Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Herbstfotos selber machen – 10 Ideen für wunderschöne Herbstbilder

Vor ein paar Tagen wollten wir besondere Herbstfotos selber machen. Darum gingen wir in den Park bei Schloss Neersen in Willich. Dort fanden sich schließlich die Farben für dieses Herbst Fotoshooting. Hierzu präsentieren wir 10 Ideen für wunderschöne Herbstbilder, die Sie selber fotografieren können:

Besondere Herbstfotos selber machen ganz einfach

Während der Herbst Einzug hielt war meine Stimmung ziemlich am Boden, denn seit Tagen regnete es und war bedeckt. Der Niederrhein, den mein Vater nicht zu Unrecht „Niederrheinische Triefebene“ nennt, zeigte sich von seiner stabilen Seite. Obendrein war an diesem Tag kein schönes Wetter für Herbstfotos, aber das ließ sich nicht ändern. Wir von der Redaktion wollten unbedingt mal wieder zum Fotografieren nach Draußen.

Dementsprechend zog ein Teil der *fotowissen Redaktion – namentlich Britta und Klaus Dicken plus meiner Wenigkeit – los und war frohen Mutes. Wir hatten im Folgenden großes Glück, denn bei unserem Eintreffen auf Schloss Neersen setzte sich sofort die Sonne durch. Wir bekamen tatsächlich schöneres Foto-Wetter. Aber auch bei bedecktem Himmel können Sie selbst Herbstfotos belichten, die besonders aussehen. Übrigens finden Sie hier Brittas Herbstimpressionen, die sie zum Teil auch auf Schloss Neersen belichtete >>

10 Ideen für wunderschöne Herbstbilder

1) Spazieren gehen im Herbst:

Beziehen Sie fotografisch Menschen in die Herbstliche Natur ein. In diesem Falle musste ich eine kleine Blendenzahl wählen. Ich stellte auf das das Laub am Baum scharf, um mit großer Blendenöffnung das Paar beim Spazierengehen unkenntlich zu machen. Damit habe ich nicht nur die Persönlichkeitsrechte für die Veröffentlichung beachtet, sondern auch ein allgemeines Foto geschossen.

Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbilder
:: Blende: ƒ/3.2 | Kredit: Peter Roskothen | Kamera: Canon EOS 5D Mark IV | Aufgenommen: 23.10.2016 | Urheberrecht: Foto: Peter Roskothen, www.peterroskothen.de | Blitz: Nein | Brennweite: 85mm | ISO: 125 | Verschlusszeit: 1/100s | Titel: Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi |
2) Herbstlaub am Baum

Die naheliegende Fotografie vom Laub am Baum wird besonders durch die Tiefenunschärfe des weit geöffneten Tamron-Objektivs betont (am Tag der Fotografien testeten wir drei Tamron-Objektive.). Achten Sie bei diesem Foto auf den Hintergrund, der schön sein sollte:

Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi

:: Blende: ƒ/2.8 | Kredit: Peter Roskothen | Kamera: Canon EOS 5D Mark IV | Aufgenommen: 23.10.2016 | Urheberrecht: Foto: Peter Roskothen, www.peterroskothen.de | Blitz: Nein | Brennweite: 85mm | ISO: 250 | Verschlusszeit: 1/200s | Titel: Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi |
3) Herbstlaub im Wasser

Suchen Sie ferner ein paar schöne Herbstblätter in einer Pfütze oder in einem kleinen Teich, die pittoresk aussehen. Das Wasser gibt dem Herbstlaub auf jeden Fall ein besonderes Aussehen und lässt es leben. Natürlich kann es nicht schaden ein Makroobjektiv wie das Tamron SP 90mm F/2.8 zu nutzen:

Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi

:: Blende: ƒ/5 | Kredit: Peter Roskothen | Kamera: Canon EOS 5D Mark IV | Aufgenommen: 23.10.2016 | Urheberrecht: Foto: Peter Roskothen, www.peterroskothen.de | Blitz: Nein | Brennweite: 90mm | ISO: 500 | Verschlusszeit: 1/80s | Titel: Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi |
4) Pilzköpfe

