalibrierte Fotobearbeitung – EIZO Monitore und x-rite

Selbstverständlich ist es der Wunsch jedes Profi-Fotografen, engagierten Fotoamateurs oder einer Agentur mit einem kalibrierten Monitor zu arbeiten. Was ist der Grund für diesen Wunsch? Wer viel Zeit in die Nachbearbeitung seiner RAW-Fotos oder JPGs hineinsteckt, der möchte nicht jahrelang falsch arbeiten und später feststellen, dass er alle Farbräume zu warm oder zu kühl behandelte. Grau soll Grau sein, auch wenn sich das Auge am Monitor an falsche Farbräume gewöhnt und sie sicherlich auch (falsch) korrigiert. Ein Bericht mit Hintergrundinformationen zum Thema Monitor kalibrieren:

Zur Fotografie dazu, gehört die kalibirierte Fotobeareitung

Arbeiten Sie nicht jahrelang mit den falschen Farben

(Dieser Artikel wurde ursprünglich 2010 geschrieben und in 2019 für Sie überarbeitet.)

Kalibrierte Fotobearbeitung

Wer in der digitalen Fotografie ein nachvollziehbares Ergebnis benötigt, der denkt irgendwann einmal über das Kalibrieren seines Monitors nach. Das kann ein Monitor am Windowsrechner oder Mac sein, ein iMac-Monitor, ein Notebook-Display oder gar das Display eines Tabletts.

Ein nachträgliches Software-Kalibrieren hat aber den Nachteil, nicht mehr die Hardware des Monitors zu beeinflussen, sondern die Korrekturen an der bereits verschobenen Farbe, Helligkeit und dem Kontrast des Monitores zu leisten. Bei solch einer Vorgehensweise mit der Software-Kalibrierung der meisten Monitore mit Hilfe von Datacolor “Spyder” oder “x-rite” an billigeren Monitoren werden bereits verschobene Bereiche noch einmal nachkorrigiert, was natürlich nicht zu einer Erweiterung, sondern zur weiteren Einschränkung des Farbraumes führt. Aber:

Jede Art von Kalibrierung des Monitors ist besser als keine Kalibrierung.

Auch die nachträgliche Kalibration ist immer besser als ständige Fehlfarben des Monitors. Selbstverständlich ist dies die billigere Methode, die nicht so viel Geld kostet, wie ein EIZO-Monitor (oder anderer gute Marken).

Hardware Kalibrierung Monitor in der LUT

Noch besser für Profis oder ambitionierte Fotoamateure sind Monitore wie die von EIZO, NEC oder anderen Herstellern, die man in der LUT (monitorinterne Kalibrationstabelle) des Monitors korrigiert. Schon bei der Herstellung verwendet beispielsweise EIZO hochpräzise Messgeräte und kalibriert damit die LUT jedes Monitors. Das nachträgliche, wöchentliche oder monatliche Kalibrieren des Monitors mit Hilfe einer Hardware wie dem Spyder oder x-rite ist dann eine Monitor-interne Kalibrierung, die im Falle eines EIZO “ColorEdge CG243W” (24 Zoll) Monitores eine 12 BIT LUT verändert und so einen extrem großen Farbraum zum Arbeiten bereitstellt.

Diese Hardwarekalibrierung in der LUT liefern nur die wenigsten Bildschirme für uns Fotografen. Von außen sieht man diese Fähigkeit keinem Monitor an.

In einfachen Worten: ein EIZO Monitor ermöglicht bessere Farbräume und besseres Arbeiten. Auf der Photokina 2010 waren die NEC Mitarbeiter nicht so toll vorbereitet und es fehlte an dem Tag meines Besuches an einem einfachen Kabel, um den Monitor exakt zu kalibrieren. Auch bei der Firma basiCColor, die ebenfalls NEC Monitore anbietet, wandte sich zunächst einer der Mitarbeiter mitten im Gespräch an einen anderen Kunden und ließ mich mitten im Satz stehen, was nicht zu meiner NEC Affinität beitrug. Ohne Form kein Inhalt und so konnte auch ein sichtlich freundlicherer Chef des Unternehmens mein weiteres Interesse an EIZO nicht verhindern.

NEC oder EIZO

Eizo Monitore auf der Photokina Messe 2010 - Messestand EIZOIm Unterschied zu NEC fertigt EIZO in Japan. Ich weiß wie gut Produkte aus Deutschland oder Japan sind und damit hatte der EIZO klar die Nase vorn in meinem persönlichen und subjektiven Vergleich. Hinzu kam ein fundiertes, ausführliches und extrem freundliches Gespräch bei EIZO auf dem Photokina Messestand mit Herrn Wessel.

