Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

GFX 100 Verspätung

Artikel ursprünglich verfasst am 15. August 2019

Viele Vorbesteller fragen sich, warum sie die Fujifilm GFX 100 noch immer nicht erhalten haben, war die Mittelformatkamera doch bereits für die Auslieferung ab Juni vorgesehen:

Warum die Fujifilm GFX 100 Verspätung hat

Fujifilm GFX 100 Mittelformat Kamera mit 102 Megapixeln

Schicke Kamera mit 100 Megapixeln

*fotowissen hat bei Fujifilm Deutschland nachgefragt, warum die GFX 100 nur spärlich ausgeliefert wird:

*fotowissen: Es gibt eine Reihe von Lesern, die die GFX 100 bestellt haben und nicht bekommen. Ich höre bei diesen Lesern heraus, dass sie gerne eine Auskunft hätten, warum es zu Verzögerungen kommt. Wären Sie bitte so nett ein wenig Transparenz in die Sache zu bringen?

Fujifilm, Markus Nierhaus, 15.08.2019:

Hallo Herr Roskothen,

die Nachfrage nach der GFX100 ist sehr hoch und hat unsere Erwartungen noch übertroffen. Daher kann es derzeit zu Lieferrückständen kommen, so dass Kunden evtl. auf eine GFX100 warten müssen. Wir versuchen diese Lieferzeiten natürlich so gering wie möglich zu halten.

In den USA munkelt man in verschiedenen Foren, dass die Nachfrage zur 100 das Dreifache der Hersteller-Erwartungen ausmacht. Kein Wunder, denn die Kamera übertrifft alle Auflösungen, die im Vollformat derzeit erreicht werden. Mit 100 Megapixeln ist sie um ein Vielfaches höher auflösend als eine Sony A7 R4, Nikon D8 150 oder eine Canon 5DsR. Der große Mittelformat Sensor macht dies möglich. Tatsächlich ist der Knüller dieser Kamera der verbaute Ibis, der den Sensor in fünf Achsen beruhigt. Eine nie dagewesene Innovation für das Mittelformat, die Fujifilm für diese Kamera umsetzte. Größere Sensoren benötigen oft kürzere Verschlusszeiten als ihre Vollformat oder APS-C Pendents.

Wenn Sie mehr zu GFX 100 lesen möchten, dann finden Sie einen ausführlichen Artikel hier >>

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.