Fujifilm Featured *Meinung

Fujifilm Interview – Vollformat in der Zange

Fujifilm Interview Vollformat in der Zange

Zitat Cyril Duchêne, dem Produktmanager der X- und GFX-Reihe von Fujifilm: “Unsere Strategie ist es, den Markt für Vollformat in die Zange zu nehmen.“. Auszüge des bahnbrechenden, ehrlichen und hochinformativen Interviews lesen Sie bei *fotowissen, inklusive meiner Meinung:

Fujifilm: Unsere Strategie ist es, den Markt für Vollformat in die Zange zu nehmen.

Das französiche Magazin phototrend hat während der Fotomesse “Salon de la Photo” den Produktmanager der X-System- und GFX-Reihe, Cyril Duchêne, interviewt. Der Journalist Jean-Nicolas Lehec stellte die Fragen und bekam überaus interessante, ehrliche Antworten von Mon. Duchêne. Ich berichte in Auszügen mit stark gekürzten Inhalten und sage ab und an meine Meinung. Das Interview musste ich mangels sprachlicher Kenntnisse automatisch übersetzen lassen, es könnte Ungenauigkeiten enthalten. Das Interview bezieht sich in weiten Teilen auf den französischen Markt, aber es sind auch Erkenntnisse für den weltweiten und deutschen Markt mit an Bord:

  • Fujifilm hat Covid ziemlich gut überstanden. Die X-T4 bescherte FF ein sehr gutes Jahr, da wir die einzige Marke waren, die einen so massiven Bestand hatte.
  • Frankreich ist selbst ein besonderer Markt. So ist Frankreich das letzte Land, das den Umstieg von Spiegelreflex- auf Hybridkameras vollzogen hat. Die Deutschen waren uns in dieser Hinsicht etwa vier Jahre voraus. Olympus Kunden wechseln meist zu Fujifilm.
  • Die Fujifilm X-H2 und X-H2S ziehen viele Leute an, weil sie eine neue Generation von Sensoren und Prozessoren sowie neue Autofokus-Algorithmen enthalten. Meiner Meinung nach ist die wirkliche Neuheit der “gestapelte” Sensor (BSI-Sensor, Anm. d. Red.) der X-H2S. Wir befinden uns auf einem Leistungsniveau, das einer Nikon Z9, einer Canon EOS R3 oder einer Sony A1 entspricht – und das zu einem Preis, der nur halb so hoch ist. Das ist es, was für Fotografen interessant ist.
    Meinung Peter Roskothen: Preis und Leistung der X-H2S sind die eigentliche Revolution der Branche. Und wieder ist es eine Revolution von Fujifilm. Allerdings hat der Tierautofokus lange auf sich warten lassen. Hier hat Fujifilm geschlafen.
  • In den zwei Covid-Jahren haben wir uns besonders auf die Erneuerung der GFX-Reihe konzentriert. Die GFX 100S und die GFX 50S II basieren auf bekannten Sensoren, in einem neuen Gehäuse.
    Meinung Peter Roskothen: Beide Kameras sind ein cleverer Schachzug, allerdings ist es ein Fehler, an dem Tilt-Sucher zu sparen. 
  • Die Gesamtstrategie von Fujifilm besteht darin, den Markt für Vollformatkameras in die Zange zu nehmen. Mit der X-H2 will Fujifilm hohe Auflösungen anbieten, die man auch bei Vollformatkameras finden wird, mit einem Gleichgewicht zwischen Kompaktheit und einer sehr hohen Sensorauflösung.
    Meinung Peter Roskothen: Schauen wir uns den Preis und die Bildqualität der X-H2 an, ist die Kamera bereits eine weitere Revolution der Branche.
  • Auf dem APS-C-Markt sind wir die Nummer 1. Mitbewerber ist Canon mit seiner EOS R7. Pentax hingegen ist heute nicht mehr existent.
    Meinung Peter Roskothen: Es ist klar, dass Fotografen mit vorhandenem Canon-Glas die R7 kaufen. In jedem Falle ist eine X-H2S der R7 in fast allen Bereichen überlegen, eine X-H2 scheint der R5 ebenbürtig (Test in Kürze). Es gibt zusammen mit dem XF 150-600 mm viele Gründe für Sport, Action und Wildlife nach Fujifilm zu schielen. Fuji ist ein ernst zu nehmender Mitbewerber geworden. Canon hat 5 Jahre lang Dornröschenschlaf gehalten und wird in absehbarer Zeit nicht den APS-C-Markt von Fujifilm übernehmen können. Allerdings bekommt auch das Vollformat einen starken Mitbewerber in Fujifilm. 
  • Bei Bildqualität und ISO-Werten hat Fujifilm vor der Canon R7 die Nase vorn. Die Speichermenge des Puffers ist nicht gleich – die X-H2S ist mit 64 GB ausgestattet und unterstützt CFexpress Typ B-Karten.
    Meinung P. R.: Dass die Bildqualität der R7 der X-H2S unterlegen ist, konnte ich nicht erkennen. Das darf bezweifelt werden. Der Puffer der R7 ist ein absolutes No-Go und ein riesiger Fehler von Canon, der nur mit einer R7 Mark II wiedergutzumachen ist. Die X-H2S ist bei Weitem die bessere Kamera, selbst dann, wenn wir den höheren Preis betrachten.
  • Fotografen mit einem Budget unter 1000 € kann FF leider nicht alle Wünsche erfüllen. Fujifilm wird vermutlich nicht in das Einstiegssegment unter 1.000 €  zurückkehren. Der Markt für Gehäuse unter 1000 € wird von Smartphones eingenommen. Heute besteht dieser Kamera-Markt nur noch aus den Kompaktkameras von Panasonic und Sony. FF bietet zum Einstieg die X-S10, X-T30 und XE4.
  • Die X100V ist weltweit sehr erfolgreich. Sie verkauft sich über alle Generationen. Das ist das Gehäuse von Cartier-Bresson! (Zentralverschluss, Hostentasche, 35 mm Brennweite kleinbildäquivalent).
    Meinung Peter Roskothen: Ich werde sie dennoch nicht kaufen, da wichtige Bedienelemente fehlen (Wippe). Eine tolle Kamera, ich bleibe bei der X100S bis die Bedienung bei der VI wieder besser wird. 
  • Sigma und Tamron bieten Objektive mit X-Mount-Anschluss an. Positiv für den X-Mount-Anschluss.
    Meinung P. R.: Es handelt sich um einen Fehler von Canon, den Bau von Objektiven durch Drittanbieter für das R-System zu verbieten. Insbesondere, weil Canon den Markt verschlafen hat und immer noch zu wenige Objektive für das R-System anbietet. Fujifilm ist klüger und ermöglicht den Kunden damit die Wahl günstigerer Objektive von Tamron und Sigma. 
  • Der Markt wird leider im Volumen schrumpfen. Das wird durch einen höheren Kaufpreis ausgeglichen. Dadurch wird die Fotografie etwas exklusiver werden, als sie es heute ist.
    Meinung P. R.: Das ist bereits Realität. Wer wenig Geld hat, wird Schwierigkeiten haben, sich eine Ausrüstung zu kaufen. Das war aber bereits in der Vergangenheit so. Das wird der Fotografie keinen Abbruch tun, im Gegenteil. Es wird zu einem ausgeprägten Gebrauchtmarkt führen.
  • Künstliche Intelligenz und Mechanismen, die auf Deep Learning basieren, kommen bei Fotokameras erst allmählich an. Aber meiner Meinung nach haben wir noch 10-15 schöne Jahre vor uns. Wird es uns alle noch geben? Olympus, Hasselblad, Minolta …
  • Es gibt die L-Mount-Allianz, zwischen Sigma, Leica und Panasonic. Könnte man sich nicht dasselbe zwischen Canon, Nikon, Fujifilm und Sony vorstellen, mit einem gemeinsamen Teil der Forschung und Entwicklung (wenn man bedenkt, dass Fujifilm, Nikon und Sony die gleichen Sensoren haben), um schneller voranzukommen?
    Meinung P. R.: Ein toller Vorschlag, um gegen so mächtige Mitbewerber wie Apple anzukommen.
  • Mit dem Smartphone aufgenommene Fotos sind dazu gedacht, auf dem Bildschirm eines Smartphones betrachtet zu werden. Um einen Druck zu machen, braucht man viel mehr als ein Smartphone. Über unserem Stand sind großformatige Drucke von 1,6 x 1,2 Metern. Wenn man genauer hinschaut, kann man jedes Detail des Gewebes auf dem fotografierten Stoff erkennen. Auch wenn man 100 Megapixel auf einem Smartphone hat, kann man die Details nicht erkennen.
  • Für den Durchschnittsbürger ist Video eine Spielerei. Wenn man Videos macht, braucht man nicht nur die Kamera, sondern auch den Speicherplatz, den Computer, den Bildschirm und die dazugehörige Software, vor allem bei den heutigen Definitionen. Fujifilm liefert Video mit der X-H2 und der X-H2S, die eine echte Bereicherung für den Markt sind, vor allem zu diesem Preis.
  • Wenn eine Marke erklärt, dass der Markt von den Profis angetrieben wird, kannst du “Bullshit!” rufen (lacht). Das Volumen sinkt, der Wert aber steigt. Kunden springen auf den Markt der GFX Mittelformat auf. Bei der GFX 50S II sind rund 80 Prozent der Käufer Amateure. Bei der GFX 100S sind es etwa 60 % Profis. Durch unsere GFX-Reihe wird uns klar, wie sehr die Prosumer heute den Fotomarkt bestimmen. Sie haben eine unglaubliche Kaufkraft. Letztendlich stellen wir fest, dass für einen Teil unserer Kunden der Preis nicht so wichtig ist.
    Meinung P. R.: Alle Kameramarken haben den Markt unter 1.000 € fast vollständig aufgegeben an die Smartphones. Es ist clever, die Systemkameras mit besseren Systemmerkmalen auszustatten und teurer zu verkaufen, um sich zu unterscheiden. Der neue Einstieg in die bessere Kameratechnik ist nicht mehr die Kompaktkamera, sondern das Smartphone. Wer mit dem Smartphone Spaß hat an der Fotografie, wird früher oder später eine Systemkamera kaufen. 
  • Fuji wird die Mittelformatoptik weiter ausbauen. Zwei Ankündigungen von Tilt-Shift-Optiken.
  • Neue Kameras mit BSI-Sensor oder 40 Megapixel. Entwicklung von Optiken. Die Firmware der Kameras weiterentwickeln. Sony wird beobachtet, um zu sehen, wie die Zukunft der GFX-Reihe aussehen wird.
  • Der Preisanstieg der Vollformat-Kameras macht das GFX-Mittelformat attraktiv.
  • Wenn Sie reaktionsschnell und leicht sein wollen, haben Sie die X-Serie. Wenn Sie in der Qualität steigen wollen, haben Sie den GFX.
  • Ich träume davon, eine modulare GFX mit einem Bauchvisier herauszubringen, die man nur mit dem Mittelteil bedienen kann.
    Meinung P. R.: Davon träume ich schon lange. Ich bin sehr gespannt.

Interview von phototrend >>

Fujifilm Interview - Vollformat in der Zange - *fotowissen

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Fujifilm – Vollformat in der Zange

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Beiträge letzte 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>