Pilze gehören zu jedem Herbst wie das Laub. Diese oft giftigen Geschöpfe nicht zu berühren ist jedem Naturfotografen sowieso klar. Die Natur wollen wir Fotografen schützen und unberührt lassen für unsere Aufnahmen und überhaupt. Auch dieses Herbstmotiv wurde mit dem Tamron SP 90mm F/2.8 Makroobjektiv fotografiert, welches wir zu diesem Zeitpunkt testeten:

Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi

:: Blende: ƒ/9 | Kredit: Peter Roskothen | Kamera: Canon EOS 5D Mark IV | Aufgenommen: 23.10.2016 | Urheberrecht: Foto: Peter Roskothen, www.peterroskothen.de | Blitz: Nein | Brennweite: 90mm | ISO: 5000 | Verschlusszeit: 1/100s | Titel: Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi |
5) Von Sonne durchflutet

Zugegeben, diese Aufnahme können Sie nur mit Sonnenlicht belichten. Demnach suchen Sie sich bei drögem Wetter einen zusätzlichen Tag für dieses Bild, starten aber auf jeden Fall schon mal mit all den anderen Ideen und Perspektiven für wunderschöne Herbstfotos:

Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi

:: Blende: ƒ/8 | Kredit: Peter Roskothen | Kamera: Canon EOS 5D Mark IV | Aufgenommen: 23.10.2016 | Urheberrecht: Foto: Peter Roskothen, www.peterroskothen.de | Blitz: Nein | Brennweite: 90mm | ISO: 500 | Verschlusszeit: 1/80s | Titel: Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi |
6) Herbstblatt mit Tropfen

Tautropfen oder Regentropfen gehören zum Herbst dazu. Ein Herbstblatt mit Tropfen zu fotografieren ist demnach fast immer möglich. Zumindest haben Sie jede Menge Gelegenheiten in der Niederrheinischen Triefebene. Auch für diese Fotos benötigen Sie entweder ein Makroobjektiv, einen Makrofilter für ihr Objektiv oder Zwischenringe. Siehe hierzu außerdem unsere Tipps für Makrofotos:

Blatt mit Tropfen

:: Blende: ƒ/8 | Kredit: Peter Roskothen | Kamera: Canon EOS 5D Mark IV | Aufgenommen: 23.10.2016 | Urheberrecht: Foto: Peter Roskothen, www.peterroskothen.de | Blitz: Nein | Brennweite: 90mm | ISO: 320 | Verschlusszeit: 1/80s | Titel: Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi |
7) Blattstruktur in Monochrom

Wandeln Sie ein gelungenes Blatt-Foto in Monochrom, zum Beispiel in Sepiafarben. Alternativ können Sie ja mal digital Schwarzweiß fotografieren. An jeder digitalen Kamera kann man diese Option einstellen. Das Schwarzweiß Fotografieren ist besonders schön, wenn Sie auf Ihrem Display auch schwarzweiße Ergebnisse sehen. Schwarzweißes Sehen hilft Schwarzweiß zu belichten:

Blattstruktur in Monochrom

:: Blende: ƒ/5.6 | Kredit: Peter Roskothen | Kamera: Canon EOS 5D Mark IV | Aufgenommen: 23.10.2016 | Urheberrecht: Foto: Peter Roskothen, www.peterroskothen.de | Blitz: Nein | Brennweite: 90mm | ISO: 800 | Verschlusszeit: 1/80s | Titel: Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi |
8) Herbstlicher Park verwischt – Fotokunst

Die Technik dieser Fotokunst besteht aus dem Ziehen der Kamera bei längerer Belichtungszeit, wie zum Beispiel 1/30 Sekunde. Dazu schalten Sie bei Canon in „Tv“ und bei Nikon in das „S“ Belichtungsprogramm. Stellen Sie eine längere Belichtungszeit wie zum Beispiel 1/30s ein, halten die Kamera nach unten und ziehen sie beim Auslösen nach oben. Je nach Schnelligkeit der Ziehbewegung, entstehen wunderschöne Herbstfotos, die auch als solche wirken, ohne irgendeine Struktur wirklich scharf abzubilden. Ich habe mein Foto zusätzlich nachträglich in eine quadratisches Format beschnitten. Dies ist mein Lieblingsformat noch aus analogen 6×6-Zeiten:

Herbstlicher Park verwischt - Fotokunst

:: Blende: ƒ/4.5 | Kredit: Peter Roskothen | Kamera: Canon EOS 5D Mark IV | Aufgenommen: 23.10.2016 | Urheberrecht: Foto: Peter Roskothen, www.peterroskothen.de | Blitz: Nein | Brennweite: 90mm | ISO: 125 | Verschlusszeit: 1/25s | Titel: Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi |
9) Farbkontraste und Strukturen im Herbstlaub

Im Grunde leben alle Herbstfotos von Farben und Strukturen. Wenn Sie aber besondere Herbstfotos selber machen, dann legen Sie einmal ganz besonderen Wert darauf, genau hinzuschauen und Farbkontraste in den Blättern auszumachen. Außerdem können Sie den Fokus auch auf die Blattstruktur legen. Der Herbst ist wirklich eine wunderschöne Jahreszeit zum Fotografieren:

Farbkontraste und Strukturen im Herbstlaub

:: Blende: ƒ/8 | Kredit: Peter Roskothen | Kamera: Canon EOS 5D Mark IV | Aufgenommen: 23.10.2016 | Urheberrecht: Foto: Peter Roskothen, www.peterroskothen.de | Blitz: Nein | Brennweite: 90mm | ISO: 400 | Verschlusszeit: 1/30s | Titel: Herbstfotos selber machen - 10 Tipps für wunderschöne Herbstbi |
10) Herbstfotos-Collage

Mit einer Collage aus zwei, drei oder mehr Fotos haben Sie die Möglichkeit ein Thema in vielen Facetten zu zeigen. Diese Collage kann auch mal aus zwei Farbigen und einem Schwarzweiß Foto bestehen, wie in meiner Collage.

Herbstfoto-Collage

Nach so vielen Herbstfoto Ideen haben Sie sich mit einem Motiv wirklich intensiv und kreativ auseinander gesetzt. Ich stelle die Aufgabe 10 Fotos eines Motives zu belichten oft in meinen Fotokursen. Ich bin der Meinung, diese Aufgabe schult das Sehen und die Kreativität. Dabei begleite ich meine Schüler gerne mit Tipps und Tricks wie in meinem Artikel „100 Fotos ein Motiv„. In dem Beitrag habe ich weitere Tipps für verschiedene Aufnahmen eines Motives gegeben.

Digitaler Rahmen für Fotos

Interessantes am Rande: ich wollte für die schönere Darstellung der Fotos einen digitalen Rahmen um die Fotos legen. Dabei fand ich auf Anhieb keine Software, welche meinen Anforderungen genügte. Ich kam aber darauf, wie es perfekt möglich ist. Dazu in Kürze ein Beitrag zum Thema Rahmen für digitale Fotos – Photoshop Aktion selber machen.

Weitere Fotos vom Herbst

Fotoexkursion mit Peter Roskothen

Im Rahmen meiner individuellen Fotokurse gehen auch Sie auf Ihre eigene Fotoexkursion. Haben sie Interesse Ihr Fotowissen auszufrischen, eine Kamera zu kaufen und das Fotografieren zu Ihrem Hobby zu machen?

Mein Fotokurs für Sie >>

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Herbstfotos selber machen – 10 Ideen für wunderschöne Herbstbilder

Peter Roskothen

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fotojournalist sowie Fototrainer und schreibe auf *fotowissen für andere Foto-Amateure und ambitionierte Fotografen. Die digitale Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design. Bei Google Plus finden Sie mich unter Google+

Teile diesen Artikel auf

3 Kommentare

  1. Thomas M

    Die Statistiken sagen, dass der Besucher einer Kunstausstellung im Schnitt drei Sekunden mit jedem Bild verbringt. Heutzutage kommt also jedes Mal Kunst in die Welt, wenn die drei Sekunden überschritten wurden.

    Lieber Peter. Alle deine Bilder; größer drei Sekunden.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Markus K.

    Hallo Peter,

    vielen Dank für die Tipps.
    Ich schliesse mich Thomas an….auf jeden Fall lohnt es sich die Bilder länger als 3 Sekunden wirken zu lassen.,,sehr schöne Aufnahmen!!
    Die Idee mit dem Rhamen finde ich sehr gut, wenn ich mal wieder ein wenig mehr Zeit habe, werde ich mir das mal genauer anschauen 🙂

    Grüsse
    Markus

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.