Zusätzliche Testberichte sprechen bekanntlich Bände, wenn sie fundiert sind und eben einen solchen fand ich bei PRAD auf der Internetseite (Link siehe unten).  Der 20 seitige Bericht kommt zu einem klaren Urteil und wenn man mehr als das Fazit liest, findet man genau das Know-how, welches man für einen solchen Test benötigt.

Video der Monitor Kalibrierung

In diesem Video erkläre ich Ihnen, wie die Kalibrierung funktioniert:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*fotowissen YouTube Videos

Unseren YouTube Kanal abonnieren und nie wieder ein Video verpassen:

Spyder oder x-Rite – Monitor kalibrieren

Der EIZO Monitor kam nach dem Kauf bei mir an und ich fand neben einer Garantie von fünf Jahren ein überaus schickes Gerät mit Sichtblenden im Karton. Nicht im Kauf des Monitors enthalten sind die Kalibrierungsgeräte, aber die hauseigene und schnelle Software “Color Navigator” (der die Daten für die Farbverbindlichkeit in den Monitor schreibt). Ich persönlich hatte noch einen Spyder 3 von Datacolor, der sicher immer sehr gute Dienste verrichtet hat. Bis zum Eintreffen des EIZOs. Immer wenn ich den CG243W mit dem Spyder kalibrierte und im Nachgang das Ergebnis verifiziert habe, hatte ich große Abweichungen. Und das obwohl ich den Monitor vor dem Einmessen immer mindestens eine Stunde lang warm werden ließ. Diese Abweichungen änderten sich auch nicht bei anderen Farbtemperaturen als den angestrebten 6500 Kelvin oder der Helligkeit von 100 cd/qm. 90 cd/qm waren mir persönlich übrigens zu wenig. Viel mehr als 100 cd/qm verkürzen die Lebensdauer eines jeden Monitors.

Und so durfte ich auch die Hotline von EIZO testen, um meine Erfahrungen mit dem Spyder zu verifizieren. Die Hotline von EIZO ist extrem freundlich und hilfreich. Dort hatte man den Vorschlag mir ein x-rite DTP94B testweise zur Verfügung zu stellen. Und siehe da: die Abweichungen lagen plötzlich im völlig normalen Bereich. Sprich: die Kalibrierung ist mit dem x-rite deutlich exakter (meine Meinung). Ich habe also nachträglich noch ein solches Messgerät erworben. Ein letzter Test war das Bestellen eines Testfotos bei Fotocommunity-Prints, und das parallele Betrachten dieses Fotos neben dem digitalen Ursprung auf dem EIZO. Ich bin extrem zufrieden mit den konstanten Ergebnissen. Der Straßenpreis des CG243W liegt im November 2010 bei etwa EUR 1650,-.

Nachtrag 2019 (alle Links zu Amazon): der Nachfolger des CG243W heißt jetzt ColorEdge CG247X und ein 4K Monitor mit höherer Pixelanzahl ist der CG248-4K ColorEdge. Beide bieten eingebaute Messgeräte, die in einstellbaren zeitlichen Abständen Ihren Monitor selbstständig kalibrieren. Ein noch sehr viel günstigerer EIZO ohne eingebautes Messgerät und ohne die Lichtschutzblende ist der Eizo CS2420. Auch dieser sehr preiswerte Bildschirm kann in der LUT hardwarekalibriert werden, Sie benötigen lediglich ein Kalibrierungsgerät wie das X-Rite i1Display Pro.

Angebot
X-Rite i1Display Pro bei Amazon
  • Intuitives Gerät für unkomplizierte Benutzung
  • Hohe Messgeschwindigkeit: 5x schneller als vorherige Modelle
  • Akkurate Farbmessungen mit benutzerdefiniertem RGB-Filtersystem
Datacolor Spyder5PRO Kalibrierungslösung für Farbbildschirme schwarz bei Amazon
  • Monitorkalibrierung für Fotografen inkl. Umgebungslicht-Sensor
  • Inklusive 90 Tage Testversion Adobe Creative Cloud Photographie Abo (Photoshop CC und Ligtroom CC)
  • Monitor-Qualitätsanalyse zur Bewertung und für den Vergleich der Darstellungsqualität all Ihrer Laptop- und Desktop-Monitore
EIZO ColorEdge CS2420 61,1 cm (24,1 Zoll) Grafik Monitor (DVI-D, HDMI, USB 3.1 Hub, DisplayPort, 15 ms Reaktionszeit, Auflösung 1920 x 1200, Wide Gamut) schwarz bei Amazon
  • Wide Gamut-LCD 61cm (24 Zoll) mit LED-Technik und IPS-Panel, Auflösung 1920 x 1200 Pixel
  • Leistungsfähiger Farbumfang mit 99 % AdobeRGB-Farbraumabdeckung
  • 16-Bit-LUT zur exakten Hardware-Kalibrierung von Helligkeit, Weißpunkt und Gamma
EIZO ColorEdge CG247X 61,1 cm (24,1 Zoll) Grafik Monitor (DVI-D, HDMI, USB 2.0 Hub, DisplayPort, 10 ms Reaktionszeit, Auflösung 1920 x 1200, Wide Gamut) schwarz bei Amazon
  • Wide Gamut-LCD 61 cm (24 Zoll) mit LED-Technik und IPS-Panel, Auflösung 1920 x 1200 Pixel
  • Leistungsfähiger Farbumfang mit 99 % AdobeRGB-Farbraumabdeckung
  • Integriertes Messgerät und vollautomatische Selbstkalibrierung
EIZO ColorEdge CG2730 68,5 cm (27 Zoll) Grafik Monitor (DVI-D, HDMI, USB 3.1 Hub, DisplayPort, 13 ms Reaktionszeit, Auflösung 2560 x 1440, Wide Gamut) schwarz bei Amazon
  • 27 Zoll-Wide Gamut-LCD mit 2560 x 1440 Bildpunkten (WQHD) für feinste Details
  • Großer Farbumfang mit 99% AdobeRGB- sowie 98% DCI P3 Farbraumabdeckung
  • Integriertes Messgerät zur vollautomatischen Selbstkalibrierung
EIZO ColorEdge CG319X 78,9 cm (31,1 Zoll) Grafik Monitor (HDMI, USB 3.1 Hub, DisplayPort, 9 ms Reaktionszeit, Auflösung 4096 x 2160 (DCI 4K), Wide Gamut) schwarz bei Amazon
  • 31 Zoll-DCI-4K mit 4096 x 2160 Pixeln (149 ppi), vierfache Full-HD-Auflösung
  • Wide Gamut-LCD, leistungsfähiger Farbumfang mit 98% DCI-P3 und 99% AdobeRGB-Farbraumabdeckung
  • Integrierter Sensor und vollautomatische Selbstkalibrierung

Nachtrag 01.12.2010

Die Firma X-Rite informierte mich nach dem Lesen dieses Artikels, dass der Gelatinefilter der verschiedensten Messgeräte wie dem Spyder 3 oder auch einigen Produkten von x-rite einem Alterungsprozess unterworfen ist. Man soll diese Produkte nicht länger als vier Jahre lang einsetzen. Es gibt auch spektrale Messgeräte bei x-rite, die die Alterungsproblematik nicht kennen. Das DTP94 hat keine organischen Filter, wird aber nur noch als OEM-Gerät, z.B. über Quato oder EIZO angeboten. Der Spyder 3, den wir zum Test eingesetzt haben war zum Zeitpunkt der Tests etwas jünger als drei Jahre (Kaufdatum 29.11.2007)

 

In eigener Sache:

Individueller Fotokurs – Schnell und intensive Fotografie erlernen

Fototrainer Peter Roskothen ist Fotograf und Fotojournalist
Fototrainer Peter Roskothen ist Fotograf und Fotojournalist

Möchten Sie gerne Ihre eigene Fotografie ausbauen, dazulernen und suchen einen besseren Fotokurs? Ich schule individuell (auf Wunsch auch zu Zweit plus Trainer) Fotografie für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der individuelle Kurs schult Ihre Grundkenntnisse oder baut auf Ihren bestehenden Kenntnissen auf und wird genau auf Sie abgestimmt. Mehr noch: die Schulung macht großen Spaß und neben Theorie unternehmen wir auch eine eigene Fotoexkursion.

Zum wertvollen individuellen Fotokurs >>

Fotokurs digital Fotografieren lernen

Alle genannten Marken sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Besitzer. Der Artikel gibt meine persönlichen Ansichten und Erfahrungen wieder.

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Monitor kalibrieren – Kalibrierte Fotobearbeitung – EIZO Monitore und x-rite

Der beste Monitor für Fotografen – Bildbearbeitung

Über den Autor

Peter Roskothen

Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

Capture One Bildbearbeitung

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

Die *fotowissen Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach
Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...